+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Stranger
    Registriert seit
    15.09.2018
    Beiträge
    7

    Völlig planlos nach Studium hilfe!!!

    Hallo,

    ich (25) habe vor ca. eineinhalb Wochen mein Studium abgeschlossen (Master in leider irgendwas Geisteswissenschaftlichem, aber mit gutem Abschluss) und bin nun todunglücklich. Nach dem Studium wollte ich eigentlich noch einen Freiwilligendienst machen, wofür ich auch umgezogen bin, mich aber letzten Endes dagegen entschieden habe. Ich bin nun für mindestens drei Monate in einer neuen Stadt, in der ich niemanden kenne. Zum Glück hatte ich mir nur auf Zwischenmiete was gesucht, da ich erst gucken wollte, ob alles auch passt.
    Ich hatte mich zudem vor Abschluss auf eine Stelle beworben, welche allerdings erst in ein paar Monaten anfängt und die Ergebnisse des Bewerbungsverfahrens werden uns auch erst Ende Oktober/Anfang November mitgeteilt. Die Stelle ist wirklich gut und würde einen großen Karrieresprung bedeuten, daher möchte ich auch auf die Resultate warten.
    Finanziell habe ich zum Glück fast keine Sorgen, da ich Erspartes habe und mir auch meine Eltern zum Glück unter die Arme greifen.
    Es ist jedoch so, dass ich mich für den Schritt umgezogen zu sein schäme und ich mir vorkomme wie der letzte Loser. Ich war bisher immer sehr auf Lebenslaufoptimierung gedrillt und habe eigentlich so ziemlich alles gemacht, um über einen guten Lebenslauf zu verfügen (Praktika, Auslandsstudium, Auslandssemester, ehrenamtliche Tätigkeiten etc.) und fühle mich schlecht. Irgendwie habe ich immer alles durchgezogen ohne genau zu wissen was mich eigentlich antreibt, bzw. in welche Richtung es mal gehen soll. Die Praktika waren alle im Bereich Marketing/PR angesiedelt und ich muss sagen, dass mich dieser Bereich mittlerweile nicht mehr so sehr interessiert. Das einzige was ich gut kann und wofür ich auch brennen kann sind Fremdsprachen, aber außer Übersetzer und Lehrtätigkeiten fallen mir auch keine passenden Berufsfelder ein.
    Übersetzt habe ich während meiner Zeit als Praktikantin auch und habe dort immer gute Rückmeldungen erhalten. Ich habe überlegt mir in der Zwischenzeit einen Minijob im Bereich Übersetzung zu suchen, habe aber Angst, dass dies auch wieder ein Griff ins Klo ist und man mich als arbeitssuchende Absolventin, die die Tätigkeit sowieso nur als Überbrückung angehen würde, ohnehin nicht nehmen würde, bzw. mich schief angucken würde.
    Mein Umfeld hat mir dazu geraten diese Pause als Chance zu nutzen, um mich zu bewerben und mir die Zeit zu nehmen einfach mal durchzuatmen und mir bewusst zu werden, was beruflich überhaupt in Frage kommen könnte.
    Ich hatte schon überlegt einfach irgendwelche Bewerbungen im Customer Support Bereich abzuschicken, da die auch oft Leute mit fundierten Fremdsprachenkenntnissen suchen. Um ehrlich zu sein, traue ich mir auch nicht viel anderes zu und ich glaube das ist das Problem. Ich sitze nun da mit meinem Abschluss und freue mich gar nicht mal darüber, da ich mir sehr verloren vorkomme.
    Ich bin zurzeit auch ziemlich einsam, da ich in der neuen Stadt nur eine Person kenne, die leider selbst nicht so viel Zeit hat. Wenn die Ergebnisse eintrudeln werde ich eine Lücke von zwei Monaten aufzuweisen haben und nachher wird es sicherlich nochmals lange dauern bis ich was gefunden habe. Irgendwie habe ich Angst mir selbst meinen Lebenslauf damit zu ruinieren, möchte aber dennoch mal ein Wagnis eingehen und auf diese Ergebnisse warten.
    Was ich in der Zwischenzeit mache? Ich frische meine Computerkenntnisse auf und mache einen dreimonatigen Onlinekurs im Bereich Übersetzung, aber ich habe Angst, dass das auch zu wenig ist für den Übergang. Auch für eine Jobmesse habe ich mich angemeldet.
    Irgendwie kann ich mich nicht richtig entspannen und machen mir große Sorgen um die Zukunft und dass ich mit fast allen Tätigkeiten, die man mit meinem Studium so machen kann heillos überfordert sein werde
    Der Text liest sich bestimmt wie ein übertriebener Hilferuf einer viel zu gestressten Person, aber ich musste das Ganze dennoch irgendwie loswerden. Irgendwie kommt es mir manchmal so vor, als ob ich seit Studiumsende einfach keine guten, rationalen Entscheidungen mehr fällen kann.

    War jemand von Euch vielleicht in einer ähnlichen Situation? Wie seit ihr damit umgegangen?

  2. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.264

    AW: Völlig planlos nach Studium hilfe!!!

    und warum hast du den freiwilligendienst nicht angetreten?

    keine angst haben vor klogriffen, i.d.r. muss man in einige klos greifen um den goldenen schlüssel zu finden

  3. Stranger
    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    80

    AW: Völlig planlos nach Studium hilfe!!!

    Das Problem ist in Deinem Kopf. Leider nen geisteswissenschaftlichen Abschluss. Finanziell alles gut, aber evtl mit ner dreimonatigen Lücke den Lebenslauf ruiniert. Tut mir Leid, dass Du die paar Wochen, bis Du endlich wieder arbeiten darfst, nicht sinnvoll nutzen kannst. Du kannst Dich jetzt, bis es so weit ist, weiter unendlich stressen und zerfleischen - oder Du arbeitest mal an Dir und lernst, das, was Du hast, zu schätzen. Falls Du es versuchen solltest - viel Erfolg! Ernst gemeint.

  4. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.254

    AW: Völlig planlos nach Studium hilfe!!!

    Man ruiniert sicher den Lebenslauf nicht mit einer dreimonatigen Lücke.

    In eurem Alter denkt man schon, dass es das war, aber dem ist nicht so.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.538

    AW: Völlig planlos nach Studium hilfe!!!

    Ja, SO genau liest deinen Lebenslauf keiner (dachte ich aber früher auch, dass das so wäre).

    Du bewirbst dich jetzt aber wahrscheinlich schon weiter und wartest nicht nur auf diese eine Möglichkeit?

  6. Stranger
    Registriert seit
    15.09.2018
    Beiträge
    7

    AW: Völlig planlos nach Studium hilfe!!!

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ja, SO genau liest deinen Lebenslauf keiner (dachte ich aber früher auch, dass das so wäre).

    Du bewirbst dich jetzt aber wahrscheinlich schon weiter und wartest nicht nur auf diese eine Möglichkeit?
    Ich warte tatsächlich noch auf diese Möglichkeit, aber ich denke doch auch, dass ich demnächst anfangen werde mich parallel zu bewerben. Ich habe mich für eine Jobmesse eingeschrieben, die nächste Woche stattfinden wird, das kann auch sehr interessant werden.

  7. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.064

    AW: Völlig planlos nach Studium hilfe!!!

    Von Jobmessen kriegt man aber keinen Job. Höchstens einen Eindruck, was es so für Unternehmen gibt. Warum bewirbst du dich nicht jetzt schon parallel?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •