+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 63
  1. Addict Avatar von _Supernova
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    2.876

    Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Wie viele verschiedene ADs habt ihr gebraucht, bis ihr das richtige gefunden habt? ich bin nun beim 4. und irgendwie nervt mich dieses rumprobieren und ich denk so langsam, vielleicht gibts kein perfekts für mich. Wie war das bei euch?
    Geändert von _Supernova (21.02.2012 um 23:19 Uhr)

  2. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.624

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Zitat Zitat von _Supernova Beitrag anzeigen
    Wie viele verschiedene ADs habt ihr gebraucht, bis ihr das richtige gefunden habt? ich bin nun beim 4. und irgendwie nervt mich dieses rumprobiere und ich denk so langsam, vielleicht gibts kein perfekts für mich. Wie war das bei euch?
    Das vierte. Man braucht leider Geduld beim AD-Ausprobieren.

  3. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Bei mir war es das zweite, aber ich kenne auch Fälle bei denen es viel mehr Versuche gebraucht hat.
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  4. Addict Avatar von kaffeetante
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    2.950

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ich habe nach dem dritten Antidepressivum die Suche abgebrochen und bin mit der Entscheidung, keine Meidkamente mehr zu nehmen mehr als zufrieden und glücklich.
    Das Leben ist ein Recht, keine Pflicht.

  5. Inaktiver User

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    .
    Geändert von Inaktiver User (30.03.2012 um 21:52 Uhr)

  6. Addict Avatar von _Supernova
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    2.876

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das 5. war das, was mir am meisten Stabilität gibt; ausprobiert habe ich mittlerweile 11.
    oh gott wieso hast du denn nach dem 5. dann noch weiter probiert, wenn ich fragen darf? Oder war das auch nicht optimal, nur im vergleich mit den anderen das beste?

  7. Inaktiver User

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    .
    Geändert von Inaktiver User (30.03.2012 um 21:53 Uhr)

  8. Addict Avatar von _Supernova
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    2.876

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    puh, über wie viele Jahre zog sich das bei dir?

  9. Inaktiver User

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    .
    Geändert von Inaktiver User (30.03.2012 um 21:53 Uhr)

  10. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.166

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    hm, ich weiss nicht, ob es wirklich DAS richtige ist, aber das zweite AD wirkt bei mir, ohne (bislang) zu viele nebenwirkungen zu haben.

    einige von euch haben ja wirklich viele ADs ausprobiert...war das, weil ich sie nicht vertragen habt oder weil sich keine oder zu wenig positive wirkungen gezeigt haben.
    wenn es an der fehlenden wirkung lag, habt ihr dann jeweils voll hochdosiert bis zur zugelassen grenze, bevor ihr es wieder abgesetzt habt?

  11. Addict Avatar von _Supernova
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    2.876

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Rhabarber, welches nimmst du denn jetzt nochmal? Ich habe das bei dir ja immer am Rande mitverfolgt.

    Ich antworte mal auf deine Frage, obwohl ich mit meinen 4 ja noch nich mal superviele habe, wie es scheint. Ich hatte das erste vom hausarzt und ne Zeit lang hat es mir auch gut geholfen, aber dann hatte ich das Gefühl, es wirkt nicht mehr oder nicht genug. Der Arzt erschien mir auch nciht so kompetent und ich habe es dann eigenhändig abgesetzt, bis zur Maximaldosis ausgereizt hatte ich es nicht.
    Das zweite vom psychiater habe ich sehr gut vertragen (zum Ende habe ich damit aber superviel geschlafen, auch wenn mir der zusammenhang nicht bewusst war), aber auch hier war ich mit der Wirkung nicht zufrieden.
    Das dritte habe ich nach drei Wochen abgesetzt, weil ich ständig Kreislaufprobleme hatte, mir übel war, ich das gefühl hatte, mein körper könne die Temperatur nicht mehr so regulieren und nachdem es auch keine Wirkung gab, habe ich es ausgeschlichen, nchdem ich mich dann einen nachmittag damit auhc übergebe habe.
    Nun nehme ich seit gestern das 4. und hoffe, dass ich diesmal keine nebenwirkungen habe und mich damit gut fühle.

    Das problem ist auch, dass ich nun schon über eine recht lange Zeit (1,5-2 jahre?) recht kontinuierlich ADs nehme und ich nicht mal weiß, wie genau es jetzt ohne wäre und ich sowieso so ein Maß fürs Normale verloren habe. Ich weiß auch nciht, wie viel man von den medikamenten verlangen darf, ich hatte mit dem zweiten zwischendurch zeiten, wo es mir wirklich gut ging, also nicht übermäßig gut, wo ich einfach zufrieden war, das wünsche ich mir. Aber vielleicht ist das nich erreichbar, weil ich einfach auch so probleme mit mir und meinem Leben habe. Es ist so schwer, weil man "gesund" eben nicht so einfach merkt wie "keine schmerzen mehr" oder man es auf Ultraschall- oder Röntgenbildern sehen kann.

  12. Junior Member Avatar von Answer
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    546

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Ich hab das erste nicht vertragen, es hat mich völlig gefühllos gemacht und ich hatte außerdem einen komischen "Verfolgungswahn" - andauernd das Gefühl, dass jemand dicht hinter mir steht und es war auch schon auffällig weil ich mich dauernd umgedreht habe um nachzusehen ob es vielleicht doch mal keine Einbildung ist
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  13. Inaktiver User

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    .
    Geändert von Inaktiver User (30.03.2012 um 21:53 Uhr)

  14. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.166

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    supernova, venlafaxin nehme ich.
    vorher habe ich citalopram versucht, das war ein einziger horror :/

    danke schon mal fuer eure antworten!

  15. Stranger
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    18

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Wie schnell habt ihr eine Besserung bemerkt? Und über welchen Zeitraum habt ihr das "passende" AD´s genommen bzw. nehmt es schon?

  16. Junior Member
    Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    606

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Zitat Zitat von MadamePoulain Beitrag anzeigen
    Wie schnell habt ihr eine Besserung bemerkt? Und über welchen Zeitraum habt ihr das "passende" AD´s genommen bzw. nehmt es schon?
    Ich nehm (u.a.) Cipralex seit nunmehr 6, fast 7 Jahren (in der Psychiatrie bekommen). Eine Verbesserung habe ich sehr schnell gespürt, die angstlösende Wirkung trat schon nach wenigen Tagen ein und nach ca. 3 Wochen die antidepressive. Nach ca. 1,5 Jahren ließ die Wirkung nach, sodass ich seitdem mit anderen ADs ergänze (einem kompletten Wechsel wurde bislang wegen der akuten psychischen Instabilität vor Cipralex aus dem Weg gegangen). Seit bald 4 Jahren kombiniere ich Cipralex mit Trazodon (ebenfalls ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer).
    Geändert von ambi (19.11.2013 um 10:53 Uhr)

  17. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.166

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Zitat Zitat von MadamePoulain Beitrag anzeigen
    Wie schnell habt ihr eine Besserung bemerkt? Und über welchen Zeitraum habt ihr das "passende" AD´s genommen bzw. nehmt es schon?
    Eine verbesserung habe ich fast sofort bemerkt. Wegen der negativen erfahrungen mit dem ersten AD war ich überhaupt nicht darauf eingestellt, das neue AD auch nur zu vertragen. Ich merkte dann ziemlich schnell (nach einer woche), dass es mir gut bekommt und ich es hochdosieren konnte. Nach einer weiteren anpassung der dosis nach oben, wurde auch mein befinden noch mal deutlich besser. Ich habe alleine durch die einnahme ziemlich viel verarbeitet, nach der angst kam zunächst zwanghaftigkeit und später depressive verstimmtheit.
    seit fast 2 jahren nehme ich es.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  18. Senior Member Avatar von nue_kambi
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    5.266

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Rhabarber, welche Nebenwirkungen hattest du vom Citalopram?

    Ich nehm noch mein erstes, hab aber die Dosis erhöht mittlerweile, so passt es grad sehr gut.
    es ist nicht deine schuld, dass die welt ist, wie sie ist. es wär' nur deine schuld, wenn sie so bleibt.

  19. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.166

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Nue, ich habe versucht es zu vergessen aber ich hatte so ziemlich alles, was an nebenwirkungen auftreten kann. Ich bin nie über eine dosis von 10 mg herausgekommen und habe es zwei wochenlang versucht. Am anfang dachte ich noch, es müsse vielleicht so sein und würde bald besser werden. Wurde es nur leider nicht.
    Voran ich mich erinnere: Kurz nach der einnahme kribbelnder mund und trockene, juckende augen. Dann grosse müdigkeit, so dass ich mich nich wach halten konnte. Wenn ich dann nichg geschlafen habe, bin ich umgekippt. Den ganzen tag war ich der panik nahe bzw hatte stundenlange panikattacken. Ansonsten übelkeit, erbrechen, angstzustände, benommenheit und was weiss ich nicht alles.
    ich habe es einfach überhaupt gar nicht vertragen, fühlte mich wie vergiftet.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  20. Senior Member Avatar von nue_kambi
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    5.266

    AW: Wie viele ADs bis zum Richtigen?

    Auweia, das klingt ja übel umso besser, dass dein jetziges gut für dich passt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •