Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 270
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ...Seitdem bekannt wurde, dass das Bundesforschungsministerium 230.000 Euro in ein Projekt pumpt, in dessen Rahmen ein Bluttest entwickelt wird, das ein Down Syndrom in einer frühen Phase der Schwangerschaft ohne risikoreiche invasive Eingriffe diagnostizieren soll, steht die verantwortliche Ministerin, Annette Schavan (CDU) unter Beschuss.

    „Behindertendiskriminierung in der schlimmsten Form“, wirft der Behindertenbeauftragte Hubert Hüppe seiner Parteikollegin vor, und Robert Antretter von der Lebenshilfe fürchtet, dass der Druck auf schwangere Frauen, sich testen zu lassen und die Schwangerschaft abzubrechen, nun noch steige.

    PID: Heiliger Gral der Pränataldiagnostik — Der Freitag

    und wie findet ihr das so?

  2. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ich persönlich kann mir für mich vorstellen, dass ich einfach mal gar nicht bescheid weiß. weder über behinderungen, noch das geschlecht des kindes. einfach, weil ich eh nicht in der lange wäre, abzutreiben.

  3. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ähm, es werden sowieso neunzig % der down-syndrom kinder abgetrieben.

  4. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ich find es übrigens besser so, als dass wie jetzt die abbrüche in spätem stadium - da gibt es gar keine frist mehr - stattfinden. für alle beteiligten. frauen, ärzte, embryos.

  5. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ich finde diese tests schwierig, generell.

  6. Get a life!

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Ich finde nicht, dass das diskriminierend ist. Es geht dabei ja nicht um lebende Menschen mit Down-Syndrom denen etwas abgesprochen wird.
    Und ich glaube eigentlich nicht, dass mir da irgendwer widersprechen wird, wenn ich sage, dass ein Leben mit Down-Syndrom Probleme mit sich bringt. Auch für die Angehörigen. Und ich finde es gut, wenn jemand Gewissheit haben kann, der Gewissheit haben will. Wie man dann entscheidet, kann man ja immer noch überlegen. Zumindest kann man sich dann besser darauf vorbereiten und einstellen.
    Ich war noch nie schwanger, daher weiß ich nicht inwiefern es da Druck auf schwangere Frauen gibt solche Tests durchzuführen.
    I will dance
    when I walk away

  7. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    naja. und 95% der frauen waren noch nie schwanger mit einem kind mit down-syndrom und wissen auch nicht, wie es ist.

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    ich glaube einfach, dass die hemmschwelle extrem sinken wird.

    wenn ich jetzt von mir ausgehe, glaube ich, dass ein problemlos durchzuführender bluttest in so einem frühen studium der schwangerschaft schon "verlockend" sein könnte, um sich sicherer zu fühlen. eine fruchtwasseruntersuchung ist einfach nochmal ein ganz anderer eingriff.

  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ähm, es werden sowieso neunzig % der down-syndrom kinder abgetrieben.
    90 prozent der dwon-syndrom-kinder oder 90 prozent der diagnostizierten down-syndrom-kinder? ich meine, letzteres, bin mir aber nicht ganz sicher.

  10. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Ich war noch nie schwanger, daher weiß ich nicht inwiefern es da Druck auf schwangere Frauen gibt solche Tests durchzuführen.
    ich wurde bei der feindiagnostik - übrigens 22. woche oder so - schon sehr doof angeguckt, als ich gesagt hab, ich will nicht wissen, ob ein gendefekt vorliegt. so von wegen "was, sie wollen also auch ein kind mit down-syndrom bekommen?!". mir gings damals nur um die nieren, weil ich mit kranken nieren auf die welt kam.

  11. Inaktiver User

    .

    .

  12. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    ich glaube einfach, dass die hemmschwelle extrem sinken wird.

    wenn ich jetzt von mir ausgehe, glaube ich, dass ein problemlos durchzuführender bluttest in so einem frühen studium der schwangerschaft schon "verlockend" sein könnte, um sich sicherer zu fühlen. eine fruchtwasseruntersuchung ist einfach nochmal ein ganz anderer eingriff.
    aber was soll da noch groß sinken bei neunzig prozent?

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    salon, ich meine, die von dir zitierten 90 prozent, beziehen sich auf die frauen, denen in der späteren schwangerschaft diagnostiziert wurde, dass ihr kind vermutlich ds hat.

    aber es gibt ja immer noch viele, die sagen, dass sie sich aus diversen gründen nicht testen lassen. und bei denen wird der frühtest sicherlich einiges verändern.

  14. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich find das gut. und behindertendiskriminierung - naja, seien wir mal ehrlich, wer will denn ein behindertes kind oder selbst behindert sein? wär doch sowohl für die eltern als auch das down syndrom kind, das sein leben lang ein pflegefall sein wird, besser. und dann ist ne ganz frühe abtreibung im gegensatz zu einer im späten stadium, doch nur von vorteil.

    ich versteh diese aufregung immer nicht. natürlich kann man bei solchen entwicklungen rumsprinnen und sagen, in 50 jahren haben wir nur noch perfekte babys und mann kann im frühstadium erkennen ob es braun oder blauäuigig ist und wenns nicht gefällt, wird abgetrieben oder gleich im reagenzglas das perfekte wesen erstellt. aber es ist doch keinem geholfen damit, down syndron partout aus prinzip nicht früh zu erkennen und nicht eingreifen zu können. als ob stark behinderte menschen so wertvoll für die gesellschaft wären, dass man sie auf jedenfall beibehalten muss.
    ich finde das so ekelerregend was du schreibst. als wenn jemand mit einem down-syndrom nicht wertvoll wäre.
    und wo ziehst du die grenze? es gibt genug vollassis, die keine beeinträchtigung haben und trotzdem nicht wertvoll für die gesellschaft sind.

  15. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    achso. aber denkst du, dann machen mehr leute diesen test? es gibt ja schon die nackenfaltenmessung in der 12. ssw, die auf solche gendefekte abzielt.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich find das gut. und behindertendiskriminierung - naja, seien wir mal ehrlich, wer will denn ein behindertes kind oder selbst behindert sein? wär doch sowohl für die eltern als auch das down syndrom kind, das sein leben lang ein pflegefall sein wird, besser. und dann ist ne ganz frühe abtreibung im gegensatz zu einer im späten stadium, doch nur von vorteil.

    ich versteh diese aufregung immer nicht. natürlich kann man bei solchen entwicklungen rumsprinnen und sagen, in 50 jahren haben wir nur noch perfekte babys und mann kann im frühstadium erkennen ob es braun oder blauäuigig ist und wenns nicht gefällt, wird abgetrieben oder gleich im reagenzglas das perfekte wesen erstellt.
    .
    "Kranke müssen geschützt werden, Krankheit nicht"

    und diese dammbruch- diskussion ist doch mal- ganz ehrlich- wahnsinnig utopisch und übertrieben. mit sicherheit werden nach dem pid- beschluss des bundestages noch einige indikationen hinzu kommen, aber "ich möchte lieber ein kind mit blauen augen" wird mitnichten eines davon sein.

    ich sehe darin nur vorteile, vor allem für die werdende mutter. endweder möchte man über eine behinderung bescheid wissen oder man möchte es nicht, beides ist legitim. aber im falle einer frühen erkennung in der 10. woche kann der leidensdruck einer späten abtreibung eben verhindert werden.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  17. Inaktiver User

    .

    .

  18. Inaktiver User

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    .
    ich sehe darin nur vorteile, vor allem für die werdende mutter. endweder möchte man über eine behinderung bescheid wissen oder man möchte es nicht, beides ist legitim. aber im falle einer frühen erkennung in der 10. woche kann der leidensdruck einer späten abtreibung eben verhindert werden.
    ganz genauso seh ich das auch!

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich finde das so ekelerregend was du schreibst. als wenn jemand mit einem down-syndrom nicht wertvoll wäre.
    und wo ziehst du die grenze? es gibt genug vollassis, die keine beeinträchtigung haben und trotzdem nicht wertvoll für die gesellschaft sind.
    es ist aber doch nicht die absicht solcher verfahren, den wert von behinderten herabzusetzen. es soll behinderung verhindern. die mmn nicht wünschenswert ist. oder glaubst du, dass zb. die toleranz der gesellschaft für behinderung sinken würde, wenn sich solche verfahren mehr etablieren?

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: neuer test soll down-syndrom schon in der zehnten woche erkennen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    achso. aber denkst du, dann machen mehr leute diesen test? es gibt ja schon die nackenfaltenmessung in der 12. ssw, die auf solche gendefekte abzielt.
    aber nackenfaltenmessung bietet ja keine diagnose, sodern lediglich einen hinweis. für die diagnose musst du dann nochmal fruchtwasseruntersuchung machen, dachte ich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •