Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 251
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Barabara Köhler
    Die Tücke des Subjekts
    1994

    wer spricht mich wer will mich
    sprechen wer redet ein wer ent
    zweit wer vergeicht verwertet
    mich rechnet mit mir wer zählt
    auf mich & macht sich ein bild
    stellt sich vor wer geht davon
    aus was bleibt wer fordert ein
    sicht hat eine perspektive hat
    zukunft & keine zeit wem denke
    ich nach wer sagt ich wer weiß
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  2. Inaktiver User

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Ich liebte dich; und liebe wohl noch immer,
    Denn ganz erstarb's in meiner Seele nicht;
    Doch möge dies Gefühl dich nicht bekümmern;
    Ich stellte es nicht gern in schlechtes Licht.
    Ich liebte schweigend, ohne Zuversicht,
    Von Schüchternheit, von Eifersucht gequält;
    Ich liebte dich so innig und so zärtlich,
    Gott mit dir, wird der andre so beseelt.
    Alexandre S. Puskin (1829)
    Übersetzung von Eric Boerner

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    -
    Geändert von susiklub (04.04.2011 um 11:43 Uhr)
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  4. Inaktiver User

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Noch bist du da

    Wirf deine Angst
    in die Luft

    Bald
    ist deine Zeit um
    Bald
    wächst der Himmel
    unter dem Gras
    fallen deine Träume
    ins Nirgends

    Noch
    duftet die Nelke
    singt die Drossel
    noch darfst du lieben
    Worte verschenken
    noch bist du da

    Sei was du bist
    Gib was du hast.

    Rose Ausländer

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Stand vor Jahren im Englischbuch und fiel mir gerade mal wieder ein:

    Prince Kano (Edward Lowbury)

    In a dark wood Prince Kano lost his way
    And searched in vain through the long summer's day.
    At last, when night was near, he came in sight
    Of a small clearing filled with yellow light,
    And there, bending beside his brazier, stood
    A charcoal burner wearing a black hood.
    The prince cried out for joy: 'Good friend, I'll give
    What you'll ask: guide me to where I live.'
    The man pulled back his hood: he had no face
    Where it should be there was an empty space.

    Half dead with fear the prince staggered away,
    Rushed blindly throught the woods till break of day
    And then he saw a large clearing, filled
    With houses, people, but his soul was chilled.
    He looked around for comfort, and his search
    Led him inside a small, half-empty church
    Where monks prayed. 'Father,' to one he said
    'I've seen a dreadful thing, I am afraid.'
    'What did you see, my son?' 'I saw a man
    Whose face was like...' and, as the prince began,
    The monk drew back his hood and seemed to hiss,
    Pointing to where his face should be, 'Like this?'

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Nicht gesagt
    Was von der Sonne zu sagen gewesen wäre
    Und vom Blitz nicht das einzig richtige
    Geschweige denn von der Liebe.

    Versuche. Gesuche. Mißlungen
    Ungenaue Beschreibung

    Weggelassen das Morgenrot
    Nicht gesprochen vom Sämann
    Und nur am Rande vermerkt
    Den Hahnenfuß und das Veilchen.

    Euch nicht den Rücken gestärkt
    Mit ewiger Seligkeit
    Den Verfall nicht geleugnet
    Und nicht die Verzweiflung

    Den Teufel nicht an die Wand
    Weil ich nicht an ihn glaube
    Gott nicht gelobt
    Aber wer bin ich daß

    (Marie Luise Kaschnitz)
    Übrigens hat die Polizei Deine flüchtige Zofe hier in einem Bordell gefunden und wird sie Dir zurückschicken, sobald sie genügend mit Quecksilber vollgestopft ist.


    mein bücherregal

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Sachliche Romanze

    Als sie einander acht Jahre kannten
    (und man darf sagen sie kannten sich gut),
    kam ihre Liebe plötzlich abhanden.
    Wie andern Leuten ein Stock oder Hut.

    Sie waren traurig, betrugen sich heiter,
    versuchten Küsse, als ob nichts sei,
    und sahen sich an und wussten nicht weiter.
    Da weinte sie schliesslich. Und er stand dabei.

    Vom Fenster aus konnte man Schiffen winken.
    Er sagt, es wäre schon Viertel nach vier
    und Zeit, irgendwo Kaffee zu trinken.
    Nebenan übte ein Mensch Klavier.

    Sie gingen ins kleinste Café am Ort
    und rührten in ihren Tassen.
    Am Abend sassen sie immer noch dort.
    Sie sassen allein, und sie sprachen kein Wort
    und konnten es einfach nicht fassen.

    (Erich Kästner)
    Übrigens hat die Polizei Deine flüchtige Zofe hier in einem Bordell gefunden und wird sie Dir zurückschicken, sobald sie genügend mit Quecksilber vollgestopft ist.


    mein bücherregal

  8. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    NICHT GENUG von Hans Kruppa

    Intelligenz ist nicht genug,
    wenn Weisheit fehlt.

    Optimismus ist nicht genug,
    wenn Kraft fehlt.

    Leben ist nicht genug,
    wenn Zauber fehlt.

    Freundschaft ist nicht genug,
    wenn Vertrauen fehlt.

    Liebe ist nicht genug,
    wenn Mut fehlt.

    Ich bin nicht genug,
    wenn du fehlst.

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Heine: Lyrisches Intermezzo XXI


    So hast du ganz und gar vergessen,
    Daß ich so lang dein Herz besessen,
    Dein Herzchen so süß und so falsch und so klein,
    Es kann nirgend was süßres und falscheres sein.
    So hast du die Lieb und das Leid vergessen,
    Die das Herz mir täten zusammenpressen.
    Ich weiß nicht, war Liebe größer als Leid?
    Ich weiß nur, sie waren groß alle beid!

  10. Inaktiver User

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    .
    Geändert von Inaktiver User (11.06.2011 um 03:30 Uhr)

  11. Inaktiver User

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    .
    Geändert von Inaktiver User (11.06.2011 um 03:30 Uhr)

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    -
    Geändert von susiklub (04.04.2011 um 11:43 Uhr)
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  13. Inaktiver User

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    .
    Geändert von Inaktiver User (11.06.2011 um 03:31 Uhr)

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    -
    Geändert von susiklub (04.04.2011 um 11:43 Uhr)
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  15. Inaktiver User

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    .
    Geändert von Inaktiver User (11.06.2011 um 03:29 Uhr)

  16. Inaktiver User

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    .
    Geändert von Inaktiver User (11.06.2011 um 03:38 Uhr)

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Ina Seidel
    Eine helle Harfe liebt ich sehr
    nach 1930

    EINE HELLE HARFE LIEBT ICH SEHR.
    Aber diese Harfe tönt nicht mehr.
    Weil er, der sie spielte,
    Sprach: Es ist genug!
    Und die Harfe aufhob
    Und am Mond zerschlug.
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Walter Helmut Fritz
    Die Zuverlässigkeit der Unruhe
    1966

    Nicht einwilligen.
    Damit uns eine Hoffnung bleibt.

    Mit den Dämonen
    rechnen.

    Die Ausdauer bitten,
    sie möge mit uns leben.

    Die Zuverlässigkeit der Unruhe
    nicht vergessen.
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Gerhard Rühm
    geistliches lied für eine alternde frauenstimme
    1966

    ich finde auch mein kurzes glück
    mit dem oder dem
    mehr oder minder bequem
    an manchen denk ich zurück

    und hab ich einmal keinen mann
    mach ich mich an den heiland heran
    der bleibt mir für des lebens rest
    denn die nägel halten ihn fest
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Die immerwährende liebenswürdige lebendigbleibende Gedichtesammlung

    Oskar Pastior
    Abrakadabra, nachmals
    1992

    abrakadabra, nachmals
    tartar, nachmals kandahar-
    kardan (als das paar am dach
    als haarschwamm kam) nachmals spar-
    sarg, nachmals makadamma-
    dam, nachmals kamtschatka (als
    das anagramm banal war)
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •