+ Antworten
Seite 2 von 60 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 1184
  1. Member Avatar von Kleptokrat
    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    1.846

    AW: e-books reader

    wie gut, dass du den reader jetzt hast, spiegel, dann kann ich dich ausquetschen . wie ist es denn, wenn du ein pdf auf dem reader bearbeitest und es dann auf den rechner ziehst, kommt da an notizen und markierungen alles mit?

  2. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.168

    AW: e-books reader

    Klepto, du fragst mich Sachen

    Das müsste ich erstmal ausprobieren Melde mich dann.

  3. Regular Client Avatar von DameKalliope20
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    3.678

    AW: e-books reader

    Die Seite hier hat ganz gute Infos zu E-Book-Readern: E-Book-Reader kaufen – wie entscheide ich mich richtig | e-Leseratte
    holla the woodfairy

  4. Addict Avatar von hatschibuh
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    2.538

    AW: e-books reader

    also ebooks find ich ganz gut...spart zumindestens platz. ich hab nur ein regal in meiner wohnung und da ist für bücher nicht sooo viel platz - zumal da ja auch noch kisten drin stehen.
    glaub ich hätte viel mehr bücher, wenn ich so ein ding hätte. und im urlaub könnte man auch einfach endlos einpacken ohne zu schleppen (naja gut, dafür braucht man auch erstmal urlaub ).

    aber echte bücher sind schon was feines. richtig schmökern kann man nur mit echten büchern *find*

  5. Alter Hase Avatar von Teezeremonie
    Registriert seit
    25.10.2004
    Beiträge
    7.712

    AW: e-books reader

    habt ihr mittlerweile neue Erkenntnisse?
    Überlege ob ich mir den Kindle zu Weihnachten gönnen soll... schleppe immer ein Buch in meiner Handtasche mit rum und finde es manchmal schon recht nervig. Eine Freundin aus den USA meinte, viele von ihren Kollegen (die viel reisen müssen) haben mittlerweile einen und sind zufrieden.

  6. V.I.P. Avatar von susiklub
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    17.260

    AW: e-books reader

    -
    Geändert von susiklub (17.02.2011 um 01:06 Uhr)
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  7. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.168

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von Teezeremonie Beitrag anzeigen
    habt ihr mittlerweile neue Erkenntnisse?
    ; Klepto, zu deiner Frage: ich glaube, du kannst die "per Hand"-Markierungen (also das Rumgemale im Text) nicht mit auf den Rechner ziehen (wär ja auch komisch irgendwie). Bei den Textmemos weiß ich es nicht

    Überlege ob ich mir den Kindle zu Weihnachten gönnen soll... schleppe immer ein Buch in meiner Handtasche mit rum und finde es manchmal schon recht nervig. Eine Freundin aus den USA meinte, viele von ihren Kollegen (die viel reisen müssen) haben mittlerweile einen und sind zufrieden.
    Der Kindle ist ein gutes Gerät; ich würde ihn mir heutzutage in Deutschland aber noch nicht kaufen, einfach, weil er sich zu sehr an Amazon USA orientiert bzw. zu sehr damit verbunden ist und diese (Preis)Politik möchte ich nicht unbedingt unterstützen. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber viele haben erzählt, dass die Ebooks da teilweise teurer sind als die "echten".
    Vom technischen kann man aber rein gar nix dagegen sagen, das Bild etc. ist einfach top.
    Ich würde dir zum Sony raten (so lang der Kindle so Amazon-gebunden ist). Die haben gerade neue Geräte herausgebracht, die noch besser sind als der, den ich hab (und ich bin immer noch wahnsinnig zufrieden ). Vielleicht testet du die mal? Gibt es in jedem Media Markt und in auch noch in einigen Thalia-Filialen. Thalia hat ja jetzt den Oyo herausgebracht. Auch sehr nettes Teil (vor allem der Preis!). Das Konzept ist ähnlich dem Kindle, aber hier kann man einfacher andere nciht-Thalia-Bücher heraufladen (was beim Kindle wohl etwas komplizierter sein soll).
    Aber wenn man den Sony gewöhnt ist, dann stören die immens langen Umblätterzeiten...Aber vielleicht gewöhnt man sich dran.

    Was soll dein Reader denn alles können?

  8. V.I.P. Avatar von catherine197
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    zw. Paris und Berlin
    Beiträge
    16.140

    AW: e-books reader

    stiftung warentest hat im oktober übrigens reader getestet, fand ich interessant zu lesen. hier: ergebnisse kompakt.
    ich hatte mittlerweile schon einige in der hand und kann einzelne test-ergebnisse bestätigen: z. B. dass bei schummerlicht alle bis auf das ipad grottig sind, da meist unbeleuchtet. dafür spiegelt das ipad bei sonnenlicht extrem.
    kommt halt stark drauf an, wie man das gerät nutzen will.
    ich nutze das ipad als e-reader (weil ich das aus anderen gründen eh schon habe und nicht noch geld in einen e-reader investieren mag) und mag daran den großen (und beleuchteten) bildschirm, bei manchen e-readern ist mir der einfach zu klein, dafür passen die aber noch besser in die handtasche .
    Liest du viel und reist du viel...
    ...siehst du viel und weißt du viel!

  9. V.I.P. Avatar von susiklub
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    17.260

    AW: e-books reader

    -
    Geändert von susiklub (17.02.2011 um 01:06 Uhr)
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  10. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.168

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    stiftung warentest hat im oktober übrigens reader getestet, fand ich interessant zu lesen. hier: ergebnisse kompakt.
    ich hatte mittlerweile schon einige in der hand und kann einzelne test-ergebnisse bestätigen: z. B. dass bei schummerlicht alle bis auf das ipad grottig sind, da meist unbeleuchtet. dafür spiegelt das ipad bei sonnenlicht extrem.
    kommt halt stark drauf an, wie man das gerät nutzen will.
    ich nutze das ipad als e-reader (weil ich das aus anderen gründen eh schon habe und nicht noch geld in einen e-reader investieren mag) und mag daran den großen (und beleuchteten) bildschirm, bei manchen e-readern ist mir der einfach zu klein, dafür passen die aber noch besser in die handtasche .
    Den Test hab ich auch gesehen und finde ihn nicht aussagekräftig. Meiner schneidet in der Gesamtwertung extrem schlecht ab, obwohl er überall die Bestwertung von "++" hat. Dass das Bild so einen Abzug bekommt kann ich nicht nachvollziehen.
    Und das Ipad ist doch eigentlich total ungeeignet als Reader, eben weil es von hinten beleuchtet ist und das soll ja gerade nicht so sein. Ok, wenn man es eh schon hat und nicht primär als Reader gebraucht, ist das sicher ok. Ich würde nur ungern noch mehr "von hinten beleuchtetes" lesen :augenschmerz:
    Und für fehlendes Licht gibt es ja Lampen. Ein richtiges Buch kann man ja auch nicht im Dunkeln lesen

  11. Inaktiver User

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    stiftung warentest hat im oktober übrigens reader getestet, fand ich interessant zu lesen. hier: ergebnisse kompakt.
    ich hatte mittlerweile schon einige in der hand und kann einzelne test-ergebnisse bestätigen: z. B. dass bei schummerlicht alle bis auf das ipad grottig sind, da meist unbeleuchtet. dafür spiegelt das ipad bei sonnenlicht extrem.
    kommt halt stark drauf an, wie man das gerät nutzen will.
    ich nutze das ipad als e-reader (weil ich das aus anderen gründen eh schon habe und nicht noch geld in einen e-reader investieren mag) und mag daran den großen (und beleuchteten) bildschirm, bei manchen e-readern ist mir der einfach zu klein, dafür passen die aber noch besser in die handtasche .
    Also ich fand den Test nicht sehr aussagekräftig, da die ganzen neuen Modelle gar nicht getestet wurden. Auf lesen.net findet man sonst viele Infos und Tests zu den eReadern.

    Ich habe seit drei Wochen den Oyo von Thalia und bin- dafür dass er von Medion ist und vergleichsweise günstig ist- zufrieden. Bin jetzt beim vierten Buch und ich finde das Lesen echt angenehm, kein Ersatz für "echte" Bücher, aber so für unterwegs eine gute Ergänzung.
    Mir wäre der neue 5Zoller von Sony lieber gewesen, aber ich wollte gerne auch wlan haben. Und der Kindle ist es nicht geworden, weil ich nicht in den USA bestellen und an das Kindle-Format und pdfs gebunden sein wollte.

  12. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.168

    AW: e-books reader

    Moelli: Gewöhnt man sich an die "langsamen" Umblätterzeiten?

  13. Inaktiver User

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Moelli: Gewöhnt man sich an die "langsamen" Umblätterzeiten?
    Bei epubs finde ich es gar nicht so schlimm, bei pdfs schon. Ich blätter halt einfach immer, wenn ich mit der vorletzten Zeile anfange, dann passt das ganz gut. Ich hab halt keine Vergleichswerte, deswegen stört es mich nicht so sehr.

  14. V.I.P. Avatar von catherine197
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    zw. Paris und Berlin
    Beiträge
    16.140

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Und das Ipad ist doch eigentlich total ungeeignet als Reader, eben weil es von hinten beleuchtet ist und das soll ja gerade nicht so sein. Ok, wenn man es eh schon hat und nicht primär als Reader gebraucht, ist das sicher ok. Ich würde nur ungern noch mehr "von hinten beleuchtetes" lesen :augenschmerz:
    Und für fehlendes Licht gibt es ja Lampen. Ein richtiges Buch kann man ja auch nicht im Dunkeln lesen
    ich sag ja: ich hab das ipad aus anderen gründen gekauft und sehe jetzt nicht ein, in noch ein gerät zu investieren und mit rumzuschleppen. außer beleuchtung finde ich die bedienung über touchpad angenehm, viele e-reader haben ja keine touch-funktion.
    hintergrundbeleuchtung brauche ich, gerade weil ich oft in bahn und flieger unterwegs bin, unbeleuchtete reader bringen da gar nix beim lesen, es sei denn ich will noch ne leselampe mit rumschleppen oder mir die augen im dämmerlicht ruinieren .
    aber wie gesagt: ich finde, den EINEN e-reader kann man nicht empfehlen!!! es kommt darauf an, WIE man ihn verwenden möchte.
    grunsätzlich würde ich die darstellung beim e-reader nicht mit einem gedruckten buch vergleichen, die benötigten lichtverhältnisse beim lesen sind da nicht gleichzusetzen.

    die testergebnisse bei stiftung warentest sind nicht das nonplusultra, aber so zum einlesen fand ich's ganz ok. grundsätzlich liest man ja noch andere tests/foren. kann mir bei warentest einige ergebnisse auch nicht erklären, z.b. die schlechte bewertung der akkuleistung beim ipad.
    Liest du viel und reist du viel...
    ...siehst du viel und weißt du viel!

  15. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.168

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    grunsätzlich würde ich die darstellung beim e-reader nicht mit einem gedruckten buch vergleichen, die benötigten lichtverhältnisse beim lesen sind da nicht gleichzusetzen.
    .
    Ich will manchmal den Reader umblättern, weil die Seite so täuschend echt aussieht
    Bzgl. der Lichtverhältnisse habe ich in den 6 Monaten keine negativen Erfahrungen gemacht. Lese immer ohne Licht, außer im Bett (aber da brauch ich auch für ein echtes Buch Licht ).

  16. Inaktiver User

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    .
    aber wie gesagt: ich finde, den EINEN e-reader kann man nicht empfehlen!!! es kommt darauf an, WIE man ihn verwenden möchte.
    grunsätzlich würde ich die darstellung beim e-reader nicht mit einem gedruckten buch vergleichen, die benötigten lichtverhältnisse beim lesen sind da nicht gleichzusetzen.
    Ich hab bis jetzt auch nur im Bett zusätzlich Licht an, oder abends auf dem Sofa die Leselampe die ich sonst auch bei einem Buch an mache. Für mich ist von den Lichtverhältnissen schon sehr mit einem gedrucktem Buch zu vergleichen. Auch meine "Lesegeschwindigkeit" ist so wie immer.

    Und es gibt definitiv nicht DEN einen optimalen eReader, zumindest bis jetzt nicht. Ich habe lange abgewägt, welche Optionen mir am wichtigsten sind und welche eher unwichtig.
    Mmn sind fürs reine Lesen die neuen Sony-Geräte am besten. Wer kein Problem damit hat, sich an amazon zu binden, sollte den Kindle nehmen. Ich hab den Oyo in erstern Linie genommen, weil ich für Reisen etc gerne ein mobiles Gerät für Wlan haben wollte, also neben meinem 3kg Laptop. Und mit dem Oyo kann man durchaus emails abrufen und einfache Sachen im Internet machen. Ich hab und möchte auch kein Alleskönner-Telefon. Ein Minuspunkt war für mich hingegen das Tocuhdisplay, finde ich vollkommen unnötig.

    An die Ebooks-Leser: Was lest ihr denn so? Woher habt ihr die Ebooks?

  17. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.168

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    An die Ebooks-Leser: Was lest ihr denn so? Woher habt ihr die Ebooks?
    Ich hab ihn mir "damals" ja hauptsächlich für Unikrams/das Examen gekauft und da war das Ding wirklich Gold wert.
    Ansonsten hab ich viele kostenlose Ebooks (zB aus dem Sony Reader Club - da kann sich aber soweit ich weiß jeder anmelden und die englischen Klassiker runterladen; von Gutenberg; oder sonstigen kostenlosen Seiten). So viele Ebooks kauf ich mir bis jetzt noch nicht - hauptsächlich Schnäppchen bei libri.de. Werde jetzt aber mal die Onleihe ausprobieren

  18. Inaktiver User

    AW: e-books reader

    Da musst du mal erzählen, wie das mit onleihe ist!
    Ich hab mir viele Klassiker, von Oscar Wilde bis Anne of Green Gables, von Projekt Gutenberg runtergeladen. Ansonsten habe ich einige Bücher zum testlesen bekommen. Ich glaub, ich hab jetzt so 70 Stück auf meinem Oyo. Aber die meisten aktuellen, die ich mir jetzt als Taschenbücher kaufen würde, sind mir im Moment noch zu teuer...

    Für meine Fachliteratur ist der Oyo leider ungeeignet, er kann keine Formeln richtig darstellen und Physik ohne Formeln.....

  19. Alter Hase Avatar von Teezeremonie
    Registriert seit
    25.10.2004
    Beiträge
    7.712

    AW: e-books reader

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Der Kindle ist ein gutes Gerät; ich würde ihn mir heutzutage in Deutschland aber noch nicht kaufen, einfach, weil er sich zu sehr an Amazon USA orientiert bzw. zu sehr damit verbunden ist und diese (Preis)Politik möchte ich nicht unbedingt unterstützen. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber viele haben erzählt, dass die Ebooks da teilweise teurer sind als die "echten".
    Vom technischen kann man aber rein gar nix dagegen sagen, das Bild etc. ist einfach top.
    Ich würde dir zum Sony raten (so lang der Kindle so Amazon-gebunden ist). Die haben gerade neue Geräte herausgebracht, die noch besser sind als der, den ich hab (und ich bin immer noch wahnsinnig zufrieden ). Vielleicht testet du die mal? Gibt es in jedem Media Markt und in auch noch in einigen Thalia-Filialen. Thalia hat ja jetzt den Oyo herausgebracht. Auch sehr nettes Teil (vor allem der Preis!). Das Konzept ist ähnlich dem Kindle, aber hier kann man einfacher andere nciht-Thalia-Bücher heraufladen (was beim Kindle wohl etwas komplizierter sein soll).
    Aber wenn man den Sony gewöhnt ist, dann stören die immens langen Umblätterzeiten...Aber vielleicht gewöhnt man sich dran.

    Was soll dein Reader denn alles können?
    Was der alles können soll weiss ich noch nicht, fange gerade erst an mich damit zu beschäftigen. Generell schreckt der Gedanke sich an Amazon zu binden schon eher ab, auch wenn ich fast nur auf englisch lesen möchte.
    Vielleicht warte ich auch noch die nächste Preissenkungswelle ab, dringend brauchen tue ich ihn nicht...

  20. Alter Hase Avatar von Teezeremonie
    Registriert seit
    25.10.2004
    Beiträge
    7.712

    AW: e-books reader

    nach dieser Beurteilung tendiere ich zu einem aus der Pocket-Klasse, da ich ihn zum Privatvergnügen nutzen würde und um in der Bahn lesen zu können ohne ständig die Handtasche mit Büchern voll zu haben. Der Sony klingt nicht schlecht, obwohl mp3s und wifi schon auch nett wären...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •