+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 32 von 32
  1. Inaktiver User

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Ich glaube, es gibt auch Aussagen Herrndorfs dazu, in denen er Tschick selbst als Jugendroman bezeichnet.

    Aber wie gesagt bei den restlichen Texten sehe ich das nicht. Nur weil ein Jugendlicher erzählt, ist es noch kein Jugendroman.

  2. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    33.038

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Ich kenne nicht alle der genannten Bücher. "Der Junge im gestreiften Pyjama" stand bei meinen Schülern in der 8. Klasse auch mal als Lektüre zur Diskussion und Auerhaus ist auch ne Schullektüre. "Der Vorleser" war auch mal Abi-Lektüre, aber gut, das ist dann natürlich wirklich für Ältere ...
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  3. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    33.038

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Auch von der Einordnung her ein Jugendroman, aber eher für ältere Jugendliche/Erwachsene und kein leichter Stoff: "Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß".
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  4. Inaktiver User

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Ich verstehe deinen Einwand nicht wirklich.
    Gefragt wurde nach Texten, die aus der Perspektive von Kindern/Jugendlichen erzählt. Einige davon sind Jugendromane, andere nicht. So what?

    Schullektüre heisst doch nicht automatisch gleich Jugendroman? Auerhaus wird z.B. explizit als Roman über die Jugend und nicht als Jugendroman gehandelt.

    Die Erzählperspektive sagt doch nichts darüber aus, in welches Genre ein Text einzuordnen ist.

  5. Addict Avatar von Graf_Zahl
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    2.626

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Schullektüre heisst doch nicht automatisch gleich Jugendroman?
    Ja. Also "Kabale und Liebe" oder "Nathan der Weise" sind doch jetzt echt keine Jugendliteratur und werden ständig in der Schule gelesen.
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  6. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.034

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Ja. Man liest doch (zurecht) in der weiterführenden Schule nicht nur Jugendbücher?

  7. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    33.038

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Ich habe ja keinen Einwand genannt, sondern nur gesagt, dass ich die Ausgangsfrage nicht so richtig verstehe, weil Erwachsene meiner Meinung nach ja so ziemliches jedes Buch lesen können, also auch Kinder- und Jugendbücher. Und die beiden Bücher, die teeigel in ihrem ersten Posting als Beispiel genannt hat, kenne ich eben nicht.

    Ich könnte jetzt ganz viele Bücher nennen, die aus der Sicht von Kindern/Jugendlichen geschrieben sind und die ich als Erwachsene gelesen habe. Ich weiß aber nicht, ob ich das verallgemeinern würde und sagen würde, dass das "Bücher für Erwachsene" sind, nur weil ich sie gelesen habe.
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  8. Fresher Avatar von Pudelclub
    Registriert seit
    20.06.2014
    Beiträge
    209

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    auch eher Jungendbücher, aber lesenswert:

    Die Bücherdiebin
    Erebos
    Der Wortschatz

    Kein Jugendbuch, viel aus der Sicht eines 9jähr. Jungen, relativ traurig:
    Paradies für alle

  9. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.124

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    Bei Jodi Picoult springt die Perspektive ja immer, aber oft ist auch viel aus der Sicht von Kindern/Jugendlichen dabei. Konkret fallen mir da gerade "Beim Leben meiner Schwester", "Zerbrechlich" und "Solange du bei uns bist" ein.

  10. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    33.038

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    "Alles Licht, das wir nicht sehen" fällt mir gerade noch ein.
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  11. V.I.P.
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    13.375

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    danke für die weiteren vorschläge

  12. Regular Client Avatar von FrauGoldwasser
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    3.737

    AW: bücher für erwachsene aus der sicht von kindern/jugendlichen

    - die farbe von milch (nell leyshon)
    - sag den wölfen, ich bin zuhause (carol rifka brunt)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •