Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. Stranger

    User Info Menu

    Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    hi zusammen,
    ich bin schon immer relativ ängstlich gewesen und mache mir sorgen über die scheinbar absurdesten dinge. das kann schon ziemlich belasten. die momentane gesamtsituation ist mir dabei natürlich keine große hilfe... ich denke viel darüber nach, wie es weiter gehen wird und das beunruhigt mich schon ziemlich. ich versuche mich mit dingen abzulenken, die mir freude machen, aber gerade abends im bett oder wenn ich in anderen situationen zeit zum nachdenken habe, kommen mir die ängste und sorgen wieder in den sinn. meine überlegung wäre es, mal auf natürliche weise nachzuhelfen, beispielsweise mit lasea, kennt das jemand? soll ja ganz hilfreich sein. vielleicht gibt es auch kleine tricks für den alltag, die ich anwenden kann um mich auf andere gedanken zu bringen. im hinterkopf behalte ich auch immer, mich in therapie zu begeben, sollte es sich nicht bald wieder normalisieren... naja, vielleicht geht es ja jemandem hier ähnlich und mag sich darüber austauschen. ich freue mich auf tipps. danke schon mal!

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Ich würde eher früher als später eine Therapeutin aufsuchen.
    Ansonsten gibts hier den Thread mit Tipps gegen das Gedankenkarussell, da findest du sicher was Passendes.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    schließe mich an, mein erster gedanke war auch: therapie. da bkommst du tipps an die hand, die dir helfen, & das konkret darüber reden hilft.
    formerly known as virgin.suicides

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Ich bin ja nicht sooo eine Freundin von Therapien, weil ich nicht wirklich Erfolge damit erzielt habe. Bis auf ein, zwei Schlüsselmomente.

    Hier gibt es aber noch einige Threads zum mitlesen, die dich eventuell aufmöbeln. Bsp. Der Feelgood-Thread mit positiven Corona-News. Oder, was mich echt erheitert ist der mit den "wtf momenten"

    Wie geht es dir jetzt? Ich verstehe dich gut, es prasselt einfach so viel auf uns ein. Probiers doch mal mit einem der pflanzlichen Mittel. Johanniskraut, Baldrian. Meine Mam schwört auf den Lavendel. Sie hat quasi überall Duftpölsterchen und verwendet auch Duftöle. Die Kapseln nimmt sie in letzter Zeit auch, sie war um die Weihnachtszeit ziemlich runter mit den Nerven. hat sich so aufs Frühjahr gefreut, wieder mal die ganze Familie einladen. aber der ganze Mist hört immer noch nicht auf. Wie soll man das einer Frau in den Siebzigern klar machen, dass es offenbar ein Dauerzustand bleibt?

    Mein Tipp: mach dir eine gute Tasse , Käffchen oder eben ein beruhigender Kräuter Tee und lass es dir nach Möglichkeit gut gehen. Viel Frischluft und Sonne tanken! Schöne Musik hören. Atemübungen, sowas alles. Kopf hoch!
    Love loves you back, always

  5. Stranger

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    danke für eure antworten! grundsätzlich wäre ich nicht abgeneigt, mich in psychotherapeutische behandlung zu begeben. klar gibt es da unterschiede und ich kann mir schon auch vorstellen, dass man schlechte erfahrungen damit machen kann. überhaupt, wenn man an den*die falsche*n therapeut*in gerät. was da bei mir persönlich eher dagegen spricht ist der finanzielle aspekt. kassenplätze sind extrem rar und mit langen wartezeiten verbunden. privat jedes mal um die 100 € pro Sitzung liegen zu lassen ist ja auch nicht ganz ohne. da müsste ich mal schauen ob ich von der krankenkasse was zurückbekommen würde. aber ja, perfekt wäre es, wenn ich es selbst mal schaffen könnte, dass es mir wieder gut geht und ich angst- und sorgenfrei durchs leben gehe. aber psychotherapie ist auf jeden fall als option gegeben.
    danke für die tipps, werde mich in den threads mal umsehen. ich brauche momentan eh wirklich etwas erheiterndes zu lesen, um meine stimmung zu heben. heute und gestern war eher wieder schwierig... also um auf deine frage zu antworten: mir geht es gerade nicht so besonders, könnte aber schlimmer sein. wie lange nimmt deine mam denn die kapseln? kann sie mittlerweile mit der situation umgehen oder ist sie auch noch so von sorgen geplagt wie ich?
    die tipps mit tee/kaffee, sonne und frischluft sind sicherlich lieb gemeint. aber bei meinem zustand wäre das zu einfach. das sind dinge, die ich sowieso versuche, in meinen alltag einzubauen. kurzzeitig mögen sie auch helfen. mein gesamtzustand wird dadurch aber nicht merkbar gelindert. leider...

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Wenn du eine Lungenentzündung hast, sagst du dir dann auch, du solltest das endlich mal selber in den Griff kriegen und gehst nicht zur Ärztin?
    Ich kann dir wirklich nur raten, dir eher früher als später Hilfe zu suchen. Ängste chronifizieren sich gerne und dann wird es bestimmt nicht einfacher, mit ihnen umzugehen. Wie du sagst, sind Kassenplätze rar, du würdest also sehr wahrscheinlich auf eine Warteliste kommen. In der Zeit kannst du ja weiterhin versuchen, alleine daran zu arbeiten aber du hättest trotzdem Aussicht auf Hilfe.
    Geändert von Kainene (30.03.2021 um 20:16 Uhr)
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Ich denke auch, dass eine Therapie wahrscheinlich am besten für dich wäre. Aber, klar, da erstmal einen Platz zu bekommen kann dauern.
    An freiverkäuflichen Medikamenten gibt's jede Menge: Baldrian, Lavendel, Passionsblume, Johanniskraut, CBD, und was weiss ich noch alles. Manchen hilft's, anderen nicht, und wie es bei einem selber wirkt weiss man vorher leider nicht. Da hilft nur ausprobieren.
    Du kannst aber auch versuchen, dir etwas zur Beruhigung verschreiben zu lassen. Ich habe, als es mir mal wirklich mies ging, vom Hausarzt Opipramol bekommen. Sowas in der Richtung kann schon mal helfen aus dem Gedankenkarussell rauszukommen.
    Was mir echt hilft ist Sport. Am besten laufen oder Rad fahren, auf jeden Fall irgendwas wobei ich mich richtig auspowern kann. Dabei kriege ich den Kopf frei, ich kann besser schlafen und bin insgesamt ausgeglichener. Also, es ist jetzt nicht so als würde ich dadurch ein neuer Mensch, leider, aber es hilft.
    i expect to find him laughing

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Meditation kann ich auch empfehlen.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen
    Was mir echt hilft ist Sport. Am besten laufen oder Rad fahren, auf jeden Fall irgendwas wobei ich mich richtig auspowern kann. Dabei kriege ich den Kopf frei, ich kann besser schlafen und bin insgesamt ausgeglichener. Also, es ist jetzt nicht so als würde ich dadurch ein neuer Mensch, leider, aber es hilft.
    Ja, das ist bei mir genauso. Meditation und Atemübungen wirken dagegen gar nicht bzw verschlimmern sie das Ganze häufig noch. Ich muss eher aktive Dinge machen, wenn es mir nicht gut geht.

    Das ist echt Typsache und da muss man genau schauen, was einem hilft und dann einfach auch auf den eigenen Bauch hören, egal was andere sagen (den Bauch, nicht die Angst! ). Leider gibts grad im Angstbereich zu viele standardisierte Tipps, die aber gar nicht für jede*n geeignet sind.

    Eher früher als später Therapie würde ich auch unterstützen, aber eben auch da schauen, ob es passt und bei einem schlechten Bauchgefühl lieber nochmal wechseln. Unpassende Therapeut*innen können leider echt viel kaputtmachen. Und in einer Therapie am besten auch mal schauen, woher die Ängste kommen und ob es da irgendwelche tieferen Probleme gibt. Verhaltenstherapeutische Übungen kann man soviel machen wie man will, aber wenn man die unter den Ängsten liegenden Probleme nicht findet und bearbeitet, hält die Wirkung immer nur kurz an und auf lange Sicht verfestigt sich die Problematik nur weiter.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  10. Stranger

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Ich gebe meinen VorrednerInnen schon auch recht. Aber wie du sagst, Therapie ist mit Aufwand verbunden und außerdem wie kommt man an das richtige Gegenüber? Und Therapiesitzungen sind ja ein langfristiges Vorhaben. Verzage nicht, und lass dir einerseits helfen, aber du kannst genauso in die Selbstverantwortung gehen. Ich denke deshalb, da kannst du unterstützend einwirken.

    Tu dir wie gesagt viel Gutes, so es eben geht. Wegen des Lavendels, es ist ein sehr gut abgestimmter Arzneilavendel. Schau es dir mal an. Die Kapseln heißen Lasea. Du solltest online darüber genügend Information finden. Meine Mam nimmt die seit einigen Monaten. Ein Stück vor dem Schlafengehen. Die Einnahme ist auch über einen längeren Zeitraum unproblematisch. Übrigens Meditationen und Autogenes Training gibt es gratis per Video oder auch diverse Podcasts. Probier´s mal aus. Wenn du damit nichts anfangen kannst, ist nichts verloren.
    Love loves you back, always

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von Bodega Beitrag anzeigen
    Verzage nicht, und lass dir einerseits helfen, aber du kannst genauso in die Selbstverantwortung gehen. Ich denke deshalb, da kannst du unterstützend einwirken.
    Ich glaube ja, dass eine Psychotherapie mehr mit "Selbstverantwortung" zu tun hat als Lavendel zu schlucken.
    "Mei Klubhaus isch bym."


    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von Graf_Zahl Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja, dass eine Psychotherapie mehr mit "Selbstverantwortung" zu tun hat als Lavendel zu schlucken.
    .
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  13. Stranger

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Wenn du eine Lungenentzündung hast, sagst du dir dann auch, du solltest das endlich mal selber in den Griff kriegen und gehst nicht zur Ärztin?
    Ich kann dir wirklich nur raten, dir eher früher als später Hilfe zu suchen. Ängste chronifizieren sich gerne und dann wird es bestimmt nicht einfacher, mit ihnen umzugehen. Wie du sagst, sind Kassenplätze rar, du würdest also sehr wahrscheinlich auf eine Warteliste kommen. In der Zeit kannst du ja weiterhin versuchen, alleine daran zu arbeiten aber du hättest trotzdem Aussicht auf Hilfe.
    der vergleich ist ehrlich gesagt gut und nachvollziehbar. eine therapie wäre sicherlich nicht falsch. ich habe mich bereits dazu entschlossen, mich auf die warteliste setzen zu lassen. damit ist ja nichts verloren.

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass eine Therapie wahrscheinlich am besten für dich wäre. Aber, klar, da erstmal einen Platz zu bekommen kann dauern.
    An freiverkäuflichen Medikamenten gibt's jede Menge: Baldrian, Lavendel, Passionsblume, Johanniskraut, CBD, und was weiss ich noch alles. Manchen hilft's, anderen nicht, und wie es bei einem selber wirkt weiss man vorher leider nicht. Da hilft nur ausprobieren.
    Du kannst aber auch versuchen, dir etwas zur Beruhigung verschreiben zu lassen. Ich habe, als es mir mal wirklich mies ging, vom Hausarzt Opipramol bekommen. Sowas in der Richtung kann schon mal helfen aus dem Gedankenkarussell rauszukommen.
    Was mir echt hilft ist Sport. Am besten laufen oder Rad fahren, auf jeden Fall irgendwas wobei ich mich richtig auspowern kann. Dabei kriege ich den Kopf frei, ich kann besser schlafen und bin insgesamt ausgeglichener. Also, es ist jetzt nicht so als würde ich dadurch ein neuer Mensch, leider, aber es hilft.
    pflanzlichen mitteln bin ich mal nicht abgeneigt und mir hat schön öfter etwas geholfen, in anderen bereichen. hast du schon mal was von den genannten dingen ausprobiert? mit verschreibungspflichtigen medikamenten bin ich generell vorsichtig, da würde ich wahrscheinlich noch etwas warten. sport wäre wahrscheinlich auch mal eine möglichkeit um meine glücksgefühle hervorzukitzeln und mich etwas entspannen. so bin ich eh recht aktiv, es könnte vielleicht etwas mehr und auch regelmäßiger sein. müsste ich im alltag besser unterbringen.

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Meditation kann ich auch empfehlen.
    danke! bin ich grundsätzlich nicht abgeneigt und habe schon mehrfach mitbekommen, dass das gut tut. hast du da vielleicht eine empfehlung?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ja, das ist bei mir genauso. Meditation und Atemübungen wirken dagegen gar nicht bzw verschlimmern sie das Ganze häufig noch. Ich muss eher aktive Dinge machen, wenn es mir nicht gut geht.

    Das ist echt Typsache und da muss man genau schauen, was einem hilft und dann einfach auch auf den eigenen Bauch hören, egal was andere sagen (den Bauch, nicht die Angst! ). Leider gibts grad im Angstbereich zu viele standardisierte Tipps, die aber gar nicht für jede*n geeignet sind.
    interessant, dass es bei dir durch meditation und atemübungen verschlimmert wird, wobei das ja eigentlich entspannend wirken soll. ich selbst habe es noch nicht ernsthaft versucht, deshalb weiß ich nicht, ob es was bringt. mal sehen. werde mich da auch erst durchprobieren müssen um zu sehen, was mir letztendlich hilft.

    Zitat Zitat von Bodega
    Tu dir wie gesagt viel Gutes, so es eben geht. Wegen des Lavendels, es ist ein sehr gut abgestimmter Arzneilavendel. Schau es dir mal an. Die Kapseln heißen Lasea. Du solltest online darüber genügend Information finden. Meine Mam nimmt die seit einigen Monaten. Ein Stück vor dem Schlafengehen. Die Einnahme ist auch über einen längeren Zeitraum unproblematisch. Übrigens Meditationen und Autogenes Training gibt es gratis per Video oder auch diverse Podcasts. Probier´s mal aus. Wenn du damit nichts anfangen kannst, ist nichts verloren.
    seit einiger zeit versuche ich, mich bewusst um mich selbst zu kümmern und das tut auch ganz gut. meine ängste werden aber nicht wirklich besser dadurch, also alleine dadurch kann ich leider nichts bewirken. aber es ist eine unterstützende maßnahme. habe einiges über die kapseln im internet gefunden, die dürften eh recht bekannt sein. wielange hat es bei deiner mam gedauert, bis sie eine wirkung vernommen hat? was war bei ihr das problem? hatte sie auch eine art angststörung? und wenn ja, hat sie auch noch andere maßnahmen ergriffen? werde mich mal umsehen wegen podcasts und youtube videos über autogenes training. hast du da selbst auch schon erfahrungen und eventuell eine empfehlung?

    Zitat Zitat von Graf_Zahl Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja, dass eine Psychotherapie mehr mit "Selbstverantwortung" zu tun hat als Lavendel zu schlucken.
    das eine schließt das andere ja nicht aus. ich denke, um eine besserung zu erzielen, sollte sowieso mehr als nur eine einzige maßnahme gesetzt werden. die ganze einstellung gehört ja wahrscheinlich mal überarbeitet und zusätzlich dazu kann man sich ja mit pflanzlichen arzneien unterstützen, wenn man das möchte.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von cosy Beitrag anzeigen
    der vergleich ist ehrlich gesagt gut und nachvollziehbar. eine therapie wäre sicherlich nicht falsch. ich habe mich bereits dazu entschlossen, mich auf die warteliste setzen zu lassen. damit ist ja nichts verloren.
    Ruf/Mail mal beim Terminservice der Kassenärztlichen Vereinigung deines Bundeslandes an. Da geht am schnellsten was. Frag nach Psychotherapie/Verhaltenstherapie.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  15. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von cosy Beitrag anzeigen
    pflanzlichen mitteln bin ich mal nicht abgeneigt und mir hat schön öfter etwas geholfen, in anderen bereichen. hast du schon mal was von den genannten dingen ausprobiert?
    Ich bin zwar nicht die Gefragte, aber mir persönlich hilft Passionsblume (sowohl als Tee als auch in Tablettenform) in Phasen, in denen die Angst besonders stark ist, sehr gut. Das ist von allen ausprobierten pflanzlichen Dingen das, was bei mir die stärkste Wirkung hatte.

    Zusätzlich habe ich allerdings auch noch eine längere Therapie gemacht und finde inzwischen die Kombination aus beidem am besten. Ich hab da halt schon auch noch Bewältigungsstrategien bzw. andere Denkansätze gelernt, aber in sehr stressigen/beängstigenden Phasen lassen sich die dort gelernten Sachen für mich einfach sehr viel leichter anwenden, wenn die Angst wenigstens schonmal ein Bisschen gedämpft wurde und da nehm ich dann gerne Passionsblume.

    Zu Lavendel kann ich leider nichts sagen.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von cosy Beitrag anzeigen
    der vergleich ist ehrlich gesagt gut und nachvollziehbar. eine therapie wäre sicherlich nicht falsch. ich habe mich bereits dazu entschlossen, mich auf die warteliste setzen zu lassen. damit ist ja nichts verloren.

    danke! bin ich grundsätzlich nicht abgeneigt und habe schon mehrfach mitbekommen, dass das gut tut. hast du da vielleicht eine empfehlung?
    Finde ich super, dass du dich auf eine Warteliste setzen lässt!
    Bzgl. Meditation, ich weiss gar nicht mehr, wie ich damit angefangen habe, aber es gibt viele Anleitungen im Internet. Ich mag die hier z.B.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    du kannst es auch mit achtsamkeitsübungen versuchen. das mag auch eine typsache sein, aber ich persönlich finde das besser als meditation. bei achtsamkeitsübungen lernst du nämlich zum beispiel, dich auf etwas bestimmtes zu konzentrieren oder mehr zu reflektieren.
    It is better to keep your mouth closed and let people think you are a fool than to open it and remove all doubt. (Mark Twain)

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Ich habe an pflanzlichen Mitteln so ziemlich alles durch, und die Wirkung war gleich Null. Das einzige, das vielleicht ein wenig funktioniert hat, war cbd-Öl, aber auch erst deutlich über der empfohlenen Dosierung und so minimal, dass ich nicht sicher bin, ob es nicht doch nur Zufall war.
    Aber es gibt Leute, die sich selbst mit schnödem Baldrian besser fühlen. Ob es bei einem selber was bringt, weiß man vorher leider nicht.

    Ich glaube aber auch, dass diese ganzen Mittelchen vielleicht ganz gut sind, wenn man ein wenig nervös ist, oder grade in einer stressigen Phase steckt. Wenn das zum Dauerzustand wird und eher Richtung Angststörung geht muss man schwerere Geschütze auffahren.
    i expect to find him laughing

  19. Stranger

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Bzgl. Meditation, ich weiss gar nicht mehr, wie ich damit angefangen habe, aber es gibt viele Anleitungen im Internet. Ich mag die hier z.B.
    Die Stimme ist wirklich angenehm. Für mich steht und fällt´s mit diesen feinen Details. Ich mag ganz gerne Meditationen von Jeff Foster.

    @Spary85 ja, Achtsamkeitsübungen sind für mich auch sehr wichtig. Ich gestalte eigentlich den Alltag so reflektierend wie möglich und mit Fokus. Bin aber gleichzeitig hypersensitiv. Das macht es nicht gerade einfach.

    @cosy das klingt ja gut, wie du dich weiterentwickelst und wie ambitioniert du bist! Also prinzipiell bin ich selber auch skeptisch bei Arzneimitteln generell. Mein Muttchen war einfach mit der allgemeinen Situation belastet. Nachkriegsgeneration. Da kommen Altlasten hoch. Jedenfalls mische ich mich da nicht ein, sie ist nach eigenen Angaben gelassener.
    Love loves you back, always

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wie bekomme ich meine Ängste in den Griff?

    zum meditieren fällt mir auch noch ein tipp ein: peter beer. bei dem habe ich mir mal eine weile das video "meditieren lernen - 10 minuten meditation für anfänger" mitgemacht. war ganz entspannend, allerdings nicht auf dauer.

    @bodega: ich kenne mich nicht wirklich damit aus, was hypersensitivität ausmacht. ist das so was ähnliches wie reizempfindlichkeit?
    It is better to keep your mouth closed and let people think you are a fool than to open it and remove all doubt. (Mark Twain)

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •