+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 52
  1. Inaktiver User

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von ichs
    20. du berichtest immer nur von dem was andere machen, aber veränderst selber nichts
    klick

  2. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.767

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    ja und? es ist ein goßer unterschied, ob du als journalist etwa in einem kriegsgebiet voyeuristisch die kamera auf das gemetzel halten musst oder aktiv was dagegen tust. das heißt nicht, dass berichterstattung keine wirkung haben kann (oft sogar ja sehr viel), aber in erster linie berichtest du und handelst nicht selber.
    .the world has turned and left me here.

  3. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.224

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von ichs
    ja und? es ist ein goßer unterschied, ob du als journalist etwa in einem kriegsgebiet voyeuristisch die kamera auf das gemetzel halten musst oder aktiv was dagegen tust. das heißt nicht, dass berichterstattung keine wirkung haben kann (oft sogar ja sehr viel), aber in erster linie berichtest du und handelst nicht selber.
    Du tust so, als würden Journalisten die Wirklichkeit einfach abbilden. Tun sie aber nicht. Sie bewerten, ordnen ein, betonen manche Sachen oder lassen andere weg. Insofern kann journalistisches Handeln mMn auch auch als Handeln, im Sinne von Veränderung verstanden werden.

  4. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.767

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    ja aber es ist trotzdem relativ passiv, verglichen mit vielen anderen berufen.
    bewerten, ordnen etc. klingt übrigens sehr positiv, ein großteil meiner erfahrung mit journalisten ist eher so, dass ich sagen würde: sie verdrehen.
    .the world has turned and left me here.

  5. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.224

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von ichs
    bewerten, ordnen etc. klingt übrigens sehr positiv, ein großteil meiner erfahrung mit journalisten ist eher so, dass ich sagen würde: sie verdrehen.
    Arbeitest du in der Öffentlichkeitsarbeit oder wo hast du so schlechte Erfahrungen gemacht?

    Ich finde, es gibt in Deutschland defintiv schlechten Journalismus, vor allem die ewige Selbstreferentialität der Medien nervt mich (alle schreiben so darüber, also wir auch).

    Aber richtig "verdrehen" tun doch die wenigsten, find ich. Ich arbeite selber journalistisch und hatte auch schon ganz aufgeregte Pressesprecher am Telefon, die mir vorwarfen, dass man das so auf keinen Fall schreiben könne. Wenn man dann fragt, was konkret falsch sein soll, kommt eigentlich immer gar nichts.

    Viele, die nie etwas mit Journalismus vorher zu tun hatten und direkt in die ÖA eingestiegen sind, verstehen halt nicht, dass vieles im Dienste des Lesers vereinfacht werden muss. Und das Journalisten vielleicht andere Dinge interessant finden, als das kommunizierende Unternehmen.

  6. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.767

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    ne ne, ich arbeite in der politik und es geht mir jetzt noch nicht mal darum, dass medien sachen, wo ich selbst betroffen wäre falsch dargestellt hätten, sondern eher so politische sachverhalte wo es ganz klar um meinungsmacherei geht, die dann der jeweiligen linie der zeitung entspricht.

    was das mit den unternehmen angeht: mein bester freund schreibt für den tagesspiegel und da ist es eher so, dass die sich von unternehmen alles mögliche sponsorn lassen bzw. die werbung schalten und im gegenzig wird dann positiv über sie berichtet.
    .the world has turned and left me here.

  7. Newbie Avatar von malotti.
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    182

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    4. Die komplette philosopische Fakultät will auch Journalist werden.
    oh gott. ja. alle alle alle und jeder

  8. Inaktiver User

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    oh wie toll, da brauch ich ja gar keinen eigenen thread mehr aufmachen.
    meiner hätte in etwa gelautet "100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, beim film/fernsehen zu arbeiten".
    aber die antworten kann ich mir eigentlich alle hieraus ziehen...

  9. Urgestein Avatar von chaolita
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    8.760

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    .
    Geändert von chaolita (21.10.2010 um 00:08 Uhr)
    sleep is so last night

  10. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.767

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von chaolita
    echt? die philosophen?
    die philosophische fakultät beinhaltet ja i.r. alle geisteswissenschaften.
    .the world has turned and left me here.

  11. Ureinwohnerin Avatar von Asterisque
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    28.830

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    21.Man behandelt "kleine Korrekturleser" scheiße, weil sie einen kritisieren, obwohl sie die Rechtschreibung einfach besser beherrschen und unter Umständen einfach intelligenter sind.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  12. Member Avatar von Frau Unruh
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Coloooonia
    Beiträge
    1.221

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    22. Weil man, wenn man sich für die wahre Form des Journalismus entscheidet (der investigative), eh nur zensiert wird. Zensurabteilung, olé!

  13. Inaktiver User

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    23. der zustand des journalismus in deutschland ist einfach beklagenswert. nur noch reproduktion von agenturmeldungen und leitmedien, meinungsmache, halt einfach die medienhure der grossen medienkonzerne sein. (siehe auch vorpost 22)

  14. Inaktiver User

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    oh wie toll, da brauch ich ja gar keinen eigenen thread mehr aufmachen.
    meiner hätte in etwa gelautet "100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, beim film/fernsehen zu arbeiten".
    aber die antworten kann ich mir eigentlich alle hieraus ziehen...
    hm, über film und fernsehen habe ich aber besseres gehört. ok, die arbeitszeiten sind auch nicht von 9-4, und feste verträge gibts wohl auch selten. verdienen kannst du aber auch ganz gut, und es ist spannend. (das was ich jetzt kenne)

  15. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.224

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    wozu ist dieser thread eigentlich gut. habs bis jetzt noch nicht ganz geblickt.

  16. Member
    Registriert seit
    12.03.2005
    Beiträge
    1.876

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    hm, über film und fernsehen habe ich aber besseres gehört. ok, die arbeitszeiten sind auch nicht von 9-4, und feste verträge gibts wohl auch selten. verdienen kannst du aber auch ganz gut, und es ist spannend. (das was ich jetzt kenne)
    ist es das?
    kommt wohl mal ganz schön drauf wo beim Fernsehen man arbeitet und
    bei welchem printmedium

    verstehe den sinn hier auch nicht irgendwie

  17. Junior Member
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    409

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Du tust so, als würden Journalisten die Wirklichkeit einfach abbilden. Tun sie aber nicht. Sie bewerten, ordnen ein, betonen manche Sachen oder lassen andere weg. Insofern kann journalistisches Handeln mMn auch auch als Handeln, im Sinne von Veränderung verstanden werden.
    24. Das tun Millionen unbezalter Hobbyautoren in Internetforen und Blogs auch. Also Konkurrenz nicht nur von der gesamten Philosofischen Fakultät, sondern auch von so ziemlich jedem, der sich zu einem Thema äußern will.

  18. Junior Member
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    409

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    25. Es gibt zu wenig attraktive Männer im Journalismus

  19. Inaktiver User

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    Zitat Zitat von Nacktmuller Beitrag anzeigen
    14. Es werden Threads in Frauenforen gestartet, die sich mit den Nachteilen der Berufes auseinandersetzen.
    Ein origineller Grund!

  20. V.I.P. Avatar von nightscape
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    18.677

    AW: 100 gründe, die zwingend dagegen sprechen, journalist zu werden

    26. ich denke man muss sich in dem beruf immer zu etwas begeistern können. aber manchmal geht es und will man einfach nicht...

    (uni)bücherverkauf


    .die tradition des samstagskuchens muss wiederbelebt werden.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •