Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Bottled Up Rage - gesund mit Wut umgehen

    Zitat Zitat von Clare_ Beitrag anzeigen
    Entwickelt man das da oder sollte man das schon mit bringen?
    Das ist bestimmt von Person zu Person unterschiedlich...
    Zitat Zitat von Clare
    Und dann sind das so Partnerübungen oder macht der Trainer was vor und man macht das nach?
    Das sind alles Partnerübungen... ich glaube, das macht einen großen Teil des Reizes von Krav Maga aus.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Inaktiver User

    AW: Bottled Up Rage - gesund mit Wut umgehen

    Ich hab nicht alles gelesen, aber wäre Kampfsport vielleicht hilfreich? Einmal pro Woche Wut gezielt da rauslassen, wo sie rausdarf?

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Bottled Up Rage - gesund mit Wut umgehen

    Wow, off-topic, ich war eeeewig nicht mehr in diesem Forum und hab heute mal wieder reingeschaut, total krass

    Anyway, ich mag deinen Text und wie du ihn geschrieben hast, ich finde, er ist auch echt humorvoll, zwar auf ne dunkle Art, aber ich habe ihn gerne gelesen.

    Zum Thema:
    Ich kann dich da grundsätzlich gut verstehen, weil es mir ähnlich geht, dass ich einiges an bottled-up rage habe, der aus Kindheit und Jugend kommt. Ich glaube, so ne Wut von damals ist immer sehr schwierig, weil sie heute oft Menschen trifft, die nichts dafür können, gleichzeitig kann ich sie noch immer nicht wirklich auf meine Eltern richten. Und dass du wütend auf deinen Psychiater bist, verstehe ich sehr, ich bin auch sehr wütend auf das "System", weil auch in Therapie einem oft nicht geholfen wird (also Leuten, die Probleme wie ich haben, ich habe schon viel Schrott persönlich und bei anderen gesehen) und ich so viel kritisiere. Obwohl ich natürlich total froh bin, dass es wenigstens Therapeuten etc. gibt.
    Ich hatte aber auch in letzter Zeit sehr viel Wut, so dass ich alle Menschen so blöde fand, gerade wg der ganzen Corona-Krise haben sie mich sehr aufgeregt und auch enttäuscht. Und ich dann ztu krass Menschen oder Sachen ablehne, weil sie mich auf eine Art triggern. Ich merke einfach, dass ich das nicht so schön finde, wenn ich so wütend bin, weil es mich zum einen selber sehr aufregt und zum anderen mir nicht viel bringt. Gleichzeitig kann ich gerade auch nicht wirklich anders, weil ich das Gefühl habe, dass es auch sehr schlecht ist, das Gefühl zu unterdrücken. Also weiß ich nicht so recht. Ich singe in einer Punk-Band, das ist auf jeden Fall gut und hilft wirklich, also die Wut kann etwas raus und wir kreieren was Produktives. Gerade aber nicht möglich wg Corona. Damn.

    Irgendjemand hat glaube ich geschrieben, dass Wut oft vor Traurigkeit steht und ich glaube, dass das stimmt. Ist aber viel härter zu fühlen und es braucht irgendwie auch jm der für einen da ist. Sonst falle zumindest ich bisher ins Bodenlose. Wut braucht nicht unbedingt jm anderen, der einen hält.

    Weiter hilft glaube ich schon zu schreiben. Also Tagebuch oder ich versuche so Morgenseiten zu schreiben, 3 Seiten jeden morgen mit egal was. Aber am meisten hilft mir doch die Band.
    Pure Vernunft darf niemals siegen, wir brauchen dringend neue Lügen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •