Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 45 von 45
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Hast du nicht, die TE liest nur bestimmt brav!

    Adorno und Marx lesen schadet sicher nicht, ich finde, es kommt da sehr auf die Beweggründe an. Wenn es dich wirklich von Herzen interessiert, du dich aber "nur" nicht lange/gut genug konzentrieren kannst, dann ist das natürlich schade und man muss schauen, wie man das ändern kann. Es lesen zu wollen, obwohl es einem völlig wumpe ist, aber anderen Leuten scheint es ja was zu geben also müsste ich wohl mal etc find ich immer einen sehr doofen Ratgeber und würde meine Zeit in dem Fall wirklich lieber mit der Suche nach weiteren passenden Krimis vertrödeln.

    Aber ich bin da vermutlich auch etwas radikal, mir hat der Versuch, mal nur noch "gute", "wichtige" und "anständige" Literatur zu lesen damals eine Zeit lang fast das Hobby als Ganzes versaut. Seit ich mit meinem Regal voller Thriller und Fantasy Frieden geschlossen habe, geht's mir wunderbar.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Hast du nicht, die TE liest nur bestimmt brav!


    Zitat Zitat von Caly
    Adorno und Marx lesen schadet sicher nicht, ich finde, es kommt da sehr auf die Beweggründe an. Wenn es dich wirklich von Herzen interessiert, du dich aber "nur" nicht lange/gut genug konzentrieren kannst, dann ist das natürlich schade und man muss schauen, wie man das ändern kann. Es lesen zu wollen, obwohl es einem völlig wumpe ist, aber anderen Leuten scheint es ja was zu geben also müsste ich wohl mal etc find ich immer einen sehr doofen Ratgeber und würde meine Zeit in dem Fall wirklich lieber mit der Suche nach weiteren passenden Krimis vertrödeln.
    Ich glaube, ich würde es wirklich nur in einem sozialen Setting lesen, wo andere das auch tun (Uniseminar oder Lesekreis oder so). Alleine reicht meine Geduld nicht und es sind auch Texte, über die man immer mal wieder zwischendurch nach dem Lesen diskutieren muss, um sie zu verinnerlichen (nicht im Sinne von einer Ideologie, sondern um sie erst mal richtig zu verstehen), denke ich...

    Zitat Zitat von Caly
    Aber ich bin da vermutlich auch etwas radikal, mir hat der Versuch, mal nur noch "gute", "wichtige" und "anständige" Literatur zu lesen damals eine Zeit lang fast das Hobby als Ganzes versaut.
    Oh, das klingt in der Tat sehr schade!
    Zitat Zitat von Caly
    Seit ich mit meinem Regal voller Thriller und Fantasy Frieden geschlossen habe, geht's mir wunderbar.
    Gut, dass du noch die Kurve gekriegt hast...

    Na ja, es gibt einfach nicht so viele Krimis der Art, wie ich sie gerne mag. Deswegen muss ich mein Leserepertoire irgendwie ausdehnen, aber klar, es muss nicht unbedingt Adorno sein. Jetzt gerade lese ich "The Weather in the Streets" von Rosamond Lehmann... es scheint ein Liebesroman zu sein und Gesellschaftssatire, ich bin gerade am Anfang und bisher gefällt es mir...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  3. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Seit ich bei Goodreads bin und dort jährlich die Reading-Challenge mache (man gibt Anfang des Jahres an, wie viele Bücher man im laufenden Jahr lesen möchte und gibt dann beim jeweils aktuellen Buch "aktuelle Lektüre" und dann wenn man fertig ist "gelesen" an), macht mir lesen irgendwie noch mehr Spass. Man kann dort dann auch gleich sehen, ob man seiner Challenge voraus ist (also "2 books ahead of challenge" z.B.). Ich denke, ich lese dadurch auch etwas mehr, z.B. wollte ich Ende letzten Jahres unbedingt noch ein Buch beenden, damit ich auf eine runde Zahl gekommen bin. Parallel habe ich ein kleines Paperblanks, in das ich seit 2014 alle Bücher notiere, die ich lese, einen kurzen Satz dazu und eine Bewertung. Es ist so schön, das Buch ab und zu durchzublättern und mich an alle vergangenen Lektüren zu erinnern

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Sowas klingt total gut, das Prinzip finde ich super (wobei goodreads ja gerade auch für Bewertung und Notizen da ist), aber in der Realität überfordert mich auch das...

  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Das versteht ich. Es geht ja hauptsächlich darum, mehr zu lesen, und nicht mehr im Internet über das Lesen zu schreiben etc.
    Was bei mir auch zu mehr lesen geführt hat, war mir eine Buchstütze zu kaufen. Das mach das Lesen beim Frühstück/Abendessen sehr viel einfacher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •