Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. Stranger

    User Info Menu

    Mit trauernden Menschen umgehen

    Ich weiß, dass es kein Patentrezept gibt.
    Aber vielleicht könnt ihr ja mal erzählen, was euch geholfen hat/hilft?
    Ablenkung? Drüber reden? Einfach nur wissen, dass jemand da wäre?

    Ich habe sehr Angst, mich falsch zu verhalten und dadurch diejenigen zu enttäuschen, die es jetzt am schwersten haben.
    (und dazu kommt, dass ich selbst auch trauere, aber gleichzeitig eine Stütze für diejenigen sein möchte, die es viel härter getroffen hat)

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    da sein, das gefühl, bekommen, dass da jemand ist. reden ist so ne sache, es kommt darauf an, wie sich dich das belastet und ob du darüber reden kannst, aber wenn du es kannst bzw. anbieten kannst, ist es auch super. ablenkung wenn es gewünscht ist, ja, aber auf keinen fall so sprüche wie "es wird schon wieder".

  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Seh ich genauso. Wenn ich trauere will ich einfach nur in Ruhe gelassen werden und Zeit haben mir Fotos von dem Gestorbenen anzuschauen (auch wenn es dann schlimmer wird ich brauch das...) oder Musik zu hören. Mir hilft es dann wenn ich weiß, dass ein Freund für mich da ist wenn ich doch noch reden möchte oder wenn ich abgelenkt werden möchte (als Freund würd ich das kurz andeuten, dass man dann da ist), aber bis zu dem Zeitpunkt braucht es normalerweise Zeit.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    wenn du in der nähe bist: vielleicht hilfe bei sachen anbieten, irgendwie unterstützen.

  5. Inaktiver User

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Ich finde, das kommt sehr sehr sehr auf die Person an. Meine beste Freundin hat mich einfach in den Arm genommen, das war genau das richtige. Bei anderen Leute hat es mir gut getan, wenn sie sagen, dass es ihnen leid tut. So viel tun kann man ja nicht, aber nur schon zu sehen dass die Leute an einen denken, tut gut.

  6. Inaktiver User

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Mir hilft am meisten, wenn man mich einfach in den Arm nimmt und ich weinen kann.

    Mich stört es, wenn Leute viele Worte machen "es war doch besser für ihn", "irgendwann muss jeder gehen", da werd ich innerlich wirklich wütend.

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    wie gehts dir, asti?

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mir hilft am meisten, wenn man mich einfach in den Arm nimmt und ich weinen kann.

    Mich stört es, wenn Leute viele Worte machen "es war doch besser für ihn", "irgendwann muss jeder gehen", da werd ich innerlich wirklich wütend.
    .

    Und zusätzlich finde ich eigentlich, dass mir am meissten hilft, wenn man drüber redet und das Thema nicht totschweigt. Einfach nur das Gefühl, der andere denkt auch noch dran und fühlt mit einem...

  9. Inaktiver User

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    *
    Geändert von Inaktiver User (25.04.2020 um 22:48 Uhr)

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    ja, da geb ich wärmflasche auch recht. in der situation mag man andere nicht um hilfe bitten und ist generell sher mit sich beschäftigt. konkret hilfe anbieten, was machen und nicht "nur" sagen, melde dich doch. das hab ich nämlich fast gar nicht gemacht.

  11. Stranger

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Ich stimme zu, dass man das nicht verallgemeinern kann. Jeder lebt seine Trauer anders aus, der eine schließt sich in sein Zimmer ein, der andere muss in den Arm genommen werden. Also mir ist es immer am liebsten, wenn jemand einfach neben mir sitzt und da ist. Er/sie braucht nicht reden, nichts machen, nur da sein falls ich reden will oder eine Umarmung brauche. Aber ich glaube das merkt man meistens in der Situation, wenn man gerade bei der Person ist. Man sieht ja ob diese Person Nähe oder jemanden zum Reden braucht, oder lieber alleine sein will. Nur wenn man nicht vor Ort ist, und die Person nicht zugeben kann, dass sie Unterstützung braucht, dann wird es problematisch..

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Mir hilft am meisten, wenn man mich einfach in den Arm nimmt und ich weinen kann.

    Mich stört es, wenn Leute viele Worte machen "es war doch besser für ihn", "irgendwann muss jeder gehen", da werd ich innerlich wirklich wütend.
    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen
    Und zusätzlich finde ich eigentlich, dass mir am meissten hilft, wenn man drüber redet und das Thema nicht totschweigt. Einfach nur das Gefühl, der andere denkt auch noch dran und fühlt mit einem...
    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Mir haben die Personen gut getan, die das Thema nicht komplett ausklammert haben, es aber auch nicht immer in den Vordergrund gerückt haben. Konkrete Hilfangebote (z.B. Bücher in die Bücherei bringen, Vorlesungsaufzeichungen organisieren, Zugtickets buchen) und allgemeine Entlastung im Alltag waren gut. Mit "Melde Dich, wenn ich etwas für Dich tun kann", konnte ich leider nicht so viel anfangen, auch wenn es nett und ehrlich gemeint war
    Ja, ja, ja!

  13. Inaktiver User

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Oh ja, dieses "meld dich jederzeit"... davon hab ich bisher kein einziges Mal Gebrauch gemacht.

  14. Stranger

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Vielen Dank für eure Antworten! Mir fällt es inzwischen auch leichter darüber zu reden, ohne sofort loszuheulen, damit habe ich zumindest das Gefühl, dass ich vielleicht als eine Stütze wahrgenommen werden kann.

    Das mit dem "Meld dich jederzeit" passiert eh nicht, weil es sich um meinen Freund handelt und wir auch zusammen wohnen.
    Wir reden viel darüber, wie es noch in den letzten Wochen war und woran wir uns erinnern, was uns besonders im Gedächtnis bleibt. Ich glaube, das findet mein Freund sehr schön (und ich auch).
    Habt ihr sonst noch konkrete Ratschläge?
    Vielen Dank euch nochmal!

  15. Inaktiver User

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Ich finde es schön, dass ihr redet und dieser Mensch weiterhin immer ein Thema ist.

    Ich rede auch oft von meinem Papa und ich hatte irgendwann das Gefühl, dass zB mein Freund das als lästig empfinden könnte und er hat mir dann irgendwann gesagt, dass ich so viel und oft von meinem Papa erzählen kann wie ich es möchte. Einfach so. Und es hat unglaublich gut getan.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Ich komm mir immer doof vor, wenn ich so Sätze anfange wie.."Bei meinem Vater war das früher so und so.." oder.."Wenn wir mit meinem Vater im Urlaub waren...etc."...

    Ich weiß nicht, ob ich ihn jetzt mehr erwähne als vorher, aber mir fällt es auf jeden Fall mehr auf und denk dann auch immer, ich nerve damit.

    Vor Ostern war ich mit zwei Freundinnen für in paar Tage weg und ich hab das auch gesagt und sie haben genau so reagiert wie dein Freund, Asterisque.

    *seufz

  17. Member

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Mir hat sehr geholfen, wenn Leute einfach Rücksicht genommen haben. Das simple Wissen darum, dass jemand meine Trauer und meine Wut versteht.

    Falsch machen: Es ist Jahre her, aber denen die sich damals über mich lustig gemacht haben, bin ich noch immer böse. Es hört einfach nicht auf.

  18. Inaktiver User

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Flo,

    ich glaub ich hab vorher schon viel von meinem Papa geredet, weil er einfach immer der wichtigste Mensch in meinem Leben war. Immer. Und er wird es immer bleiben.

    Und als ich meinen Freund kennengelernt habe, hatten wir kurz vorher von der Diagnose erfahren. Und dann ein halbes Jahr später nahm alles seinen tragischen Lauf. Mein Freund ist es daher gewöhnt, dass mein Papa immer ein Thema ist.

    Aber ich glaube es ist bei mir gut wie es ist, nicht unnormal, nicht krankhaft.

    Meine Oma hingegen... sie redet nur von Opa (der ist ja leider zwei Monate vor meinem Papa verstorben), nur und ausschließlich. Jedes Gespräch und oft so als sei er noch da. Und ich glaube das ist nicht gut, aber wir können ihr nicht helfen.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Naja, bei dir wars der Vater, bei ihr der Mann. Ich denke, da besteht schon noch ein Unterschied. Bei eingen dauert die Phase des "nicht-wahr-haben-wollens" irgendwie länger...

    Wir suchen am Freitag einen Grabstein aus. Wenn der da ist und sein Name da tatsächlich draufsteht, wirds auch nochmal wieder wahrer..

  20. Inaktiver User

    AW: Mit trauernden Menschen umgehen

    Oh.. jetzt schon? Wir werden unseren erst nächstes Jahr im Frühling/Sommer aufstellen und diesen Herbst aussuchen und bestellen. Ich hab allerdings auch schon ein paar Ideen und Vorstellungen, aber das ist auch alles so unfassbar teuer.

    Ich werd sogar erst am kommenden Wochenende das Grab machen, da liegen immer noch die tausend Kränze und Gestecke drauf. Ich bin zwar jeden Tag da, zünde eine Kerze an und stelle immer frische bunte Blumen hin... aber ich konnte mich noch nicht dazu überwinden mehr zu machen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •