+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 148
  1. Senior Member Avatar von Zucker
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    5.835

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    ich habe mein buch gestern beendet, "the woman in cabin 10" von ruth ware. sonst lese ich kaum krimis oder thriller, aber das buch hab ich trotzdem gerne gelesen. die protagonistin hat gelegentlich etwas genervt, aber das scheint mir zum wesen der meisten thriller dazuzugehören? das nerven hielt sich aber in grenzen und ich war immer wieder mit ihr versöhnt, wenn sie sich über sexismus und entsprechende strukturen geärgert hat. bei einem buch, das in erster linie unterhalten soll, wird ja öfter in die klischeekiste gegriffen und dann nicht weiter thematisiert. hier war es auch nicht das dominierende thema, aber es kam hin und wieder am rande auf. es gab zwischendurch einen richtig guten plot twist, der mich über viele seiten bei laune gehalten hat. das tempo vom buch war sowieso gut. nur die auflösung gegen ende fand ich dann doch etwas konstruiert, da hatte ich mehr erwartet. insgesamt auf jeden fall gute unterhaltung und passt auch als thriller-tipp für leute wie mich, die sonst keine thriller lesen.

  2. Addict Avatar von myphoenix
    Registriert seit
    30.11.2006
    Beiträge
    3.414

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Danke für eure unterschiedlichen Meinungen zum 2. Teil, ich finde das ganz interessant zu lesen !

  3. Senior Member Avatar von sarina
    Registriert seit
    04.03.2004
    Beiträge
    5.395

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    ich fand schon den ersten teil grottig

  4. Inaktiver User

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Ich habe mich für Elizabeth Strouts "The Burgess boys" entschieden und höre es momentan als Hörbuch. Ich bin noch nicht so weit, kann deshalb noch nicht viel dazu sagen, aber bisher gefällt es mir sehr!

  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.511

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Ich gebe auch mal einen Zwischenstand: ich lese “Tell the wolves I’m home” von Carol Rivka Brunt, und bin knapp bei der Hälfte.

    Ich habe ein bisschen gebraucht, um reinzukommen: es geht um ein nerdiges Teenagermädchen, June, in den 80ern, die um ihren Onkel Finn trauert, der an AIDS gestorben ist, vorsichtig den geheimen Partner ihres Onkels, Toby, kennenlernt, und gleichzeitig um ihre Beziehung zu ihrer älteren Schwester, Greta, die früher innig war und jetzt sehr angespannt ist, warum, ist bisher nur so halb klar. Gretas Leben ist oberflächlich super (hübsch, beliebt, talentiert, schlau etc.), aber irgendwas scheint nicht zu stimmen.
    Ich finde Junes Heldenverehrung von Finn leider anstrengend, auch, weil wir Leser anscheinend Finn genauso toll finden sollen. (Vielleicht wird das ja noch aufgebrochen.) Und Toby und sein riesiges Interesse an June finde ich ein bisschen unrealistisch. Aber die Beziehung der beiden Schwestern interessiert mich jetzt doch, und ich bin gespannt, was mit Greta los ist und was da noch zu Tage gefördert wird.

  6. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.511

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich gebe auch mal einen Zwischenstand: ich lese “Tell the wolves I’m home” von Carol Rivka Brunt, und bin knapp bei der Hälfte.

    Ich habe ein bisschen gebraucht, um reinzukommen: es geht um ein nerdiges Teenagermädchen, June, in den 80ern, die um ihren Onkel Finn trauert, der an AIDS gestorben ist, vorsichtig den geheimen Partner ihres Onkels, Toby, kennenlernt, und gleichzeitig um ihre Beziehung zu ihrer älteren Schwester, Greta, die früher innig war und jetzt sehr angespannt ist, warum, ist bisher nur so halb klar. Gretas Leben ist oberflächlich super (hübsch, beliebt, talentiert, schlau etc.), aber irgendwas scheint nicht zu stimmen.
    Ich finde Junes Heldenverehrung von Finn leider anstrengend, auch, weil wir Leser anscheinend Finn genauso toll finden sollen. (Vielleicht wird das ja noch aufgebrochen.) Und Toby und sein riesiges Interesse an June finde ich ein bisschen unrealistisch. Aber die Beziehung der beiden Schwestern interessiert mich jetzt doch, und ich bin gespannt, was mit Greta los ist und was da noch zu Tage gefördert wird.
    ich hab’s gestern noch zu Ende gelesen.

    Was mir ingesamt sehr gut gefallen hat und weshalb ich das Buch auch am Ende in einem Rutsch durchgelesen habe, waren die Charaktere, die Päckchen, die sie zu tragen haben, ihre Beziehungen zu einander und die Entwicklungen, die sie im Laufe des Buches gemacht haben.
    Das mit der Heldenverehrung hat sich etwas dahingehend gebessert, dass June sich irgendwann richtig eingestanden hat, dass sie - passend oder nicht - in ihren Onkel verknallt war (das ist von Anfang an klar, aber sie schämt sich dafür). Aber es ist schon so, dass Finn ein einzigartig wunderbarer Mensch sein soll, den man nur vergöttern kann, und sowas nervt mich in Büchern immer, wenn einem quasi vorgegeben wird, wie man eine Figur zu finden hat.

    Also, uneingeschränkte Leseempfehlung, wenn einen sowas nicht stört, und wenn doch, dann lohnt es sich, finde ich, alles in allem trotzdem

    Wer mir das empfohlen haben könnte, weiß ich leider nicht.

  7. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.758

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Ich lese „the Girls“ von Emma cline. Ich habe bisher 1/3 gelesen u tue mich schwer. Eigentlich klang es sehr nach meinem Geschmack: coming od age, sektenkultur, manson-Grundlage, Hippie-Subkultur, psychische Abhängigkeiten, nicht-chronologisch erzählt.

    Aber mich nervt die Protagonistin. Dieses unreflektierte (gerade da , empfinde ich nicht-chronologisches erzählen dann als sinnlos) u das nervig vorpupertierende. In Allem schwebt dieses bedeutungsschwangere Gehabe, ich rolle innerlich sehr oft die Augen.

    Und bisher geht es psychologisch nicht besonders tief, sondern es wird sich sehr auf Äußerlichkeiten konzentriert, ich hoffe das ändert sich noch. Ich steh auch nicht sonderlich darauf, wie (andere) Frauen/Mädchen u Männer beschrieben und „gesehen“ werden.

    Aber ich lese definitiv weiter.

  8. Senior Member Avatar von Zucker
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    5.835

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    mir hat the girls leider auch nicht so gut gefallen, bin damals mit einer ähnlichen erwartungshaltung gestartet wie du. ich hab aber viel vom buch schon wieder vergessen, deshalb bin ich trotzdem gespannt auf dein abschlussfazit!

  9. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.047

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Mir ging’s ähnlich. Ich fand es auch einfach schlecht geschrieben. Wahlweise übersetzt. Ich las es auf deutsch.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  10. Senior Member Avatar von Zucker
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    5.835

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    ich habe es auf englisch gelesen, lag also nicht an der übersetzung...

  11. Member
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    1.952

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Ich habs auch auf englisch gelesen und hatte mir es auch besser vorgestellt, konnte danach aber gar nicht so genau in Worte fassen was mir nicht so gut gefallen hat. Vielleicht weil ich mir mehr erhofft hatte hab ich die ganze Zeit darauf gewartet wann denn jetzt die Wendung kommt wo es mich richtig packt, oder ja wo es irgendwie deeper wird aber dann war es plötzlich schon vorbei. Aber ich will auch nicht so hart drüber urteilen weil es das erste "richtige" Buch war das ich auf Englisch gelesen hab und da für mich vielleicht auch ein bisschen Stimmung durch nicht vertstandene Wörter verloren ging.

    Liest du auf englisch oder deutsch lamb?

    Sora deine Beschreibung klingt als ob mir das Buch momentan sehr gut gefallen könnte, ich werd mal schauen ob ich das ausleihen kann.

  12. Enthusiast Avatar von mais
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    939

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Soras gelesenes Buch habe ich auch schon länger auf der Lesewunschliste. Daher habe ich auch nicht so ganz genau gelesen, was du darüber geschrieben hast, damit es mich nicht spoilert

    Das zweite Buch von meiner Liste, welches ich ursprünglich als erstes lesen wollte, ist jetzt aus der Onleihe da, leider hatte ich wohl nicht richtig geguckt und es ist die deutsche Übersetzung statt des englischen Originals, jetzt bin ich etwas unschlüssig, ob ich die lesen möchte oder mir doch noch das englsiche Buch kaufen soll...

  13. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.511

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Ich finde, ich habe wenn nur sehr wenig gespoilert

  14. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.758

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Zitat Zitat von Atair Beitrag anzeigen
    Ich habs auch auf englisch gelesen und hatte mir es auch besser vorgestellt, konnte danach aber gar nicht so genau in Worte fassen was mir nicht so gut gefallen hat. Vielleicht weil ich mir mehr erhofft hatte hab ich die ganze Zeit darauf gewartet wann denn jetzt die Wendung kommt wo es mich richtig packt, oder ja wo es irgendwie deeper wird aber dann war es plötzlich schon vorbei. Aber ich will auch nicht so hart drüber urteilen weil es das erste "richtige" Buch war das ich auf Englisch gelesen hab und da für mich vielleicht auch ein bisschen Stimmung durch nicht vertstandene Wörter verloren ging.

    Liest du auf englisch oder deutsch lamb?

    Sora deine Beschreibung klingt als ob mir das Buch momentan sehr gut gefallen könnte, ich werd mal schauen ob ich das ausleihen kann.
    ich hab es in der bücherei nur auf deutsch bekommen.

  15. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.758

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    wenn ihr alle schreibt "mir hat es auch nicht gefallen", steigert das nicht gerade meinen drang weiter zu lesen, das wisst ihr,oder?

  16. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.758

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    ich möchte übrigens UNBEDINGT meinem lieblingsbuch-partner auf seine rezension antworten. aber wir warten noch, ne?

  17. Regular Client Avatar von souffleuse
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    3.747

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Ich habe die ersten 150 Seiten meines Buches gelesen. Ich habe "Die roten Matrosen" von Klaus Kordon ausgewählt.
    In dem Buch geht es um die Erlebnisse des Jungen Helle zur Zeit der Novemberrevolution. Man lernt viel über die damaligen Lebensumstände und unter anderem die Schicksale der Kriegsheimkehrer, der politischen Gefangenen und der Arbeiter.
    Gefällt es mir? Jein. Ich habe es ausgesucht, um mein geschichtliches Wissen aufzufrischen. Und das Buch schafft es. Es ist, als lese man ein Geschichtsbuch, jedoch aus der Sicht des Jungen. Dadurch wirkt die Geschichte stark konstruiert und stellenweise langatmig und überladen mit Personen und Handlung. Irgendwie spürt man das es nur dafür geschrieben wurde, um Schülern wissen einzutrichtern.
    Ansonsten stört mich, dass im Präsens erzählt wird.
    Nicht destotrotz ist es ein gutes Buch, dass seine Berechtigung zur Schullektüre hat. Meine Allgemeinbildung freut sich.
    Geändert von souffleuse (29.11.2018 um 20:44 Uhr)

  18. Member
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    1.952

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich finde, ich habe wenn nur sehr wenig gespoilert
    Ich fand das sehr gut, dann find ich mich hoffentlich gleich zurecht mit den Personen!

    Zitat Zitat von Lamb Beitrag anzeigen
    wenn ihr alle schreibt "mir hat es auch nicht gefallen", steigert das nicht gerade meinen drang weiter zu lesen, das wisst ihr,oder?
    Ach, ich finde das lohnt sich schon zu Ende zu lesen. (mehr sag ich dazu jetzt nicht )

  19. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.511

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Zitat Zitat von souffleuse Beitrag anzeigen
    Ich habe die ersten 150 Seiten meines Buches gelesen. Ich habe "Die roten Matrosen" von Klaus Kordon ausgewählt.
    In dem Buch geht es um die Erlebnisse des Jungen Helle zur Zeit der Novemberrevolution. Man lernt viel über die damaligen Lebensumstände und unter anderem die Schicksale der Kriegsheimkehrer, der politischen Gefangenen und der Arbeiter.
    Gefällt es mir? Jein. Ich habe es ausgesucht, um mein geschichtliches Wissen aufzufrischen. Und das Buch schafft es. Es ist, als lese man ein Geschichtsbuch, jedoch aus der Sicht des Jungen. Dadurch wirkt die Geschichte stark konstruiert und stellenweise langatmig und überladen mit Personen und Handlung. Irgendwie spürt man das es nur dafür geschrieben wurde, um Schülern wissen einzutrichtern.
    Ansonsten stört mich, dass das die im Präsens erzählt wird.
    Nicht destotrotz ist es ein gutes Buch, dass seine Berechtigung zur Schullektüre hat. Meine Allgemeinbildung freut sich.
    ich mag diese Reihe sehr, habe sie aber auch schon im besten Jugendbuch-Alter gelesen gut möglich, dass ich langatmige Passagen nur überflogen habe. Ich finde übrigens den dritten Band, der 1945 spielt, fast am schönsten (die lassen sich auch einzeln lesen, finde ich).

  20. Addict Avatar von myphoenix
    Registriert seit
    30.11.2006
    Beiträge
    3.414

    AW: Nenn mir dein Lieblingsbuch 5

    Ich lese gerade noch ein zweites Buch von meiner Liste, und zwar "Und es schmilzt" von Lize Spit. Ich bin zwar noch nicht fertig mit dem lesen, bis jetzt finde ich das Buch sehr gut. Die Protagonistin erzählt aus der Gegenwart ihre (nicht so tolle) Kindheit und auch Jugend.
    Geändert von myphoenix (02.12.2018 um 14:24 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •