+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 120
  1. Addict Avatar von .scented sachet
    Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    2.934

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    ich fühle mich auch viel jünger als ich bin. das liegt aber an meiner situation in bezug auf uni und zukunft.bin auch fast 28, studiere noch 1 jahr, dann mach ich eine ausbildung, weil ich keinen master mehr machen will und keinen plan habe, was ich mit meinem jetzigen studium machen will/kann. eigentlich nichts. naja, die ausbildung wollte ich aber schon früher mal machen, das hat sich aber aus verschiedenen gründen nicht ergeben. werde in der ausbildung aber kein geld bekommen und so zahlen meine eltern dann mal noch schön 3 weitere jahre für mich. ich komme mir echt dumm vor, dass ich mit enede 20 noch kein eigenes geld in der tasche habe und meine eltern immer für mich aufkommen müssen.
    ~Als Körper ist jeder Mensch eins, als Seele nie.~

  2. Inaktiver User

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von Eliza Day Beitrag anzeigen
    Dann bin ich aber ziemlich plötzlich 25 geworden, bin alleine in eine Wohnung gezogen, habe mich um alles selbst gekümmert (Umzug organisieren, Konten eröffnen, Strom und Telefon regeln,etc.pp.) und das wird mit den Jahren immer mehr, Versicherungen, Steuererklärungen, mit dem Auto zum TÜV, Gedanken über den Berufsweg - da fühlt man sich automatisch schnell erwachsen.
    Und das ist auch okay.
    Bei mir war das was du da beschreibst mit 19, 20 schon genau so und trotzdem fühle ich mich nach wie vor absolut gar nicht erwachsen (bin jetzt 23)
    Wobei es bei mir auf jeden Fall auch an familiären Strukturen liegt. Ich bin auch Einzelkind, aber das ist imho gar nicht mal so sehr das Problem, sondern einfach so bestimmte Verhaltensweisen innerhalb meiner Familie, die sich durch die Generationen ziehen. Es ist extrem schwer, sich da raus zu lösen, mein Vater hat das glaube ich eigentlich bis heute nicht geschafft zum Beispiel.

    Ich hatte auch noch nie eine Beziehung, aber irgendwie bin ich da auch immer sehr ambivalent eingestellt. Einerseits hätte ich schon gerne jemanden an meiner Seite, andererseits habe ich aber auch das Gefühl, da eigentlich überhaupt keine Zeit für zu haben und auch viel zu viel auf mein eigenes Ding bedacht zu sein als sowas zu können :/

    Achso und natürlich bin ich jünger als die meisten anderen, die sich bisher in diesem Thread gemeldet haben, aber bei mir entsteht auch ein gewisser "Druck" dadurch, dass ehemalige Klassenkameraden oder sogar Leute, die in der Schule unter mir waren, also jünger sind als ich, zu großen Teilen schon fertig sind mit dem Studium oder einfach wesentlich weiter als ich (schon fast durch mit dem Master, während ich noch nicht mit dem Bachelor fertig bin usw.) und zum Teil auch schon Kinder haben und /oder seit Jahren in einer festen Partnerschaft sind.
    Geändert von Inaktiver User (05.12.2012 um 20:37 Uhr)

  3. Foreninventar Avatar von Eliza Day
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Münster im ♥
    Beiträge
    51.420

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bei mir war das was du da beschreibst mit 19, 20 schon genau so und trotzdem fühle ich mich nach wie vor absolut gar nicht erwachsen (bin jetzt 23)
    ja, wenn man das sehr jung macht, ist das auch noch mal was anderes.
    Ich vermute aber, dass es einigen Leuten so geht, dass man sich während des Studiums halt noch irgendwie "dazwischen" fühlt, aber ab gewissen Punkten, sei es Studiumsabschluss, Auslandsaufenthalt oder alleine wohnen, man dann doch irgendwann realisiert, dass man erwachsen ist.

    Ist ja auch immer noch mal was anderes, ob man studiert oder ne Ausbildung macht, wann man die macht (mit 16 noch bei den Eltern wohnend oder nachm Abi oder noch später) usw usw...

    Wobei es bei mir auf jeden Fall auch an familiären Strukturen liegt.
    Ich denke auch, dass das ne große Rolle spielt. Ich kenne LEute, die die ersten paar Jahre des Studiums fast jedes WE zuhause waren, da verharrt man vielleicht auch eher in der Rolle des Kindes.
    Life will pass me by if I don't open up my eyes?
    Well, that's fine by me.
    So wake me up when it's all over
    When I'm wiser and I'm older...

  4. Inaktiver User

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von Eliza Day Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass das ne große Rolle spielt. Ich kenne LEute, die die ersten paar Jahre des Studiums fast jedes WE zuhause waren, da verharrt man vielleicht auch eher in der Rolle des Kindes.
    Ja, da auf jeden Fall. Bei mir in der Familie ist es etwas abstrakter. Ich wohne ja wirklich relativ weit weg von meinen Eltern und sehe die gar nicht so sehr oft, aber trotzdem ist da ganz viel unterschwelliges dabei. Dauernd wird versucht, mir irgendwelche Dinge meine Zukunft betreffend auszureden mit Argumentationen wie "Da würden wir uns ständig Sorgen machen" oder der beliebten vorwurfsvollen Frage "Hast du uns denn gar nicht mehr lieb?" Bei uns wird ganz viel mit Angst und Sorgen der anderen argumentiert, was ich ziemlich schlimm und anstrengend finde und was bei mir auch nicht mehr so richtig zieht, mich aber trotzdem beeinflusst, weil es bei mir andere Ängste auslöst (z.B. dass ich irgendwann meine aufgelösten Eltern vor der Tür stehen habe, weil ich nicht bescheid gegeben habe, dass ich von x bis y Uhr nicht zu Hause bin).

  5. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.540

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von Eliza Day Beitrag anzeigen
    (Ich bin übrigens auch Einzelkind, wollte aber immer sehr unabhängig sein. Also auch direkt nach dem Auszug von zu Hause alles immer selbst regeln. Vielleicht hat das geholfen.)
    Das war bei mir eigentlich auch so. Also ich musste mich auch um Arzttermine und so schon mit 16 selber kümmern. Und Job hab ich mir auch selber gesucht und mir selbst ne Wohnung gesucht und das alles organisiert. Sowas war nie ein Problem.
    Mein Problem waren eher Konfliktsituationen. Also wenn mich jemand kritisiert hat oder wenn ich selber mit jemandem ein Problem hatte, dann hab ich mich nie getraut was zu sagen. Ich hab bei meinen Eltern gelernt, dass ich alles bekomme, wenn ich mich gut integriere und nett und freundlich bin. Nur klappt das in der Welt da draußen einfach nicht. Da muss man sich oft durchsetzen und kommt mit freundlich sein nicht weiter.
    I will dance
    when I walk away

  6. Foreninventar Avatar von Eliza Day
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Münster im ♥
    Beiträge
    51.420

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Ja, gut. Bei meinen Eltern hab ich auch immer nur Durchboxen gelernt. Oder zurückziehen...
    Life will pass me by if I don't open up my eyes?
    Well, that's fine by me.
    So wake me up when it's all over
    When I'm wiser and I'm older...

  7. Member Avatar von Undómiel
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    1.811

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Ich reihe mich da mal ein Einzelkind, 27 ungeküsst, nie eine Beziehung, sogar eben mangels Erfahrung unsicher ob ich nun mehr Männer mag oder mehr Frauen oder beides-gab sowohl Männer als auch Frauen, in die ich verknallt war.
    Ich geh ständig auf Parties oder schaue bis mitten in die Nacht Serien auf DVD ect. Komme morgens auch kaum aus dem Bett. Naja.
    Und beruflich merke ich gerade, dass ich mit dem was ich studiert habe und jetzt arbeite, vielleicht auf Dauer doch nicht so glücklich werde bzw. klarkomme. Ich bin da am Plan B suchen.
    Meine eigene Wohnung und weit weg von der Familie ist auch so das einzig erwachsene.
    Insgesamt fühle ich mich eher wie so um die 22/23.

  8. Alter Hase Avatar von Delta
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    7.135

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von .scented sachet Beitrag anzeigen
    ich fühle mich auch viel jünger als ich bin. das liegt aber an meiner situation in bezug auf uni und zukunft.bin auch fast 28, studiere noch 1 jahr, dann mach ich eine ausbildung, weil ich keinen master mehr machen will und keinen plan habe, was ich mit meinem jetzigen studium machen will/kann. eigentlich nichts. naja, die ausbildung wollte ich aber schon früher mal machen, das hat sich aber aus verschiedenen gründen nicht ergeben. werde in der ausbildung aber kein geld bekommen und so zahlen meine eltern dann mal noch schön 3 weitere jahre für mich. ich komme mir echt dumm vor, dass ich mit enede 20 noch kein eigenes geld in der tasche habe und meine eltern immer für mich aufkommen müssen.
    ja, genau das stört mich halt auch sehr. noch dazu ist mein papa ja letztes jahr gestorben, deswegen ist es noch schwerer. ich möchte meiner ma ja auch nicht länger auf der tasche liegen als nötig. andererseits weiß ich aber auch, dass es ihr noch gut tut, dass ich noch bei ihr wohne. andererseits würde sie sich aber auch sehr für mich freuen, wenn ich mal jemanden kennenlernen würde.
    Ich bin zwar kein Einzelkind, aber das jüngere, und wurde somit in der Hinsich wohl auch ein wenig verwöhnt. Und dass mit dem immer am WE nach Hause fahren, habe ich auch gemacht. Aber auch nur, weil das in meiner Studienstadt fast jeder so gemacht hat. Ich hab anfangs auch gedacht, super, neuer Lebensabschnitt-neue Stadt-neue Leute-Beziehung..tja, ist aber leider nicht so gekommen

  9. Alter Hase Avatar von Delta
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    7.135

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    So blöd das klingt, aber ich bin doch irgendwie froh, dass ich damit nicht die Einzige bin
    Gehtst du denn dann alleine auf Partys oder mit deinen Freunden?
    Geändert von Delta (06.12.2012 um 10:59 Uhr)

  10. Member Avatar von Undómiel
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    1.811

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Mit Freunden. Selten alleine.

    Kannst du das Zitat bitte rausnehmen?

  11. Alter Hase Avatar von Delta
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    7.135

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Ja, aber das ist doch schonmal super, dass du Freunde hast, die mit dir rausgehen. Ich vermisse das einfach im Moment sehr und allein weggehen möchte ich auch nicht. Naja, ich gehe jetzt einfach mal ganz positiv an diese Onlinesache ran, vielleicht ergibt sich darüber ja mal ein Treffen.
    Schönen Nikolaustag!

  12. Stranger
    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    46

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    bei mir ist es irgendwie genau andersherum. ich fühle mich an manchen tagen viel älter, als ich eigentlich bin. komisch, dass es euch allen genau anders gerum geht..

  13. Stranger
    Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    63

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Ich kenne das Gefühl, sich nicht entsprechend dem Alter zu fühlen, aber anders als du. Ich bin schon recht selbstständig. Bin mit 19 ausgezogen, habe dann ziemlich lange studiert, allerdings mein Lebensunterhalt selbst bestritten, geh inzwischen auch arbeiten. Bei mir ist es eher das Gefühl, nicht Erwachsen werden zu wollen, im Sinne von Verantwortung für andere zu übernehmen (Kinder z.B.). Ich geh auch immer noch gern aus, wenn auch nicht mehr so häufig wie mit Anfang 20 (ich bin Anfang 30). Ich kleide mich vor allem nicht wie viele Altersgenossinnen. Ich seh mich selbst einfach nicht als Ü-30. Wenn ich von Leuten lese, die in meinem Alter sind, fühl ich mich nicht angesprochen...so in der Art ist es bei mir eher.

  14. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.459

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    ich hatte das auch relativ lang. vor allem die aussicht, 30 zu werden, hat mir angst gemacht.
    aber irgendwann hab ich dann realisiert, dass ich einfach eine vorstellung von "typischen" 30-jährigen im kopf hatte, die auch nicht mehr so wirklich zeitgemäß ist.
    so ganz klar war mir das lange nicht, aber ich war halt doch unterschwellig der ansicht, dass ein "normaler" 30-jähriger verheiratet ist, mindestens ein kind und eine unbefristete wohnung hat.

    aber heute gibt es so viele unterschiedliche lebenswege, dass es nicht mehr wirklichen sinn macht, zwischen "normal" und "abnormal" zu unterscheiden. in meinem freundeskreis sind zb die 30-jährigen frauen mit kindern eindeutig in der unterzahl. viele wohnen alleine und konzentrieren sich zur zeit vor allem auf ihren beruf.

    seit ich das mal so wirklich überrissen habe, fühle ich mich mit meinem alter nicht mehr so unwohl. bzw ich fühle mich nicht mehr so ungenügend.


  15. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.042

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    aber irgendwann hab ich dann realisiert, dass ich einfach eine vorstellung von "typischen" 30-jährigen im kopf hatte, die auch nicht mehr so wirklich zeitgemäß ist.
    Das ist der Punkt. Man hat ein bestimmtes Erwachsenenbild vor Augen, dem man aber nicht entspricht und deshalb fühlt man sich nicht erwachsen. Ich glaube aber auch, dass das "erwachsen fühlen", wie man sich das als Kind oder Jugendlicher immer vorgestellt hat, gar nicht möglich ist. Man ist als Erwachsener nicht allwissend und die wenigsten sind wahnsinnig selbstsicher.
    Okay, I can’t remember what it feels like to be astonished.

  16. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.459

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ich glaube aber auch, dass das "erwachsen fühlen", wie man sich das als Kind oder Jugendlicher immer vorgestellt hat, gar nicht möglich ist. Man ist als Erwachsener nicht allwissend und die wenigsten sind wahnsinnig selbstsicher.
    ja, genau. das kommt noch dazu.


  17. V.I.P. Avatar von Zoor
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.312

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Don't grow up! It's a trap!

    Ich fühle mich auch einige Jahr jünger als ich bin. Aber schlimm finde ich es gar nicht, sondern eigentlich eher die "altersgemäßen Endzwanziger/Frühdreißiger" langweilig. Leider gehören inzwischen einige gute Freunde von früher mehr und mehr zu dieser spießigen Ecke und laden mich dauernd zu Raclette- und Spieleabenden mit anderen verheirateten Paaren ein (Ende spätestens 23 Uhr). Als Konsequenz habe ich mir in letzter Zeit Mühe gegeben, neue Kontakte zu Leuten zu knüpfen, die solch ein gesetztes Leben auch noch nicht führen (möchten).

    Bist du denn wirklich unselbstständig und "ein Kind", oder glaubst du nur, dass du es bist? Das ist für mich ein gewaltiger Unterschied.
    Mein Name ist Mensch

    Ein Arbeitnehmer verliert mit dem Tod nicht seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. (EuGH 2014)

  18. Ureinwohnerin Avatar von S.Less
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    27.719

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    ich befinde mich wenn dann in einer art schwebezustand, bin schon mit 18 (jetzt 33) von meinen eltern weg, meine familie ist sehr klein mittlerweile, mein sohn den ich jede woche bei mir habe wird bald 7. mein enger freundeskreis ist durch viele umzüge sehr klein (ist mir aber auch nicht wichtig) und in den letzten jahren hatte ich keine richtige beziehung mehr, oder zumindest anfänge davon immer nur. ich gehe oft ungern weg und wenn dann bevorzugt auf ein konzert. ich fühle mich gleichzeitig jünger aber auch älter als andere in meinem alter; das was die einen schon haben (familie, haus usw) ist bei mir nicht absehbar - nicht vom wünschen her sondern meiner situation -, da wo andere stehen bin ich aber überwiegend schon vorbei.

    aber eigentlich ist doch egal ob man sich so fühlt wie andere geben zu sein oder halt auch sind?

    dein hauptproblem ist doch das mit der beziehungsunerfahrenheit - gibt ja auch den einen oder anderen thread dazu hier. neulich las ich von bis zu 15% der 30 jährigen denen es genauso geht.

    (das problem als einzelkind probleme zu haben (zu erdenken?) erwachsen zu werden kenne ich übrigens gut)

  19. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.703

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    hm also damit, dinge selbst zu regeln, hab ich keine probleme, das konnte ich zwar auch lange nicht, aber seit ich mit 19 in den usa war für ein paar monate, hat sich da bei mir ein schalter umgelegt. trotzdem bin ich jemand, der gern die passive rolle einnimmt, sobald jemand stärkerer da ist, der mir dinge abnimmt.

    auf der anderen seite bin ich schon so lange allein, dass ich die dinge einfach selbst machen will und muss und ein abhängigkeitsgedanke (von einem mann vor allem) ist für mich ganz schrecklich. innerlich fühle ich mich aber immer noch verantwortlich für meine eltern und das macht auch in gewisser weise abhängig.

    ich hab z.b. den kauf meiner wohnung mit kredit und makler und gedöns komplett allein durchgezogen und meine eltern maximal um rat gefragt, wenn ich was nicht verstanden hab. mit solchen dingen hab ich kein problem.

    delisha, das, was du über konfliktsituationen sagst, kenn ich aber SO gut. genau das ist mein kernproblem. anpassung ist alles, nur nicht auffallen. aus der masse rasuzustechen, hat bei mir immer eine eher negative als positive konnotation. weil auch die dinge, in denen ich anders bin als andere, mir immer gefühlt negativ gespiegelt werden. und ich kann damit überhaupt nicht souverän umgehen und ein mittelmaß finden.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  20. Alter Hase Avatar von Delta
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    7.135

    AW: sich nicht dem Alter entsprechend fühlen..

    Zitat Zitat von Zoor Beitrag anzeigen

    Bist du denn wirklich unselbstständig und "ein Kind", oder glaubst du nur, dass du es bist? Das ist für mich ein gewaltiger Unterschied.
    ich denke, ich bin noch irgendwo ein kind und recht unselbständig in manchen dingen. ich habe auch den totalen horror davor, irgendwann man meine mutter zu verlieren und dann total selbständig sein zu müssen...bekloppt mit 28, weiß ich ja auch..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •