+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 121 bis 138 von 138
  1. Stranger
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    20

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Juchhuu, es hat geklappt.Danke Dir!!

  2. Inaktiver User

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Super!
    Jetzt muss Answer dich nur noch freischalten.

  3. Inaktiver User

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    haha, nein, nicht wirklich, ich habs auch überspitzt formuliert.
    ich versuche nur herauszufinden, was mich an meiner therapeutin so stört,und wie wichtig es ist, ob man sich irgendwie "mag" oder nicht. ein bekannter von mirmag seine therapeutin total und wollte ihr sogar mal geschenke mitbringen (die sie natüelich nicht angenommen hat), aber auf so eine idee würde ich nicht mal kommen.

    ach ja, und ich hab schonmal thematisiert, dass ich manchmal nicht genau weiß, was sie von mir will. dann wird die stimmung auch gleich ganz unangenehm und angespannt und sie meint, ob ich nicht merke, wie ich gerade rüberkomme. genau an der stelle kommen wir aber nie weiter, weil sie mir ganz oft mein verhalten nacherzählt, womkit ich leider nichts anfangen kann.
    ich reagiere irgendwie, zb rede ich schnell, weil mich was belastet, und sie sagt sachen wie "merken sie, wie schnell sie reden? sie sind ja ganz schön angespannt" dann werd ich irgendwie genervt, was sie mir dann auch nochmal verbildlicht: "ich merke, sie werden jetzt gerade ein bißchen genervt"
    und dafür gehe ich da jede woche hin?! das geht jetzt schon ne ganze weile so.

    ich glaube, ich kann die einfach nicht leiden. und besonders empathisch finde ich sie nicht, eher auch kalt irgendwie.
    Ich habe gestern einen Artikel über das Scheitern von Therapien gelesen. Da hiess es, dass das Zusammenspiel von TherapeutIn und PatientIn eigentlich das Wichtigste ist. Also dass man die Therapeutin zumindest nicht unsympathisch finden darf, damit die Therapie überhaupt gelingen kann. Und wenn du sie nicht leiden kannst, brings ja sowieso nichts. Gibts da inzwischen schon etwas neues?

    Was du schreibst klingt auch extrem nervig. "Sie sind ja ganz schön genervt" und so sachen erscheinen mir nicht gerade förderlich für eine Therapie...

  4. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Jetzt muss Answer dich nur noch freischalten.
    Soeben geschehen
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  5. Inaktiver User

    AW: verhältnis zum therapeuten


  6. Stranger
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    20

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Super!!!

  7. Inaktiver User

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Hallo zusammen!

    Dürfte ich auch noch in die Gruppe? Habe gerade erst eine Verhaltenstherapie begonnen.

    Auf "Beitreten" hab ich schon vor ein paar Tagen gedrückt, wurde aber bisher nicht zugelassen...

  8. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Hallo! Sorry, hab dich ganz übersehen. Schalte dich gleich frei
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  9. Junior Member Avatar von franzithestar
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    636

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Hallo,

    ich habe eine Anfrage an eure Gruppe gestellt. Würde da gern mitschreiben, da es mir hier zu öffentlich ist. Ich bin seit 4 Monaten in Therapie.

  10. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Hallo, ich hab dich gerade freigeschalten
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  11. Inaktiver User

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Haha, Leute, ich bin gestern in der Therapie fast zusammengeklappt Es war irgendwie so heiss im Zimmer und ich hab manchmal etwas Kreisaufprobleme. Auf einmal konnte ich mich gar nicht mehr konzentrieren und musste der Thera sagen, ich hätte gerade einen halben Kreislaufkollaps. Sie war so lieb! Also nicht so überschwänglich, mütterlich lieb, das kann ich nicht ausstehen, sondern einfach ernsthaft lieb - wenn das Sinn ergibt. Ich wollte nach einer kurzen Pause und etwas Wasser & Schokolade gleich weitermachen aber sie hat gesagt "Nehmen Sie sich jetzt einfach was Sie brauchen." Das hat irgendwie gutgetan, das zu hören. Dass es ok ist, wenn ich mal nicht 100% funktioniere wie eine Maschine...

  12. Member Avatar von Sophya
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.378

    AW: verhältnis zum therapeuten

    sonam das ist schön! sowas tut gut- besonders, wenn man es sonst nicht so wirklich kennt/erfahren hat. wo hast du den artikel über das scheitern von therapien denn gelesen?gibts den zufällig online?

    answer ich hab mal ne ganz formale/organisatorische frage du sagst, du hast 10 jahre therapie gemacht und das auch bei einer therapeutin- wie hat das mit der krankenkasse und dem ganzen kram funktioniert? ich bin seit 5 jahren in therapie...auch bei der gleichen therapeutin und hab letztes mal total panik bekommen, als es um verlängerung ging, weil ich innerhalb der versicherung gewechselt habe und sachen plötzlich anders waren usw. und dann war das etwas kompliziert alles und jetzt hab ich immer mal wieder schiss, dass es probleme geben könnte. (ich sprech das auch an in der therapie und krieg mich wieder ein, aber so grundsätzlich eben )

    10 jahre sind echt lange. weiß nicht, ob das jetzt blöd klingt, aber ich find das schön! also nicht, dass du 10 jahre in therapie bist ansich- aber, dass sich da ein so gutes verhältnis entwickelt hat, das auch bestand hat und dir hilft. und ja, ich finde, sowas braucht auch seine zeit...bei manchen patienten/krankheiten braucht es das.
    das verhältnis zu meiner therapeutin ist wirklich sehr gut. hat sich entwickelt und geändert mit der zeit, aber es war von anfang an echt gut! ich bin soo dankbar, dass ich direkt bei ihr gelandet bin. ich hätte nicht mehr glück haben können!

    some people just need a high five. in the face. with a chair.

  13. Inaktiver User

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Sophya: hier ist der Link PatientInnen-Leitfaden zum Scheitern einer Psychotherapie .:. Psychotherapie & Coaching bei R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor)

    Ach so, du meintest die Studie, oder? Das oben ist ein witzig gemeinter Leitfaden zum Scheitern einer Therapie. Finde ich aber auch ganz interessant. Den Link zur Studie muss ich erst in den Weiten des WWW suchen gehen.

  14. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Hallo Sophya,

    die Krankenkasse hat mir nur die ersten 4 oder 5 Jahre die Therapie gezahlt (bzw. ein Drittel musste ich sowieso immer selbst zahlen). Danach hab ich es selbst gezahlt, und ich bin sehr froh dass meine Therapeutin in der ganzen Zeit nie den Tarif erhöht hat. Aber viel Geld ist es natürlich trotzdem...

    Könntest du es dir leisten die Stunden selbst zu zahlen?

    Das klingt gar nicht blöd - ich freue mich auch sehr über dieses lange Verhältnis zu ihr, das war genau das was ich gebraucht habe, eine verlässliche Begleitung durch die ganzen Jahre. Schön dass du auch so ein gutes Verhältnis zu deiner Therapeutin hast!
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  15. Member Avatar von Sophya
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.378

    AW: verhältnis zum therapeuten

    hmm, ich studiere noch und eine sitzung kostet 95 Euro.
    Das könnte ich mir niemals leisten und meine eltern würden das wohl auch
    nicht so aus eigener tasche bezahlen(können). ich hab 2 termine pro woche, aber
    auch bei einem wär das ja sehr teuer. warst du denn auch regelmäßig mind 1x pro woche da? also
    klar- jetzt zum ende hin nicht mehr, aber davor?

    some people just need a high five. in the face. with a chair.

  16. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Ich war die ersten drei Jahre ca. zweimal die Woche, danach bis vor 1,5 Jahren einmal. 95 Euro ist soweit ich weiß mittlerweile Durchschnitt, ich hab immer 65 gezahlt.

    Hast du mit deiner Therapeutin schon mal über dieses Problem gesprochen?
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  17. Member Avatar von Sophya
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.378

    AW: verhältnis zum therapeuten

    ja, ist ca. durchschnitt, ich weiß. ja, wir haben immer mal wieder drüber gesprochen-also
    jetzt nicht übers privat zahlen, sondern allg. darüber, wie lange die therapie gehen soll/kann und
    bei jedem verlängerungsantrag hab ich es wieder zur sprache gebracht und sie hat mich nur immer
    wieder beruhigt. muss allerdings auch sagen, dass sie sich um dieses ganze antrags-thema gern drückt! also bei allen ihren patienten. sie hasst anträge stellen :P
    die nächsten 2 wochen hab ich keine thera, weil osterferien sind. ich werd es danach aber (mal wieder) ansprechen, denn ich glaube, die bewilligten stunden müssten bald auch um sein.

    answer, was hat deine thera dir denn gesagt bzgl sinnhaftigkeit einer weiteren therapie auf private rechnung?
    also ich meine, es war ja offensichtlich sinnvoll und sie war auch dafür- was ich meine ist: was hat sie dir so für gründe/ zustimmung gegeben für eine fortsetzung auf private rechnung? denn die diskrepanz zwischen den stunden, die die kasse bewilligt hat und denen, die du letztendlich hattest, ist ja schon recht groß.

    ich hab den ganzen thread gelesen, aber es evtl vergessen: was für eine therapieform hast/hattest du? analyse oder tiefenpsychologisch fundiert?

    some people just need a high five. in the face. with a chair.

  18. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: verhältnis zum therapeuten

    Hm, es wurde im Laufe der Zeit einfach ersichtlich dass die Therapie länger dauern wird als durchschnittlich. Wir haben da gar nicht groß darüber gesprochen - für mich war einfach klar dass ich weitermache und ich hab ihr nur gesagt dass ich mir die private Finanzierung leisten kann und wir deshalb so weitermachen können wie bisher. (Als ich mal zusammengerechnet habe was ich in den Jahren an Therapiekosten gezahlt habe musste ich erstmal schon schlucken, obwohl ich ja weiß dass es gut investiertes Geld war )

    Es ist eine analytische Gesprächstherapie
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •