Antworten
Seite 423 von 424 ErsteErste ... 323373413421422423424 LetzteLetzte
Ergebnis 8.441 bis 8.460 von 8476
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Was ich nicht verstehe: Menschen wie Rachel Dolezal, die sich aus ihrer Hautfarbe rausidentifizieren wollen, ernten bestenfalls Amusement. Aber das biologische Geschlechts soll für inexistent erklärt werden?

  2. Stranger

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Aber hast du das nicht, wenn du cis bzw. queer als reine Theorie bezeichnest?
    Ich habe ein anderes Verständnis, ja. Weiß nicht genau, was du meinst?
    Meinetwegen ist es völlig ok nicht zu diskutieren und unsere abweichenden Standpunkte so stehen zu lassen. Ehrlich gesagt ging es mir darum, Informationen weiter zu geben. Dass da Gesetze verabschiedet werden sollen, von denen die meisten Menschen nicht wissen, welche Implikationen sie mit sich bringen, beschäftigt mich stark. Und ich habe wie schon geschrieben Angst um meine Zukunft. Da ich davon ausging, dass es viele interessiere, und nicht alle auf dem neuesten Stand bezüglich der Gesetzesentwürfe seien, habe ich hier etwas dazu geschrieben. Mehr hab ich dazu echt nicht zu sagen.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Moth hat dir dieses andere Verständnis imo genau nicht abgesprochen. Du stellst es nur so dar als sei es einfach eine Theorie.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Moth hat dir dieses andere Verständnis imo genau nicht abgesprochen. Du stellst es nur so dar als sei es einfach eine Theorie.
    Naja, moth hat gleich mal mit "Transphobie" um sich geworfen. Das spricht nicht gerade dafür, dass sie das andere Verständnis von 2021 tolerieren kann.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Wie würdest du es bezeichnen?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ich kann einerseits verstehen, dass transpersonen zugang zu den räumlichkeiten haben sollten, die dem geschlecht entsprechen, mit dem sie sich identifizieren. und dass sie, mal unabhängig davon, wie die beste lösung aussehen würde, einen hohen bedarf nach schutz vor übergriffen haben.

    andererseits kann ich es gut nachvollziehen, dass es bedenken und wiederstand dagegen gibt, transfrauen, zumindest solchen ohne operative geschlechtsangleichung, einfach zugang zu sämtlichen geschlechtsgetrennten schutzräumen zu geben.
    Was wäre denn dann ne Alternative? Solange nicht alles so umgebaut wird (bzw. werden kann?), dass es z. B. separate Kabinen für alle gibt. Also, das wäre ja grundsätzlich vielleicht ne schöne Sache, wird ja aber nicht passieren, oder?


    in hinblick auf umkleiden, duschen etc. ist das was mir bauchschmerzen macht eher, dass es für eine erhebliche anzahl an frauen sehr triggernd sein kann, unvermittelt mit einer person konfrontiert zu werden, die sie als (halb)nackten mann wahrnehmen. angesichts der zahlen zu sexualisierter gewalt dürfte das ggf. kein vernachlässigbares randphänomen sein.
    Ich fände das wirklich interessant, inwiefern es da Zahlen gibt, weil ich es von (zugegeben nicht vielen) Transmenschen so kenne, dass sie sich sowieso nicht unbedingt gern "öffentlich" ausziehen, bevor eine Angleichung passiert ist.


    ich glaub ja immer noch, dass die beste lösung wäre, in sensiblen geschlechtergetrennten (alltags)räumlichkeiten transpersonen, zumindest solche, die von den sichtbaren geschlechtsmerkmalen her noch ihrem geburtsgeschlecht entsprechen, auf möglichkeiten wie einzelkabinen, ob innerhalb der entsprechenden räumlichkeit oder komplett separat, zu verweisen bzw., wo nicht vorhanden, solche optionen zu schaffen. das ist zumindest der beste kompromiss, der mir einfällt und ich denke, dass der, angesichts der vielerorts als separate einzelräumlichkeit bereits umgesetzten verpflichtung, optionen für menschen mit körperlichen einschränkungen vorzuhalten, auch in vielen fällen bereits jetzt machbar sein sollte. wäre sicherlich angesagt, diese räumlichkeiten dann umzulabeln, aber das erscheint mir als noch eine der besseren optionen.
    Das heißt, eine Transperson, die es im Alltag mit dem Passing schwer hat, meldet sich dann z. B. an der Theke im Fitnessstudio und sagt, sie braucht den Schlüssel für die Behindertendusche?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    ich finde, bei dieser umkleiden-diskussion, die ja nun auch schon sehr lange währt, kann man sich schwer auf eine Seite schlagen. letztlich sind beide Gruppen - sowohl transfrauen als auch biologische Frauen - Opfer männlicher Aggressionen und Gewalt, was diesen Konflikt ja erst heraufbeschwört. ich plädiere da immer stur für gänzlich getrennte Einzelkabinen (für alle) in allen möglichen Institutionen.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    ich finde, bei dieser umkleiden-diskussion, die ja nun auch schon sehr lange währt, kann man sich schwer auf eine Seite schlagen. letztlich sind beide Gruppen - sowohl transfrauen als auch biologische Frauen - Opfer männlicher Aggressionen und Gewalt, was diesen Konflikt ja erst heraufbeschwört. ich plädiere da immer stur für gänzlich getrennte Einzelkabinen (für alle) in allen möglichen Institutionen.
    Ja.

    (Btw: das Phänomen, der Lesbe, mit Bart, die gestern noch einfach malte war, oder es fünf Jahre später auch wieder wurde, bzw. die Lesbe mit Bart nur dort war, wo es vorteilhaft - im Sinne von girls abschleppen - war, ist mir tatsächlich jetzt schon das ein oder andere mal begegnet. Unangenehm.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von l'impératrice Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe: Menschen wie Rachel Dolezal, die sich aus ihrer Hautfarbe rausidentifizieren wollen, ernten bestenfalls Amusement. Aber das biologische Geschlechts soll für inexistent erklärt werden?

    das habe ich auch bis heute nicht verstanden. man kann sich "weiblich fühlen", aber nicht "schwarz". aber warum das eine geht und das andere nicht, hat mir bis heute niemand erklären können. also, ENTWEDER wir können uns ALLES einfach selbst zusammenkonstruieren - dann ist auch rachel dolezals verhalten nicht mehr problematisch - ODER aber ihr verhalten ist problematisch, dann ist aber auch geschlecht eine kategorie, die man nicht so einfach wegkonstruieren kann. aber "geschlecht ist ein konstrukt, das man komplett auflösen kann, weil man sich halt nicht so "fühlt", aber hautfarbe kann man nicht wegkonstruieren, auch wenn man sich so "fühlt"" scheint mir sehr willkürlich, und ich warte bis heute auf eine rationale und logische erklärung für diese diskrepanz.
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    ich finde, bei dieser umkleiden-diskussion, die ja nun auch schon sehr lange währt, kann man sich schwer auf eine Seite schlagen. letztlich sind beide Gruppen - sowohl transfrauen als auch biologische Frauen - Opfer männlicher Aggressionen und Gewalt, was diesen Konflikt ja erst heraufbeschwört. ich plädiere da immer stur für gänzlich getrennte Einzelkabinen (für alle) in allen möglichen Institutionen.
    Ja!

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von jacksgirl Beitrag anzeigen
    das habe ich auch bis heute nicht verstanden. man kann sich "weiblich fühlen", aber nicht "schwarz". aber warum das eine geht und das andere nicht, hat mir bis heute niemand erklären können. also, ENTWEDER wir können uns ALLES einfach selbst zusammenkonstruieren - dann ist auch rachel dolezals verhalten nicht mehr problematisch - ODER aber ihr verhalten ist problematisch, dann ist aber auch geschlecht eine kategorie, die man nicht so einfach wegkonstruieren kann. aber "geschlecht ist ein konstrukt, das man komplett auflösen kann, weil man sich halt nicht so "fühlt", aber hautfarbe kann man nicht wegkonstruieren, auch wenn man sich so "fühlt"" scheint mir sehr willkürlich, und ich warte bis heute auf eine rationale und logische erklärung für diese diskrepanz.
    Gibt es denn da Studien zu den Unterschieden zwischen verschiedenen Hautfarben, z. B. im MRT?

    Dolezal ist halt auch ein außergewöhnlicher (und komplexer) Fall, allerdings finde ich es schade, wie die Problematik des Transracialism verwischt wird, dadurch, dass man es auf sie bezieht.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    das war doch aber nicht meine frage? sondern warum man die eine biologisch sichtbare wahrheit, die zu sozialer ungleichheit fühlt - nämlich, dass einige menschen XX-chromosomen haben und in der folge weiblich sind und weibliche körperliche merkmale haben und daraus hervorgehend sozial diskriminiert werden - wegkonstruieren kann und als problematisch gilt, wenn man sagt "äh, leudde, es is doch etwas komplexer als "ich fühle mich als frau, dann bin ich auch eine, scheiß egal, ob ich nen penis hab oder nicht" und warum man die andere biologisch sichtbare wahrheit, die zu sozialer ungleichheit führt - nämlich hautfarbe - dann nicht wegkonstruieren kann. das erscheint mir sehr, sehr willkürlich und ich habe bisher noch keine logische erklärung dafür gehört. und die hätte ich gerne mal. weil mir nämlich keine einfällt.
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Deswegen fragte ich ja, ob es entsprechend auch Studienlagen zu den Unterschieden bei Hautfarben gibt, so wie es die zwischen Trans und Cis gibt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Gibt es denn da Studien zu den Unterschieden zwischen verschiedenen Hautfarben, z. B. im MRT?
    Aber gibt's die Studien nicht auch "nur" zwischen cis und inter, und nicht bei trans? Ich dachte trans kann quasi jeder sein, auch wenn ich biologisch gesehen in jedem Aspekt weiblich bin könnte ich doch ein Transmann werden?
    One thought that calms me is that, no matter which self-care routine I choose,
    all the things I was worrying about before will still be there when I'm done.

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Die Erklärung im Diskurs darum ist eigentlich immer ,Ancestry‘, die Hautfarbe deiner Großmütter wird an dich weitergegeben, wenn sie alle Schwarz sind, bist du es auch.

    Das funktioniert halt beim (biologischen) Geschlecht nicht, nur weil alle deine Großmütter Frauen sind, bist du nicht automatisch eine (also hast nicht automatisch XX-Chromosomen).

  16. Fresher

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Aber das ist doch keine Erklärung dafür, weshalb (laut Butler...) nicht nur Gender sondern auch Sex sozial konstruiert ist und man anstelle von Geschlecht von Geschlechteridentitäten, die frei wählbar sind, sprechen könnte und es so viele Geschlechter wie Identitäten gibt und das ganze bei Race dann nicht funktioniert. Ich habe es tatsächlich auch früher in einem universitärem Kontext schon erlebt, dass osteuropäische Weiße sich als PoC definieren wollten, weil sie Rassismus erlebt haben. Also ich will niemandem seine Rassismuserfahrungen absprechen und es gibt sicherlich einen spezifischen Rassismus gegen Osteuropäer:innen, der ja nicht zuletzt aus der Nazizeit stammt. Aber dann sollte man diesen imho auch konkret als solchen benennen, anstatt sich als PoC zu definieren.
    Geändert von serpentine (11.05.2021 um 18:54 Uhr)

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Ich finde Rachel Dolezal da tatsächlich schwierig als Vergleich, wenn auf der anderen Seite ein ganzes Spektrum herangezogen wird, das ja auch Leute beinhaltet, die irreversible Eingriffe an sich vornehmen lassen und jahrelang Hormone nehmen. Rachel Dolezal kann sich abschminken und sich die Haare umfrisieren und ist wieder eine weiße Frau. Bei Transpersonen, die geschlechtsangleichende OPs hinter sich haben, geht das so einfach nicht.
    (Man könnte auch z.B. Martina Big als Vergleich heranziehen, wobei man da natürlich auch in ganz anderen Sphären landet...)
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Zitat Zitat von Chipsie Beitrag anzeigen
    Aber gibt's die Studien nicht auch "nur" zwischen cis und inter, und nicht bei trans? Ich dachte trans kann quasi jeder sein, auch wenn ich biologisch gesehen in jedem Aspekt weiblich bin könnte ich doch ein Transmann werden?
    Es gibt einige Studien zu Transmenschen, wobei aber natürlich nicht gut ursächlich zu klären ist, ob sich da bestimmte Strukturen bilden, nachdem ein Bewusstsein für die eigene Situation da war, oder ob es umgekehrt ist.
    Ich bin da auch echt keine Expertin. Hab aber gerade mal quer gesucht zu vergleichbaren Untersuchungen im Bereich Race und nichts gefunden. Ist allerdings wahrscheinlich auch ein Minenfeld, wenn man da ne Studie plant.

    Dabei wäre es sicher theoretisch interessant, wenn man z. B. die traumatischen Auswirkungen auf das Gehirn untersuchte, und inwiefern es da Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen marginalisierten und nicht marginalisierten Gruppen gibt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  19. Addict

    User Info Menu


  20. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Mädchenmannschaft (facepalm-Content)

    Den Unterschied zu transracial habe ich auch nicht verstanden bisher, genau wie den zu Fällen, in denen sich Erwachsene als Kinder identifizieren. Es gibt ja auch Fälle, in denen sich das überschneidet und mir ist nicht ganz klar, mit welcher Argumentation man sagt "du bist biologisch ein mittelalter / weißer Mann. Du identifizierst dich als asiatische Frau / kleines Mädchen. Mit dem einen Attribut hast du auch vollkommen recht, aber das andere bildest du dir ein". Ich würde wirklich gerne eine Erklärung dafür hören. Nicht, um mir selbst am Ende mein Weltbild zu bestätigen, sondern weil es mich ganz ehrlich interessiert.


    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Es gibt einige Studien zu Transmenschen, wobei aber natürlich nicht gut ursächlich zu klären ist, ob sich da bestimmte Strukturen bilden, nachdem ein Bewusstsein für die eigene Situation da war, oder ob es umgekehrt ist.
    Ich bin für diese spezielle Frage auch keine Expertin, aber meines Wissens zeigen die Studien nur Unterschiede, die sich genau so auch zwischen Homosexuellen und Heterosexuellen zeigen. Also die Hirnareale, die z.B. bei Transfrauen gegenüber heterosexuellen Männern unterschiedlich sind, sind auch bei homosexuellen Männern gleichermaßen unterschiedlich gegenüber heterosexuellen Männern.
    Diese Studien sind aber alle nicht unproblematisch, ganz unabhängig von der Transfrage. Die Größe des Gehirns, die ja im Gegensatz zu anderen Faktoren nicht stark von Plastizität betroffen ist, ist bei Transpersonen meines Wissens so ausgeprägt, wie man es für ihr biologisches Geschlecht erwarten würde.
    Do one thing every day that scares you.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •