+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. Inaktiver User

    Hindus wallfahren zur katholischen Schwarzen Madonna

    In der Schweiz ist Einsiedeln ein Kernpunkt der Marienverehrung. Vermehrt wird dort die schwarze Madonna von Menschen aufgesucht, die nicht der katholischen Kirche angehören. Tamilische Flüchtlinge haben in der schwarzen Madonna von Einsiedeln ihre Schutzgöttin Kali der verlassenen Heimat wiedergefunden. Ein Interview mit Pater Maurus Burkhard, Benediktiner im Kloster Einsiedeln, und Herrn Jakomuthu Peter, früherer Leiter der tamilischen Pilgerfahrten.
    forumKirche - Pfarreiblatt der Bistumskantone Schaffhausen und Thurgau | Aktuelle Ausgabe

    Ist das nicht bemerkenswert?

    Und kennt jemand das Geheimnis dieser Schwarzen Madonnen?

    Warum sind sie eigentlich schwarz?

  2. Inaktiver User

    AW: Hindus wallfahren zur katholischen Schwarzen Madonna

    Und was meint ihr zu dieser Theorie?

    Die vielfach geäußerte Ansicht, die dunkle Farbe sei auf nachträgliche Einflüsse wie das hohe Alter des Holzes oder aber auf die Verrußung durch das Anzünden von Kerzen oder Weihrauch vor dem Andachtsbild zurückzuführen, ist nach Ansicht von Historikern falsch.

    Vielmehr seien schwarze Madonnen immer mit dem Bezug auf das Alte Testament in dunkler Farbe ausgeführt oder aus schwarzem Holz hergestellt worden. Dort heißt es im Hohelied der Liebe 1,5: „Ich bin schwarz, aber schön“.

    Am Standort der Schwarzen Madonnen war zuvor häufig ein vorchristlicher Kult einer keltischen oder anderen heidnischen Muttergottheit heimisch. Das Gesicht der Madonna ist streng, edel und hat orientalische Züge, die in deutlichem Kontrast zu den typischen romanischen Madonnen stehen, die im Allgemeinen den Frauen der Gegend nachempfunden sind.
    Was die Welt bewegt: Wieso gibt es schwarze Madonnen? | RP ONLINE

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •