+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 42
  1. Stranger
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    21

    Weniger Netflix - mehr Bücher

    Hat wer Tipps?

    Ich habe mein ganzes Leben gern gelesen und seit ich 16 bin oder so ist es immer weniger geworden.
    Ich finde das so schade und würde seit Jahren gerne wieder mehr lesen. Dann mache ich mir abends doch eher ne Serie an.

    Ich weiß auch nicht was ich genau hören mag. Natürlich müsste man einfach nur mal machen. Nur hat sich die Gewohnheit so geändert.
    Nehmt ihr euch aktiv Zeiten zum Lesen? Oder ein bestimmtes Buch vor?
    Anyone?

  2. Alter Hase Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    7.163

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Lianaa123 Beitrag anzeigen
    Hat wer Tipps?

    Ich habe mein ganzes Leben gern gelesen und seit ich 16 bin oder so ist es immer weniger geworden.
    Ich finde das so schade und würde seit Jahren gerne wieder mehr lesen. Dann mache ich mir abends doch eher ne Serie an.

    Ich weiß auch nicht was ich genau hören mag. Natürlich müsste man einfach nur mal machen. Nur hat sich die Gewohnheit so geändert.
    Nehmt ihr euch aktiv Zeiten zum Lesen? Oder ein bestimmtes Buch vor?
    Anyone?
    Bei mir ist es ähnlich, allerdings tatsächlich sehr abhängig vom Buch. Hab ich ein fesselndes, lese ich viel viel lieber, grsd bei Büchern die nicht so total fesselnd sind, brauche ich echt viel länger als früher.
    Vielleicht könnten wir irgend ne Challenge machen draus oder so?
    neu.gierig.toll.kühn

  3. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.731

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Meine challenge is wieder 1 Buch pro Monat (was schon traurig ist) und die Herausforderung ist, das Handy wegzulegen. Ich muss nicht die genaue Definition von Wachkoma googlen, dann zu minimally conscious, locked in syndrome und dann Stephen Hawkins Privatleben klicken
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  4. Addict Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.155

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Meine challenge is wieder 1 Buch pro Monat (was schon traurig ist) und die Herausforderung ist, das Handy wegzulegen. Ich muss nicht die genaue Definition von Wachkoma googlen, dann zu minimally conscious, locked in syndrome und dann Stephen Hawkins Privatleben klicken
    Ja, hier sehr ähnlich. Ich habe mir zwei Bücher pro Monat vorgenommen, kommt aber natürlich auch auf deren Länge an, ob ich das schaffe.

    Ansonsten wäre mein Tipp auch, sich richtig interessante und fesselnde Bücher zu suchen, nicht nur "irgendwas" lesen. Wenn du einen Ebook-Reader hast, einfach mal viele Leseproben querlesen, irgendwo bleibt man meist hängen.

  5. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.731

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Ich muss mich vor allem mal zurückziehen dazu, und nicht nur aufm Klo lesen
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  6. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.764

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Lianaa123 Beitrag anzeigen
    Hat wer Tipps?

    Ich habe mein ganzes Leben gern gelesen und seit ich 16 bin oder so ist es immer weniger geworden.
    Ich finde das so schade und würde seit Jahren gerne wieder mehr lesen. Dann mache ich mir abends doch eher ne Serie an.

    Ich weiß auch nicht was ich genau hören mag. Natürlich müsste man einfach nur mal machen. Nur hat sich die Gewohnheit so geändert.
    Nehmt ihr euch aktiv Zeiten zum Lesen? Oder ein bestimmtes Buch vor?
    Anyone?
    "Tipps" in dem Sinne habe ich nicht, bei mir ist Lesen etwas Angenehmes, das einfach nebenbei passiert, wenn ich in der Bahn sitze, beim Arzt warte oder Ähnliches. Ich finde es generell hilfreich, sich mit bücherbegeisterten Menschen zu umgeben... im Studium hatte ich eine Freundin, die immer so begeistert von den Büchern gesprochen hat, die sie gelesen hat, dass ich mich gerne anstecken lassen habe...

    Und ja, was die anderen auch sagen: Bücher finden, die einen wirklich fesseln und nicht nur lesen, weil es etwas ist, "dass man tun sollte"...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  7. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.731

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Ich bin halt opportunistisch: Im Wartezimmer lese ich dann Zeitschriften, die ich mir nie kaufen würde....
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.752

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Ich hab mir angewöhnt, immer abends im Bett noch zu lesen, das mache ich auch fast jeden Abend. Oft sind es nur ein paar Seiten, aber dann lese ich immerhin regelmäßig. Ich will auch mal wieder mehr tagsüber lesen, aber irgendwie hab ich dazu in der letzten Zeit wenig Lust. :/
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

  9. Fresher Avatar von Kokosring
    Registriert seit
    21.11.2018
    Beiträge
    298

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Bei mir hat deutlich geholfen :
    - eBook Reader
    - Büchereikonto mit Onleihe
    - verfolgen des "was lest ihr zur zeit" thread zur stetigen Auffüllung der Merkliste

    Den ereader nehme ich viel mehr mit. Er ist klein und leicht, schlägt das Buch immer auf der richtigen Seite auf und wenn ich zuhause lese, finde ich das handling deutlich leichter als bei (dicken) Papierbüchern.

    Die Onleihe ist wirklich günstig und immer verfügbar. Da leihe ich mir auch einfach was aus, was mich anspricht. Wenns dann doch nichts ist, höre ich eben auf und leihe das nächste ohne dass es mich etwas kostet.

  10. Fresher Avatar von Odette
    Registriert seit
    05.04.2018
    Beiträge
    365

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Ich hab mir im Tagesablauf feste Zeiten fürs Lesen festgelegt, genauso wie es Zeiten fürs Fernsehen gibt. Das klappt eigentlich ganz gut.

  11. Stranger
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    21

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Ok, hier ist ja einiges dabei.

    Das Ding ist, wenn ich wirklich nur für mich ganz fesselnde Bücher lesen will, dann lese ich gefühlt nur dystopische YA-Romane oder Krimis. Und ich weiß wie viel mir der Rest „gibt“ und schon mal gegeben hat, aber es fällt mir so schwer da reinzukommen. Aber vielleicht wäre das für den Anfang einfach auch ok (also für meinen eigenen Anspruch).

    Onleihe hatte ich mal und fast nie genutzt, aber vielleicht würde ich da auch reinkommen. Wobei ich echte Bücher liebe und den Reader meistens nur auf Reisen mithabe.

  12. Stranger
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    21

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Odette Beitrag anzeigen
    Ich hab mir im Tagesablauf feste Zeiten fürs Lesen festgelegt, genauso wie es Zeiten fürs Fernsehen gibt. Das klappt eigentlich ganz gut.
    Was hast du für Zeiten eingeplant?

  13. Stranger
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    21

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es ähnlich, allerdings tatsächlich sehr abhängig vom Buch. Hab ich ein fesselndes, lese ich viel viel lieber, grsd bei Büchern die nicht so total fesselnd sind, brauche ich echt viel länger als früher.
    Vielleicht könnten wir irgend ne Challenge machen draus oder so?
    Sehr gerne. Hast du ne Idee? Nach dem Motto „ein Buch im Monat“ oder bestimmte Bücher oder, oder?

  14. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    13.125

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    mein vorhaben ist es in diesem jähr auch wieder mehr zu lesen : 2 Bücher pro Monat . außerdem versuche ich 40 Seiten pro tag zu lesen. mir ist aufgefallen das mir die Routine total fehlt und ich erst wieder eine aufbauen musste.
    bei mir ist nicht nur Netflix das Problem ,sondern auch podcasts.
    ich gucke aber seit Anfang des Jahres kein Netflix mehr auf dem handy und höre nur noch podcasts wenn ich spazieren gehe oder putze, oder es in der bahn so voll ist, dass ich nicht lesen kann. ansonsten schleppe ich überall ein buch mit mir rum und lese bei jeder Gelegenheit. vor allem das ich auf die Seitenanzahl komme spornt mich seltsamerweise sehr an

  15. Senior Member Avatar von Vampy
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.702

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Dann liest du aber viel, Lamb mit 40 Seiten, oder?
    Das wären bei mir eher 3 Bücher im Monat. (Meine Bücher sind immer so 300-400 Seiten dick)

  16. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    13.125

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Vampy Beitrag anzeigen
    Dann liest du aber viel, Lamb mit 40 Seiten, oder?
    Das wären bei mir eher 3 Bücher im Monat. (Meine Bücher sind immer so 300-400 Seiten dick)
    ja dadurch hab ich diesen Monat schon 2 Bücher gelesen und das 3. ist zur hälfte durch. keine Ahnung ob ich bei dem Pensum bleiben kann, aber derzeit macht es spaß. ( ich bin aber ein langsam-leser)

  17. Fresher Avatar von Odette
    Registriert seit
    05.04.2018
    Beiträge
    365

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Lianaa123 Beitrag anzeigen
    Was hast du für Zeiten eingeplant?
    Ich lese generell morgens in der Badewanne und nachmittags nehme ich mir je nach Tagesplan 1-2Stunden zum Lesen.
    Abends gucke ich dann fern, wenn ich zuhause bin.

  18. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.752

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Lianaa123 Beitrag anzeigen
    Das Ding ist, wenn ich wirklich nur für mich ganz fesselnde Bücher lesen will, dann lese ich gefühlt nur dystopische YA-Romane oder Krimis. Und ich weiß wie viel mir der Rest „gibt“ und schon mal gegeben hat, aber es fällt mir so schwer da reinzukommen. Aber vielleicht wäre das für den Anfang einfach auch ok (also für meinen eigenen Anspruch).
    Aber wenn man sich nur durchquält hat man ja auch nichts davon. Vielleicht ist dafür grad auch nicht die richtige Zeit, manchmal hat man einfach keine Kapazitäten für sowas frei.

    Ich lese auch fast nur YA und Fantasy, aber das lese ich eben am liebsten. Ich hab mir früher immer Druck gemacht, zeitgenössische Literatur lesen zu müssen, aber inzwischen frag ich mich echt warum.

    Ich hab vor ein paar Jahren wieder angefangen, insgesamt mehr zu lesen und da hab ich auch erstmal mit ner eher platten YA-Reihe angefangen und seitdem kann ich mich wieder viel besser aufs lesen konzentrieren. Vielleicht hilft Dir das wirklich auch, um wieder reinzukommen und vielleicht hast Du dann auch wieder Lust auf anderes und es fällt Dir nicht mehr so schwer.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

  19. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    6.183

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Wenn ich ein richtig gutes Buch in den Fingern habe, dann muss sich Netflix schon seeeehr bemühen, um mich zu verführen. Daher noch eine Stimme für "richtig guten Stoff"! Und persönlich sehe ich auch echt kein Problem drin, nur YA oder Thriller zu lesen. Ich hatte vor Jahren auch mal den Anspruch an mich, mal ordentliche Klassiker oder "richtige Literatur" etc zu lesen und naja, das Projekt ist gescheitert, mangels Interesse am Stoff. Macht aber nix, ist doch deine Freizeit und wenn du die mit Serienkillern verbringen willst, wo ist das Problem?

  20. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.752

    AW: Weniger Netflix - mehr Bücher

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Macht aber nix, ist doch deine Freizeit und wenn du die mit Serienkillern verbringen willst, wo ist das Problem?
    !!
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •