+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 86
  1. V.I.P. Avatar von Hawaii
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    12.493

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    In der Zeit ist die Titelstory grade zu diesem Thema, aber den Artikel hab ich noch nicht gelesen.

    Was Livnat geschrieben hat ist mir so noch nicht begegnet, ich glaube auch nicht, dass es bei den meisten Menschen auf Ablehnung stößt oder so, sondern dass sie einfach nix darüber wissen. Über den Islam wird ja schon relativ viel berichtet, aber was ein Purim-Fest ist, wissen dann doch wohl die wenigsten, auch wenn sie dem gegenüber offen wären. Obwohl viele sicherlich denken, dass sie übers Judentum informiert seien, schließlich ist der Holocaust in den Medien ja sehr präsent. Juden persönlich kennen aber auch eher wenige, deshalb ist das immer etwas "ungewöhnlich".
    "Ich wünschte ich könnte, aber ich will nicht."

  2. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von Hawaii Beitrag anzeigen
    In der Zeit ist die Titelstory grade zu diesem Thema, aber den Artikel hab ich noch nicht gelesen.

    Was Livnat geschrieben hat ist mir so noch nicht begegnet, ich glaube auch nicht, dass es bei den meisten Menschen auf Ablehnung stößt oder so, sondern dass sie einfach nix darüber wissen. Über den Islam wird ja schon relativ viel berichtet, aber was ein Purim-Fest ist, wissen dann doch wohl die wenigsten, auch wenn sie dem gegenüber offen wären. Obwohl viele sicherlich denken, dass sie übers Judentum informiert seien, schließlich ist der Holocaust in den Medien ja sehr präsent. Juden persönlich kennen aber auch eher wenige, deshalb ist das immer etwas "ungewöhnlich".
    Naja, wenn die Leute, von denen ich spreche offen wären hätte ich das Problem ja nicht gehabt. Fragen kommen da auch keine, da wird dann schnell das Thema gewechselt.

  3. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von LaMara Beitrag anzeigen
    Natürlich darfst Du Fragen stellen. Du sollst geradezu.

    Und das Wort "Jude" ist keine Beleidigung.

    Ich studiere Jüdische Studien, und wenn ich das Leuten erzähle, bin immer relativ amüsiert, wie sie dann so ein bisschen betreten fragen: "Bist du äh, bist du ... jüdisch?" Offensichtlich haben viele Leute (auch in der Schweiz) das Problem, dass sie nicht genau wissen, wie sie das sagen wollen, das Wort "Jude" scheint vielen ein bisschen unangenehm zu sein.



    Es ist beides, aber was stärker wahrgenommen wird, hängt wohl individuell von der Person ab. Meine Erfahrung ist, dass gerade Leute, die nicht religiös oder die atheistisch sind, das Judentum mehr als Volk sehen.

    In anderen Religionen kommt das wohl eher selten vor. Ich bin katholisch aufgewachsen und bin unterdessen Atheistin. Mir würde nie einfallen, mich als katholische Atheistin zu bezeichnen, aber eben, im Judentum, dadurch, dass es mehr als eine Religionszugehörigkeit ist, geht das.

    Im Rahmen meiner letzten Forschung (ich habe eine Arbeit über Schweizer Juden in Israel geschrieben) bin ich auf einige Leute gestossen, die klar von sich sagen, dass sie nicht an Gott glauben. Trotzdem sagen sie, dass sie jüdisch sind und eine starke jüdische Identität haben.
    Kann ich alles so unterschreiben!


    Gruen, was mir noch aufstößt ist, wenn du sagst "Ich als Deutsche". Ich bin auch Deutsche. "Jüdin" ist trotz dieser kulturellen Zusammengehörigkeit nicht meine Nationalität.
    Ansonsten ist es genauso wie LaMara sagt. "Jude" wird wohl kein Jude als Beleidigung auffassen, es sei denn er hat ein psychisches Problem oder so.

  4. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Danke für eure Antworten!

    Livnat Ich mag diese Klassifizierungen auch nicht gern und tu mich auch sehr schwer damit mich als deutsche zu bezeichnen. Ich hab vorhin echt lange überlegt, was denn eigentlich der passende Begriff wäre und dachte oke ich bin eher deutsche (obwohl ich das eigentlich auch nur im Ausland sage, wenn ich gefragt werde) als z.B. Christ und frage aus Interesse, weil mich diese Frage schon häufiger beschäftigt hat (ich wollte dir damit auf keinen Fall eine Nationalität "aberkennen" ).

    Darf ich trotzdem noch ein paar Fragen stellen?

  5. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten!

    Livnat Ich mag diese Klassifizierungen auch nicht gern und tu mich auch sehr schwer damit mich als deutsche zu bezeichnen. Ich hab vorhin echt lange überlegt, was denn eigentlich der passende Begriff wäre und dachte oke ich bin eher deutsche (obwohl ich das eigentlich auch nur im Ausland sage, wenn ich gefragt werde) als z.B. Christ und frage aus Interesse, weil mich diese Frage schon häufiger beschäftigt hat (ich wollte dir damit auf keinen Fall eine Nationalität "aberkennen" ).

    Darf ich trotzdem noch ein paar Fragen stellen?
    Klar, frag!

    Zu oberem "Problem", also ich habe kein Problem mich als Deutsche zu bezeichnen. Gibt schlimmeres auf Erden.
    Aber ich finds albern, dass du dich als Deutsche bezeichnest im GEGENSATZ zu mir als Jüdin, verstehst du? Dann reden wir doch lieber von Juden und Nicht-Juden, das ist eine ganz andere Ebene find ich.

  6. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Ja, da hast du recht.

    Bist du denn mit jüdischen Feiertagen aufgewachsen? Oder war Religion eher Nebensache bei euch in der Familie? Wenn ja, wie haben deine Mitschüler damals reagiert, wenn du gesagt hast, dass du kein Weihnachten feierst? Oder habt ihr? Ich glaube Hanukka ist ungefähr zeitgleich zum Weihnachtsfest? Schenkt man sich da auch was? Feiert man alle 8 Tage? Und feiert ihr das Purim-Fest mit eurer Tochter in einer jüdischen Gemeinde oder nur in der Familie? Ist das mit Fasching/Karneval vergleichbar?

    Und wie ernst nimmst du das koschere Essen?

  7. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja, da hast du recht.

    Bist du denn mit jüdischen Feiertagen aufgewachsen? Oder war Religion eher Nebensache bei euch in der Familie? Wenn ja, wie haben deine Mitschüler damals reagiert, wenn du gesagt hast, dass du kein Weihnachten feierst? Oder habt ihr? Ich glaube Hanukka ist ungefähr zeitgleich zum Weihnachtsfest? Schenkt man sich da auch was? Feiert man alle 8 Tage? Und feiert ihr das Purim-Fest mit eurer Tochter in einer jüdischen Gemeinde oder nur in der Familie? Ist das mit Fasching/Karneval vergleichbar?

    Und wie ernst nimmst du das koschere Essen?
    Ja, ich bin schon mit den jüdischen Feiertagen aufgewachsen, das wollte mein Vater so auch ganz bewusst. Wir haben mangels Familie meistens mit den Eltern von meinem Vater und der Familie der besten Freundin meiner Oma zusammen gefeiert und das ist im Grunde heute auch noch so.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass meine Mitschüler da groß was gesagt hätten. Wir hatten noch ein paar Muslime in der Klasse, die auch kein Weihnachten gefeiert haben. Witzigerweise schenken meine beste Freundin (=Muslima) und ich uns immer was zu Weihnachten.
    Wir schenken uns was zu Chanukka, ja. Und ja, wir feiern alle Tage. Zumindest abends dann, wenn man tagsüber arbeiten musste.
    Wir feiern Purim in der Gemeinde, ja. Und es ist eigentlich überhaupt nicht mit Karneval vergleichbar, weil es ganz andere Ursachen hat, aber es wird sich auch verkleidet, wenn auch eher die Kinder als die Erwachsenen und es wird viel gegessen und so und Lärm gemacht. Das sagt Wikipedia.

    Ich persönlich lebe gar nicht koscher.

  8. V.I.P. Avatar von nightscape
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    18.677

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    ich spiel mal mäuschen. mich interessiert das ganze sehr. ist auch n relativ wichtiges thema bei mir in der stadt... regelmäßig in den medien etc.

    mich würde auch mal was interessieren:
    sabbat zb, da darf (soll) man ja nicht arbeiten und war da nicht noch was wieviel schritte man höchstens machen darf?
    was, wenn jmd jetzt gläubig ist aber zb aus berufsgründen an den feiertagen und an den regelmäßigen tagen sehr eingeschränkt ist? wie wird das gehandhabt?

    (uni)bücherverkauf


    .die tradition des samstagskuchens muss wiederbelebt werden.


  9. V.I.P. Avatar von nightscape
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    18.677

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    oh und ich liebe berches wollte ich noch sagen :-D

    (uni)bücherverkauf


    .die tradition des samstagskuchens muss wiederbelebt werden.


  10. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.602

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von nightscape Beitrag anzeigen
    ich spiel mal mäuschen. mich interessiert das ganze sehr. ist auch n relativ wichtiges thema bei mir in der stadt... regelmäßig in den medien etc.

    mich würde auch mal was interessieren:
    sabbat zb, da darf (soll) man ja nicht arbeiten und war da nicht noch was wieviel schritte man höchstens machen darf?
    was, wenn jmd jetzt gläubig ist aber zb aus berufsgründen an den feiertagen und an den regelmäßigen tagen sehr eingeschränkt ist? wie wird das gehandhabt?
    nightscape, das kann ich dir auch sagen: Wenn jemand sehr religiös ist, wird er sich einen Job suchen, der "in sein Leben passt", sprich, er wird vorher mit dem Arbeitgeber besprochen haben, ob es ok ist, dass er sich an jüdischen Feiertagen frei nimmt und ggf. freitagnachmittags nicht arbeitet (Schabbat geht ja von Freitagabend bis Samstagabend und fängt nicht erst am Samstagmorgen an.)
    Ähm, waren es 1000 Schritte, die man am Schabbat gehen darf? Ich glaube schon, bin mir aber gerade nicht sicher.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  11. Senior Member Avatar von Vampy
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.583

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Andererseits passiert es bisweilen, dass man sagt, dass man Jude ist und dann wird einem mit dem Satz "Ich bin Jude" gleich sonstwas unterstellt, also dass man im Gegenüber einen Repräsentanten der "Täter" sieht und man selbst gefälligst als "Opfer" bemitleidet werden will und was weiß ich alles. Als würde man bestimmte Dinge nur erzählen um dann als Opfer anerkannt zu werden oder sich interessant zu machen.
    Ich glaube, das würde mir auch so gehen, weil man das als Deutscher so beigebracht bekommen hat.
    Ansonsten würde ich gern auch mehr wissen. Besonders wie man den Glauben im Alltag lebt.

    Und hallo Livnat! Bin leider wegen des Examens voll im Stress, aber danach müssen wir uns mal schreiben....

  12. Senior Member Avatar von LaMara
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    5.825

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    nightscape, das kann ich dir auch sagen: Wenn jemand sehr religiös ist, wird er sich einen Job suchen, der "in sein Leben passt", sprich, er wird vorher mit dem Arbeitgeber besprochen haben, ob es ok ist, dass er sich an jüdischen Feiertagen frei nimmt und ggf. freitagnachmittags nicht arbeitet (Schabbat geht ja von Freitagabend bis Samstagabend und fängt nicht erst am Samstagmorgen an.)
    Wobei es auch vorkommen kann, dass ultraorthodoxe Juden nicht arbeiten, weil ihre Vorstellung vom idealen Leben ausschliesslich religiöse Studien beinhaltet.
    and then why do I worry
    odds are with me
    I am upon my journey
    untied I will be

  13. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von LaMara Beitrag anzeigen
    Wobei es auch vorkommen kann, dass ultraorthodoxe Juden nicht arbeiten, weil ihre Vorstellung vom idealen Leben ausschliesslich religiöse Studien beinhaltet.
    Haha genau! Und das hat mit meiner Lebenswelt rein gar nichts zu tun. Also deshalb ist es immer schwer zu beantworten wie Juden (allgemein) leben. Das kommt immer drauf an!

    Also bei uns früher war es zum Beispiel so, dass wir immer freitags Abends erst in die Synagoge sind und dann zu meinen Großeltern, wo meistens unmengen Gäste waren und den Samstag hatte mein Vater für mich reserviert. Er war unter der Woche immer unterwegs und wir haben nie viel Zeit füreinander gehabt, aber samstags dann. Wir sind meistens morgens einkaufen, was immer sehr nett war und danach sind wir Essen gegangen und haben immer viel geredet oder wir sind ins Kino oder Konzert oder wir haben zusammen gekocht... Das hat nichts mit dem Shabbat zu tun, den orthodoxe Juden halten, aber für uns war das "entspannen" und das war gut so.
    Heute zieht mein Vater immer mit seinen Stiefkindern und seiner Enkelin los. Mein Vater und die Kinder freuen sich und wir Eltern haben eine Auszeit. Ich nehme mir manchmal ein medienfreies Wochenende vor, aber das halte ich selten ein. Dabei ist es doch schon sehr erholsam, wenn der PC mal aus bleibt, man jetzt nicht ans Telefon geht, wenn man eine Ausrede hat die Arbeit mal liegen zu lassen. Es ist einfach eine Pause im Alltag.
    Und so ist das mit den meisten dieser Regeln, man muss einfach überlegen, was ist deren Bedeutung und was genau bedeutet das für mich und mein Leben. Und dann kann man sich ja überlegen, was man draus macht.
    Okay, mein Schwiegervater würde mich für das Geschriebene steinigen.

    Also es ist alles sehr individuell verschieden. Wenn man irgendwie in eine schwierige Lage kommt, weil Alltag und religiöse Gebote nicht zusammenpassen kann man sich immer noch mit dem Rabbi beraten, irgendeine Lösung findet man immer.

  14. Inaktiver User

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Was beinhalten diese religiösen Studien denn? Die Thora lesen oder studieren die dann "richtig" an nem Institut/Uni/...?

    @Livnat: Ist dein Mann auch Jude? Wie sieht eine jüdische Hochzeit aus? Trägt die Frau auch weiß? Gibt es da "typische" Hochzeitsrituale?
    Und werden die Kinder eigentlich auch getauft und gibt es auch etwas Ähnliches wie Konfirmation/Firmung?

  15. Senior Member Avatar von LaMara
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    5.825

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was beinhalten diese religiösen Studien denn? Die Thora lesen oder studieren die dann "richtig" an nem Institut/Uni/...?
    Die Tora natürlich, aber auch alle anderen Schriften, Talmud, Mischna, Midrasch... Halt die fünf Bücher Mose, die Propheten, die Schriften, die mündliche Tora, die Kommentare dazu.

    Üblicherweise wird das an einer Jeschiwa gelernt, an einer speziellen Schule für religiöse Studien.

    Im orthodoxen Judentum sind diese Studien üblicherweise den Männern vorbehalten.
    and then why do I worry
    odds are with me
    I am upon my journey
    untied I will be

  16. Senior Member Avatar von LaMara
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    5.825

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    @Livnat: Ist dein Mann auch Jude? Wie sieht eine jüdische Hochzeit aus? Trägt die Frau auch weiß? Gibt es da "typische" Hochzeitsrituale?
    Und werden die Kinder eigentlich auch getauft und gibt es auch etwas Ähnliches wie Konfirmation/Firmung?
    Zur jüdischen Hochzeit kann Dir Livnat bestimmt sehr viel erzählen.

    Eine Taufe gibt es im Judentum nicht, aber die Beschneidung, die Brit Mila.

    Eine Art Konfirmation gibt es, die Bar Mitzwa (für Jungs) und Bat Mitzwa (für Mädchen). Sie bezeichnet den Zeitpunkt der religiösen Mündigkeit, der Junge wird dann zum ersten Mal zur Lesung der Tora aufgerufen.
    and then why do I worry
    odds are with me
    I am upon my journey
    untied I will be

  17. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.602

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von LaMara Beitrag anzeigen
    Wobei es auch vorkommen kann, dass ultraorthodoxe Juden nicht arbeiten, weil ihre Vorstellung vom idealen Leben ausschliesslich religiöse Studien beinhaltet.
    Oh ja, an dermaßen orthodoxe Leute hatte ich gar nicht gedacht, weil ich hier niemanden kenne, der so lebt, stimmt.
    In Israel gibt es das ja häufiger... irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es auch in Dtl. Leute gibt, die so orthodox sind, dass sie nur studieren.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  18. Senior Member Avatar von LaMara
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    5.825

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    Oh ja, an dermaßen orthodoxe Leute hatte ich gar nicht gedacht, weil ich hier niemanden kenne, der so lebt, stimmt.
    In Israel gibt es das ja häufiger... irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es auch in Dtl. Leute gibt, die so orthodox sind, dass sie nur studieren.
    Hm, ich nehme schon an, dass es das gibt. Ich weiss zumindest, dass es das in der Schweiz gibt, in Deutschland wird's nicht anders sein.

    Ich habe mal eine Diskussion in einer jüdischen Wochenzeitschrift dazu gelesen. Aber es scheint schon sehr selten zu sein.
    and then why do I worry
    odds are with me
    I am upon my journey
    untied I will be

  19. V.I.P. Avatar von nightscape
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    18.677

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    wovon leben denn die, die 'nur' studieren... ?

    ich hab gestern was interessantes gelesen bzgl fortbewegung.
    also man darf zb um in die synagoge zu kommen öffentliche verkehrsmittel verwenden. die fahrkarte darf man aber nicht abstempeln. das wäre arbeit.

    (uni)bücherverkauf


    .die tradition des samstagskuchens muss wiederbelebt werden.


  20. Senior Member Avatar von LaMara
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    5.825

    AW: Ist hier jemand von euch jüdischen Glaubens?

    Zitat Zitat von nightscape Beitrag anzeigen
    wovon leben denn die, die 'nur' studieren... ?
    Manchmal arbeiten die Frauen (die nebenbei auch noch für den Haushalt und die Kinder zuständig sind). Andere kriegen Sozialhilfe.
    and then why do I worry
    odds are with me
    I am upon my journey
    untied I will be

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •