Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. Junior Member

    User Info Menu

    Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Hallo,
    Ich bin auf der Suche nach Buchempfehlungen, da ich meine to read Liste abgearbeitet habe und jetzt nix mehr da habe außer Charlotte Link. Um mich vor fast 700 Seiten seichtem krimi zu bewahren, hoffe ich hier auf den einen oder anderen Tipp. Ich habe schon einige threads durchwühlt, aber da meine letzte Liste größtenteils von euch inspiriert war, kenne ich daher schon einiges..
    Ich habe zuletzt gelesen (mit Urteil) :
    - das Licht der letzten Tage, fand ich sehr gut, vor allem die Licht - metaphorik super schön und ich stehe auch ein bisschen auf distopien, ich liebe zb auch die tribute
    - der wolkenatlas, war ich absolut begeistert, ist jetzt mein 2.lieblingsbuch, sowas in der Art würde ich wahnsinnig gerne nochmal lesen..
    - Eleanor Oliphant, hat mir gar nicht gefallen, obwohl ich mich nicht vor schwierigen Themen scheue, ich fand zb ein wenig Leben sehr packend, aber schwere Themen seicht erzählt gefällt mir einfach nicht
    - Neujahr, fand ich ok, die passage mit den Kindern sogar sehr gut, insgesamt war es mir etwas zu kurz und irgendwie zu wenig tief oder zu konstruiert...

    Mein lieblings Buch ist übrigens der distelfink, falls das noch helfen könnte...
    Bitte rettet mich.. :-p

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Man kann eine to read-Liste abarbeiten? Du bist ab heute mein leuchtender Stern am Nachthimmel. *bewunder

    Zum Thema Dystopien: Ich mochte "Die Welt, wie wir sie kannten" von Susan Beth Pfeffer unheimlich gerne. Teil 3 ist schwach, aber 1 und 2 sind super. Ist aber für Jugendliche gdacht, also nur, falls das ein Problem ist. "The Stand" von Stephen King natürlich, muss man aber in der aktuellen Realität aushalten können. "The Road" von Cormac McCarthy hat mich auch total umgehauen damals. Uuuuund nicht zu vergessen, die "Passage"-Trilogie von Justin Cronin (beginnt mit "Der Übergang").

    Mir fällt kein Buch ein, welches es mit dem Wolkenatlas aufnehmen kann, ich bin gedanklich aber als nächstes bei der "Bücherdiebin" von Markus Zusak gelandet, das hat mit dem Atlas zwar nix zu tun, hat mich aber ähnlich gefesselt und begeistert.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Was findet ihr denn an dem wolkenatlas so toll?

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Man kann eine to read-Liste abarbeiten? Du bist ab heute mein leuchtender Stern am Nachthimmel. *bewunder
    !!!

    Der Sprung von Simone Lappert
    Fallensteller von Saša Stanišić
    There there von Tommy Orange
    The Group von Mary McCarthy
    Unrast von Olga Tokarczuk
    ... vielleicht ist da ja was dabei.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Die anderen Mitchell-Bücher hast du noch nicht gelesen? Die hängen ja gewissermaßen alle zusammen...

    Und wenn du den goldfinch mochtest, hast du auch the secret history gelesen?

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Zitat Zitat von melody. Beitrag anzeigen
    Was findet ihr denn an dem wolkenatlas so toll?
    Der für mich größte Kracher am Wolkenatlas wäre ein fetter Spoiler, aber wenn dir das egal ist sag Bescheid, dann schreib ich dir ne PM. Davon ab finde ich, Genres sind nur eine Schublade, die oft viel zu wichtig genommen wird. Gut zur Orientierung, aber wer nicht hin und wieder ausbricht, der verpasst was. Im Wolkenatlas wird das Genrekonzept gesprengt, da steh ich drauf. Meine Liebe zu Kings 'Dark Tower' fußt auch darauf - das ist eine Western-Fantasy-Horror-Dystopie-SiFi-Lovestory-Familiensaga!

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Doppelt -.-

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Ich bin auch total geflasht


    Was ist mit sowas wie Ishiguro? Never let me Go wäre ja uach eher dystopisch.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  9. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Naja, was heißt abgearbeitet... Jetzt erstelle ich ja ganz schnell eine neue und schon stehe ich wieder am Anfang
    Caly, die Bücherdiebin klingt gut! Bestell ich mir!
    Kainene, das klingt alles ganz gut.. There there hatte ich irgendwann schon mal auf dem Schirm.. Gibt's leider nur gebunden, oder?
    Melody, ist natürlich Geschmackssache, aber zum einen fand ich es erstmal so sehr flüssig und spannend zu lesen, einfach kurzweilig. Letztendlich sind mir dann nach und nach so viele kleine Anspielungen und Feinheiten aufgefallen, so viele Zitate usw., das hat einfach noch mal auf einer anderen Ebene spaß gemacht. Und solche Details wie "wie verändert sich eigentlich Sprache über Jahrhunderte hinweg" und viele ähnliche Denkanstöße, die das Buch liefert, haben mich total begeistert. Erst liest man nur einen Abenteuer Roman, aber irgendwie ist es auch das klügste, schlau komponierteste und witzigsten Buch, das ich seit langem gelesen habe. Und ich bin mir sicher, wenn ich es irgendwann nochmal lese, fallen mir wieder 10 neue Sachen auf... Genug geschwärmt?

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Siehst du, schon kommt das 10000001. Buch auf meine Leseliste
    There There auf Englisch gibts als TB, auf Deutsch leider nicht.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Okay, da du meine Begeisterung für Das Licht der letzten Tage teilst (was mich übrigens sehr freut), haue ich einfach mal raus, was mir spontan einfällt:

    Nicht unbedingt Dystopien, aber zumindest das Ende der Welt wie wir sie kennen: Am Ende aller Zeiten von Adrian J. Walker. Und ein kleines bisschen Science-Fiction mit viel historischem und erstaunlich aktuell: Doomsday Book von Connie Willis. Also, Connie Willis überhaupt.

    Ausserdem, undystopisch und unsortiert, einfach nur toll und gut geschrieben:
    + Sarah Smith: Das dunkle Haus am See, Krimi oder Familiendrama? Man weiss es einfach nicht.
    + Kazuo Ishiguro: Was vom Tage übrig blieb, selten so schöne Beschreibungen von eigentlich nichts gelesen
    + Neil Gaiman: Niemalsland, mein Leiblings-Gaiman, sehr zugänglich und superlustig
    + Julian Fellowes: Eine Klasse für sich, ein Klassiker einfach, und das völlig zu recht
    + Lucie Whitehouse: Als hätten wir alle Zeit der Welt, etwas Krimi mit viel Gesellschaftsroman und ein bisschen Coming-of-Age
    Und natürlich die Forumsklassiker: Die dreizehnte Geschichte und Die geheime Geschichte. Mir gefiehl die geheime ja besser, aber die lohnen sich beide.
    i expect to find him laughing

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Zitat Zitat von melody. Beitrag anzeigen
    Was findet ihr denn an dem wolkenatlas so toll?
    Ganz ohne Spoiler: dass jeder Abschnitt seinen ganz eigenen, authentischen Schreibstil hat, so als würde man ganz verschiedene Geschichten von verschiedenen Autoren lesen. Und dass am Ende trotzdem alles zusammenpasst.
    i expect to find him laughing

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen
    + Neil Gaiman: Niemalsland, mein Leiblings-Gaiman, sehr zugänglich und superlustig
    Das mochte ich auch! =)

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Zitat Zitat von Traumschaf Beitrag anzeigen
    Mein lieblings Buch ist übrigens der distelfink, falls das noch helfen könnte...
    Bitte rettet mich.. :-p
    Das ist auch mein Lieblingsbuch. Was ich ansonsten sehr mochte: Was man von hier aus sehen kann; Garp und wie er die Welt sah und Hotel New Hampshire (Irving); das achte Leben; die Geschichte der Baltimores; der Anschlag (King); das Gleichgewicht der Welt; die Unsterblichen; Stadt der Diebe; sag den Wölfen ich bin zu Hause; Middlesex; die Mitte der Welt


  15. Addict

    User Info Menu

    Schämen AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Zitat Zitat von what/ever Beitrag anzeigen
    Das ist auch mein Lieblingsbuch. Was ich ansonsten sehr mochte: Was man von hier aus sehen kann; Garp und wie er die Welt sah und Hotel New Hampshire (Irving); das achte Leben; die Geschichte der Baltimores; der Anschlag (King); das Gleichgewicht der Welt; die Unsterblichen; Stadt der Diebe; sag den Wölfen ich bin zu Hause; Middlesex; die Mitte der Welt
    Ja zu allen!!!

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Hach, Garp könnte ich eigentlich mal wieder lesen. So zum 5. Mal circa.


  17. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Ich arbeite mich gerade durch eure Empfehlungen..
    Von Donna tart hab ich natürlich die anderen auch alle gelesen..
    Und leider kann ich nur deutsch lesen, falls das noch wichtig sein sollte *smiley der sich die Hände vors Gesicht hält

  18. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Komisch, was man von hier aus sehen kann fand ich jetzt nur so ganz nett...

  19. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Habt ihr vielleicht noch eine Idee, wo man gebrauchte Bücher bestellen kann und dann nicht für jedes einzeln Porto zahlen muss?

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Buchempfehlung - bitte rettet mich!

    Medimops

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •