Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich würde gerne damit anfangen, aber lasse es immer wieder schleifen. Ich suche Anregungen, wie ich mit Fragen oder Überschriften konkretere Ideen bekomme, was sich lohnt aufzuschreiben.

    Habe schon diesen Thread gefunden Tagebuch mit der Hilfe von Satzanfängen schreiben... Aber ich dachte ein neuer wäre gut, und ich fand dieses Unterforum passender.

  2. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Wie wäre es denn mit dem Klassiker "3 gute Dinge"? Wichtig finde ich hierbei allerdings, dass du auch aufschreibst, WIESO es gute Dinge sind. So tust du auch etwas für deine Selbstwirksamkeit, falls das ein Thema bei dir ist.

    Ich schreibe seit über 10 Jahren Tagebucht; mal mehr, mal weniger. Und habe bisher immer nur geschrieben, wenn mich bestimmte Dinge arg beschäftigt haben oder mir sehr wichtig sind. Ich beschränke mich dabei auf eine Seite am Tag; selten sind es 2 Seiten. Dann ist allerdings auch wirklich eine Menge passiert.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich habe mit "Ein guter Tag" eine Routine gefunden (obwohl ich danach nicht unbedingt gesucht hatte, ich habe den Planer einfach gewonnen und ausprobiert). Seitdem schreibe ich seit zweieinhalb Jahren täglich Tagebuch.
    Als das Buch nach einem halben Jahr voll war, bin ich auf Notizbücher/-hefte umgestiegen, weil es mir zu teuer wäre. Die Kategorien habe ich aber aus "Ein guter Tag" übernommen, trage sie halt jetzt selbst von Hand ein.
    "Mei Klubhaus isch bym."


    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Was möchtest du denn aufschreiben? Wenn du in einem Jahr dein Tagebuch durchblätterst, was würde dich interessieren? Und wieso möchtest du Tagebuch schreiben?

    Ich beginne meistens damit, was ich heute so gemacht habe. Auch wenn das nichts Aufregendes war, komme ich dadurch immer zu einem Ereignis/Gedanken/Idee, worüber es sich wirklich zu schreiben lohnt.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Wozu möchtest du Tagebuch schreiben?

    Ich schreibe Gedanken, die mich stark beschäftigen, in einen (privaten) Blog nur für mich. Das ist dann auch mal in Briefform an jemanden mit dem ich im RL nicht darüber sprechen kann. Oder es sind nur Ideen, die mir an dem Tag durch den Kopf gingen. Ich verwende dieses Schreiben mehr dazu meine Gedanken und Empfindungen für mich zu sortieren.

    Was ich eine zeitlang als Abendroutine hatte, war das ich täglich 3 Sachen aufgeschrieben habe, die an dem Tag positiv waren. Dafür hab ich einen relativ normalen Taschenkalender verwendet.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Also schon so in Richtung Dankbarkeit/Achtsamkeit. Dinge, die gut waren. Was ich gut gemacht habe. Aber auch negatives soll Platz finden. Ich mag halt nicht, so den Tag nach erzählen, dabei komme ich mir immer doof vor.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich glaube ich bin schnell mit Kleinigkeiten unzufrieden, und derzeit besonders (wegen Corona, Homeoffice, Gesundheit und Trennung). Ich möchte wieder einen positiveren Blick auf mich und mein Leben finden.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Dann könnten ja die 3 Dinge für die du dankbar bist passen.
    Ich finde sich aufs Positive fokussieren allgemein eine super Technik. Wenn ich so total genervt und unzufrieden bin und eigentlich "Was ein Scheisstag" schreiben will/denke und mir dann bewusst Dinge überlege, die an diesem Tag positiv waren (nettes Gespräch, leckeres Mittagessen, die Sonne scheint oder sonstwas "Banales"), geht es mir oft besser. Klappt natürlich nicht immer und soll auch nicht heissen, dass man sich nicht schlecht fühlen darf oder einen Tag keinen Scheisstag nennen. Mir geht es eher darum, dass ich beides sehen kann und nicht nur das Negative.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich suche halt ein paar mehr Ideen, nicht nur wofür ich dankbar bin. Möchte etwas mehr reflektieren. Aber mit eher Fokus aufs Positive.

  10. Inaktiver User

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich würde wohl damit schlicht anfangen Tagebuch zu schreiben, wie das die Leute früher gemacht haben. Einfach "was habe ich heute erlebt oder getan".

    Und dann gibt es im Internet tausend Fragen, von der man sich jeden Tag eine vornehmen kann. Wie zum Beispiel "Was hast du in letzter Zeit alles Neues entdeckt und wie hast du dich dabei gefühlt?" oder "Was sind deine größten Stärken und besten Talente?".

  11. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Ich suche halt ein paar mehr Ideen, nicht nur wofür ich dankbar bin. Möchte etwas mehr reflektieren. Aber mit eher Fokus aufs Positive.
    Dann würde ich dir wirklich die Methode der "3 guten Dinge" + "Was hast du dazu beigetragen?" empfehlen.
    Das würde ja dann so aussehen:
    Ich habe heute einen hübschen Vogel gesehen, das hat mich sehr glücklich gemacht. Ich konnte ihn sehen, weil ich mit offenen Augen und achtsam durch die Welt gegangen bin und mich mal nicht vom Alltag habe stressen lassen.
    So Pi mal Daumen. Ist vielleicht nicht das beste Beispiel. ^^''

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich hab seit über acht Jahren die App „Day One“ auf dem Handy, schreib aber erst seit meiner Schwangerschaft letztes Jahr regelmäßig und meistens klassisch was ich gemacht habe und was das Kind so macht.

    Bei der App kann man aber auch einstellen, dass man tägliche Kurzfragen bekommt. Die sollen unterstützen, täglich zu schreiben. Das sind dann ganz unterschiedliche Sachen, heute steht da „Welche Filme willst du schauen?“

    Für mich ist das Schreiben am Handy super. Man kann auch in der Free Version ein Foto pro Eintrag einbinden.
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Zitat Zitat von Graf_Zahl Beitrag anzeigen
    Ich habe mit "Ein guter Tag" eine Routine gefunden (obwohl ich danach nicht unbedingt gesucht hatte, ich habe den Planer einfach gewonnen und ausprobiert). Seitdem schreibe ich seit zweieinhalb Jahren täglich Tagebuch.
    Als das Buch nach einem halben Jahr voll war, bin ich auf Notizbücher/-hefte umgestiegen, weil es mir zu teuer wäre. Die Kategorien habe ich aber aus "Ein guter Tag" übernommen, trage sie halt jetzt selbst von Hand ein.
    Ich habe mir jetzt auch mal "Ein guter Tag" bestellt, und versuche es so zu machen wie Du. Ich hoffe mit der Zeit finde ich so meine Fragen/Themen, zu denen ich etwas festhalten möchte.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Ich habe mir jetzt auch mal "Ein guter Tag" bestellt, und versuche es so zu machen wie Du. Ich hoffe mit der Zeit finde ich so meine Fragen/Themen, zu denen ich etwas festhalten möchte.
    Ja, bestimmt. Viel Spaß damit.

    Dieses Tracking da unten habe ich für mich angepasst, manche Kategorien hätten für mich keinen Sinn gemacht.

    Am Anfang ist mir dieser Fokus aufs Positive sehr auf die Nerven gegangen, sodass ich in den Zeilen ohne Themenvorgabe fast nur über Negatives geschrieben habe. Ist mittlerweile nicht mehr so krass, aber mir ist es schon auch wichtig, das, was mich traurig macht, in Worte fassen zu können.
    "Mei Klubhaus isch bym."


    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ja, das auf jeden Fall. Es geht mir auch ums Reflektieren. Aber ich habe wohl eine Tendenz nörgelig zu werden, und manchmal ist mir wohl nicht bewusst, wie gut mein Leben eigentlich läuft.

  16. Stranger

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Es gibt auch ein paar gute Bücher zu der Thematik. Was ich gerne mache ist Fragen aus solche "Fragebücher" beantworten. Sie regen mich dazu an, mich mit mir auseinander zusetzen "Fragen über mich" oder "Die Wahrheit über mich".
    Ich schreibe manchmal auch Briefe an Personen, auf die ich gerade wütend bin. Das ist für mich die beste Technik, um meinen Frust loszuwerden. danach geht es mir so viel besser.

  17. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Falls Du noch Inspirationen für Fragen benötigst kann ich den Fragebogen von Max Frisch empfehlen, damit kann man sich noch einmal ganz neu kennenlernen.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Irgendwie klingt das alles recht stressig. Warum nicht einfach aufschreiben, was einem gerade durch den Kopf geht? Es soll eh niemand anderes lesen, warum sollte man irgendeine Form wahren? Und zwanghaft was positives schreiben zu müssen, geht für mich schon wieder in Richtung Toxic Positivity.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich habe ja schon gesagt, dass ich bei einfach aufschreiben nicht dran bleibe, weil es mir komisch vorkommt und nicht so viel bringt, und auch, dass ich nicht nur positives aufschreiben will. Deshalb hat das für mich nichts mit toxic positivity zu tun. Zumal ich mich oft über toxic positivity aufrege.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Anregungen zum Tagebuch schreiben

    Ich habe mir mal als Kalender den Ein guter Plan -Planer gekauft. Und er wurde dann zu meinem Tagebuch. Für mich ist das perfekt, weil nicht so viel Platz ist. Ich schreibe da einfach meine Stimmung auf und was ich gemacht habe. Zusätzlich habe ich 5 Farben definiert und male damit den Tag aus je nachdem wie er war.

    Das gute dann: beim Durchblättern stelle ich dann fest, dass es doch viel viel mehr gute Tage gab als schlechte und halt viele, die ok waren. Mir tut das gut.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •