+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 71
  1. gesperrt Avatar von KloHans
    Registriert seit
    25.11.2004
    Beiträge
    300

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen

    Wahrscheinlich wirst Du mir darauf entgegnen, das ist alles gar nicht wahr. Die Evangelisten und Apostel (oder wer auch immer) haben sich das alles nur ausgedacht. Dann frage ich: Warum sollten sie das tun? Da liefen sie drei Jahre mit einem durch Judäa, der den Leuten den Himmel auf Erden versprochen hat, bis er jämmerlich am Kreuz der Schande hingerichtet wurde. Das war die Enttäuschung pur. Weshalb sollten sie sich dann also so ein Märchen ausdenken? Weshalb sollten sie sich für so ein Märchen, schlagen, verfolgen, in den Knast sperren und später selbst umbringen lassen wollen? Woher kam die Motivation? Wer läßt sich denn für eine Lüge mißhandeln und umbringen? Das ist doch Irrsinn!
    Weil Menschen sich nunmal gerne Unsinn ausdenken. Weißt du wieviele konkurrierende Modelle von ähnlich aufgebauten Märchen es auf der Welt gibt? Und wieviele davon allein innerhalb des Christentums? Wieso waren denn Millionen von Leuten dazu bereit, sich für einen Analphabeten und Kinderschänder namens Mohammed ins Zeug zu legen und ganze Völker auszurotten, die nicht der gleichen Meinung waren?
    Es ist deprimierend, aber Menschen lassen sich immer und überall von Märchengeschichten und von Persönlichkeiten einspannen, die sie dann auf eine Stufe heben, die nichts mehr mit unseren Affenwurzeln zu tun hat. Da wir aber nunmal leider alle Affen sind, ist eine vermeintliche Entfernung von diesen Wurzeln immer mit maximaler Enttäuschung verbunden.

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Für mich würde das Leben keinen Sinn mehr machen. Es ist ja alles nur zufällig entstanden. Somit bin ich auch nur Zufall.
    Traurig, wenn man das so sieht, aber ich kann dich ja nicht davon abhalten. Für mich nicht nachvollziehbar.

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Ich, ich frage nach dem Sinn des Lebens, aber eigentlich gibt es das alles gar nicht. Sind ja alles nur zufällige, evolutionäre Prozesse ohne Sinn und Verstand. Das wäre für mich als Agnostiker/Atheist schon ein "kleines" Problem. Was soll das alles hier?
    Zunächst einmal wäre es hilfreich, von deinem kilometerhohen Ross herunterzukommen. Niemand schuldet dir irgendeine Erklärung für irgendetwas. Du bist "universal" betrachtet nicht mal ein Furz in einem Universum mit Milliarden von Galaxien, Galaxien mit Milliarden von Sternen, Sternen mit eigenen Planetensystemen und deren Monden. Zunächst kommen die Fakten und erst dann deine Wunschvorstellungen.

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Als Christ hingegen, ha, da habe ich Gott als Gegenüber und er ist mir gut gesinnt. Da geht die Sonne auf. Der Glaube, die Schönheit, das Leben, die Liebe alles hat mit Gott einen höheren Sinn. Und ich bin kein Produkt des Zufalls, sondern ein Geschöpf Gottes und ich darf mich sogar als Kind Gottes bezeichnen. Gott ist mein Vater. Von ihm stamme ich ab. Und nicht von einem Affen.
    Sowohl historisch betrachtet als auch heute geht und ging für Abermilliarden von Menschen täglich die Sonne auf. Viele haben darüber hinaus vielleicht sogar ihren ganz eigenen Sinn im Leben gesehen. Die Tatsache, dass all diese Menschen verschiedensten Gemeinschaften angehören und angehörten, beweist doch, dass du nicht im Besitz der exklusiven Wahrheit sein kannst. Dein "Argument" ist eine Luftblase ohne jeden Inhalt. Deine Erfahrungen machen auch Scientologen, Atheisten, Muslime, Buddhisten, Jihadisten, Zeugen Jehovas und alle anderen nur erdenklichen Gruppen in irgendeiner Form.

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Das irdische Leben ist nur eine Durchgangsstation. Das wahre Leben kommt erst nach dem Tod.
    Hanebüchener Unsinn. Alles spricht dafür, dass mit dem Untergang unseres Gehirns auch unsere Persönlichkeit verloren geht und zwar unumkehrbar. Nichts spricht dafür, dass wir uns alle nach dem Tod in irgendeinem Vergnügungspark wiedersehen.

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Was bringt mir die "Methode Sokrates"?
    Sie bringt dir z.B. ein Leben ohne Wunschvorstellungen. Und wenn du sie nicht magst, gibt es ja noch unzählige andere Philosophen, Autoren, Künstler, Freunde, Verwandte oder Bekannte, auf die du dich berufen kannst, ohne irgendwelche übernatürlichen Annahmen zwingend voraussetzen zu müssen.

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Ähm, was haben die Kindesopfer jetzt damit zu tun?
    Kindesopfer sind ein wunderbares Beispiel dafür, welche Art von Menschen die Bibel "geschrieben" bzw. zusammengetragen haben. Verängstigte, ahnungslose, abergläubische, moralisch verkommene Hinterwäldler. Du hast keine Ahnung von Statik und Bauen? Na dann opferst du halt mal ein paar Erstgeborene, um die Götter zu besänftigen und um dein Haus nicht einstürzen zu lassen. Es steht jede Menge unfassbarer Unfug in der Bibel. Hingegen steht dort NICHTS, was man nicht schon damals hätte wissen können.
    Nichts über Elektrizität, das Internet oder das Besiegen von Krankheiten. Als Annäherung an Pi steht in der Bibel die Zahl "3". Tipp: Das war als Annäherung auch vor 2000 Jahren schon UNTERIRDISCH schlecht.
    Man braucht gar nicht erst anzufangen mit der Verachtung von Frauen, Tieren und ganzen Völkern. Was ich nicht verstehe ist, wie man in diesen Bronzezeitbüchern irgendetwas anderes sehen kann als die Ergüsse unserer Vorfahren. Teile davon sind oder waren interessant, allein schon geschichtlich und kulturell betrachtet, aber sein ganzes Leben und Sein danach auszurichten, scheint mir nicht mal an der Grenze zum Wahnsinn zu sein, sondern noch deutlich darüber hinaus.

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Das ist der Kern des Christentums. daß ich mich mit Gott aussöhne, durch das Blut von Jesus am Kreuz.
    Also ich habe nie danach gefragt und ich wurde auch von niemandem gefragt. Ernsthafte Frage mal an dich: Welches Problem auf dieser Welt ist dir bekannt, das als Lösung und Antwort ein (Menschen-)opfer verlangt? Auf welche unbeantwortete Frage ist ein Menschenopfer die Antwort?

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Ich bin nichtchristlich erzogen worden. Ich bin erst mit 18 Jahren zum Glauben gekommen. Das hatte mit einem "ekelhaften virus kurz nach meiner Geburt" nichts zu tun. Ich höre auch zum ersten Mal, daß Christetum eine ansteckende Krankheit sein soll. Hast Du Dich dagegen impfen lassen? Wie heißt das Serum? Überheblichkeit?
    Religionen laufen über die Familie. Dass du erst mit 18 zum Glauben gekommen bist, macht dich zur absoluten Ausnahme. Außerdem sagt es mir, dass du ein unfassbar unkritischer Geist sein muss. Mein Beileid auf jeden Fall. Frühkindliche Indoktrination, ok. Dagegen kann man sich einfach nicht wehren und es ist schwierig bis unmöglich, sich daraus zu befreien. Aber mit 18 Jahren noch in diesen Unfug einsteigen?
    Es gibt Menschen, die würden auch einen riesigen Baum anbeten oder einen schön geformeten Berg, oder schamanische Heilkreise, oder Energiesteine, oder ihre Möbel so ausrichten, dass irgendwelche Energielinien durch die hindurchfließen, oder Medikamente nehmen, die nachweislich nicht den geringsten Wirkstoff beinhalten usw. usf.
    Das halte ich persönlich ja für das größte Problem der Menschheit. Zu wenig kritisches Hinterfragen und zu viel bedingungslose Hingabe.
    Geändert von KloHans (30.08.2018 um 11:19 Uhr)

  2. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von Trottel Beitrag anzeigen
    Aber der Glaube an sich, der ist nicht von den Gläubigen, sondern von Gott abhängig.
    Du bist also Gott-gläubig
    (Ich bin Atheist)

    Und der wird die wahre Kirche erhalten.
    Eine wahre Kirche gibt es gar nicht!
    (wenn es die reine Wahrheit wäre dann wäre es eine: Naturwissenschaft)

  3. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von Miranda1 Beitrag anzeigen
    Wo zum Beispiel?

    eine lückenlose

    ich behaupte mal: sowas kann es nur in der Naturwissenschaft geben
    Und wieso soll es das da nicht geben?

    Diese Fachbereiche werden an gar keiner Uni. angeboten,
    das ist derzeit nur privat möglich mit größerem Eigenaufwand.

    Du hast wohl mein Post#28 übersehen
    Nö, den habe ich nicht übersehen. Aber was ist das bitte für ein Religionswissenschaftler, der sich mit den Weltreligionen kein bisschen auskennt?

    Wer an einer Universität forscht, forscht in der Regel zu Fragestellungen, die noch nicht ausreichend beantwortet wurden. Das ist ja gerade das Ding mit der Forschung. Es gibt also quasi nichts, wozu man nicht irgendwie forschen kann. Dazu braucht man keinen eigenen Fachbereich, das muss halt grob irgendwo hinpassen, kann aber eben auch interdisziplinär sein.
    Dein Problem ist vermutlich eher, dass du keine Zulassungsberechtigung für eine Universität hast.

  4. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Und Widersprüche in der Realität begegnen mir ständig. Z.B. Leute, die sich über den Klimawandel Sorgen machen, aber einen SUV fahren.

  5. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von Dampfwutz Beitrag anzeigen
    Und Widersprüche in der Realität begegnen mir ständig. Z.B. Leute, die sich über den Klimawandel Sorgen machen, aber einen SUV fahren.
    Das sind Widersprüche im: menschlichen Verhalten
    zwischen dem: was sie sagen, und dem: was sie tun (sonst nichts)

  6. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von Dampfwutz Beitrag anzeigen
    Nö, den habe ich nicht übersehen. Aber was ist das bitte für ein Religionswissenschaftler, der sich mit den Weltreligionen kein bisschen auskennt?
    Nochmals:
    Du kannst nicht unterscheiden zwischen Religionswissenschaft und Theologie!
    Ich bin Wissenschaftler, und ich muß keine theologischen Konstrukte erklären können.

    Wer an einer Universität forscht, forscht in der Regel zu Fragestellungen, die noch nicht ausreichend beantwortet wurden. Das ist ja gerade das Ding mit der Forschung. Es gibt also quasi nichts, wozu man nicht irgendwie forschen kann.
    Wissenschaft, hat die primäre Aufgabe: Die Wahrheit an einer Sache herauszufinden.
    (Eine Wissenschaft die diese Absicht nicht hat, ist eine: Pseudowissenschaft)

    Eine Wissenschaft muß keine theologischen Fragen beantworten,
    sondern sie muss die wissenschaftlichen Fragen beantworten.
    Ganz einfach: Wissenschaft, ist ein Diener der Wahrheit (und sonst garnichts)

    Dein Problem ist vermutlich eher, dass du keine Zulassungsberechtigung für eine Universität hast.
    Ich habe keine staatliche Laufbahn! darum habe ich auch keine staatliche Zulassung.
    Und wenn ich eine Zulassung für eine staatliche Hochschule... hätte, würde mir das nichts nützen
    weil es dort die >Fakultät Lebenskunde ....../Rechtswissenschaft< nicht gibt, auch den Bereich: Unterste Grundlagen, in den Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie....) gibt es da nicht.

  7. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Irgendwie tust du mir ein bisschen leid...
    Was eine "staatliche Laufbahn" mit der Zulassungsberechtigung für eine Hochschule zu tun haben soll, ist mir ein Rätsel. Aber vielleicht ist das ja ein weiteres Geheimnis, dessen Lösung du dir zur Aufgabe machen kannst?
    Viel Erfolg dabei

  8. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von Dampfwutz Beitrag anzeigen
    und Religionswissenschaft rein gar nichts mit Kenntnissen über Religionen?
    Du sollst die Begriffe nicht einfach vertauschen, ich habe von Religionswissenschaft und Theologie gesprochen.

  9. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Wikipedia: "Die Religionswissenschaft ist eine Geisteswissenschaft oder auch Kulturwissenschaft, die Religion empirisch, historisch und systematisch erforscht. Dabei befasst sie sich mit allen konkreten Religionen, religiösen Gemeinschaften, Weltanschauungen und Ideologien sowie religiös konnotierten Narrativen der Vergangenheit und Gegenwart."
    Religionswissenschaft – Wikipedia


  10. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Aber ob es sich hier um >richtige Wissenschaft< oder um >Pseudowissenschaft< handelt, steht hier nicht.

    __________________________________________________ _______
    richtige Wissenschaft = die reine Wahrheit (= Naturwissenschaft)

    alles was nicht der reinen Wahrheit entspricht = Pseudowissenschaft (oder gar keine Wissenschaft)

    ________________________________________
    richtige Religionswissenschaft, muß z.B. beantworten können: was an der Bibel wahr ist
    kann das Wikipedia? nein

  11. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Ich hatte das Ausmaß deines Problems wohl unterschätzt.

  12. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.270

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Ach du scheiße, jetzt tut er mir ein bisschen leid.
    Er hat sich unterschiedliche User geschaffen um mit ihnen in einem Forum zu schreiben?
    Seit sechs Jahren?

    Der Arme...
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  13. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    @ Dampfwutz
    Und, bleiben wir doch beim Thema: Das Geheimnis des Christentums

    welcher Meinung bist Du jetzt:?
    Bleibt das Geheimnis des Christentums, immer nur ein Geheimnis?
    oder ist es für dich gar kein Geheimnis, ist dir alles klar?
    oder....?

  14. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ach du scheiße, jetzt tut er mir ein bisschen leid.
    Er hat sich unterschiedliche User geschaffen um mit ihnen in einem Forum zu schreiben?
    Seit sechs Jahren?

    Der Arme...
    Auch krass, in wie vielen verschiedenen Foren er es damit versucht hat...

  15. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Das hier finde ich jetzt allerdings ziemlich gruselig: Justizopfer, Machtmißbrauch, Vergewaltigung

    Ich hoffe, ich interpretiere da nicht zu viel rein...

  16. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    o.k. und wenn wir schon dabei sind,
    für alle die nicht artig sind gibt es das noch: Beschwerdeforum

  17. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.270

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    ach so, ein Geisterfahrer? hunderte!
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  18. Stranger
    Registriert seit
    20.08.2018
    Ort
    D-südwest
    Beiträge
    55

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Zitat Zitat von Miranda1 Beitrag anzeigen
    @ Dampfwutz
    Und, bleiben wir doch beim Thema: Das Geheimnis des Christentums

    welcher Meinung bist Du jetzt:?
    Bleibt das Geheimnis des Christentums, immer nur ein Geheimnis?
    oder ist es für dich gar kein Geheimnis, ist dir alles klar?
    oder....?
    Du hast gar keine Meinung zum Christentum?
    (das ist aber schwach)

  19. gesperrt Avatar von KloHans
    Registriert seit
    25.11.2004
    Beiträge
    300

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Alter ich sags ja echt ungern, aber kann man diesen Vogel nicht mal irgendwie entfernen? Was zum Geier sollen deine Beiträge darstellen Miranda? Bist du komplett hirnverbrannt oder trollst du einfach nur?

  20. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.065

    AW: Das Geheimnis des Christentums

    Ich tippe auf eine psychische Erkrankung. Er sucht eigentlich nur nach Aufmerksamkeit. "Geheimnis des Christentums", "Weltformel", "legaler Betrug" etc. ... Viel Blablubb und wenig dahinter. Wenn dann mal jemand konkreter nachfragt, kommt nichts. Alles wird mega aufgebauscht und dann stellt sich raus, das eigentlich nur persönliche Unzufriedenheit mit irgendwelchen Erlebnissen dahintersteckt. Alle anderen liegen natürlich total falsch, echte Wissenschaften kann man auch nicht an der Uni studieren, nur er hat das einzig wahre Wissen und die Erleuchtung...Am Anfang ja noch ganz lustig, aber irgendwann bleibt dann nur Schulterzucken, muss er selbst mit klarkommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •