+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 44 von 44
  1. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    14.763

    AW: garstige tante - das theater geht weiter

    Clubby, ich denke manchmal dass sich die Frau nur noch schwer ändern wird, und dass Drohungen a la „verändere dein Verhalten oder wir tun nix mehr“ weder wirksam noch von beiden Seiten durchführbar sind. Könntet ihr stattdessen die Zeit begrenzen? Sich mit der Tante zusammensetzen, sehen was für die Woche gemacht werden muss und dann die Dinge tun, aber keine Extrawürste. Vielleicht 1-2 feste Wochentage ausmachen an denen ihr von Zeit x-y helft?
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  2. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    14.763

    AW: garstige tante - das theater geht weiter

    Meine Oma ist ähnlich scheußlich drauf (wäre beinahe aus dem Altenheim rausgeschmissen worden wegen ihres Verhaltens!). Nichts ist gut genug, alle sind dumm nur sie nicht, die anderen Senioren sind nicht gut genuge Geprächspartner, Heim ist zu teuer und müsste für das Geld viel fancier sein. Mittlerweile kommen mein Onkel und mein Vater 2x die Woche für eine Stunde vorbei, zusammen so dass sie sich gegenseitig davor bewahren können die Nerven zu verlieren. Alle anderen haben schon lange aufgegeben. Meine Mutter und meine Tante gehen nicht mehr hin, nach sehr unschönen Beschimpfungen von der Oma.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  3. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    28.081

    AW: garstige tante - das theater geht weiter

    danke.

    so mit dem tag und dem termin wurde heute besprochen.
    sie soll eine zeit aussuchen, wo dann meine mutter mit ihr zum klamottenkauf fährt, also ist diese woche vornotiert. wenn sie nur etwas spontaner wäre oder sich nicht an ihr wasch- und putzprogramm klammern würde. sowas kommt noch dazu.

    gut zu lesen, dass deine oma scheinbar auch an allem und jedem etwas findet.
    so war es bei meiner tante in krankenhäusern, reha und mobilen pflegediensten.
    nichts und niemand macht es recht.
    in der wohnanlage passen ihr auch die mitbewohner nicht, die gespräche und treffen, sogar die aussicht nicht.

    heute sorgte der besuch wieder für streit zwischen den eltern, weil meine mutter dann vor meinen vater runter macht oder bei abwesenheit belästert.
    und die tante lacht sich natürlich ins fäustchen. so sch.... alles.

    weiter war heut, dass sie meiner beobachtung nach sehr gut laufen konnte, als sie sich ungesehen fühlte.
    vor meiner mutter gab sie sich mit krücke sehr wackelig. also schauspiel und meine mutter fällt rein.

    sorry. ist jetzt in IR umgekippt, aber musste raus. *devil*
    wenn ich mit Beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen

    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny -
    unser dreckspatz - kampfradler

  4. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    28.081

    AW: garstige tante - das theater geht weiter

    mal ein update wieder.

    momentan ist sie menschlich recht moderat und der kontakt ist weniger, was aber derzeit ausreicht und es somit entspannter macht.
    also tatsächlich, weniger ist mehr und sie schafft einiges inzwischen selber zb zweimal den einkauf, ihre papiere und kontakt hat sie guten zu den mitbewohnern.

    ungut steht im januar eine zahn-op mit längeren behandlungsterminen.

    weiter ungut war das ergebnis beim augenarzt. sie ist an der grenze zur fahrtauglichkeit und muss sich im nächsten halben jahr operieren lassen.
    auf die weite sieht sie sehr schlecht und ihr scherz, nur kurzstrecken zu fahren ist leider nicht gelungen, da sie aus nächster nähe vor zwei wochen ihren rollator angefahren hat.
    dies passierte ihr auf ihrem eigenen stellplatz, weil ihr die beine nicht gehorchten.

    daraus wäre die überlegung eines automatikautos, was aber das sehen und ihre reaktion nicht bessert.
    sie auf ein anderes auto zu bringen wäre mit 78 unmöglich. eine autosuche, neue maße, technik, ...

    bleibt zu hoffen, das sie selber einsichtig ist und das fahren einem mitbewohner überläßt.

    über ihre schmerzen und ihren putzwahn jammert sie derzeit weniger. scheinbar kommt sie in ihrer wohnung mit ihrer putzfrau gut rum und sie erkennt die vorteile der kurzen wege.
    in ihrem haus hatte sie den weg schlafzimmer zum klo teil mit fast 10 metern.

    ganz so trist sieht sie ihr sen.haus gerade nicht mehr und die mitbewohner scheinen sie etwas abzulenken bei kartenspiel und kaffeeklatsch.

    zwischen meiner mutter und ihr ist es entspannter und somit die situation mit meinem vater verträglicher.

    puh, wäre schön, wenn es mal ein bisschen aufwärts ginge.

    neuestes update, 14.12.18
    ich .... sie! oder ich weiß nicht, wen ich gerade mehr hassen und verteufeln könnte: mutter oder tante oder beide gleich.

    tante ruft wegen einer kaputten glühbirne (!!!) an und ruft den super-gau aus (weil man ja nur eine lampe mit einer birne in der 1 zi.wohnung hat, haha) und mutter lässt alles stehn und gehn und hetzt die 10 km zur tante rüber um ihr die birne zu wechseln.
    kann man soo .... ich fass es nicht
    der ehestreit ist vorprogrammiert. juhu weihnachten wirds.
    Geändert von clubby (14.12.2018 um 18:50 Uhr)
    wenn ich mit Beiträgen zur bespassung und unterhaltung gelangweilter bymsen beitragen kann, meinetwegen

    Lilly - Lilly - Lilly - Lilly - sanny -
    unser dreckspatz - kampfradler

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •