Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. Urgestein

    User Info Menu

    Gelesen im OKTOBER

    George Orwell: 1984
    Deborah Crombie: Wenn die Wahrheit stirbt
    Diane Setterfield: The Thirteenth Tale
    Benjamin Stein: Das Alphabet des Juda Liva
    Henning Mankell: Die fünfte Frau
    Henning Mankell: Der Mann, der lächelte
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Inaktiver User

    AW: Gelesen im OKTOBER

    auster, paul - the new york trilogy
    danticat, edwidge - the farming of bones
    easton, dossie; janet w. hardy - the ethical slut
    gatiss, mark - the devil in amber
    hamilton, laurell k. - guilty pleasures
    israel, betsy - bachelor girl: 100 years of breaking the rules. a social history of living single
    zeitz, joshua - flapper: a madcap story of sex, style, celebrity, and the women who made america modern

    jetzt gerade les ich nochmal orlando von virginia woolf. vielleicht werde ich damit ja heute noch fertig.

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    israel, betsy - bachelor girl: 100 years of breaking the rules. a social history of living single
    ist das so interessant, wie der titel es vermuten lässt? : )


  4. Inaktiver User

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    ist das so interessant, wie der titel es vermuten lässt? : )
    interessant war's auf jeden fall. ich hab im "wir machen ein spiel"-thread was dazu geschrieben, das kopier ich einfach mal hierher:

    "ich bin jetzt fast durch und finde es schon lesenswert. sie geht ziemlich chronologisch vor und stellt verschiedene "typen" der singlefrau vor, wie sie von der gesellschaft und den medien geprägt wurden. sie schreibt sowohl über selbst- als auch über fremdwahrnehmung der single-frau. außerdem bringt sie viele beispiele und ihren schreibstil find ich auch recht unterhaltsam.
    nicht so gut gefällt mir, dass sie sich ausschließlich auf weiße, heterosexuelle single-frauen beschränkt, was sie auch selbst im vorwort erwähnt."

  5. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    danke, das klingt, als wäre es auch nach meinem geschmack. : )


  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    bettina haskamp: alles wegen werner
    jodi picoult: zerbrechlich
    Mike Gayle: Frühstück zu dritt
    Geändert von melody. (31.10.2010 um 22:37 Uhr)

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Robert Misik: Genial dagegen. Kritisches Denken von Marx bis Michael Moore * kein guter Einstieg in den Lesemonat
    Friedrich Dürrenmatt: Der Richter und sein Henker *****
    Cecily von Ziegesar: Gossip Girl ***
    Werner Lenging(Hrsg.): Der Schriftsteller Heinrich Böll **
    Paul Nolte: Generation Reform. Jenseits der blockierten Republik****
    Carl Zuckmayer: Das große Lesebuch *****
    Cornelia Funke: Reckless. Steinernes Fleisch ** und der Lesemonat nahm auch kein gutes Ende...

  8. Inaktiver User
    .

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    .Doris Lessing: Ein Kind der Liebe
    .Edward Carey: Alva und Irva
    .Norbert Scheuer: Überm Rauschen (Buch für die Stadt Köln)
    .Morthon Rhue: Give a boy a gun
    .Edgar Hilsenrath: Der Nazi und der Friseur

    angefangen: Ralf Rothmann: Feuer brennt nicht

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    umzugsmonat! nur eins gelesen, ein paar angefangen.

    ariana franklin - die totenleserin (krimi halt. )
    alles wird aus HACK gemacht

  11. Inaktiver User

    AW: Gelesen im OKTOBER

    keines

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Stieg Larsson - Verdammnis -> mochte ich sehr
    Michael Wallner - April in Paris -> naja, ging so. Den Anfang fand ich schleppend. Mittendrin wurds dann noch ganz nett. Das Ende fand ich ganz gut, recht traurig.
    Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
    den Vorhang zu und alle Fragen offen

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    danticat, edwidge - the farming of bones
    Wie fandest du's?

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Miguel de Cervantes Saavedra: Don Quijote de la Mancha
    ---> Bin noch nicht ganz durch. Es zieht sich.

    Amélie Nothomb: Le fait du prince
    ---> Nicht ihr bestes, aber eines der guten. Zu kurz aber.

    Jean-Paul Sartre: Les jeux sont faits
    ---> Toll!

    Jostein Gaarder: Das Kartengeheimnis
    ---> Ok.

  15. Inaktiver User

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Diesmal eine sehr magere Ausbeute:

    Winterwelt //Nicole Bulgrin (für ein Erstlingswerk sehr gut)
    Grave Surprise // Charlaine Harris
    Limit // Frank Schätzing (an sich gut, nur so viiiiiel zu lang gezogen und dadurch dann langweilig)

  16. Inaktiver User

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Zitat Zitat von Larischen Beitrag anzeigen
    Cornelia Funke: Reckless. Steinernes Fleisch ** und der Lesemonat nahm auch kein gutes Ende...
    Ist das so schlecht? Hab das auf meinem Wunschzettel auf Englisch stehen...

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Ildefonso Falcones: Die Kathedrale des Meeres
    Ferdinand Bruckner: Die Rassen
    Axel S. Meyerr: Das Buch der Sünden
    "Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann."

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    1) Brecht, Bertolt – Baal
    2) Nair, Preethi – Koriandergrün und Safranrot
    3) Christie, Agatha – Die Tote in der Bibliothek
    4) Christie, Agatha – Fata Morgana
    5) Shriver, Lionel – Wir müssen über Kevin reden
    6) Larsson, Stieg - Vergebung

  19. Inaktiver User

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Hakan Nesser: Mensch ohne Hund
    Stieg Larsson: Millenium-Triologie
    Block/Schulz: Die Anwälte (Ströbele/Mahler/Schily)
    Elizabeth Gilbert: Eat Pray Love

    Und noch einige Sachbücher, die hier eher nicht so von Interesse sein dürften.

    Ich les zu unanspruchsvoll, glaub ich.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Gelesen im OKTOBER

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich les zu unanspruchsvoll, glaub ich.
    Warum zu unanspruchsvoll? Kommt doch immer auf den Zweck des Lesens an.
    Bei mir ist es zum Beispiel ausschließlich zu Unterhaltungszwecken. So wie mein Freun abends den Fernseher anschaltet, les ich eben ein Buch.

    Es muss doch nicht immer hochwertige Literatur sein...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •