+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 82
  1. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.226

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    "das ist ja was natürliches" ist für mich immer so ein eigenartiges argument. ja, scheiße ist auch natürlich u ich kacke trotzdem nicht neben die ofenbank. rotz ist auch natürlich u trotzdem wische ich meine nase nicht an meinem vorhang ab. spucke ist auch natürlich u trotzdem spucke ich nicht auf den küchenboden.

    u so regeln wie "furzen - jederzeit, nur nicht beim essen" sind f mich auch nicht nachvollziehbar. gestank stört mich doch nicht ausschließlich, wenn ich gerade suppe löffle.

  2. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.178

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Pupsen ist was ganz Natürliches und nichts, was einem peinlich sein sollte.
    Ja, sicher. Aber als unverklemmt würde ich es bezeichnen, wenn man es ggf. einfach völlig undramatisch findet.

    Zelebrieren und absichtlich machen (oder eben das NICHT zu wollen) hat doch mit Verklemmtheit überhaupt nichts zu tun?

  3. Inaktiver User

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    cyan und ich gründen einen Klemmi-Club, ich find das "natürlich"-Argument nämlich auch komplett Banane. Ich möchte einfach nich, dass in meiner Gegenwart rumgefurzt wird, und selbst wenn der Grund ist, dass man nen Teller Bohnen gegessen hat.

  4. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.833

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Ich finde einfach, dass man das, was man allein zuhaus tut, auch mit dem Partner tun können sollte, sonst würd man sich in der eigenen Wohnung einschränken müssen. Wenn man nicht zusammen wohnt, okay, aber wenn man zusammenwohnt, in der eigenen Wohnung rausgehen? Neee, hätt ich keine Lust drauf. Wenn ich die Musik doof finde, die der andere hört und mich das stört, verbiete ich das ja auch nicht, weil mich das so stört. Und schlechte Musik find ich auch echt mieser als pupsen. Das Zelebrieren der Furzerei ist natürlich ne andere Sache.

    Dinge wie rauchen, also Sachen die mich tatsächlich krank machen können, da seh ich das auch anders, aber das klärt man wahrscheinlich vorm Zusammenziehen.

  5. Inaktiver User

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Ich finde einfach, dass man das, was man allein zuhaus tut, auch mit dem Partner tun können sollte, sonst würd man sich in der eigenen Wohnung einschränken müssen. Wenn man nicht zusammen wohnt, okay, aber wenn man zusammenwohnt, in der eigenen Wohnung rausgehen? Neee, hätt ich keine Lust drauf. Wenn ich die Musik doof finde, die der andere hört und mich das stört, verbiete ich das ja auch nicht, weil mich das so stört. Und schlechte Musik find ich auch echt mieser als pupsen. Das Zelebrieren der Furzerei ist natürlich ne andere Sache.

    Dinge wie rauchen, also Sachen die mich tatsächlich krank machen können, da seh ich das auch anders, aber das klärt man wahrscheinlich vorm Zusammenziehen.
    Genauso sehe ich das auch

  6. Inaktiver User

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Und das Zelebrieren von Furzen und Rülpsen ist indiskutabel.
    Genauso aber auch diese muttihafte Art, ihm das beibringen zu wollen.

    Normales Pupsen finde ich in trauter Zweisamkeit absolut in Ordnung.

  7. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.226

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Ich finde einfach, dass man das, was man allein zuhaus tut, auch mit dem Partner tun können sollte, sonst würd man sich in der eigenen Wohnung einschränken müssen..
    Ja, das sehe ich einfach anders. zum einen fühle ich mich null (aber sowas von null) eingeschränkt, wenn ich nicht immer und zu jeder zeit laut furzen und rülpsen kann. ich weiß ja echt nicht, was mit eurer verdauung los ist, dass das für euch ein derartiges ooooopfer wäre.

    und zum anderen ist das für mich eine frage des respekts. ich will nicht, dass mein arbeitskollege oder meine freunde in meinen verdauungsausdünstungen sitzen müssen, also warum sollte es bei einer person, die mir ganz besonders am herzen liegt, anders sein.

    wenn beide partner das ähnlich sehen - ja, bitte. aber paare, die da meine ansicht vertreten, als verklemmt zu bezeichnen und ihnen überhaupt gleich ein mieses sexleben zu unterstellen, ist etwas äh anmaßend und auch ziemlich kindisch.


  8. Inaktiver User

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Ja, das sehe ich einfach anders. zum einen fühle ich mich null (aber sowas von null) eingeschränkt, wenn ich nicht immer und zu jeder zeit laut furzen und rülpsen kann. ich weiß ja echt nicht, was mit eurer verdauung los ist, dass das für euch ein derartiges ooooopfer wäre.

    und zum anderen ist das für mich eine frage des respekts. ich will nicht, dass mein arbeitskollege oder meine freunde in meinen verdauungsausdünstungen sitzen müssen, also warum sollte es bei einer person, die mir ganz besonders am herzen liegt, anders sein.

    wenn beide partner das ähnlich sehen - ja, bitte. aber paare, die da meine ansicht vertreten, als verklemmt zu bezeichnen und ihnen überhaupt gleich ein mieses sexleben zu unterstellen, ist etwas äh anmaßend und auch ziemlich kindisch.
    Und du unterstellst jetzt der anderen Seite ein ernsthaftes Verdauungsproblem?

  9. Ureinwohnerin Avatar von 2hot4you
    Registriert seit
    31.01.2002
    Beiträge
    36.574

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Ok, ihr werdet gleich die Nase rümpfen, aber Karten auf den Tisch: Ich finde es auch manchmal witzig, wenn ich einen lauten Breller rauslasse. Und mein Freund lacht dann auch. Und ich habe es weiter oben schon gesagt, ich habe manchmal das Problem, dass ich je nachdem was ich gegessen habe, oft furzen muss. Ich gehe sicher nicht alle 10 bis 15 Minuten raus, oder stehe beim Fernsehen auf und ja, das würde ich als einschränkend bezeichnen. Ich habe aber deshalb sicher kein Verdauungsprobem und sehe gar nicht ein, dann auf diese Lebensmittel zu verzichten.

    Richtig abfeiern (würde da eigentlich noch gerne Details wissen, wie genau das bei der TE ausschaut), oder gar absichtlich machen, ist eine andere Sache und da bin ich derselben Meinung, das hat mit Respekt zu tun.
    Verklemmtheit unterstellen geht meiner Meinung nach aber auch zu weit. Aaaaber, wenn mich mein Freund deshalb nicht mehr sexuell begehrenswert finden würde, würde ich auch fragen, ob er nicht ganz ....

    - I'll drink your blood, i'll hold you tight,
    till you are, too, a creature of night! -

  10. Regular Client Avatar von rubysoho
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    4.949

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    und zum anderen ist das für mich eine frage des respekts. ich will nicht, dass mein arbeitskollege oder meine freunde in meinen verdauungsausdünstungen sitzen müssen, also warum sollte es bei einer person, die mir ganz besonders am herzen liegt, anders sein.

    Genau das.
    Ich reihe mich gerne in die Fraktion der Verklemmten ein, denn ich finde es einfach selbstverständlich, dass man in Gegenwart anderer soweit es eben geht nicht rülpst und furzt. Und warum es dann völlig in Ordnung sein soll beim Partner jedes Benehmen über Bord zu werfen erschliesst sich mir nicht so ganz.

    Tut aber eigentlich auch nichts zur Sache, solange sich beide einig sind kann das ja jeder machen wie er will. Nur ist das im Fall der TE eben nicht der Fall. Sie stört's, und er findet es anscheinend lustig sie immer weiter zu provozieren. Das hat mit natürlichen Körperfunktionen nichts mehr zu tun, sondern nur mit Respektlosigkeit. Und das würde mich am meisten nerven, wenn meine Meinung den Partner einfach überhaupt nicht interessiert.
    i expect to find him laughing

  11. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.178

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Ich bin fruktoseintolerant und wenn ich nicht völlig gemüsefrei lebe, dann hab ich halt ab und zu Luft im Bauch.

    Ich vermeide es trotzdem, die in seiner gegenwart rauszulassen. Das hat nichts verklemmtes, beschämtes, es funktioniert ziemlich selbstverständlich. Und wenn nicht, ist es kein drama für ihn.

  12. Member Avatar von Sonnenklar
    Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    1.458

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Aber ich denke schon, wer da sehr verklemmt ist, hat auch in anderen intimen Situationen Probleme, sich fallen zu lassen.:
    Furzen ist einfach abtörnend, warum sollten die Furzer dann den besseren Sex haben? Wir erledigen unser Toilettengeschäft auch nicht voreinander. Nur weil man zusammen ist muss man ja nicht ALLE Dinge miteinander teilen. Vor allem nicht stinkende. Aber ich glaube dieses Thema polarisiert ziemlich :'D

    Kenne auch ein Paar, dass hemmungslos beim Sex furzt (nein, kein Ausrutscher, sondern einfach so), ist das jetzt das Non-plus-ultra des entspannten ausgelassen Sex?

  13. Inaktiver User

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    ja, ne Freundin von mir erzählt mir auch, dass seitdem sie das erste Mal jemanden WIRKLICH liebt, sie alles voreinander machen können, furzen, kacken, einander die Popel abwischen, an den Pickeln des anderen rumspielen blabla. Und wenn ich das nicht könne, dann hätt ich nur noch niemanden richtig geliebt. Wenn das so ist, bin ich froh, Männer nur oberflächlich zu lieben

  14. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.178

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ja, ne Freundin von mir erzählt mir auch, dass seitdem sie das erste Mal jemanden WIRKLICH liebt, sie alles voreinander machen können, furzen, kacken, einander die Popel abwischen, an den Pickeln des anderen rumspielen blabla. Und wenn ich das nicht könne, dann hätt ich nur noch niemanden richtig geliebt.

    Schenk ihr bei nächster Gelegenheit mal das hier.

  15. Member Avatar von Sonnenklar
    Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    1.458

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Oh Gott, letztens ein Pärchen im Park gesehen, dass sich gegenseitig die Pickel ausgedrückt hat *Liebesbekundung*

    Ich mein Zuhause können die mit ihren Pickeln ja machen was die wollen, aber mitten im, gut besuchten, Park fand ich das schon etwas irritierend.

  16. Stranger
    Registriert seit
    10.06.2014
    Beiträge
    39

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Diese Verhalten finde ich respektlos Dir gegenüber. Ich wüsste nicht ob ich ihn abservieren würde, im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Partner der sich in meiner Gegenwart nicht beherrschen will, dem bin ich auch nicht viel "wert". Klar kommt es vor dass man mal "Luft ablassen" muss, aber nicht so provokativ! Für mich wäre das wirklich unakzeptabel!

  17. Inaktiver User

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Hihihihi, ich bin so infantil, dieser Thread hat mir schon so viel Spaß gebracht

    (für dich tut's mir natürlich leid, Threadstellerin, denn die Art, auf die er das macht, find ich auch echt übel und auch total seltsam ehrlich gesagt...)

  18. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2.948

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Ich glaube mein Freund hat ähnliche Ansichten wie hier schon geäussert wurden, nämlich dass man "wenn man sich wirklich liebt" nichts voreinander verstecken muss.

    Leider gehn unsere Ansichten da nunmal ein bisschen auseinander.

    Seltsamerweise ist er aber der Ansicht, man muss auch in einer Beziehung immer höflich sein, und wenn ich mal vergesse "bitte" zu sagen, beschwert er sich. Wie das zusammengeht?! Keine Ahnung.

    Es ist übrigens ein bisschen besser geworden seit ich noch einmal klar gesagt habe, dass ich das extrem respektlos finde, aber an der grundsätzlichen Einstellung ändert das natürlich nichts.
    Am Sack kratzen und/oder am Schwanz rumzuppeln ist auch gern mal dabei. Wurde ja auch schon erwähnt von anderen.

  19. Inaktiver User

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Meine Güte, ich bin völlig erschrocken muss ich sagen. In der heutigen Zeit so habe ich das immer gedacht, wäre ein solches Verhalten in einer Beziehung völlig wegevolutioniert worden...Ich kenne solche "lauten" Momente eher von meinem Vater und dem Schwiegervater in Spe (und denen ist das peinlich). Was ist denn dein Freund von Beruf? (Achtung Vorurteil, sorry) Ich hatte gerade echt eine berufliche Assoziation wie Bauer oder Bauarbeiter im Kopf, da kenne ich solche Verhaltensweisen noch. Ganz gräßlich. Tut mir sehr leid für dich, dass er das nicht so einsieht. Aber wenn er das seit Kindesalter schon so macht, dann wird es wohl sehr sehr schwer ihm das abzugewöhnen. Ich würde glaube ich echt das immer betonen wie unsexy und respektlos und peinlich das für dich ist. Für mich wäre das fast schon ein Trennungsgrund.

  20. Member Avatar von Sungreen
    Registriert seit
    17.10.2005
    Beiträge
    1.964

    AW: Ok, wie kann ich ihm das dauernde Rülpsen und Furzen abgewöhnen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meine Güte, ich bin völlig erschrocken muss ich sagen. In der heutigen Zeit so habe ich das immer gedacht, wäre ein solches Verhalten in einer Beziehung völlig wegevolutioniert worden...Ich kenne solche "lauten" Momente eher von meinem Vater und dem Schwiegervater in Spe (und denen ist das peinlich). Was ist denn dein Freund von Beruf? (Achtung Vorurteil, sorry) Ich hatte gerade echt eine berufliche Assoziation wie Bauer oder Bauarbeiter im Kopf, da kenne ich solche Verhaltensweisen noch. Ganz gräßlich. Tut mir sehr leid für dich, dass er das nicht so einsieht. Aber wenn er das seit Kindesalter schon so macht, dann wird es wohl sehr sehr schwer ihm das abzugewöhnen. Ich würde glaube ich echt das immer betonen wie unsexy und respektlos und peinlich das für dich ist. Für mich wäre das fast schon ein Trennungsgrund.

    Ist klar. Manager furzen nie.
    Take a break from all I know
    Just sit back and let it flow
    Then I found I've broken through
    To the light again

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •