Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 212
  1. Foreninventar

    User Info Menu

    angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    kennt das vielleicht jemand? ich merke immer wieder, dass ich in dieser hinsicht für komplett bescheuert gehalten werde. da ist sogar flugangst noch viel akzeptierter (obwohl statistisch gesehen nicht halb so "vernünftig" wie angst vor dem autofahren).

    aber ich würde mich so gerne austauschen. in meinem umfeld gibt es kaum jemanden, der mich versteht. alle rundum LIEBEN autofahren und halten mich einfach für einen schisser.

    ich bin nie sonderlich gerne auto gefahren und hatte auch kaum mal ein auto zur verfügung. daher fehlt mir auch die übung.
    eine zeit lang war ich auch ein ganz schrecklicher beifahrer. ich hatte im auto einfach wirklich todesangst. im wörtlichsten sinne. ich war mir bei jeder autofahrt sicher (und zwar wirklich SICHER), dass ich diesmal dabei sterben werde.

    das wurde irgendwann besser (in dem moment, wo es mir insgesamt wieder besser ging), aber die angst vor dem selber fahren bleibt. momentan beschäftige ich mich damit sehr stark. mein freund unterstützt mich und ich fahre mittlerweile regelmäßig jede woche kurze oder mittellange strecken. SEHR langsam wird es besser. aber ich hätte gerne verbündete.


  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    ich fahre sehr gern, daher kann ich dazu wenig beisteuern,

    aber habe gestern erst von 2 gehört, denen es ähnlich geht. die eine traut sich nun und die andere hats aufgegeben, ihr mann fährt sie nun immer überall hin.

    war das bei dir in der fahrschule auch schon?
    kam es durch irgendwas?

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    ich hatte schon in der fahrschule große angst. und das wurde bis zur prüfung auch nicht so wirklich viel besser. dann war ich noch beifahrerin bei einem - an sich wirklich nicht sonderlich tragischen - Unfall und daraufhin war's irgendwie völlig aus. ab da hatte ich dann auch als beifahrerin angst.

    ich hätte natürlich nach der fahrschule dranbleiben sollen, dann wäre es vielleicht irgendwann besser geworden. aber abgesehen von meiner angst hatte ich damals auch kein auto in meiner studienstadt (auch keines, das ich hätte ausleihen können).

    mittlerweile kann ich mit kleinen automatikautos ganz gut fahren. aber dieses wochenende haben wir uns zb einen 3er bwm mit schaltung ausgeliehen und ich war beim fahren völlig aufgelöst.


  4. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Das kann ich mir vorstellen, dass einen so etwas verunsichert
    und ich finde schade, dass man mit sowas dann nicht ernst genommen wird

    mir ist ja vor Ostern jemand ins Auto Gefahren. Hatte Vorfahrt und wurde übersehen und fahre an ähnliche Kreuzungen nun vorsichtiger vorbei, bin am Anfang oft zusammen geschreckt wenn ein Auto kam an dieser einen stelle und ich nicht wusste ob der nun wirklich Bremsen wird

  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Ich kann das gut verstehen. Ich habe zwar keine Phobie vor dem Autofahren und bin (zumindest als Beifahrerin) auch viel mit dem Auto unterwegs, aber ja. Irgendwie habe ich auch immer schreckliche Autounfall-Bilder vor meinem inneren Auge und auch oft so spooky Gedanken, wie "Oh Gott, diesmal passiert bestimmt was. Wir kommen nie an!". Aber solange ich nicht am Steuer sitze, ist das irgendwie alles machbar.
    Ich hab vor sechs Jahren meinen Führerschein gemacht und bin damals vielleicht zwei Wochen mal gefahren. Dann hatte mein Bruder einen Unfall (ihm ist Gott sei Dank nichts passiert, aber unser Auto war hinüber) und ich bin eben die nächsten sechs Jahre nicht mehr gefahren. Jetzt haben meine Eltern mir das alte Auto mal hingestellt und ich fahre auch vielleicht einmal die Woche mit dem Freund durch die Gegend. Aber ich habe wirklich Angst und ich kann es eben auch nicht sonderlich gut. Ich bin die ganze Zeit damit beschäftigt "cool zu bleiben" und kann deswegen irgendwie nicht denken. Also muss der Mann mir die ganze Zeit Anweisungen geben. Es ist okay, wesentlich besser als erwartet, aber richtig toll und entspannt ist es nicht. Und meine größte Angst ist dann immer, dass ICH jemanden umbringe. Das könnte so einfach sein. Ich hab auch als Beifahrer oft Situationen, wo ich denke "Oh, ich hätte jetzt Gas gegeben, ich wäre jetzt abgebogen etc. und dieses Auto/diese Person da vorne erwischt". Dabei ist das Quatsch. Ich fahre nicht schlecht Auto.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Ich fahr nur wenns muss. Selbst fahr ich nicht, als Beifahrer mit bestimmten Leuten, die wissen schon, dass sie dann ordentlich fahren müssen. Da geht das auch. Aber lange Fahrten usw. das mach ich dann lieber mit der Bahn. Ich hasse Autofahren.

    Was geht ist z. B. mit nem Cabrio rumcruisen, in der Stadt is das kein Ding. Ich mag nur nich Autobahnen und noch schlimmer, Landstraßen.

    Wohne aber zentral und muss eigentlich sehr selten Auto fahren. Alles mit Bus und Rad erreichbar.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    .
    Geändert von kaffeetante (15.04.2014 um 14:56 Uhr)
    Das Leben ist ein Recht, keine Pflicht.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Zitat Zitat von Rubbellos Beitrag anzeigen
    IIch bin die ganze Zeit damit beschäftigt "cool zu bleiben" und kann deswegen irgendwie nicht denken. Also muss der Mann mir die ganze Zeit Anweisungen geben. Es ist okay, wesentlich besser als erwartet, aber richtig toll und entspannt ist es nicht. Und meine größte Angst ist dann immer, dass ICH jemanden umbringe. Das könnte so einfach sein.
    ja!
    ich habe zwar auch angst, dass mir was passiert, aber noch viel mehr angst habe ich, dass ich irgendwas schreckliches anrichte.

    und hast du das gefühl, dass es einfacher wird, jetzt, wo du regelmäßig fährst?


  9. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Was geht ist z. B. mit nem Cabrio rumcruisen, in der Stadt is das kein Ding. Ich mag nur nich Autobahnen und noch schlimmer, Landstraßen.
    interessant ist das. diese unterscheidung mache ich eigentlich nicht.
    wobei ich als beifahrer wie gesagt schon wieder halbwegs gelassen bin. im vergleich zu früher jedenfalls. da bin ich nach zwei stunden autofahrt immer zittrig und komplett groggy ausgestiegen, weil ich permanent sämtliche muskeln angespannt habe.


    und die leute, bei denen du mitfahren kannst - verstehen die dich? oder finden sie dich seltsam?


  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Zitat Zitat von kaffeetante Beitrag anzeigen
    ENDLICH mal jemand, dem es genauso geht wie mir. Danke

    Bei mir war aber der Auslöser ein schwerer Verkehrsunfall.
    aber das ist ja auch vollkommen verständlich. nach so einer erfahrung kann das doch sicher jeder nachvollziehen?
    in meinem fall war es eben nur ein unfall mit totalschaden, aber es ist keinem der beteiligten was passiert.

    Zitat Zitat von kaffeetante Beitrag anzeigen
    Seitdem fahre ich selbst überhaupt nicht mehr und als Beifahrer kann ich nur in der Stadt normal mitfahren. Als wir letztes Jahr in die Schweiz zu Freunden gefahren sind musste ich mir an der Tanke zwei Jägermeister reinkippen, damit es auszuhalten ist.
    das verstehe ich vollkommen.
    Zitat Zitat von kaffeetante Beitrag anzeigen
    aber wenn ich zurück bin will ich wieder selbst fahren. Ich glaube, bei mir ist das so ein Ding von wegen "selbst die Kontrolle haben". Ich habe nicht so sehr Angst vor dem eigentlichen Unfall, sondern vor der Tatsache, nicht eingreifen zu können.
    warst du beim unfall also Beifahrer?


  11. Addict

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    .
    Geändert von kaffeetante (15.04.2014 um 14:56 Uhr)
    Das Leben ist ein Recht, keine Pflicht.

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    ich finde es nicht abwegig, dass du jetzt angst vor dem autofahren hast. immerhin hast du hautnah mitbekommen, was passieren kann, wenn man die kontrolle über seinen wagen verliert.
    ich hoffe, du hast dich ansonsten gut von diesem unfall erholt. das hört sich wirklich schlimm an .


  13. Addict

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    .
    Geändert von kaffeetante (15.04.2014 um 14:56 Uhr)
    Das Leben ist ein Recht, keine Pflicht.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    interessant ist das. diese unterscheidung mache ich eigentlich nicht.
    wobei ich als beifahrer wie gesagt schon wieder halbwegs gelassen bin. im vergleich zu früher jedenfalls. da bin ich nach zwei stunden autofahrt immer zittrig und komplett groggy ausgestiegen, weil ich permanent sämtliche muskeln angespannt habe.


    und die leute, bei denen du mitfahren kannst - verstehen die dich? oder finden sie dich seltsam?
    Ich fahr nie mit Fremden, nur wenns echt nicht anders geht und spontan umgeplant wurde, eigentlich gibts immer nen Fahrer oder wir nehmen den Bus. Ich fahr demnach nur mit Freunden und die finden es okay und fahren von allein langsamer, ich muss da selten was sagen. Seltsam finden die das glaub ich nicht. Ist ja auch nichts seltsames.

    Die Unterscheidung mach ich ganz klar, in der Stadt fahr ich problemlos Taxi oder so, is halt nicht schnell, ich mag einfach keine Geschwindigkeit, ich möchte gern jederzeit aussteigen können und das geht auf der Autobahn nicht, in der Stadt halt schon.

  15. Member

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Ich kann das ein bisschen nachvollziehen, ich habe fast immer Angst wenn ich Beifahrer bin. Ich fahre selbst sehr gerne Auto, aber sobald ich mitfahren muss und weiß dass ich jetzt keine Kontrolle mehr habe, bekomme ich Panik und kann nicht einfach entspannt daneben sitzen, sondern muss genau den Verkehr beobachten, Hinweise geben und ich bremse auch ständig mit

    Das liegt denke ich vor allem daran, dass ich maximal 10 mal im Jahr bei jemandem mitfahre und es einfach nicht gewohnt bin, nicht selbst die Kontrolle übers Auto zu haben.

    Meine beste Freundin hat sehr viel Angst vor dem selbst fahren, sie ist total unsicher und hasst Autofahren, als Beifahrerin ist es ihr egal. Die Lebensgefährtin meines Vaters bekommt in Tunnels auf der Autobahn fast immer Panikattacken mit Herzrasen etc. (als Beifahrerin, selbst vermeidet sie die).

    Ich finde es unverständlich, wenn Ängste die mit dem Autofahren zusammenhängen nicht ernst genommen werden. Natürlich ist es etwas total selbstverständliches und alltägliches, aber irgendwie vergessen die Menschen immer dass mit einem Auto schon kleine Unaufmerksamkeiten schwerwiegende Folgen haben können. Ich weiß aus eigener Erfahrung dass es so wahnsinnig schnell passieren kann, dass man selbst oder ein anderer Verkehrsteilnehmer die Kontrolle über den Wagen verliert oder, wie ich es einmal mitansehen musste, dass einem ein Kind vors Auto läuft (das Mädchen ist aus der Straßenbahn ausgestiegen und einfach losgerannt, direkt auf die Straße, der Fahrer ist maximal 40 km/h gefahren und hätte NICHTS tun können um das zu verhindern).
    Do I contradict myself?
    Very well then I contradict myself,
    (I am large, I contain multitudes.)

  16. Inaktiver User

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)


  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    mein Thema
    ich hab Führerschein gemacht und dann nie wirklich Praxis bekommen weil ich gleich danach zum studieren in die Großstadt bin
    in der Großstadt und als Student hat man natürlich kein Auto, also bin ich 1-2 mal im jahr maximal gefahren, ich war ungeübt und unsicher beim fahren, hatte aber keine angst
    dann war ich Beifahrer bei einem Unfall und hab einen Airbag ins gesicht bekommen
    da war es dann aus bei mir, jahrelang panik beim mitfahren, an selber fahren gar nicht zu denken
    es hat mich sehr gestört, vor allem dass ich selber nicht fahre, weil so wollte ich nie sein, aber in der Großstadt kommt man halt auch super ohne Auto klar
    dann bin ich in die Kleinstadt gezogen, Auto ist hier zwar auch nicht unbedingt nötig, aber schon ganz sinnvoll für Großeinkauf, etc.
    am anfang bin ich dem autofahren total aus dem weg gegangen, lieber rad oder bus, aber meine eigene Feigheit hat mich irgendwann so sehr an mir selbst gestört dass ich ins kalte wasser gesprungen bin
    zuerst kurz am Parkplatz probiert, hab dann eigentlich gleich gemerkt, dass das fahren an sich kein Problem ist, anfangs hat mich noch der verkehr etwas gestresst, also so Sachen wie viel los, irgendwelche Hindernisse, parken, etc.
    aber es ist wirklich übungs- und Routinesache, mittlerweile denk ich mir kaum noch was, sehr hilfreich ist auch wenn man ein uraltes Auto fährt bei dem man nicht mehr so viel kaputt machen kann, mit kleineren bekannten strecken beginnt und sonst wirklich am Parkplatz beginnt, dann vielleicht mal am Wochenende wenn wenig los ist auf die straße und sich so halt langsam steigert

  18. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Zitat Zitat von Token Beitrag anzeigen
    Ich finde es unverständlich, wenn Ängste die mit dem Autofahren zusammenhängen nicht ernst genommen werden. Natürlich ist es etwas total selbstverständliches und alltägliches, aber irgendwie vergessen die Menschen immer dass mit einem Auto schon kleine Unaufmerksamkeiten schwerwiegende Folgen haben können.
    eben.


  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ja, danke, das hab ich schon gesehen.


  20. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: angst vor dem autofahren (auch als beifahrer)

    nirtak, deine geschichte klingt sehr ähnlich wie meine.

    ich bin momentan eben auch gerade dran, mich wieder schrittweise ans autofahren zu gewöhnen.
    aber es dauuuert halt.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •