Antworten
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 273
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Obwohl cool war, dass meine Mutter ein paar 70er Klamotten aufgehoben hatte, die ich dann in den 90ern wieder anziehen konnte...die kamen ja bekannterweise gerade wieder
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Obwohl cool war, dass meine Mutter ein paar 70er Klamotten aufgehoben hatte, die ich dann in den 90ern wieder anziehen konnte...die kamen ja bekannterweise gerade wieder
    Haha, ja, hier genauso!
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  3. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Der Typ ist 1957 geboren - nicht gerade meine Lieblingsgeneration...die tendieren dazu, nicht so weit übern Tellerrand zu schauen

    Das widerspricht jetzt aber so ein bisschen, weil du doch immer sagt, der Zeitgeist unserer Jugend in den 90er, wäre so super gewesen. Was impliziert, dass wir eine Jugendkultur hatten.

    HipHop ist aber aus den 1970er Jahren.


    Und was ist dann mit Techno, New Wave und Indie. Jugendkulturen die danach kamen und die er in seinem Archiv führt? Wie passt das zu der Aussage?


    Und sind Fridays for Future, Cosplayer, Skater und Gamer keine modernen Jugendkulturen, die nach den 90ern kamen?
    Wo habe ich behauptet, dass der Zeitgeist in den 90ern so super gewesen wäre? Ich glaube, er meint schon den Hip Hop der 00er Jahre, also Hip Hop hat sich ja auch weiterentwickelt und wird ja nicht umsonst in oldskool und nuskool unterteilt. Fridays For Future ist ja eher eine politische Bewegung und Skater gab es auch schon seit den 80ern. Einzig die Gamer könnte man noch unter Subkultur der 00er verbuchen, ich glaube viel weiter geht Farin auch gar nicht.

  4. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Siehe mein letzter Post. Wir sind mal wieder bei diesem Definitionsproblem das du so oft hast.
    Du redest immer von Kultur und Zeitgeist, meinst dann aber Musikrichtungen und Klamotten.

    Und wenn du K-Pop nicht originell findest, dann hast du dich damit zu wenig beschäftigt.
    Ich habe beide Begriffe in dem Post überhaupt nicht verwendet, zumal der Zeitgeist Kleidung und Musik miteinschließt, wenn auch nicht exklusiv aus diesen besteht. Und ich habe K-Pop doch extra mit einem Fragezeichen versehen, weil ich das ebene zur Diskussion stelle, ob das nicht originell ist und ob Leute wie Farin dann nicht doch etwas übersehen.

  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Meinst Du jetzt einfach nur Mainstream-Mode oder tatsächlich Subkultur?

    Grad mit so Standard-H&M-Kram ist es doch echt schwierig, sich von den Eltern abzugrenzen, das meiste davon ist ja jetzt nicht so furchtbar ausgefallen.
    Ich dachte da tatsächlich eher an Mainstream Kleidung und gar nicht in eine subkulturelle Ecke. Und Eltern müssen jetzt nicht unbedingt Crop Tops tragen, um jetzt mal ein völlig beliebiges Beispiel zu nenne. In den 90ern waren es von mir aus Buffalos.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ich glaube, er meint schon den Hip Hop der 00er Jahre, also Hip Hop hat sich ja auch weiterentwickelt und wird ja nicht umsonst in oldskool und nuskool unterteilt.
    Das finde ich aber tatsächlich inkonsequent, da muss man dann auch NuMetal, Emo/Scene und Pop Punk als große 00er-Bewegungen nennen, die eben aus Metal, Goth und Punk entstanden sind.

    Für die letzten 10-15 Jahre würde mir dann auch noch Hardcore einfallen, auch ursprünglich deutlich älter, aber weiterentwickelt.

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ich dachte da tatsächlich eher an Mainstream Kleidung und gar nicht in eine subkulturelle Ecke. Und Eltern müssen jetzt nicht unbedingt Crop Tops tragen, um jetzt mal ein völlig beliebiges Beispiel zu nenne. In den 90ern waren es von mir aus Buffalos.
    Aber dann müsste man ja im Prinzip aufhören, sich modisch zu kleiden, wenn man Kinder bekommt oder spätestens wenn die einen eigenen Stil entwickeln. Das finde ich schon ziemlich einschränkend. Eltern sind ja auch immer noch Menschen mit eigener Persönlichkeit.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Außerdem ärgert mich ein bisschen, dass ein alter weißer Dude, ausgerechnet HipHop als sowas "banales" eine Jugendkultur nennt, wo ausgerechnet DAS ein kompletter Ausdruck einer unterdrückten Minderheit ist.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  8. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Das finde ich aber tatsächlich inkonsequent, da muss man dann auch NuMetal, Emo/Scene und Pop Punk als große 00er-Bewegungen nennen, die eben aus Metal, Goth und Punk entstanden sind.

    Für die letzten 10-15 Jahre würde mir dann auch noch Hardcore einfallen, auch ursprünglich deutlich älter, aber weiterentwickelt.



    Aber dann müsste man ja im Prinzip aufhören, sich modisch zu kleiden, wenn man Kinder bekommt oder spätestens wenn die einen eigenen Stil entwickeln. Das finde ich schon ziemlich einschränkend. Eltern sind ja auch immer noch Menschen mit eigener Persönlichkeit.
    Ja, stimmt, das ist ein wenig inkonsequent, aber er hat dazu auch nur ein kurzes Interview im Spiegel gegeben.

    Und ich finde gar nicht, dass man aufhören muss, sich modisch zu kleiden - es gibt doch für unterschiedliche Lebensjahrzehnte unterschiedliche Trends.

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ja, stimmt, das ist ein wenig inkonsequent, aber er hat dazu auch nur ein kurzes Interview im Spiegel gegeben.
    Da müsste man dann konsequenterweise vermutlich bei den 80ern aufhören zu zählen. Ist aber mMn völliger Quatsch. Die meisten Generationen erfinden das Rad nicht neu und haben trotzdem ihre Nischen. Und viele Teenies bewegen sich doch auch gar nicht oder nur am Rande in Subkulturen. Ich finde es eh sehr kurz gedacht, Subkultur und Jugendkultur gleichzusetzen. It's not a phase!

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Und ich finde gar nicht, dass man aufhören muss, sich modisch zu kleiden - es gibt doch für unterschiedliche Lebensjahrzehnte unterschiedliche Trends.
    Aber da sind wir ja dann doch wieder bei Regeln oder zumindest Empfehlungen für Altersgruppen.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen

    Das ist doch das Gute am Erwachsensein: man kann Dinge tun, die man früher nicht durfte, konnte oder die man sich schlicht und ergreifend nicht getraut hat. Warum sollte man das dann nicht auch tun, statt sich weiter Zwängen von außen zu unterwerfen?
    nicht zu vergessen Sachen die man sich (so) nicht hätte leisten können.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Außerdem ärgert mich ein bisschen, dass ein alter weißer Dude, ausgerechnet HipHop als sowas "banales" eine Jugendkultur nennt, wo ausgerechnet DAS ein kompletter Ausdruck einer unterdrückten Minderheit ist.
    Ja, das eh!
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    nicht zu vergessen Sachen die man sich (so) nicht hätte leisten können.
    Ohja! *auf die gerade angekommenen Nike-Kartons schiel*
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ohja! *auf die gerade angekommenen Nike-Kartons schiel*
    ja auch Konzerte...
    ich geh (vor corona) auf eigentlich alle Konzerte die mir in den Kalender passen, und ich fahr schön mit dem auto hin...

    hier kam heute auch ein Nike Karton

  14. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Da müsste man dann konsequenterweise vermutlich bei den 80ern aufhören zu zählen. Ist aber mMn völliger Quatsch. Die meisten Generationen erfinden das Rad nicht neu und haben trotzdem ihre Nischen. Und viele Teenies bewegen sich doch auch gar nicht oder nur am Rande in Subkulturen. Ich finde es eh sehr kurz gedacht, Subkultur und Jugendkultur gleichzusetzen. It's not a phase!



    Aber da sind wir ja dann doch wieder bei Regeln oder zumindest Empfehlungen für Altersgruppen.
    Ja, das wäre dann konsequent, wenn man bei den 80ern aufhört und genau damit haben sich ja auch schon diverse Autoren wie Simon Reynolds in Retromania z.B. mit beschäftigt. Farin setzt Jugendkulturen auch nicht mit Subkulturen gleich, wobei es ja auch Subkulturen gibt, die aus ehemaligen Jugendkulturen hervorgehen.

    Und es sind ja keine Regeln oder Empfehlungen für Altersgruppen, wenn es entsprechende Trends gibt, an die man sich halten kann oder nicht.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Was ist denn gerade der Trend für uns 40jährige?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Was ist denn gerade der Trend für uns 40jährige?

    sich über "den zeitgeist" (oder das angebliche fehlen dessen) zu echauffieren und altkluge bemerkungen dazu zu machen scheinbar.
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    ja auch Konzerte...
    ich geh (vor corona) auf eigentlich alle Konzerte die mir in den Kalender passen, und ich fahr schön mit dem auto hin...
    Und dann wenn man Lust hat auch noch ohne nachdenken Merch kaufen!

    Musik auch generell. Früher musste man sich, wenn man denn genug Geld zusammen hatte, entscheiden, ob man Album x oder y kauft und hat dann vielleicht doch das genommen, was "cooler" war. Heute kaufe ich einfach beide und muss auch nicht mehr überlegen, ob ich die paar € mehr fürs digipak ausgeben mag. Oder ich kaufe ein Album auf CD (für alltags) UND Vinyl. Wobei das vielleicht auch eh altersgemäß ist, wär ich ganz jung, würde ich vielleicht nur streamen.

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    hier kam heute auch ein Nike Karton
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ja, das wäre dann konsequent, wenn man bei den 80ern aufhört und genau damit haben sich ja auch schon diverse Autoren wie Simon Reynolds in Retromania z.B. mit beschäftigt. Farin setzt Jugendkulturen auch nicht mit Subkulturen gleich, wobei es ja auch Subkulturen gibt, die aus ehemaligen Jugendkulturen hervorgehen.
    Dann verstehe ich allerdings nicht, warum eine politische Bewegung wie "Fridays for Future" nicht dazugehören soll. Das ist doch eine "echte" Jugendkultur.

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Und es sind ja keine Regeln oder Empfehlungen für Altersgruppen, wenn es entsprechende Trends gibt, an die man sich halten kann oder nicht.
    Naja, es zwingt einen niemand, aber die Erwartungshaltung besteht ja schon. Die drückst Du selbst ja auch aus, wenn Du sagst, dass Eltern sich doch besser entsprechend ihrer Altersgruppe kleiden sollten (und die Alternative scheint ja dann eben zu sein, KEINE Trends zu tragen, nicht sich den Trends einer anderen Altersgruppe zu bedienen). Und was ist eigentlich mit Erwachsenen, die keine Kinder haben? Ist es bei denen egal?
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  19. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Dann verstehe ich allerdings nicht, warum eine politische Bewegung wie "Fridays for Future" nicht dazugehören soll. Das ist doch eine "echte" Jugendkultur.



    Naja, es zwingt einen niemand, aber die Erwartungshaltung besteht ja schon. Die drückst Du selbst ja auch aus, wenn Du sagst, dass Eltern sich doch besser entsprechend ihrer Altersgruppe kleiden sollten (und die Alternative scheint ja dann eben zu sein, KEINE Trends zu tragen, nicht sich den Trends einer anderen Altersgruppe zu bedienen). Und was ist eigentlich mit Erwachsenen, die keine Kinder haben? Ist es bei denen egal?
    Ich würde Fridays for Future "nur" als politische Bewegung klassifizieren, weil für Jugendkulturen konstituierende Merkmale wie innovative Mode oder Musik fehlen.

    Natürlich kann man auch als Eltern noch Trends tragen, wieso sollten Trends denn exklusiv für Jugendliche sein? Also das ist jetzt ein blödes Beispiel, ich kann Camp David nicht ausstehen, aber das ist doch ein Trend Ü40 gewesen, den Jugendliche sich nicht angeeignet haben und der nicht von Trends für Jugendliche inspiriert war. Oder Marlenehosen sieht man auf dem Laufsteg immer wieder, bei Frauen Ü30 auch, aber bei den Kids setzt sich das seit Jahrzehnten nicht durch. Das gilt imho genau so für erwachsene ohne Kinder, ich finde es einfach schade, wenn Teenager sich nicht abgrenzen können. Das ist allerdings nicht neu, das Phänomen gab es schon während der 90er, als Eltern dann eben auch Helly Hansen Jacken und Buffalos getragen haben wie ihre Kids.
    Geändert von serpentine (28.07.2021 um 21:41 Uhr)

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Sich mit Mitte/Ende 20 verdammt alt fühlen

    Mit dem Begriff "Jugendkultur" bezeichnet man laut Bundeszentrale für politische Bildung bestimmte Lebensvorstellungen und Lebensstile von jungen Menschen, die den Wunsch haben, ihren eigenen Weg zu finden. So wollen Teenager z. B. durch Kreativität, künstlerische Ideen und intelligente Einfälle ihre Lebensweise verändern, eigene Werte entwickeln und selbstständige Entscheidungen treffen. Eins ist dabei offensichtlich: Sie finden meist andere Sachen gut als ihre Eltern, bzw. wollen sich durch ihre Interessen klar von ihnen distanzieren. Das zeigt sich dann u. a. im Kleidungsstil, im Musikgeschmack, im Konsum- und Freizeitverhalten, in der Mediennutzung oder mittels ihrer Sprache.
    Ich würde sagen das trifft auf Fridays for Future locker zu.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •