Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 74
  1. Inaktiver User

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    @Kandiskuh, wenn Du Dich an Deinen Hausarzt wendest, kannst Du Dir eine Therapie verschreiben lassen und dann übernimmt Deine Krankenkasse die Kosten. Allerdings weiß ich nicht, ob Gestaltungstherapie eine Therapieform ist, die übernommen wird.

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    gestalttherapie heißt das
    und nee, über die kasse mach ich das definitiv nicht.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    hm das find ich aber ziemlich komische einstellungen irgendwie:

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    der genau das übernehmen kann, was du zum beispiel gern von deinem partner hättest [...]und das wichtige an der therapie ist ja gar nicht das gelaber, sondern die beziehung zum thera

    naja mir ist schon klar was mein problem ist.
    es geht um emotionen.
    und ich hätte das ganze aber gern wie sone art physiotherapie.
    aber das geht natürlich nicht.
    natürlich kann man emotionale probleme nicht rein rational beheben.
    aber emotionalität (mit fremden) an sich ist mir halt schon so umsympathisch

    und dieses "ja, such dir mal nen guten therapeuten"...
    das problem ist wahrscheinlich, dass einer, der gut wäre, mir eben unsympathisch wäre!!

  4. gesperrt

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    Zitat Zitat von Knadiskuh Beitrag anzeigen
    aber emotionalität (mit fremden) an sich ist mir halt schon so umsympathisch
    Mmh, mir hat immer genau das geholfen, dass der Therapeut gar nix über mich wußte, keine Meinung und Vorurteile hatte und vor allem, dass er in meinem täglichen Leben keine Rolle gespielt hat.
    Bei Freunden/Familienmitglieder find ich es viel schwieriger mich zu öffnen, weil sie oft Teil des Problems sind oder ich sie nicht belasten möchte. Beim Therapeuten weiß ich der bekommt Geld dafür, also labber ich ihn zu.

  5. Inaktiver User

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.04.2014 um 14:01 Uhr)

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nur weil's bei Dir und ein paar anderen nichts gebracht hat, bedeutet das, dass es niemandem hilft. Ah ja
    ich war zu faul das zu schreiben. danke.

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    Mmh, mir hat immer genau das geholfen, dass der Therapeut gar nix über mich wußte, keine Meinung und Vorurteile hatte und vor allem, dass er in meinem täglichen Leben keine Rolle gespielt hat.
    Bei Freunden/Familienmitglieder find ich es viel schwieriger mich zu öffnen, weil sie oft Teil des Problems sind oder ich sie nicht belasten möchte. Beim Therapeuten weiß ich der bekommt Geld dafür, also labber ich ihn zu.
    ja, mir auch. der therapeut hat distanz zu dir und sieht die dinge aus einer übergeordneten perspektive.

  8. Fresher

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    Ach Gott, diese Illusionen.

    Natürlich ist die Familie meist Teil des Problems und nicht die Lösung.

    Seit wann ist Psychotherapie ein Trial and Error Prozess?

  9. Member

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    nach dem was du so schreibst, frage ich mich, wie du auf gestalttherapie kommst? das ist sicher für viele menschen eine gute methode, aber gerade menschen die therapieskeptisch sind tun sich mit methoden wie dem leeren stuhl etc oft eher schwer. wäre nicht vielleicht eher eine kognitive verhaltenstherapie was für dich? das ist ja sehr rational und wissenschaftlich und der therapeut geht mehr in richtung coach als arzt. hast du dich mal mit den verschiedenen therapieformen ein wenig befasst? gerade wenn du eh selbst bezahlst hast du ja eine recht große auswahl.

  10. Fresher

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    rational und wissenschaftlich kann keine einigermassen erfolgreiche Therapie sein.

    wissenschaftlich heisst eigentlich, allgemeine Gesetze auf individuelle Fälle anzuwenden. Aber da jeder Mensch anders ist, wie willst du Individualität unter allgemeine Gesetze subsumieren? Und wie willst du Individuen heilen mit sogenannten allgemeinen Regeln, wenn diese auf das Individuum nicht zutreffen? Genauer gesagt, wo ist die Definition für Universalität reziprok zur Individualität?

    Da hätte ich gerne eine Antwort.

    @Erdbärin: Das dürfte deinen Einwand erledigen

  11. Inaktiver User

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    oh peter, du stellst dich aber auch immer an. was man bei dir merkt, ist, dass ein weg nun garantiert nicht funktioniert: sich seiner psychischen probleme entledigen, indem man psychologie studiert. es versuchen immer wieder sehr viele menschen, schaffen tut es keiner. idvidualität, auch in der vt, wird über die beziehung patient-therapeut hergestellt, zumal kein verhaltenstherapeut dieses system in hundertprozentiger reinheit durchzieht. da mischt sich jeder sein sein eigenes süppchen aus einer vielzahl von elementen an. es gibt durchaus vt's, die auch stuhlarbeit machen. so schwarz-weiß, wie du das gerne hättest, ist es nun mal nicht. dein blick wurde von der uni und ihren reinen theorien echt verdorben was das angeht. und ich frage mich, was diese elenden diskussionen eigentlich immer in den threads zu suchen haben, von leuten, die hilfe suchen. wenn du dich austoben willst, mach einen eigenen thread auf, vielleicht findest du ja jemanden, der mit dir spielt- nevis sucht zur zeit freunde im forum, die sich nett mit ihr unterhalten, vielleicht erbarmt die sich deiner.

    kuh, ein therapeut muss einem nicht zu hundertprozent sympathisch sein- klar, vertrauen sollte da sein, aber grundsätzlich ist das eine arbeitsbeziehung und zuviel harmonie tut da auch nicht gut. der mist soll ja hochkommen. schlussendlich wird es darauf hinauslaufen, sich mit der emotionalität auseinanderzusetzen. wasch mich, aber mach mich nicht nass, läuft halt nicht. auf der anderen seite handelt es sich dabei um eine begrenzte zeit- ein, zwei jahre vielleicht und danach wird es besser sein. ich hab den eindruck, dass du dazu durchaus in der lage bist. du wehrst nicht mehr soviel durch sofortige aggression ab und bist bereit, dich deinen ängsten immer wieder zu stellen. jetzt wäre halt jemand gut, der dir dabei zur seite steht und diesen prozess mit lenkt. und du musst dich auch nicht gut dabei fühlen, wenn du mit leeren stühlen sprichst- ich glaube, jeder käme sich da komisch bei vor, aber wichtig ist doch im grunde nur, dass du den mist rausbekommst und wenn das dabei hilft, ist es das doch wert.

  12. Fresher

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    @Kauri

    Du hast das Gegenteil verstanden, was ich sagen will. Ich bin völlig auf deiner Seite, da ich die wissenschaftliche Psychologie für Quatsch halte, zumindest was die Relevanz angeht.

    Drücke ich mich so unverständlich aus? Dann tut es mir leid.

    Und ich denke, dass die Threaderstellerin davon profitieren kann. Denn das genau ist ja ihre Frage.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    @peter natürlich ist jeder mensch ein individuum, aber ich bin dennoch der meinung, dass auch auf uns allgemeine zB biologische und lerntheoretische gesetzmäßigkeiten zutreffen. auch unser verhalten ist zumindest zum teil durch unsere biologie und die evolution beeinflusst. natürlich braucht man trotzdem auch einen guten und einfühlsamen therapeuten, der auf die individuellen eigenschaften eingehen kann.

    ein sehr simples und einfaches beispiel wäre zB eine phobie. es gibt ua zwei techniken, die in studien gute wirksamkeiten zeigten zum einen die systematische desensibilisierung und zum anderen das flooding. warum sollte das nicht funktionieren?

    natürlich ist das ganze bei selbstwertproblematiken, depressionen etc. viel komplizierter und ich sehe menschen auch nicht als maschinen, die einfach nach irgendwelchen gesetzmäßigkeiten funktionieren. dennoch kann das wissen darüber einem handwerkszeug geben, dass man dann individuell ausprobieren kann.

  14. Member

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    ach so ja und ich habe auch das gefühl, dass viele die verhaltenstherapie wirklich viel zu platt sehen. ich bin gar nicht so ein verfechter dieser methode, aber wie kauri schon schrieb, auch verhaltenstherapeuten nutzen andere techniken zumal es sich ja auch um "kognitive" verhaltenstherapie handelt, dh es wird nicht nur stupide ein neues verhalten einstudiert, sondern es geht darum disfunktionale kognitionen zu erkennen und zu verändern (wenn man denn möchte).

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    äh bidde lasst den spast doch einfach außen vor,der spammt hier alles zu

    peter, bitte wieder bogenscheißen gehen, danke

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    ich brauch halt keine verhaltenstherapie weil "verhalten" kann ich mich.
    wenn ich mich anstrenge, merkt mein umfeld NIX.

    mir wurde in einer beratung empfohlen, eine methode zu wählen, bei der ich mich hauptsächlich mit meinem inneren sozusagen beschäftige.
    das macht für mich eigentlich auch sinn.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    heute hatte ich ein gespräch mit einer, was ich echt super fand

    ich hatte oft das gefühl, das so psychoweiber voll geil drauf sind, dass ich heule, und mit absicht schon nachbohren, wo es wehtut.

    die heute fand ich viel rücksichtsvoller in der hinsicht.

    und außerdem sehr sympathisch.

    aber saftiges honorar

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    hab schon mal was verweigert bekommen mit der begründung ich wär ja psychisch krank.
    ich krieg nie mehr ne berufsunfähigkeits- oder lebensversicherung wenn sowas nochmal aktenkundig wird.

  19. Member

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    Zitat Zitat von Knadiskuh Beitrag anzeigen
    heute hatte ich ein gespräch mit einer, was ich echt super fand

    ich hatte oft das gefühl, das so psychoweiber voll geil drauf sind, dass ich heule, und mit absicht schon nachbohren, wo es wehtut.

    die heute fand ich viel rücksichtsvoller in der hinsicht.

    und außerdem sehr sympathisch.

    aber saftiges honorar
    Das klingt doch super und sind echt die besten Vorraussetzungen!
    Ist zwar sehr teuer ohne Kasse und so, aber wahrscheinlich das am besten investierte Geld,, nämlich in dich.

  20. gesperrt

    User Info Menu

    AW: psychotherapie sinnvoll? eigentlich kein bock auf gelaber

    Was verstehst du unter saftig. Mehr als 90 Euro?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •