+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 46
  1. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Harald Eia ist es zu verdanken, dass die Scharlatanerie der Gender Studies im fortschrittlichen Skandinavien nun endlich nicht mehr ihre antiwissenschaftlichen Lügen verbreiten darf.

    Aus für Gender (mit Updates)

    Das Werk des Komikers (und Soziologen), dessen Sendung die norwegische Genderforschung nun endlich von offizieller Seite stoppte, ist hier zu bewundern: Harald Eia: Das Gleichstellungs-Paradox (1) - YouTube

  2. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    *püsh*

  3. Senior Member Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    6.988

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Hast du auch noch andere Themen oder ist das hier dein persönlicher Feldzug?

    Abgesehen davon ist die Erkenntnis, dass Anlage und Umwelt immer zusammenspielen und nicht eins alleine wirkt jetzt wirklich nicht neu.

  4. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    61.786

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Er hofft, dass er endlich gesperrt wird, aber leider ist er weich geworden!
    I will dance
    when I walk away

  5. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Hast du auch noch andere Themen oder ist das hier dein persönlicher Feldzug?

    Abgesehen davon ist die Erkenntnis, dass Anlage und Umwelt immer zusammenspielen und nicht eins alleine wirkt jetzt wirklich nicht neu.
    Persönlicher Feldzug. Etwas mehr als dein Herunterspielen ist es schon, wenn dadurch die ganze Genderforschung eingestampft und desavouiert wird.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Er hofft, dass er endlich gesperrt wird, aber leider ist er weich geworden!
    Don't feed the troll!

  7. Addict Avatar von murmur
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    3.289

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    die meisten kommentatoren sehen die konsequenz offensichtlich darin, dass frauen jetzt ENDLICH wieder ihren naturgegebenen fähigkeiten an herd und laufstall frönen können. wäre schon nett, wenn man zu dem thema auch was von seriösen medien lesen könnte, die (und deren leserschaft) durch die pösen emanzen keine angst um ihre manneskraft (in vielerlei sinn) haben.

    (von der faz gibts was, aber da steht irgendwie nicht so viel drin)

  8. Inaktiver User

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von Admon Beitrag anzeigen
    Don't feed the troll!

  9. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    NOMNOMNOMNOM

  10. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von murmur Beitrag anzeigen
    die meisten kommentatoren sehen die konsequenz offensichtlich darin, dass frauen jetzt ENDLICH wieder ihren naturgegebenen fähigkeiten an herd und laufstall frönen können. wäre schon nett, wenn man zu dem thema auch was von seriösen medien lesen könnte, die (und deren leserschaft) durch die pösen emanzen keine angst um ihre manneskraft (in vielerlei sinn) haben.

    (von der faz gibts was, aber da steht irgendwie nicht so viel drin)
    Das ist das, was mich so ein wenig wundert, aber gleichzeitig aufschlussreich ist wie die Medienlandschaft hierzulande gestrickt ist. Alles was die Politische Korrektheit gefährdet wird totgeschwiegen.

  11. Member Avatar von fausk
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.249

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von murmur Beitrag anzeigen
    die meisten kommentatoren sehen die konsequenz offensichtlich darin, dass frauen jetzt ENDLICH wieder ihren naturgegebenen fähigkeiten an herd und laufstall frönen können. wäre schon nett, wenn man zu dem thema auch was von seriösen medien lesen könnte, die (und deren leserschaft) durch die pösen emanzen keine angst um ihre manneskraft (in vielerlei sinn) haben.

    (von der faz gibts was, aber da steht irgendwie nicht so viel drin)
    Wie kommst du auf das 'endlich'? Und warum sagst du das mit so einem negativen Tonfall? Ich finde, in dem Video ist das alles recht nüchtern dargestellt. Und für mich erscheint es auch logisch, dass unter der Voraussetzung, dass absolut freie Berufswahl und die Möglichkeit dafür herrscht, sich sowas herauskristallisiert.

    Sprich, wenn es genetisch so ist, das Frauen generell eher sozial veranlagt sind, dann werden sie bei völlig freier Wahl auch eher in einem solchen Bereich arbeiten.

    Ich beziehe mich jetzt auch auf die Videos, den Blog dagegen würde ich nicht als 'seriöse' Quelle einstufen und würde dahingehend deine Meinung teilen. Das Video dagegen finde ich schon recht seriös.
    Und nein, das macht den Blog nicht automatisch seriös.
    ...well, what's wrong with a little destruction?

  12. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Agens ist halt eine Lobbyvereinigung. Das ist in etwa so seriös wie Terre de femmes, wenn man schon einen Vergleich ziehen möchte.

  13. Member Avatar von fausk
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.249

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Daher gehe ich ja auch gar nicht weiter auf den Blog selbst ein. Denn darüber braucht man gar nicht diskutieren.
    ...well, what's wrong with a little destruction?

  14. Addict Avatar von murmur
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    3.289

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von fausk Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf das 'endlich'? Und warum sagst du das mit so einem negativen Tonfall? Ich finde, in dem Video ist das alles recht nüchtern dargestellt. Und für mich erscheint es auch logisch, dass unter der Voraussetzung, dass absolut freie Berufswahl und die Möglichkeit dafür herrscht, sich sowas herauskristallisiert.
    ah ne sorry, ich bezieh mich nur auf den blog bzw in erster linie auf die kommentare unter dem artikel. sowas zb:
    Schweiz, Norwegen, …
    Also, es geht doch was gegen den Feminismus/Genderismus …

    Die Lage ist zwar ernst, aber nicht hoffnungslos!

    AFW – Sektion Deutschland
    Aus für Gender!
    Gottseidank hört dieser Schachsinn auf. Mich hat der noch nie interessiert.
    Männer und Frauen sind nun mal unterschiedlich, die Natur hat das nun mal so geschaffen.
    Diese Unterschiedlichkeit müssen wir akzeptieren, ob wir wollen oder nicht.
    .Aber wir sind alle ” gleichwertig” in dieser Gesellschaft, jeder hat seinen Platz, seine Fähikeiten und seine naturgegebenen Aufgaben. Der Mann kann nun mal keine Kinder bekommen, die auch den Fortbestand der Menscheit sichern.
    Ich habe seit dieser Meldung gute Laune! Wir schaffen die – und zwar ab. Jetzt nicht körperlich, natürlich nicht – von mir aus können diese Ideologinnen den Rest ihres Lebens unverdienten Urlaub machen. Aber die Ideologie, die muss wirklich so schnell wie möglich auf dem Müllhaufen der Geschichte landen. Männer und Frauen werden sich dann wieder besser vertragen, und ihren Kindern wieder mehr Geborgenheit schenken, und die demographische Bedrohung wird dann auch irgendwann keine mehr sein.
    BÖRKS

  15. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    So schlimm finde ich die Aussagen nicht.

  16. Addict Avatar von murmur
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    3.289

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    hätte mich jetzt auch gewundert.

  17. Member Avatar von fausk
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.249

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von murmur Beitrag anzeigen
    ah ne sorry, ich bezieh mich nur auf den blog bzw in erster linie auf die kommentare unter dem artikel. sowas zb:



    (...)

    BÖRKS

    ja gut, über den Blog selber brauchen wir nicht zu diskutieren.
    ...well, what's wrong with a little destruction?

  18. gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    122

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Als wäre Feminismus heute noch was Gutes.

  19. Addict Avatar von murmur
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    3.289

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Zitat Zitat von fausk Beitrag anzeigen
    ja gut, über den Blog selber brauchen wir nicht zu diskutieren.
    nee. aber das video ist halt irgendwie so NULL mit den kommentaren unter dem ekelblog zusammenzubringen. wenn frauen ungeachtet aller gleichstellungsversuche am ende EH immer nur krankenschwester spielen, muss man sich doch nicht um die geborgenheit der kinder sorgen? dann GIBT es doch gar keine entwicklung/bedrohung/veränderung, die man aufhalten muss, weil frau und mann sowieso ihren genen folgen. aber gut, die kommentatoren lassen ja ausreichend durchscheinen, dass sie nicht unbedingt die hochbegabten ingenieure sind, denen unfähige frauen durch irgendwelche quoten die jobs klauen könnten.

    die testosteronsache fand ich schon immer irritierend. aber je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr komm ich zu dem schluss, dass das video/die situation in norwegen für deutschland einfach irrelevant ist und gar kein "bedarf" besteht, flächendeckend in großen medien darüber zu berichten. es gibt hier doch gar keine gleichstellungsbemühungen in dem umfang und mann=technisch/frau=sozial wird hier viel weniger angezweifelt. stände über das video was in der bild würden 95% der leser denken "hä ja und jetzt?", weil die ansichten der norweger so ca das freakigste und absurdeste wäre, von dem sie jemals gehört haben; jaja bild ist das denkbar schlechteste beispiel (eigentlich komisch, dass die sich nicht darauf stürzen und es irgendwie in die sexistischste schlagzeile aller zeiten verwandeln?), aber es sind doch einfach keine erwähnenswerten news für deutschland, ich mein, hier gibts ne herdprämie, nuff said.

    und das ändert alles doch überhaupt nichts daran, dass heutzutage (ohhhh ich hasse dieses wort) evolutionäre argumente definitiv an relevanz verloren haben und eine frau, die keine kinder aufziehen und dafür bauingenieurwesen studieren und chef werden will, exakt genauso gefördert gehört wie ein mann, der kranke pflegen möchte und später mit den kindern zuhause bleibt. das video bietet eine schlüssige theorie, warum frauen seltener technische beufe ergreifen, es tangiert aber nicht, warum frauen im berufsleben schlechtere aufstiegschancen haben, wieso sie in derselben position weniger verdienen etc etc. ein biologischer unterschied macht den feminismus NICHT überflüssig, wie kommt man denn darauf? und dass der gedanke "was die natur eingerichtet hat (blöder ausdruck, weil es nach nem bewussten willen klingt), GEHÖRT auch so" nicht zwangsläufig überall funktioniert, sollte sowieso jedes noch so hohle köpfchen begreifen, wenn es sich einmal nach rechts und links dreht.

  20. Member Avatar von fausk
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.249

    AW: Aus für die Genderforschung in Norwegen

    Feminismus ist überflüssig. Irgendwen wegen seines Geschlechts zu bevor- oder zu benachteiligen ist einfach totaler Schwachsinn. Um das zu ändern braucht es aber keine Feminismus, sondern nur gesunden Menschenverstand.
    ...well, what's wrong with a little destruction?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •