+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Stranger
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    1

    Ich habe grosse Probleme Menschen in meiner Wohnung zu ertagen!

    Hallo,

    Ich habe grosse Probleme damit Menschen in meiner Wohnung zu ertragen.
    Natürlich lasse ich Menschen rein aber immer mit einem Unguten Gefühl, auch bei meinem Partner oder besten Freund, ...

    Könnt ihr das Nachvollziehen und hat gar jemand von euch das auch?

    Das macht mir das Leben manchmal sehr schwer!

  2. Junior Member
    Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    596

    AW: Ich habe grosse Probleme Menschen in meiner Wohnung zu ertagen!

    Ja, kenn ich... bin da aber auch (immer noch) etwas "gestört" Kannst du deine Empfindungen mal präzisieren?

  3. Junior Member Avatar von Carlottaa
    Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    533

    AW: Ich habe grosse Probleme Menschen in meiner Wohnung zu ertagen!

    Je nachdem wie du das meinst, habe ich das auch. Ich mag es nicht, dass sie was dreckig machen könnten oder wenn überall was von ihnen rumsteht. Richtig schlimm ist es wenn jemand hier übernachtet. Ich lade trotzdem Freunde ein, weil ich finde, dass ich das bekämpfen muss. Wenn ich übers Wochenende bei meinen Eltern bin und dort Besuch einlade ist es kein Problem, weil es irgendwie nicht mein Zuhause ist (ist es ja eigentlich schon aber anders halt).

  4. Stranger
    Registriert seit
    25.03.2017
    Beiträge
    14

    AW: Ich habe grosse Probleme Menschen in meiner Wohnung zu ertagen!

    Ich kenne das auch, aber anders als bei Carlottaa.
    Mir ist das oft irgendwie zu persönlich. Und mein Chaos ist mir unangenehm,
    Und ich fühle mich dabei so verwundbar.

  5. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.478

    AW: Ich habe grosse Probleme Menschen in meiner Wohnung zu ertagen!

    Wenn dich das Gefühl einschränkt, dann kannst du mal mit einem Psychologen reden. Naheliegend wäre eine Verhaltenstherapie.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •