Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 139
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Erwachsen aus dem Subbie-Wunsch, etwas zu spielen:
    Ich weiß nicht genau, ob und wie das klappt.
    Die Idee ist, dass wir einen kurzen Absatz aus einem Buch posten (unten als Testdurchgang ein Kinderbuch: Lynn Halls "Das weiße Pony"), aber alle Substantive durch Platzhalter ersetzen. Oder halt eben Adjektive, das könnte auch gut sein.
    Der nächste schnappt sich irgendein Buch, greift sich wahllos einen Absatz heraus und setzt die dort vorkommenden Substantive der Reihe nach ein, wobei evtl. vorangestelle Possessivpronomina, Artikel (d. für derdiedasdendemdessenderen usw.) oder Adjektive zu verändern sind. Dann postet er den darauffolgenden Absatz mit Lücken, und wir sind wieder dran. Wenn's mit Substantiven blöd ist, schwenken wir auf Adjektive um!

    "Heute stieg sie jedoch zum ersten ... mit ... in d. ... und lief flußaufwärts, fort von d. ..., das war kindisch und paßte zu ihrer/m/n ... Jetzt mußte nur noch jemand vorbeikommen und rufen: <He, du verrücktes ..., warum machst du deine ... naß?> Dann würde sie eine freche ... geben und sich noch mehr in ihren ... versenken. Aber natürlich lagen die ... viel zu weit ab, um jemanden beobachten zu können, der durch den ... watete."
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    das find ich gut! wer fängt an?
    Ich meine, ich glaube wirklich, die Liebe ist die beste Sache von der Welt, ausgenommen Hustenbonbons. Aber ich muss auch sagen, zum soundsovielten Mal, das Leben ist nicht gerecht. Es ist bloß gerechter als der Tod, das ist alles.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Immer der, der fragt!
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    ok, moment.
    Ich meine, ich glaube wirklich, die Liebe ist die beste Sache von der Welt, ausgenommen Hustenbonbons. Aber ich muss auch sagen, zum soundsovielten Mal, das Leben ist nicht gerecht. Es ist bloß gerechter als der Tod, das ist alles.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Zitat Zitat von Leserin Beitrag anzeigen
    "Heute stieg sie jedoch zum ersten Ungeheuer mit Augen in den Kristall und lief flußaufwärts, fort von dem Bein, das war kindisch und paßte zu ihrer Stelle. Jetzt mußte nur noch jemand vorbeikommen und rufen: <He, du verrücktes Knie, warum machst du deine Dings naß?> Dann würde sie einen frechen Leib geben und sich noch mehr in ihr Gelenk versenken. Aber natürlich lagen die Tritte viel zu weit ab, um jemanden beobachten zu können, der durch die Pyramide watete."
    Das ... heulte und sank wie ein ..., aus dem die ... entwich, in sich zusammen. Es stürzte und als es auf den ... prallte, fielen die einzelnen ... auseinander. Der ... rollte davon und blieb einige ... entfernt im grauen ... liegen.
    (Terry Pratchett, Das Erbe des Zauberers)
    Ich meine, ich glaube wirklich, die Liebe ist die beste Sache von der Welt, ausgenommen Hustenbonbons. Aber ich muss auch sagen, zum soundsovielten Mal, das Leben ist nicht gerecht. Es ist bloß gerechter als der Tod, das ist alles.

  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    hahaha
    "Digga ich mach mir keine verfickte Kurzhaarfrisur."

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Mach doch weiter, Nova!
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Zitat Zitat von hanna_in_hult Beitrag anzeigen
    Der Pastor heulte und sank wie ein Bürozimmer, aus dem das Pfarramt entwich, in sich zusammen. Es stürzte und als es auf den Frau prallte, fielen die einzelnen Aussehen auseinander. Der Anfang rollte davon und blieb einige Annika entfernt in grauer Angst liegen.
    (Terry Pratchett, Das Erbe des Zauberers)
    Der ..., der sie in dem kleinen ... im ... empfing, war eine ältere ... mit derbem ... . Am ... hatte ... sogar ein wenig ... vor ihr. ..., die falschen ... zu geben, ..., aus ... zu fluchen oder etwas Unpassendes zu sagen.
    "Digga ich mach mir keine verfickte Kurzhaarfrisur."

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Zitat Zitat von novalila Beitrag anzeigen
    Die Königin, die sie in der kleinen Greisin im Phantasiekostüm empfing, war ein älteres Entsetzlicheres mit derber Stirn. An der Frisur hatte Anna von Dänemark sogar ein wenig Gemahlin vor ihr. Jakob I., die falschen Vielwisser zu geben, Augen, aus Frau zu fluchen oder etwas Unpassendes zu sagen.
    Öh ja . Vielleicht sollte man Namen rauslassen?

    "Sie lag vor uns wie eine ... aller ... seit ... dieses ... . Von ... war nichts mehr wahrzunehmen; aber ... und..., gotische ... und ... mischten sich zu einem wunderlichen ..., daran der ... des vorigen ... noch ein ... und eine ... im schlimmsten ... geklebt hatte.

    Th. Fontane: Glückliche Fahrt. Impressionen aus England und Schottland.
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Oh ich möchte weitermachen!
    +

    -

  11. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    und dann ich
    Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die Anderen.

    Lass dich nicht verhärten, in dieser harten Zeit.
    Die all zu hart sind brechen
    Die all zu spitz sind stechen
    Und brechen ab zugleich.

    W. Biermann

    Es ist wirklich nicht wichtig, glücklich zu sein.
    R. M. Rilke

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    haha, ein älteres Entsetzlicheres mit derber Stirn ist gut!
    Ich meine, ich glaube wirklich, die Liebe ist die beste Sache von der Welt, ausgenommen Hustenbonbons. Aber ich muss auch sagen, zum soundsovielten Mal, das Leben ist nicht gerecht. Es ist bloß gerechter als der Tod, das ist alles.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Ich finde dafür, Novas davonrollender Anfang ist höchst poetisch!
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Zitat Zitat von Leserin Beitrag anzeigen
    "Sie lag vor uns wie ein Tag aller Gerüchte seit Runden, diese Aufregung . Vom Wettbewerb war nichts mehr wahrzunehmen; aber Gespenster und Heckenrosenwege, gotische Nähe und Karl mischten sich zu einer wunderlichen Luft, daran die Augen des vorigen Maulwurfes noch ein Tier und ein Morgen im schlimmsten Wochenmarkt geklebt hatte.


    Am folgenden ... machte ein ... die ..., das alle um den ... glatt verblassen ließ. Ein ... war aufgetaucht! Hier im ... - ganz in der ....! der kleine ... hatte es gesehen und schwor, er hätte sich ganz bestimmt nicht getäuscht. "Es war riesig groß, schwebte einfach so in der ... und hatte ... , die feurig leuchteten. Oh, es war fürchterlich!", berichtete der ... bibbernd, als die ... sich am nächsten ... auf dem ... trafen.

    "Tilda Apfelkern" Andreas Schmachtl
    +

    -

  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Zitat Zitat von blue_velvet Beitrag anzeigen
    Am folgenden Küchentisch machte ein Weinkistchen die Türrahmen, das alle um das Wohnzimmer glatt verblassen ließ. Ein Blick war aufgetaucht! Hier im Problem - ganz in der Sorge! die kleine Sexualität hatte es gesehen und schwor, sie hätte sich ganz bestimmt nicht getäuscht. "Es war riesig groß, schwebte einfach so in dem Ende und hatte Sekunden ,die feurig leuchteten. Oh, es war fürchterlich!", berichtete die Antwort bibbernd, als der Augenblick sich am nächsten Verlangen auf die Fragen trafen.l
    Ich setzte mich so an den …, das ich die beiden … im … des … im … habe. Meine …, daß es mit meiner … demnächst zu … sein könnte, kommt mir in diesen … töricht vor. Sandra wartet auf eine…, aber ich habe im … kein…, überglobale ethische ... nachzudenken.

    "Die Liebesblödigkeit" Wilhelm Genazino
    Geändert von milajessica (09.10.2010 um 00:07 Uhr)
    Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die Anderen.

    Lass dich nicht verhärten, in dieser harten Zeit.
    Die all zu hart sind brechen
    Die all zu spitz sind stechen
    Und brechen ab zugleich.

    W. Biermann

    Es ist wirklich nicht wichtig, glücklich zu sein.
    R. M. Rilke

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Ich möchte darum bitten, alle Lücken auszufüllen und Endungen / Artikel anzupassen.
    Ich verstehe aber, dass man anderes im Kopf hat, wenn man gerade in der Sexualität schwebt.
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Ja, es ist ein Kreuz mit dem Sex

    Hm, ich denke, ich habe die paar Schusselfehler "ausgebügelt"
    Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die Anderen.

    Lass dich nicht verhärten, in dieser harten Zeit.
    Die all zu hart sind brechen
    Die all zu spitz sind stechen
    Und brechen ab zugleich.

    W. Biermann

    Es ist wirklich nicht wichtig, glücklich zu sein.
    R. M. Rilke

  18. Inaktiver User

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    ich mach mal weiter, ja?

    Zitat Zitat von milajessica Beitrag anzeigen
    Ich setzte mich so an die Welt, das ich die beiden Explosionen im Grün des Tennisrasens im Kunstlicht habe. Meine Nacht, daß es mit meinem Morgenhimmel demnächst zu Sonnenlicht sein könnte, kommt mir in diesen Bäumen töricht vor. Sandra wartet auf einen Schrei, aber ich habe im Schwarzwidah kein Rascheln, über globale ethische Ohrenmakis nachzudenken.
    die _ ist eine _ in _, strahelnd und intensiv wie ein _ im _ bei _; der _, schmutzig und verhangen, lässt kein _ erahnen. aus den _ dringt der jammervolle _ der _ und das müde _ von _, die nach mühsamer nächtlicher _ in ihre _ heimkriechen.

    (t.c. boyle - wassermusik)

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    klebende Maulwurfaugen
    sekunden, die feurig leuchten
    globale ethische Ohrenmakis

    ich mach gleich weiter
    "Digga ich mach mir keine verfickte Kurzhaarfrisur."

  20. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blödeln mit Büchern zu abendlicher Stunde

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    die Tage sind eine Gegenwartsform in Kirschbaum, strahlend und intensiv wie ein Kirschbaum im Jahr bei Grün; der Satz, schmutzig und verhangen, lässt keinen Naturvorgang erahnen. aus dem Jahr dringt die jammervolle Frühlingshitze der Winter und die müden Warnungen von Früchten, die nach mühsamer nächtlicher Blüte in ihre Tage heimkriechen.
    (t.c. boyle - wassermusik)
    Eines ..., über den ich in der ... nicht schreiben kann, werden die ... aufgeblüht gewesen sein. Ich werde vermieden haben, zu denken: "explodiert"; die ... sind explodiert, wie ich es noch ein ... zuvor, obwohl nicht mehr ganz unwissend, ohne weiteres nicht nur denken, auch sagen konnte. Das ... explodiert: Nie wäre ein solcher ... dem ... angemessener gewesen als dieses ..., bei dieser ... nach dem endlos langen ... .Von den viel später sich herumsprechenden ... , die ... zu essen, deren ... in jene ... fiel, habe ich an dem ..., an dem ich mich wie jeden ... über das ... der ... in unerer frischen ... ärgern musste, noch nichts gewusst.

    (Kürzungen sind nach Belieben vorzunehmen, ok? Ich musste nur den Satz nach dem letzten benötigten Substantiv noch zuende tippen. )
    "Digga ich mach mir keine verfickte Kurzhaarfrisur."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •