+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:53 Uhr)

  2. Junior Member
    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    456

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    nur erfahrungen, nichts wissenschaftliches (und wild durcheinander)
    wenn der leidensdruck zu groß wird,wenn man einen schönen moment hatte und solche momente öfter will, wenn man partnerschaft und/oder freundschaften aufs spiel setzt, wenn man unterstützung hat, antidepressiva, strukturierter tagesablauf, eine aufgabe haben, berührenden film gucken, raus gezerrt werden, wenn die finanzielle not zu groß wird (job)

  3. Inaktiver User

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Zitat Zitat von luftballon Beitrag anzeigen
    nur erfahrungen, nichts wissenschaftliches (und wild durcheinander)
    wenn der leidensdruck zu groß wird,wenn man einen schönen moment hatte und solche momente öfter will, wenn man partnerschaft und/oder freundschaften aufs spiel setzt, wenn man unterstützung hat, antidepressiva, strukturierter tagesablauf, eine aufgabe haben, berührenden film gucken, raus gezerrt werden, wenn die finanzielle not zu groß wird (job)
    .

    Leider muss man trotz Aktivität viel Ausdauer haben. Da hilft es sehr, wenn man eine klar denkende Vertrauensperson bei sich hat.

  4. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:53 Uhr)

  5. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.112

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Kannst du ihm vielleicht anbieten mit ihm zusammen bzw für ihn anzurufen? Oder würde er das als einmischung empfinden?
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  6. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:53 Uhr)

  7. Member Avatar von julimai
    Registriert seit
    12.11.2003
    Beiträge
    1.776

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Druck machen kann funktionieren, zumindest habe ich das bei einem Freund von mir gemacht, der damals auch immer von Selbstmord gesprochen hat. Habe ihn wirklich unter Druck gesetzt und ihm gesagt, dass er sich Hilfe holen MUSS (weiß nicht mehr was ich als Konsequenz gesagt habe, aber schon sehr deutlich gemacht, dass ich es sehr ernst meine). Es ist einfach auch nicht fair, wenn man sich die ganze Zeit Sorgen macht und der andere macht nichts. Also jetzt nicht falsch verstehen, Depressionen sind mir sehr gut bekannt und ich weiß, dass man teilweise keine Kraft hat. Dieser Freund hat sich mittlerweile mehrfach bei mir bedankt, also hat funktioniert.
    Kommt aber glaub ich immer auf die Art der Beziehung und auch die Art der Depression an. Ansonsten finde ich mit ihm anrufen (oder mit seinem Einverständnis für ihn anrufen) oder ihn zum ersten Termin begleiten auch eine gute Idee. Ist halt immer die Frage, warum konkret keine Schritte unternimmt.
    Pure Vernunft darf niemals siegen, wir brauchen dringend neue Lügen

  8. Stranger
    Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    11

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Ich stekce in einer Depression und habe den Weg zum Theapeuten nur durch meine beste Freundin geschafft.
    Ich bin jeden Tag nach der Arbiet nd auch schon damals nach der Schule nach hause und wollt mich mit nichts auseinandersetzen. Ich wollte oft allein sein, obwohl ich eigtl ungern allein bin (das is widersprüchlich ich weiss, aber das gefühl ist halt schwer zu beschreiben)
    Ich bin auch schon seit Jahren Single und habe immer weiter zugenommen, weil ich mir denke, dass es jetzt eh schon zu spät ist..
    Ich habe gaaaanz starke Stimmungsschwankungen und kann diese auch oft garnicht erklären. Den Ursprung weiss ich auch nicht. Ich bin einfach unzufireden. Auch wenn cih ab und zu spaß habe, verfallle ich im nächsten moment wieder ganz schnell in trauer und unzufriedenheit.
    Jedenfalls hatte meine beste Freundin dann vor einigen Wochen gesgat dass es so natürlich nciht weitergeht und sie hat mich unterstützt, das ganze anzugehen.

  9. Junior Member Avatar von Undis
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    605

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Kannst du ihm vielleicht anbieten mit ihm zusammen bzw für ihn anzurufen? Oder würde er das als einmischung empfinden?
    wenn du wirklich meinst, dass er er bräuchte und es selbst nicht hinkriegt, würde ich das auch anbieten und ggf. riskieren, dass er er als einmischung empfindet.
    mich hat auch meine beste freundin damals zur beratungsstelle geschleppt und mein freund für mich bei der therapeutin angerufen. war gut so.

  10. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:53 Uhr)

  11. Junior Member
    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    456

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    ich wusste nicht, dass es so konkret um therapie ging.
    aus welchem grund hatte er sich denn damals bewegen lassen, eine therapeutensuche in angriff zu nehmen? vielleicht kann man da noch einmal ansetzen?
    er weiß vermutlich, dass er probesitzungen hat?
    bist du sein einziger sozialer kontakt, wen gibts da noch so?
    ich glaube tatsächlich, wenn jemand GAR nicht will, kann man ihn nicht dazu zwingen, dann ist ja auch die therapiemotivation gleich null...

  12. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:53 Uhr) Grund: was vergessen

  13. Junior Member
    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    456

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    irgendwie kapier ich in diesem thread elementare sachen immer nicht. geht es um deinen freund oder um einen freund?

    na ja, aber selbst wenn du ihn zu den therapiesitzungen mitgeschleift hast - er hätte sich weigern können. hat er aber nicht. also muss es irgendeinen grund geben (von um des friedens willen, um dir einen gefallen zu tun, weil er doch hoffnung hat, dass es im helfen könnte, interessen, etc...), der ihn dazu gebracht hat, mitzugehen. obwohl es natürlich etwas anderes ist, jemandem zuzusehen oder selbst aktiv involviert zu sein. wenn du ahnst, was das ist, könntest du da noch einmal nachbohren.

    wenn es DEIN freund ist, würde ICH nicht mit beziehungsende drohen (mag aber sein, dass das ein wirksamer schock ist, keine ahnung), aber ihm ganz klar deutlich vor augen führen, wie sehr dich sein zustand beeinflusst und wie sehr er eure beziehung beeinflusst. dass du nicht gewillt bist, dass auf dauer mitzumachen, es nicht das leben ist dass du für dich und nichts das leben, dass du mit ihm führen möchtest. Dass du bereit bist, ihn auf dem weg zu unterstützen, aber nicht bereit, diesen aktuellen zustand als ist-zustand für die zukunft anzunehmen. zur not würde ich immer wieder sagen, wie du dich FÜHLST, wenn er sich so destruktiv verhält und was das bei dir auslöst. nicht vorwurfsvoll, aber klar und deutlich.
    aber das hast du wahrscheinlich schon so kommuniziert?

    wenn ich an mich denke, hätte ich mir auf der einen seite gewünscht, dass mein expartner mich mehr in sachen therapie stützt, auf der anderen seite wollte ich sie für mich allein haben. (war aber auch eine komplett andere ausgangssituation) schwierig,also einzuschätzen, wie sich druck/ fürsorge auf ihn auswirkt...

  14. Member Avatar von KasiaTygrr
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    1.778

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Zitat Zitat von annikita Beitrag anzeigen
    Ich find das ist ein guter Rat und ich hab da auch schon kurz dran gedacht, aber bei seiner Mutter kritisiert er so ein "ich weiß besser was gut für dich ist"-Verhalten oft. Allgemein hat er meine Hilfe (bzgl Uni, Tagesstruktur planen, Haushalt) eigentlich nie annehmen wollen.. er versagt lieber ohne sich zu bemühen als zu wissen, dass das was er gemacht hat, nicht gut genug war. hm, damit erübrigt sich der ganze Thread vielleicht auch schon. Ach mann..
    Aber das bezieht sich ja nicht auf Dinge, wie einen Therapeuten anzurufen. Ich muß sagen, dass ich ein bisschen Druck von Außen manchmal brauche. Ich denke mir dann immer: Solange es Leute gibt, die sich bemühen, mir zu helfen, muss ich ihnen auch Tribut zollen, indem ich mich anstrenge, auch wenn ich alles für vergeblich halte.
    Ich meine: Ich weiß nicht, wie Euer Verhältnis ist, aber ich finde, man kann in einem zarten Tonfall genau das sagen.
    Und was die Telefonate angeht, würde ich auch vorschlagen, gemeinsam anzurufen.
    Hört auf meine weisen Worte!

  15. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:54 Uhr)

  16. Member Avatar von KasiaTygrr
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    1.778

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Gibt es Neuigkeiten?
    Hört auf meine weisen Worte!

  17. Foreninventar Avatar von Eliza Day
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Münster im ♥
    Beiträge
    51.420

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Bei mir hilft, gute 5 Minuten ausnutzen.
    Im Moment reagiere ich aber auch unheimlich emfpindlich auf Stress, Termine und Entscheidungen
    Life will pass me by if I don't open up my eyes?
    Well, that's fine by me.
    So wake me up when it's all over
    When I'm wiser and I'm older...

  18. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:54 Uhr)

  19. Foreninventar Avatar von Eliza Day
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Münster im ♥
    Beiträge
    51.420

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    Naja, also, dass es ne schlimme Zeit ist - du schriebst, dass er früher z.B. viel Sport gemacht hat, da ging es ihm also besser?
    Hat er keine Freunde, die mit ihm mal Tacheles reden?

    Ich denke, zu jemandem halten, dem es nicht gut geht, ist eine Sache, aber zu jemandem halten, der sich nicht mal bemühen mag, dass es wieder besser wird, hält auf Dauer niemand aus.

    Ich würd dir zu Abstand raten. Ihm vielleicht noch eine letzte Chance geben - also ne Ansage, dass du's jetzt wirklich nicht mehr aushältst und er... keine Ahnung, bis Ende des Monats mal Therapeuten anrufen soll oder zu ner Beratung gehen, aber auch schon mal nach Wohnungen gucken.
    Ansonsten machst du dich kaputt.

    Und im Prinzip ermöglichst du ihm durch deine Zahlungen (und wahrscheinlich Haushalt schmeißen?) ja auch sein Leben, genau wie sein Vater, er müsste vielleicht mal "richtig" merken, dass das so nicht weitergeht.
    Life will pass me by if I don't open up my eyes?
    Well, that's fine by me.
    So wake me up when it's all over
    When I'm wiser and I'm older...

  20. Newbie Avatar von annikita
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    102

    AW: Frage zu Depressionen und Therapie

    weg
    Geändert von annikita (23.01.2014 um 20:54 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •