Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 270
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ich verstehe nicht, was es darüber zu diskutieren gibt, den frauen die freie wahl zu lassen, über die gesundheit/behinderung ihres kindes zu entscheiden, wenn es diese möglichkeit gibt. ohne gleich die diskriminierungskeule zu schwingen.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  2. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ja, irgendwie gehts auch nicht wirklich um "wertvoll".
    aber die belastung durch ein behindertes kind ist schon enorm. das habe ich schon in meiner kindheit mitbekommen, weil ich mit ner behinderten verwandten aufgewachsen bin. und ich seh es jetzt wieder bei meinem kleinen cousin.
    ich wollte in meiner schwangerschaft darüber nichts wissen, trotzdem gabs mal ne phase, in der ich dann doch unheimliche angst davor hatte ein kind mit downsyndrom zu bekommen. und zwar nachdem ich auf nem fest der behinderteneinrichtung meiner verwandten war.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ich möchte das auch nciht entscheiden bzw gibt es da nichts zu entscheiden. behinderte haben würde, recht auf die bestmögliche unterstützung. wenn es eben so weit gekommen ist. ich bin auch mit behinderten ausgewachsen, waren jedoch unfälle. trotzdem oder gerade deswegen möchte ich persönlich aber nicht damit leben müssen, dass mein kind behindert ist.
    Geändert von Traumregen (31.08.2011 um 16:56 Uhr)

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  4. Inaktiver User

    .

    .

  5. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ist ja schön, dass behinderte im gegensatz zu uns nen heidenspaß dran haben, kullis zusammenzusetzen
    ich kann dir sagen, dem ist nicht so.
    und in deutschland grenzt das ganze meines erachtens sowieso an ausbeutung. nee. es IST ausbeutung.
    in schweden zb sieht das schon ganz anders aus.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    der hitlervergleich ließ dann auch erwartungsgemäß nicht lange auf sich warten... typisch.


    ich persönlich weiß gar nicht was es da zu diskutieren gibt. wenn die eltern (speziell die mutter) diese untersuchung möchte(n), dann hat sie meiner meinung nach jedes recht dazu. genau wie die eventuelle abtreibung (oder nicht-abtreibung).
    Keine Panik, ich weiß durchaus nicht was zu tun ist!

  7. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ich finde dass der wert eines menschen nicht gemessen werden darf an seiner selbstständigkeit oder daran, wie viel geld er theoretisch verdienen kann. aber man muss trotzdem realistisch bleiben, ein mensch mit downsyndrom muss fast immer besondere betreuung und unterstützung erhalten, und so traurig das auch ist, unsere gesellschaft kann dies immer schlechter tragen! rein finanziell schon nicht, die gelder vieler behinderteneinrichtungen werden immer knapper und am ende sind es die behinderten menschen, die darunter leiden müssen.
    und ich finde es in jedem fall gut, dass es möglich ist, einen solchen test zu machen, ob man nun generell abtreiben würde oder nicht. wenn ja, dann wenigstens früh.
    es gibt auch eine ganze reihe eltern, die ihre behinderten kinder vernachlässigen oder falsch behandeln, weil sie überfordert sind oder nicht einsehen wollen, dass die kinder andere bedürfnisse haben als gesunde kinder.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich kann dir sagen, dem ist nicht so.
    und in deutschland grenzt das ganze meines erachtens sowieso an ausbeutung. nee. es IST ausbeutung.
    in schweden zb sieht das schon ganz anders aus.
    für viele behinderte ist es aber beschäftigung. welcher nutzen daraus gezogen wird, kann ich nicht beurteilen aber in erster linie ist es doch schon sinnvoll

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  9. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Ich fände es sehr gut, wenn dieser neue Test jetzt dann zu einem früheren Zeitpunkt in der Schwangerschaft einen sicheren Befund liefert (ist das dann so? Ich hab mich mit dem Test noch nicht beschäftigt). Ich hab mich in meiner jetzigen Schwangerschaft gegen das Ersttrimesterscreening entschieden, da es einem ja nur eine Wahrscheinlichkeit berechnet und man dann nur mit invasiven Methoden, die in sich wieder das Risiko einer Fehlgeburt bergen, eine 100%-Aussage bekommt. Ob man mit einem behinderten Kind leben wollen würde, diese Frage stellt sich doch schon längst für jede Schwangere und die meisten entscheiden sich dagegen. Ich finde es etwas absurd, dass viele behinderte Menschen offenbar wollen, dass weiterhin möglichst viele behinderte Kinder auf die Welt kommen. Ich verstehe schon, dass sie es dann als Angriff auf sich selbst empfinden, darauf, dass durch die Abtreibung ja ausgesagt wird "lieber ein gesundes Kind". Aber man kann doch auch als behinderter Mensch oder als Angehöriger eines solchen anerkennen, dass die Belastung für die Eltern riesengroß ist, lebenlang riesengroß sein wird, und dass es das Recht jeder Schwangeren ist, für sich zu entscheiden, ob sie diese Belastung schultern will oder nicht. Je früher in einer Schwangerschaft sie sicher wissen kann, was evtl. auf sie zukommt, desto geringer die Belastung für die Schwangere, die Ärzte, die dann zu einem späten Zeitpunkt momentan noch eine Spätabtreibung machen müssen, und letztlich auch für den Embryo, der in der 10. Woche weniger weit entwickelt ist.
    Wie man sich jetzt schon wieder an der Thematik aufhängen kann, nur weil endlich ein besserer Test gefunden wurde, ist mir echt schleierhaft. Die meisten Behinderungen entstehen doch eh bei der Geburt oder durch Unfälle später im Leben; es wird nie eine Gesellschaft geben, die keine Behinderten mehr hat, weil sie so tolle Pränataldiagnostik haben. Und keine Frau wird zur Abtreibung genötigt.

  10. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    für viele behinderte ist es aber beschäftigung. welcher nutzen daraus gezogen wird, kann ich nicht beurteilen aber in erster linie ist es doch schon sinnvoll
    ja weil man sie dann nicht -was viel aufwändiger wäre - sinnvoll beschäftigen muss, also ihnen was beibringen oder sonst wie fördern.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    lies mal richtig bevor du mit peinlichen hitlervergleichen kommst. ich hab nicht gesagt behinderte seien keine wertvollen menschen. aber behinderung ist nicht als solches wertvoll, dass es aufrechterhalten werden muss. genauso wenig wie krebs wertvoll ist weil man sich nach der chemo aber so richtig über die nachwachsenden haare freuen kann oder nach nem schnupfen darüber, dass essen wieder nach was schmeckt. ist ja schön, dass behinderte im gegensatz zu uns nen heidenspaß dran haben, kullis zusammenzusetzen, aber dass die benachteiligungen überwiegen und ein gesundes leben in jedem fall wertvoller im sinne von zu erreichender lebensqualität durch mehr partizipationsmöglichkeiten, keine stigmatisierung auf grund des aussehens, entfaltungsfreiheit usw usf ist, muss man doch gar nicht diskutieren.
    mit was soll man deine vorherigen sätze denn sonst vergleichen?
    das was du jetzt schreibst, klingt natürlich anders. vielleicht solltest du mal an deinen formulierungen arbeiten, wenn man dich so falsch versteht.
    Was haben Sie eigentlich gegen Weihnachten? Ist doch lecker!

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich find das gut. und behindertendiskriminierung - naja, seien wir mal ehrlich, wer will denn ein behindertes kind oder selbst behindert sein?
    .

  13. Inaktiver User

    .

    .

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von fredericus Beitrag anzeigen
    ich persönlich weiß gar nicht was es da zu diskutieren gibt. wenn die eltern (speziell die mutter) diese untersuchung möchte(n), dann hat sie meiner meinung nach jedes recht dazu. genau wie die eventuelle abtreibung (oder nicht-abtreibung).
    genau so.

    und die gleichung "wenn eine mutter kein behindertes kind haben möchte, dann soll sie es abtreiben dürfen, genauso, wie sie ja auch jedes andere kind abtreiben darf, wenn sie es nicht möchte" = "diese gesellschaft erkennt behinderte als lebensunwert an" geht einfach mal null auf.

  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    genau so.

    und die gleichung "wenn eine mutter kein behindertes kind haben möchte, dann soll sie es abtreiben dürfen, genauso, wie sie ja auch jedes andere kind abtreiben darf, wenn sie es nicht möchte" = "diese gesellschaft erkennt behinderte als lebensunwert an" geht einfach mal null auf.
    .

  16. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich find es übrigens besser so, als dass wie jetzt die abbrüche in spätem stadium - da gibt es gar keine frist mehr - stattfinden. für alle beteiligten. frauen, ärzte, embryos.
    Ja, ich finde es auch besser so. Deshalb befürworte ich einen so frühen Test.

  17. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    geb euch prinzipiell recht, aber wie wird diese fristsache gerechtfertigt?
    ein nichtbehindertes kind hat die "gnade" nur bis zur 12./14. woche abgetrieben zu werden, ein behindertes kann auch theoretisch bis kurz vor der geburt? hm

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    geb euch prinzipiell recht, aber wie wird diese fristsache gerechtfertigt?
    ein nichtbehindertes kind hat die "gnade" nur bis zur 12./14. woche abgetrieben zu werden, ein behindertes kann auch theoretisch bis kurz vor der geburt? hm
    Liegt das nicht auch daran, dass man von der Behinderung auch erst so spät erfährt? Wenn man "nur" aus persönlichen Gründen abtreiben will, kann man das ja schon früher entscheiden, weil man recht früh weiß, dass man schwanger ist.
    I will dance
    when I walk away

  19. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    wenn mans aber zb erst im 4. monat erfährt? keine chance, außer man fährt nach holland.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    geb euch prinzipiell recht, aber wie wird diese fristsache gerechtfertigt?
    ein nichtbehindertes kind hat die "gnade" nur bis zur 12./14. woche abgetrieben zu werden, ein behindertes kann auch theoretisch bis kurz vor der geburt? hm
    also das ist zwar jetzt wieder ein ganz anderes thema, aber es geht da um den schaden der mutter. wenn die mutter schwerst geschädigt wird durch die geburt des kindes, egal ob psychisch oder physisch, kann ein abbruch bis zum geburtstermin genehmigt werden. muss natürlich ärztlich attestiert sein. und so ein attest bekommt man eben meist nur wenn das kind auch schwerstbehindert ist.
    Was haben Sie eigentlich gegen Weihnachten? Ist doch lecker!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •