+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48
  1. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.344

    @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    also, gabs bei euch schon mal eine konkrete situation, in der euch hilfe erbeten habt und diese dann, in welcher form auch, dann kam?

  2. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von jewa
    also, gabs bei euch schon mal eine konkrete situation, in der euch hilfe erbeten habt und diese dann, in welcher form auch, dann kam?
    Ja, schon ziemlich oft.

  3. Enthusiast Avatar von britt
    Registriert seit
    02.11.2007
    Beiträge
    899

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    ja, bei mir gabs z.B. vor kurzem eine ganz konkrete situation

  4. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ja, schon ziemlich oft.
    Same here!

  5. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    1. Woher wollt ihr wissen, dass das Gott war?

    2. Und wie oft hat Gott euch nicht geholfen?

  6. Junior Member Avatar von elocutio
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    477

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Gott hat das Problem mentaler Verursachung gelöst! Juhu, die Philosophen können nach Hause gehen!!


    (Im Ernst: Wenn Gott einem bei jedem Pups hilft, trifft ihn dann nicht die ganze Schwere der Schuld, beim Holocaust nicht geholfen zu haben?)

  7. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    1. Woher wollt ihr wissen, dass das Gott war?

    2. Und wie oft hat Gott euch nicht geholfen?

    Naja, die Frage war ja an die Gläubigen gerichtet und nicht an die Wissenden. Ich WEISS nicht bis in den letzten Beweis, dass G*tt mir geholfen hat, aber ich GLAUBE es.

    Und was heißt G*tt hat nicht geholfen? Ich empfinde das für mich als komische Fragestellung. Ich denke nicht, dass G*tt mich im Stich lässt und mir nicht hilft.
    Ich bin ja auch ein eigenständiger Mensch und mache Fehler und reite mich selbst in Probleme rein. Das muss ich dann auch selbst ausbaden.
    Bleibt noch die Frage nach unverschuldetem Leid. Hier werden u.a. Lösungsansätze vorgestellt und einige von denen kann ich für mich auch so übernehmen. Eine endgültige Antwort habe ich aber auch nicht.

  8. Member Avatar von Lathrada
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.360

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    1. Woher wollt ihr wissen, dass das Gott war?

    2. Und wie oft hat Gott euch nicht geholfen?

    die erste frage ist absolut irrelevant.
    "Die Wirklichkeit ist mit Notwendigkeit nur eine Möglichkeit." [Georg Friedrich Wilhelm Hegel]

  9. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Aha.

    Das schwätzt sich leicht dahin.

    Warum denn?

    Und was ist mit der zweiten Frage?

  10. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aha.

    Das schwätzt sich leicht dahin.

    Warum denn?

    Und was ist mit der zweiten Frage?

    Ich habe doch geantwortet?

  11. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Warum schreibst du eigentlich G*tt?

    Bist du jüdischen Glaubens?

    Daher kenne ich diese Schreibweise.

  12. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Ja.

  13. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Schalom!

  14. Member Avatar von Lathrada
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.360

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    .
    Geändert von Lathrada (31.07.2011 um 16:30 Uhr)
    "Die Wirklichkeit ist mit Notwendigkeit nur eine Möglichkeit." [Georg Friedrich Wilhelm Hegel]

  15. Junior Member Avatar von elocutio
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    477

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Wer eine Existenzbehauptung aufstellt, hat selber den Existenzbeweis zu führen. Der lässt sich nicht auf die Seite der Skeptiker abwälzen. Andernfalls müssen wir auch Orks und Fliegende Spaghettimonster als existent gelten lassen.
    Wer einfach behauptet, die Existenz dessen, dessen Existenz er behauptet, sei nicht zu beweisen, der gesteht damit ein, dass er Quatsch erzählt.
    Fazit: Wer wider besseren Wissens an Gott glaubt, kann genauso gut an das Fliegende Spaghettimonster glauben.

    Oder mit den Worten von Bertrand Russell:

    „Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gäbe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so könnte niemand meine Behauptung widerlegen, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass diese Kanne zu klein sei, um selbst von unseren leistungsfähigsten Teleskopen entdeckt werden zu können. Aber wenn ich nun weiterhin auf dem Standpunkt beharrte, meine unwiderlegbare Behauptung zu bezweifeln sei eine unerträgliche Anmaßung menschlicher Vernunft, dann könnte man zu Recht meinen, ich würde Unsinn erzählen. Wenn jedoch in antiken Büchern die Existenz einer solchen Teekanne bekräftigt würde, dies jeden Sonntag als heilige Wahrheit gelehrt und in die Köpfe der Kinder in der Schule eingeimpft würde, dann würde das Anzweifeln ihrer Existenz zu einem Zeichen von Exzentrizität werden. Es würde dem Zweifler in einem aufgeklärten Zeitalter die Aufmerksamkeit eines Psychiaters einbringen oder die eines Inquisitors in früherer Zeit [meine Hervorhebungen].“
    Geändert von elocutio (14.06.2009 um 23:05 Uhr)

  16. Addict Avatar von Siziliana
    Registriert seit
    26.01.2003
    Beiträge
    2.108

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    also, gabs bei euch schon mal eine konkrete situation, in der euch hilfe erbeten habt und diese dann, in welcher form auch, dann kam?
    Ja, sehr oft. Und in vielen Situationen kann es einfach nur Gott gewesen sein, es war zu wunderbar (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich WEISS, dass Gott Berge versetzen kann!
    Come to the light...

  17. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    1. Woher wollt ihr wissen, dass das Gott war?
    Ich vertraue darauf.

    2. Und wie oft hat Gott euch nicht geholfen?
    Bisher noch kein einziges Mal.
    Was aber nicht heißt, dass mir immer alles gefallen hätte was mir im Leben so passiert ist oder dass ich nie Probleme oder Schmerzen hatte.

  18. Member Avatar von hamilton
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    1.164

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    ich bin auch absolut von Richard Dawkins überzeugt, elocutio

  19. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von elocutio Beitrag anzeigen

    Fazit: Wer wider besseren Wissens an Gott glaubt, kann genauso gut an das Fliegende Spaghettimonster glauben.
    Ich bevorzuge das URE = das Unsichbare Rosa Einhorn.

    Auch IPU = Invisible Pink Unicorn genannt.

  20. Inaktiver User

    AW: @die Gläubigen: Hat euch gott schon mal geholfen?

    Zitat Zitat von elocutio Beitrag anzeigen
    Fazit: Wer wider besseren Wissens an Gott glaubt, kann genauso gut an das Fliegende Spaghettimonster glauben.
    Ich weiß nicht, was genau mich an dieser Aussage so stört, aber ich empfinde sie als Beleidigung für Gläubige.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •