+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Junior Member
    Registriert seit
    27.06.2004
    Beiträge
    494

    Makel akzeptieren

    Ich habe ein sehr großes Problem bestimmte Dinge an meinem Körper zu akzeptieren, die ich selbst als großen Makel ansehe. Zur Zeit vor allem die Größe. Die gedankliche Beschäftigung damit nimmt enorm viel Zeit ein. Im Prinzip frisst es meine ganze Kraft. Nebenher versuch ich zu arbeiten, was immer so mehr schlecht als recht funktioniert. Eine Beziehung ging daran kaputt.
    In Therapie bin ich schon lange. Als Diagnose steht im Moment körperdysmorphe Störung. Wirklich weiter kommen tue ich nicht.
    Ich würde so gerne einfach sagen können: "ok dies und das passt mir nicht, aber so ist es eben und ich kann damit leben und richte meine Aufmerksamkeit auf andere Dinge". Aber ich richte meine Aufmerksamkeit so stark auf diesen Aspekt, vergleiche mich und werte mich ab. Es ist vom Gefühl her so als ob ich mir das Lebensrecht absprechen würde, auch wenn ich das selbst ganz schlimm finde und eine andere Person nie so behandeln würde. Ich weiß auch dass es sich um ein psychisches Problem handelt wenn die Beschäftigung dieses Ausmaß annimmt.
    Hat vielleicht jemand trotzdem Tipps was ich mir sagen könnte?
    Ich fühl mich grad einfach diesen kritischen Gedanken so ausgeliefert.

    Danke fürs Lesen!!
    Geändert von mylin1980 (07.10.2016 um 21:15 Uhr)

  2. Foreninventar Avatar von :D :D ;D
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    42.696

    AW: Makel akzeptieren

    bitte!
    maybe this world is another planet's hell
    Aldous Huxley

  3. Ureinwohnerin Avatar von Anathema
    Registriert seit
    23.08.2001
    Beiträge
    27.361

    AW: Makel akzeptieren

    Ich habe auch ähnliche Probleme und kann die leider keine Patentantwort geben. Ich versuche mir vor Augen zu führen, dass Makel in meinen Augen in anderen Augen nicht unbedingt welche sein müssen...oder den Leuten einfach herzlich egal sind.
    Just a dream away

  4. Stranger
    Registriert seit
    29.09.2016
    Beiträge
    18

    AW: Makel akzeptieren

    Ich denke es geht sehr vielen Frauen so. Ich mache es ähnlich wie Anathema. Ich habe auch viele Bereiche an meinem Körper welche mir gar nicht gefallen, aber ich jene fallen anderen Menschen gar nicht auf. Oft empfindet man die 'Poblemzonen' an einem selber viel schlimmer als sie eigentlich sind

  5. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Makel akzeptieren

    Zitat Zitat von sportgirl Beitrag anzeigen
    Ich denke es geht sehr vielen Frauen so. Ich mache es ähnlich wie Anathema. Ich habe auch viele Bereiche an meinem Körper welche mir gar nicht gefallen, aber ich jene fallen anderen Menschen gar nicht auf. Oft empfindet man die 'Poblemzonen' an einem selber viel schlimmer als sie eigentlich sind
    hm, ich versuche die strategie für mich zu vermeiden. denn was ist dann, wenn es eben doch leuten auffält oder andere sich sogar negativ darüber auslassen ?

    ich habe auch einen körperlichen makel, der sogar ziemlich erheblich ist. mir helfen gute, ehrliche beziehungen zu anderen menschen (bei denen ich weiß, ja ich hab den makel aber ich werde trotzdem geliebt), mir immer wieder klarzumachen, dass ich dadurch keinerlei schmerzen habe und das dann in verhältnis zu anderen krankheiten zu rücken, ja mich immer wieder auf das wesentliche im leben zu konzentrieren und mich nicht von dem urteil anderer abhängig zu machen. und wenn ich um den makel kreise ganz bewusst stop! sagen und mich auf was anderes konzentrieren oder eben gegenargumente s.o. finden, so wie man das halt in der klassischen verhaltensthera macht. erfordert viel selbstdiziplin, aber ohne wir man m.e. sein ganzes leben darum oder dann bald um einen anderen makel kreisen.

  6. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.403

    AW: Makel akzeptieren

    Zitat Zitat von tassi Beitrag anzeigen
    hm, ich versuche die strategie für mich zu vermeiden. denn was ist dann, wenn es eben doch leuten auffält oder andere sich sogar negativ darüber auslassen ?.
    dann sind das deppen die sich lieber über ihren eigenen arsch/ihre eigene nase/ihre eigenen titten/ihren eigenen pimmel gedanken machen sollten.

    machst du dich denn selber in einem fort über anderer leute körper lustig oder lästerst drüber?

  7. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Makel akzeptieren

    Zitat Zitat von Knadiskuh Beitrag anzeigen
    dann sind das deppen die sich lieber über ihren eigenen arsch/ihre eigene nase/ihre eigenen titten/ihren eigenen pimmel gedanken machen sollten.

    machst du dich denn selber in einem fort über anderer leute körper lustig oder lästerst drüber?
    nein. aber das schließt nicht aus, dass man immer wieder auf menschen trifft, die "makel" kommentieren. mir ging es darum auszudrücken, dass es für mich keine gute strategie ist, mich von der meinung dritter bzgl. meiner makel unabhängig zu machen. wenn ich mir einrede, dass meine makel niemandem auffällt oder andere sie als nicht so schlimm betrachten und werde dann aber mit negativen äußerungen bezüglich der makel kommentiert, beißt sich das. ich fahre daher besser damit, wenn ich von vornherein versuche, meine bewertung meiner makel nicht an die (vermeintlichen) reaktionen anderer zu koppeln.

  8. Junior Member
    Registriert seit
    27.06.2004
    Beiträge
    494

    AW: Makel akzeptieren

    Ich finde eigentlich beide Strategien ganz gut.
    Die Tatsache, das viele meinen Makel wahrscheinlich gar nicht als solchen wahrnehmen oder nicht so negativ bewerten hilft mir schon etwas. Aber trotzdem werden immer Kommentare oder Bewertungen von Außen kommen. Dass es Menschen gibt, die mich fast bedingungslos lieben, weiß ich eigentlich. Und trotzdem ist da einfach dieser Wunsch, an dem ich so fest halte, Liebe und Aufmerksamkeit für das Äußere zu bekommen. Ich frag mich echt, wie ich das in meiner Familie so entwickeln konnte...

  9. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.403

    AW: Makel akzeptieren

    schon allein dass du von "makel" sprichst, ist echt sehr unkonstruktiv.

    die meinung dritter ist doch scheißegal - solang du um was es immer es da geht als "makel" empfindest, wirst du dich nicht wohl fühlen in deiner haut.

  10. Junior Member
    Registriert seit
    27.06.2004
    Beiträge
    494

    AW: Makel akzeptieren

    Was wäre konstruktiv?

  11. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.403

    AW: Makel akzeptieren

    nicht von makeln zu sprechen, denn es sind ja keine.
    sondern von eigenschaften, die dich selber an dir stören.

  12. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.403

    AW: Makel akzeptieren

    Zitat Zitat von tassi Beitrag anzeigen
    werde dann aber mit negativen äußerungen bezüglich der makel kommentiert,
    passiert dir das denn wirklich? also zeigen leute auf der straße mit dem finger auf dich und lachen sich tot?

  13. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Makel akzeptieren

    Zitat Zitat von Knadiskuh Beitrag anzeigen
    passiert dir das denn wirklich? also zeigen leute auf der straße mit dem finger auf dich und lachen sich tot?
    warum überspitzt du eigentlich immer alles so ?
    Ja, ich wurde tatsächlich auf den "makel" angesprochen. was ist daran ungewöhnlich ?

  14. gesperrt
    Registriert seit
    12.10.2016
    Beiträge
    12

    AW: Makel akzeptieren

    Mein Name sagt ja schon einiges...ich gehöre zu einer Randgruppe.
    Rein optisch erfülle ich zumindest das Klischee eines Emos...das sagt aber halt rein gar nichts über mich aus !

    Ich persönlich fühle mich wohl, aber die Gesellschaft oder zumindest ein Teil sehen mein optisches ERscheinen als Makel...

    Es nervt manchmal echt !

  15. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.403

    AW: Makel akzeptieren

    Zitat Zitat von tassi Beitrag anzeigen
    warum überspitzt du eigentlich immer alles so ?
    Ja, ich wurde tatsächlich auf den "makel" angesprochen. was ist daran ungewöhnlich ?
    von fremden, auf der straße?
    ich frage, weil du es so darstellst, und ich mir denken könnte, dass das eine horrorvorstellung deinerseits ist und mitnichten die realität.
    wie du sich er weißt, ist es in unserem kulturkreis NICHT üblich, auf leute zu zeigen und zu rufen haha ist die hässlich
    (ok keine ahnung es sei denn man ist 15 und geht auf irgendne mega-asi-schule)

  16. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Makel akzeptieren

    Zitat Zitat von Knadiskuh Beitrag anzeigen
    von fremden, auf der straße?
    ich frage, weil du es so darstellst, und ich mir denken könnte, dass das eine horrorvorstellung deinerseits ist und mitnichten die realität.
    wie du sich er weißt, ist es in unserem kulturkreis NICHT üblich, auf leute zu zeigen und zu rufen haha ist die hässlich
    (ok keine ahnung es sei denn man ist 15 und geht auf irgendne mega-asi-schule)
    und wo liest du das raus ? Ich hatte lediglich folgendes geschrieben: "aber das schließt nicht aus, dass man immer wieder auf menschen trifft, die "makel" kommentieren" und "denn was ist dann, wenn es eben doch leuten auffält oder andere sich sogar negativ darüber auslassen ?"
    das völlig überzogene straßenbeispiel hattest du selbst ins spiel gebracht.

    und nochmal: es gibt genug offensichtliche "makel", die anderen menschen auffallen und die auch (nicht zwangsläufig negativ) kommentiert werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •