+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 63
  1. Stranger
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    7

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Manchmal schon, aber dann gibt es auch Phasen, da mag ich mich gar nicht. Wovon das abhängig ist, kann ich selber nicht sagen, aber es hat was mit meiner generellen Stimmung/ Laune zu tun.

  2. Junior Member Avatar von akosua
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    511

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Lieben eher nicht, aber mögen...
    Das ist immer tagesformabhängig, aber es gibt schon tage, an denen ich denke, dass ich ganz ok bin, so wie ich jetzt bin, und an denen ich meine Fehler als etwas akzeptieren kann, an dem ich arbeiten kann und sollte, die jedoch nicht mich als Person weniger wertvoll machen.
    Alice laughed: "There's no use trying," she said; "one can't believe impossible things."

    "I daresay you haven't had much practice," said the Queen. "When I was younger, I always did it for half an hour a day. Why, sometimes I've believed as many as six impossible things before breakfast."

    Alice in Wonderland.




  3. Stranger Avatar von Jana_K
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Ach ein bisschen Selbstverliebtheit gehört doch dazu um gesund durchs leben zu gehen, oder nicht?

  4. Inaktiver User

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Ich glaube als selbstverliebt werde ich mich bis zu meinem Lebensende nie und nimmer bezeichnen können. Mich selbst nie doof zu finden wäre ja schon toll.
    Findet ihr das nicht auch irgendwie etwas schizophren? Also, ich bin ja ich und wie kann ich dann mir selber ablehnend gegenüberstehen?

  5. Stranger
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    10

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    so gesehen.. ja

  6. Inaktiver User

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Mit meinem Körper komme ich klar.
    Mit meinem Charakter eher nicht so.
    Ich bin relativ schlagfertig und selbstbewusst, aber ich denke, ich habe eine eher negative und abweisende Ausstrahlung. Ich bin innerlich oft sehr zynisch und auch eher intolerant, was andere Sichtweisen angeht. Mich nerven andere Menschen oft sehr schnell und mit den wenigsten kann ich was anfangen. Zudem bin ich auch recht leicht reizbar. Einerseits bin ich eher empathielos und empfinde kaum Mitleid mit meinen Mitmenschen, andererseits habe ich einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, was grundlegende gesellschaftliche und soziale Scheren angeht. Verwirrt mich manchmal selbst. Ich kann für Tiere oft ein größeres Mitgefühl empfinden als für Menschen.

    Ich wäre schon gerne offener und möchte meine Mitmenschen eher so nehmen wie sie sind. Ich denke aber, dass mir dazu die gesunde Portion Naivität fehlt, unbefangen auf Menschen zuzugehen. Es gibt auch diese Sonnenschein-Persönlichkeiten, die einfach jeder sofort mag und die jeden zurückmögen. Mir geht das unglaublich auf die Nerven, gleichzeitig empfinde ich aber trotzdem ein gewisses Bisschen Neid.

  7. Junior Member
    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    509

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und wie lernt man es sich selbst zu lieben: Indem man zufrieden ist mit dem was man hat, ausgeglichen, lebensfroh, indem man Dinge ändert, die man nicht akzeptieren kann oder will. Indem mann hart an sich arbeitet und sich dann, wenn Erfolge eintreten, zurücklehen und es auskosten kann. Indem man gutes tut, anderen hilft und sich immer so verhält, dass man sich am nächsten Tag noch im Spiegel ansehen kann. Indem man mit dem Hintergedanken lebt, die Welt ein Stück besser zu machen, mit Taten die man setzt. Das schafft Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und in Folge kann man sich selbst gut finden, mögen und lieben!
    Das ist wirklich schön und wahr
    -ABER: wie hält man das durch, wenn die anderen das NICHT machen. Das finde ich ja immer so schwer. Teilweise habe ich ähnliche Prinzipien was mein Handeln anbelangt, aber wenn man das Gefühl hat, dass nichts zurückkommt und man allein auf weiter Flur ist, dann neigt man doch eher zum Mitläuferdasein oder hat einfach nicht die Kraft offen für seine Ideale einzustehen und das immer durchzusetzen, wenn man durch das Umfeld sich dahingehend immer wieder selber in Frage stellt. Und daher rührt dann, dass man sich selber weniger liebt, weil es eben schwer ist, immer wieder allein für seine Ideale zu kämpfen.
    Geht euch das vielleicht auch so?

  8. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.703

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    ja, irgendwie schon. seit ich wieder versuche, für das, was ich mag, einzustehen, hab ich wieder verstärkt das gefühl, dass ich einfach anders bin als andere. und zwar im negativen sinne.
    z.b. reden meine kollegen dauernd nur vom durchgeplanten wochenende und wo man sich wieder besoffen hat und ich steh daneben und sag "ich hab nix geplant, ich leg mich in die wanne.". und bin damit der außenseiter, den alle irgendwie seltsam finden.
    auf der anderen seite find ich's für mich einfach nicht normal, dass die teilweise mit über 30 noch jedes wochenende in clubs gehen. ich hab da keine lust drauf. und trotzdem regt das selbstzweifel in mir und ich finde mich langweilig.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  9. Inaktiver User

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Lucaa, das kenne ich auch. Gerade was das Wochenende angeht, da nehm ichs eigentlich lieber gemütlich und irgendwie ist das abnormal.
    Das sich-anders-Fühlen habe ich aber vor allem wenn ich über etwas diskutieren möchte, z.b die Darstellung der Frau in der Werbung und als Antwort kommt: aber das ist doch schön
    Es gibt viele Beispiele für Themen, die meine Freunde null zu interessieren scheinen. Aber deswegen mag ich mich nicht weniger, ich fühl mich dann einfach etwas einsam...

  10. Junior Member
    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    509

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Ja das ist leider so, dass man sich dann mit seinen Einstellungen etwas einsam und außen vor fühlt. Und das ist irgendwie immer so schwer und anstrengend in vielerlei Hinsicht. Weil man sich immer wieder selber motivieren muss, für sich einzustehen, dem zu widerstehen sich in Frage zu stellen etc.
    Mir geht es immer so, wenn meine Kollegen gerade am lästern sind - und dass zu den Dingen zählt, die ich selber prinzipiell nicht tue. Dass ich mich dann immer selber in Frage stelle, ob ich nicht einfach auch so rigoros über andere urteilen sollte etc. Und leider entsteht aus solchen Situationen immer wieder die In-Frage-Stellungs-Spirale...

    - und finde ich es in dem Moment immer so seltsam, dass es doch so wenige Menschen gibt, die eben, wie in Kopfkinos Worten, solch positive, wohlwollende Einstellungen haben.

  11. Regular Client Avatar von sirène
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    3.794

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mit meinem Körper komme ich klar.
    Mit meinem Charakter eher nicht so.
    Ich bin relativ schlagfertig und selbstbewusst, aber ich denke, ich habe eine eher negative und abweisende Ausstrahlung. Ich bin innerlich oft sehr zynisch und auch eher intolerant, was andere Sichtweisen angeht. Mich nerven andere Menschen oft sehr schnell und mit den wenigsten kann ich was anfangen. Zudem bin ich auch recht leicht reizbar. Einerseits bin ich eher empathielos und empfinde kaum Mitleid mit meinen Mitmenschen, andererseits habe ich einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, was grundlegende gesellschaftliche und soziale Scheren angeht. Verwirrt mich manchmal selbst. Ich kann für Tiere oft ein größeres Mitgefühl empfinden als für Menschen.

    Ich wäre schon gerne offener und möchte meine Mitmenschen eher so nehmen wie sie sind. Ich denke aber, dass mir dazu die gesunde Portion Naivität fehlt, unbefangen auf Menschen zuzugehen. Es gibt auch diese Sonnenschein-Persönlichkeiten, die einfach jeder sofort mag und die jeden zurückmögen. Mir geht das unglaublich auf die Nerven, gleichzeitig empfinde ich aber trotzdem ein gewisses Bisschen Neid.
    Das kann ich fast 1:1 so übernehmen - außer den Teil mit dem Mitgefühl gegenüber Mitmenschen. Ich würde mich schon selbst als sehr empathisch einschätzen, wobei ich mit Sicherheit auch oft genug was übersehe, wiel ich grade zu sehr mit mir selbst beschäftigt bin.
    Ich möchte so dringend und so unbedingt, dass mich andere mögen, dass es schon fast eine Qual ist. Aber dafür müsste ich mich wohl komplett verändern und das will und kann ich nicht. Ich bin ja auch stolz auf mich, dass ich so schlagfertig bin und wie du einen Sinn für Gerechtigkeit habe und mich einsetze und alles. Bloß damit ecke ich immer an. Es passiert mir sooo oft, dass ich ne Sekunde, nachdem ich was gesagt habe, dieses schon wieder bereue und mich regelrecht schäme. Ich wär so gerne anders...Mehr wie eine Freundin (wobei ich sagen muss, dass mir diese Beziehung regelrecht schwerfällt, weil ich sie eigentlich nur beneide), die wunderschön ist (wir nach 5 Sekunden irgendwo angesprochen) und jeder mag sie. Einfach so.
    Ich schaffe es einfach nicht, mich so anzunehmen - aber ich schaffe auch nicht, mich zu ändern. Und dieser Zwispalt macht mich komplett fertig.

    Mit meinem Körper komme ich leider auch nicht klar. Zwar ist es nicht mehr so schlimm wie vor ein paar Jahren, obwohl ich zugenommen habe, aber schön werde ich ihn mit Sicherheit auch nie finden.

    Your eyes must do some raining if you're ever gonna grow.

  12. Senior Member Avatar von herbstkind.
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    5.554

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    .
    Geändert von herbstkind. (13.03.2014 um 22:16 Uhr)

    Il s´est tourné et moi, j´ai pleuré.

  13. Senior Member Avatar von herbstkind.
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    5.554

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    .
    Geändert von herbstkind. (13.03.2014 um 22:16 Uhr)

    Il s´est tourné et moi, j´ai pleuré.

  14. Urgestein Avatar von Jilcee
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.369

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Zitat Zitat von herbstkind. Beitrag anzeigen
    Es ist doch aber sehr positiv, die eigenen Bedürfnisse so genau zu kennen (zum Beispiel ein ruhiges Wochenende zu wollen) und sich dann auch abgrenzen können und nicht des Blicks der anderen wegen ihren Weg zu gehen. Wenn sie sich nicht in eure Bedürfnisse hineinversetzen können, dann liegt doch das Problem oder anders formuliert die fehlende Toleranz auf deren Seite. Ich glaube, es ist ganz wichtig, die eigenen Bedürfnisse herauszufinden und dafür einzustehen auch wenn es manchmal ein Gefühl der Einsamkeit hervorruft. Ich kenne das hinsichtlich meines Blicks auf gesellschaftliche Phänomene oder politische Entscheidungen, in denen mir die Meinung vieler anderer so unreflektiert vorkommt, die aber in der Überzahl sind, so dass ich am Ende nicht an mir zweifle, mich aber einsam fühle. Für einen Moment fühle ich mich dann in der ganzen Gesellschaft einsam.

    Zur Selbstliebe.
    Irgendjemand hat geschrieben, ob es nicht paradox sei, sich selbst nicht zu lieben, da man ja nun mal man selbst ist..
    Ich denke, wir kritisieren uns laufend. Oder ich beobachte es zumindest an mir.
    Es fällt mir viel leichter, mich zu kritisieren als mich zu loben.
    Seit einer Weile versuche ich mich von jedem negativen, kritisierenden Gedanken zu lösen und mir selbst für alles dankbar sein. Auch wenn ich an einem Tag nur wenig gearbeitet habe, dann sage ich nicht mehr: Ich habe heute zu wenig gemacht. Sondern ich sage mir, ich bin dankbar/stolz für das, was ich heute geleistet habe.
    Damit verschwindet dieses Gefühl, das mir immer flüstern will, ich sei nicht gut genug.
    Ich denke, es hat viel damit zu tun, was man sich sagt, wie man seine Gedanken formuliert.
    Ich mag dazu sehr gerne das Buch "Gesundheit für Körper und Seele" von Louise Hay, das ist sehr hilfreich. Es geht um die Gedankenarbeit. Wie man durch das neue Formulieren der eigenen Gedanken die Selbstwahrnehmung verändert. Und ich bin richtig glücklich, wie gut das funktioniert.
    Und dadurch habe ich auch erst gemerkt, wie viel ich mir vorher gesagt habe
    Ich bin nicht gut genug.
    Ich arbeite nicht genug.
    Ich bin nicht diszipliniert genug.
    usw.
    Zitat Zitat von herbstkind. Beitrag anzeigen
    Ach und ich glaube übrigens, je mehr man sich liebt, desto mehr Liebe zieht man an. So ist für mich der Zusammenhang. Je besser ich mich behandle, desto besser werde ich behandelt.
    Fast immer traf es bei mir zu.

  15. Stranger Avatar von Jessman
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    12

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    hach.. hier werden ja richtig schöne Sachen geschrieben


    Ich gebe euch recht in dem Punkt, dass man mehr Liebe empfangen kann, wenn man sich selbst liebt. Ich denke, man steht sich selbst bei dem Erhalten von Liebe nicht so sehr im Weg

    Aber ich frage mich auch, kann man sich wirklich immer lieben? Also, gibt es denn nicht mal-so mal-so Tage? Oder mag man sich konstant und kann alle negativen Wahrnehmungen von sich selbst ständig abweisen?

  16. gesperrt
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    44

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Wäre schlimm, wenn man sich nicht selbst lieben würde!! Man braucht doch eine bestimmte Selbstachtung

  17. Inaktiver User

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    aber offensichtlich fällt das vielen sehr schwer

  18. Stranger
    Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    39

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Jeder braucht doch ein gewissens Maß an Selbstliebe! Wenn man sich selbst nicht liebt und schätzt, wie soll man das dann von Anderen erwarten. Man hat doch ständig ein Minderwertigkeits-Gefühl! Und das wäre nicht so gut! Man sollte versuchen, mit sich selbst im Reinen zu sein und nicht so viel Wert darauf zu legen, was andere von einem halten

  19. gesperrt
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    33

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Eigentlich ist die Frage zu philosophisch um sie in aller Kürze zu beantworten. Ich denke aber es stimmt was hier schon gesagt wurde. Ein gewisses Maß an Selbstliebe braucht jeder Mensch, sonst kann er nicht exisitieren.

  20. Stranger Avatar von sandra-r
    Registriert seit
    15.04.2012
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    20

    AW: Liebt ihr euch selbst?

    Ich finde mich toll. Ich hab auch einen Freund, der mir oft sagt wie super ich bin, das macht bestimmt viel aus! Jedes Mal, wenn einem jemand was nettes sagt, sollte man das aufsaugen und die schlechten Sachen von einem abprallen lassen, so fühlt man sich konstant besser und irgendwann super!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •