+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Stranger
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    3

    26ssw und verlassen

    Ich muss mir was von Seele schreiben.

    Ich bin in der 26ssw und mein Freund hat mich nun am Freitag endgültig verlassen.
    Er kommt jetzt damit nicht mehr klar, dass wir ein Baby bekommen und möchte nicht jeden Tag meinen Babybauch ansehen. Er ist nun endgültig ausgezogen.

    Ich bin total überfordert und überrascht mit dieser Situation. Als ich erfahren habe das ich schwanger bin wollte er dieses Baby um jeden Preis. Ich wurde von ihm überredet. Und jetzt steh ich ohne ihn da, weil er es sich anders überlegt hat.

    Ich freu mich riesig auf mein kleines Baby. Aber ich habe riesige Angst, dass nicht alleine zu schaffen.. okay ich steh im Moment nicht alleine da. Ein sehr guter Kumpel von mir hat mir samstags sein Hilfe angeboten.

    Aber ich kann das nicht annehmen. Ich weiß dass er schon immer in mich verliebt war bzw. ist. Und da würde ich mir vorkommen, als würde ich von einem Mann zum anderen hüpfen...

    Ich wollte nie alleinerziehend sein. Nicht Angst haben zu müssen, dass ich meinen Kind nichts bieten kann. Und jetzt so. Ich streichl meinen Bauch und rede mit Baby. Ich fühle mich so hin und her gerissen..

  2. Addict
    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    2.068

    AW: 26ssw und verlassen

    Es klingt, als bist du ohne ihn deutlich besser dran. Glaubst du, der wäre eine Unterstützung mit dem Kind gewesen?
    Süß wie immer.

  3. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.056

    AW: 26ssw und verlassen

    Oh shit! Ich glaub ich würd die Unterstützung vom Kumpel trotzdem annehmen. Und gucken was du sonst noch bekommen kannst? Was ist mit Familie? Anderen Freunden?
    Jetzt ist wohl die falsche Zeit für übertriebenen Stolz...
    Tut mir echt leid
    I will dance
    when I walk away

  4. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.921

    AW: 26ssw und verlassen

    Oh nein, das tut mir sehr leid
    Ich würde auch sagen, dass du ruhig die Hilfe des Kumpels annehmen kannst. Und ansonsten auch zu einer Schwangeren Beratungsstelle gehen, die können die bestimmt auch noch hilfreiche Tipps geben (pro familia, evtl donum vitae,)
    Familie in der Nähe?
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  5. Addict Avatar von Wannabebaby
    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    2.035

    AW: 26ssw und verlassen

    oh nein, fühl dich ganz ganz dolle gedrückt!!! ich wünsche dir sehr, dass du auch noch andere freundInnen und Familie in deinem Umfeld hast, auf die du zählen kannst.

    möchte dein Kumpel denn eine Vaterfigur werden (weil du schreibst, dass du nicht alleinerziehend sein möchtest)? oder dir eben da helfen, wo du es brauchst (zb Haushalt, kochen und sowas, was nichts mit dem baby zu tun hat)?
    <3

  6. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.909

    AW: 26ssw und verlassen

    Zitat Zitat von Bällabee Beitrag anzeigen
    Oh nein, das tut mir sehr leid
    Ich würde auch sagen, dass du ruhig die Hilfe des Kumpels annehmen kannst. Und ansonsten auch zu einer Schwangeren Beratungsstelle gehen, die können die bestimmt auch noch hilfreiche Tipps geben (pro familia, evtl donum vitae,)
    Familie in der Nähe?
    ja!
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  7. Stranger
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    3

    AW: 26ssw und verlassen

    Danke für die lieben Antworten.

    Mein Freund ist total anders geworden. So kenne ich ihn überhaupt nicht. Wir hatten zwar schon öfters Streit aber jetzt ist er zu weit gegangen. Er hat grad wie wild an meiner Tür geklingelt und unterstellt mir, dass mein Kumpel der Vater unseres Kindes ist und das er mit uns nie wieder was zu tun haben möchte. Das ist so ein richtiges Arschloch geworden. Wahnsinn. Er hat es im ganzen Haus rum geschrien...

    Ja der Kumpel möchte die Vaterrolle übernehmen. Er möchte mit mir eine Beziehung, weil er mich liebt. Er möchte auch, dass ich ihn als Vater eintragen lasse. Aber warum!?!

    Ich mag ihn auch sehr. Aber ich habe einfach Angst, weil ich mich auch in ihn verliebt habe und vielleicht dann wirklich überall als Schlampe da stehe. Und vor allem wieso will er sich als Vater für ein fremdes Baby eintragen lassen.

    Nein meine Familie ist nicht in der Nähe. Nur der Kumpel und eine gute Freundin könnten mich unterstützen.

    Irgendwie glaub ich auch, dass ich ohne den Vater des Kindes besser dran bin. Nach dieser Aktion mal wieder. Und mein Kumpel hat sich in den letzten Tagen so liebevoll um mich gekümmert. die letzten Tage machten mir sehr zu schaffen und das wirkte sich sehr negativ auf Baby aus.

    So entschuldigt, aber ich musste mir das jetzt gleich von Seele schreiben. Darf das nicht so nah an mich und das Baby ran lassen.

  8. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.091

    AW: 26ssw und verlassen

    Dein Freund ist jetzt dein Ex-Freund (ich würde versuchen, nicht mehr von ihm als deinem Freund zu sprechen).

    Ich würde an deiner Stelle deinen Kumpel NICHT als Vater eintragen lassen. Habe zwar selbst keine Kinder und kenne mich nicht mega damit aus, aber
    1. ist er vielleicht ein bisschen blind vor Liebe und ist sich der Konsequenzen nicht bewusst. Er macht sich damit ja dann auch unterhaltspflichtig (falls du das einfordern würdest)
    2. hat er dann doch auch das Sorgerecht für dein Kind (korrigiert mich, falls ich da falsch liege), und falls ihr euch verkracht, kann das echt ätzend werden

    Und außerdem ist es auch nicht legal, denke ich, einfach jemand anderen einzutragen.

  9. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.056

    AW: 26ssw und verlassen

    Man hat mit der Vaterschaft zwar nicht automatisch das Sorgerecht, aber machen würde ich es trotzdem nicht. Also vor allem nicht, wenn man gerade in einer emotionalen Notlage ist und es einfach auch gar nicht stimmt.
    Ich glaub so einfach rückgängig machen kann man das nicht, wenn man es sich doch anders überlegt.
    Er kann gerne helfen, aber ich würd da trotzdem erst mal gucken, dass du Schwangerschaft und Geburt gut schaffst. Wenn du danach irgendwann zur Ruhe gekommen bist, kann man über alles andere nachdenken.
    Hast du eine Hebamme? Frag die mal, ob du weitere Unterstützung bekommen kannst, wenn du jetzt alleine bist. Kümmer dich jetzt gut um dich und dein Baby! Das ist jetzt das allerwichtigste! Alle anderen sollen jetzt erst mal die Füße stillhalten und dich in Frieden lassen.
    I will dance
    when I walk away

  10. Ureinwohnerin Avatar von chaosmädchen
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    22.485

    AW: 26ssw und verlassen

    Das tut mir leid.
    Dein Ex zeigt sich von einer echt blöden Seite. Schon allein um seine Vorwürfe etc nicht zu untermauern, würde ich auf keinen Fall deinen guten Freund die Vaterschaft anerkennen lassen. Er ist es schlicht einfach nicht. Und die Rechte und Pflichten, die mit einem Kind einhergehen so leichtfertig an einen am Kind unbeteiligten zu geben, würde ich nie.
    Deinen ex würde ich übrigens dem Jugendamt gegenüber als Vater angeben und denen die Überprüfung überlassen (Vaterschaftsfeststellung), aber gut überlegen, ob du ihn ein gemeinsames Sorgerecht zugestehst. Da bist du zum Glück recht frei.

    Du kannst dich übrigens beim Jugendamt und erziehungsberatungsstellen beraten und gezielt unterstützen lassen.
    och... nö.

  11. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: 26ssw und verlassen

    So frei ist das nicht mehr. Nach der neuen Regelung bekommst der eingetragene Vater die gemeinsame elterliche Sorge sobald er sie beantragt. Die wird aber oft total überschätzt, denn viel machen kann er damit nicht. Es steht ja völlig außer Frage, dass das Baby als Neugeborenes bei der Mutter wohnt. Und daran wird sich dann auch nichts ändern.

    Jemand anderes als den leiblichen Vater einzutragen ist eine Straftat. Urkundenfälschung (oder so ähnlich). Allein deshalb würde ich es nicht tun.

    Statt dessen den biologischen Vater eintragen lassen. Und falls sich eine stabile Beziehung entwickelt und falls der biologische Vater auch nach der Geburt kein Interesse zeigt, dann kann der Kumpel immernoch adoptieren später irgendwann. Wenn es ihm ernst ist.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

  12. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    55.370

    AW: 26ssw und verlassen

    Zitat Zitat von Lupine Beitrag anzeigen
    Jemand anderes als den leiblichen Vater einzutragen ist eine Straftat. Urkundenfälschung (oder so ähnlich). Allein deshalb würde ich es nicht tun.
    wie kommst du darauf? unabhängig davon, ob man das tun sollte oder nicht, ist m. e die anerkennung der vaterschaft bei einem nicht-leiblichen kind zulässig.

    ich würde es trotzdem nicht machen.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  13. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    12.280

    AW: 26ssw und verlassen

    da spielt doch auch unterhalt eine rolle. also jetzt einen nicht-leiblichen vater einzutragen würde den leiblichen vater vermutlich von allen zahlungen entbinden.

  14. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.909

    AW: 26ssw und verlassen

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    da spielt doch auch unterhalt eine rolle. also jetzt einen nicht-leiblichen vater einzutragen würde den leiblichen vater vermutlich von allen zahlungen entbinden.
    und das rückgängig machen wird schwierig, weil Gentest nur mit Jugendamt als Vormund für Kind läuft.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  15. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.838

    AW: 26ssw und verlassen

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    da spielt doch auch unterhalt eine rolle. also jetzt einen nicht-leiblichen vater einzutragen würde den leiblichen vater vermutlich von allen zahlungen entbinden.
    Und den nicht-leiblichen Vater zu Unterhalt verpflichten.
    Das sollte ihm klar sein.

    Ich halte das persönlich aber für unmoralisch dem Kind einen anderen Vater vorzugauckeln

  16. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: 26ssw und verlassen

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    wie kommst du darauf? unabhängig davon, ob man das tun sollte oder nicht, ist m. e die anerkennung der vaterschaft bei einem nicht-leiblichen kind zulässig.

    ich würde es trotzdem nicht machen.
    Vom Urkundenbeamten unseres Kreises, der diese Anerkennungen macht. Hielt ihn für konpetent genug für diese Auskunft.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

  17. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    55.370

    AW: 26ssw und verlassen

    Zitat Zitat von Lupine Beitrag anzeigen
    Vom Urkundenbeamten unseres Kreises, der diese Anerkennungen macht. Hielt ihn für konpetent genug für diese Auskunft.
    vielleicht hat er was anderes gemeint. aber nach meinem kenntnisstand kann jede person eine vaterschaft anerkennen, die das möchte. nicht ohne zustimmung der mutter natürlich.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  18. Stranger
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    3

    AW: 26ssw und verlassen

    Hallo.

    mein Ex wird nach der Geburt einen Vaterschaftstest machen müssen und werde ihn als Vater eintragen. Er soll wenigstens für sein Kind bezahlen müssen!!

  19. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.838

    AW: 26ssw und verlassen

    Zitat Zitat von antonia92 Beitrag anzeigen
    Hallo.

    mein Ex wird nach der Geburt einen Vaterschaftstest machen müssen und werde ihn als Vater eintragen. Er soll wenigstens für sein Kind bezahlen müssen!!

    Will er das Kind nicht anerkennen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •