+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 63
  1. Regular Client Avatar von BaDa
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    3.597

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Beim 3. Psychiater und mehr als 20 Medikamente später hab ich das richtige gefunden. Auch der Arzt hat die richtige Diagnose gestellt.
    Mit den ganzen Nebenwirkungen war das Arbeiten oft recht anstrengend.
    Die vielen Medikamente bekam ich in einem Zeitraum von ca. 5 Jahren. War mühsam.
    NORMAL IST NUR EIN ANDERES WORT FÜR LANGWEILIG

  2. Addict
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.210

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Erst einmal an Rhabarber: Oh je, das klingt super fies!

    Hat noch jemand Erfahrungen gemacht mit Citalopram? Ich soll jetzt mit 20 mg Dosis pro Tag beginnen, aber ich habe panische Angst vor den ganzen Nebenwirkungen.
    Ich hatte vor Jahren Paroxetin und ich habe es nach 20 Tabletten abgesetzt, weil ich es absolut nicht vertragen habe.

  3. Addict Avatar von luci19
    Registriert seit
    11.05.2002
    Beiträge
    2.630

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ich hatte Citalopram deutlich besser vertragen als Paroxetin! (Und was du sicher schon weißt, in der Packungsbeilage sind ja in der Regel deutlich mehr Nebenwirkungen aufgelistet als man - wenn überhaupt - bekommt )

  4. Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.672

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ich nehme Citalopram seit 2 Jahren und meine Nebenwirkungen halten sich in Grenzen (stärkeres Träumen, Blähungen) - sie sind die Wirkung zumindest wert. Im Allgemeinen gilt es eh als sehr nebenwirkungsarm.
    Allerdings finde ich 20mg als Einstiegsdosis schon recht hoch. Kannst du nicht mit weniger anfangen und dann steigern?
    Bym me up, Scotty.

    "Wir folgten einem Stern."
    - "Sternhagelvoll seid ihr, verpisst euch!"

  5. Addict
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.210

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Danke euch beiden.
    Ja, muss dann mal mit dem Arzt Rücksprache halten. Finde es auch komisch, direkt mit 20 mg anzufangen. Aber er hat mir direkt Citalopram 20 verschrieben, es gibt ja auch die mit nur 10 mg.
    Wollte eigentlich morgen beginnen, aber mein Hausarzt ist ja am Wochenende gar nicht erreichbar.

    @ Luci19: Was hattest du denn mit Paroxetin für Nebenwirkungen, wenn du es nicht öffentlich schreiben willst, gerne PN.

  6. Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.672

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Rücksprache halten ist sicher nochmal gut.
    Du kannst die 20mg einmal durchbrechen (hat meistens eine Rille in der Mitte), dann musst du dir nicht extra welche verschreiben lassen, solltest du doch niedriger dosiert einsteigen.
    Bym me up, Scotty.

    "Wir folgten einem Stern."
    - "Sternhagelvoll seid ihr, verpisst euch!"

  7. Addict
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.210

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ja, genau meine haben Rillen. Einmal schauen, was der Arzt sagt. Aber auf dem Rezept stand explizit 1 x täglich morgens eine ganze Tablette.

  8. Enthusiast Avatar von Lumos
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    978

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ich hatte ein paar monate Paroxetin (das erste), aber war damit nicht wirklich zufrieden. Erstens hatte ich nicht das Gefühl, dass es wirklikch was an meiner Stimmung verändert; die Antriebssteigerung hatte ich nur die ersten paar Wochen, dann war die auch wieder total futsch, und an Nebenwirkungen kam ordentlich was rüber: nicht mehr durchschlafen können, das waren dann vielleicht 4 std. die Nacht und dann wars aus; sobald ich einen Kaffee getrunken hatte, bekam ich Pupillen wie ein Junkie, und orgasmustechnisch war alles am Nullpunkt.

    Jetzt hab ich seit ein paar Wochen Venlafaxin und bisher find ich es ganz in Ordnung. Nebenwirkungen sind auf jeden Fall besser. Ich schwitze halt nachts ziemlich, aber kann damit leben. Seit ein paar Tagen bin ich von 75 mg auf 150 mg gegangen. Bisher hab ich das auch recht gut vertragen. Hatte 1-2 Tage Kopfschmerzen. Stimmungtechnisch weiß ich noch nicht so ganz....aber dafür wohl noch zu kurz....

  9. Addict
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.210

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ja, das mit der nur kurzen Antriebssteigerung hatte ich auch. Ich habe zwar nur eine Packung von Paroxetin eingenommen, aber ich hatte danach schon zu nichts mehr Lust. Ist aber auch schon Jahre her, bestimmt 6 Jahre.

  10. Addict Avatar von luci19
    Registriert seit
    11.05.2002
    Beiträge
    2.630

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Also bei mir ist es auch schon viele Jahre her, dass ich Paroxetin genommen habe. Das waren auch nur max. 3 Wochen lang, dann hab ich es nicht mehr ausgehalten, weil sich die Nebenwirkungen gar nicht gebessert haben. Das war total der Schlafentzug und ich hatte ein inneres Zittern (weiß nicht wie ich es sonst beschreiben kann). Ich war total unruhig und mir fiel es schwer, Nahrung runter zu bekommen. Das sind jetzt die Nebenwirkungen, die ich noch in Erinnerung habe.
    Vom Citalopram hatte ich vielleicht auch Nebenwirkungen, kann mich aber gar nicht mehr erinnern, also war es wohl nicht schlimm

  11. Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.672

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Hat von euch schon jemand Erfahrung mit Seroquel gemacht?
    Bym me up, Scotty.

    "Wir folgten einem Stern."
    - "Sternhagelvoll seid ihr, verpisst euch!"

  12. Member Avatar von -kasmodiah
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    1.687

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    ich habe seroquel mal eine zeitlang zusätzlich zu anderen psychopharmaka genommen und die wirkung war wie gewünscht. vertragen habe ich es, soweit ich mich erinnere, auch relativ gut. hatte eine niedrige dosis.
    wurde es dir verschrieben?
    "the ocean is the river's goal,
    a need to leave the water knows
    we're closer now than light years to go"

  13. Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.672

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ja, als Augmentation zu Citalopram. Ich fange am Wochenende mit der Einnahme an, da ich Angst habe, am Folgetag komplett abgeschossen zu sein.
    Bym me up, Scotty.

    "Wir folgten einem Stern."
    - "Sternhagelvoll seid ihr, verpisst euch!"

  14. Addict
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.210

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ich habe heute mit der Einnahme von Citalopram angefangen und nach genau 5 Min später traten Müdigkeit und eine Art von Benommenheit (bisschen Schummrig wie als wenn leicht besoffen) ein. Mal schauen, wie es weitergeht.

    @ Lilaschaf: Wieviel mg nimmst du täglich ein?

  15. Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.672

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Vom Citalopram? Derzeit 30mg. Bis vor ein paar Monaten waren es 40mg.
    Bym me up, Scotty.

    "Wir folgten einem Stern."
    - "Sternhagelvoll seid ihr, verpisst euch!"

  16. Junior Member Avatar von Jette
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    585

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ich habe insgesamt 11 ADs ausprobiert. Letzlich "geholfen" hat dann Venlafaxin in der Maximaldosis.

    Ich hatte mehr als einmal keinen Bock mehr auf den ganzen Zirkus und kam mir vor wie die Laborratte für Psychiater, aber wenn am Ende nur Lithium oder EKT bleiben versucht man es wohl doch wieder.

  17. Addict
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.210

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    11 AD? Krass

  18. Junior Member Avatar von Jette
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    585

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Zitat Zitat von Die_Rieke1983 Beitrag anzeigen
    11 AD? Krass
    Ja leider.
    Der Psychiater meinte allerdings das ich da eher zu einer Minderheit gehöre die kaum/nicht auf AD anspricht. In der Regel ist wohl nach ca 4 Versuchen was passendes gefunden, wenn es (wie bei mir) "nur" um Depressionen geht.

  19. V.I.P. Avatar von Zoor
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.312

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    .
    Geändert von Zoor (04.09.2016 um 17:09 Uhr)
    Mein Name ist Mensch

    Ein Arbeitnehmer verliert mit dem Tod nicht seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. (EuGH 2014)

  20. Inaktiver User

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Schwer zu sagen. Zuerst habe ich es wohl mit Johanniskraut versucht eine Zeitlang. Hatte von meiner Hausärztin/Neurologin und Psychiaterin danach Medis gegen Angst und Depressionen/Schlafstörungen verschrieben bekommen so mindestens 3-4, die entweder keine Wirkung zeigten oder nach der ersten Einnahme gleich schreckliche Nebenwirkungen hervorriefen. Also schnell wieder abgesetzt. Die einzigen beiden, die mir sehr viel geholfen haben und meine Lebensqualität zu ca. 75% verbessert haben, waren zuerst Novoprotect und später, als sich mein Körper scheinbar umgestellt hatte und auf das andere auch sofort mit Nebenwirkungen reagierte Fluoxetin. Das hatte ich mir aus dem Internet selbst rausgesucht und sprach meine Ärztin gezielt darauf an und siehe da, es wirkte sofort!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •