+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 137
  1. V.I.P. Avatar von Moon**
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    11.764

    Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    In Anlehnung an den Geiz-Thread.

    Mir ist da eine ehemalige Freundin eingefallen, der ich mal beim Umzug geholfen habe. Beim Ausräumen ihres Kleiderschrankes fragte ich sie wieso sie 4(!!) Skianzüge hat. Sie musste immer alle Schnäppchen kaufen, und deshalb hatten sich auch die Anzüge gesammelt, weil sie an den Sonderangeboten nicht vorbeilaufen konnte.

    Als sie dann in der neuen Wohnung war hat sie große Teile ihres alten Geschirrs verschenkt, weil sie sich komplett neu mit WMF eingedeckt hat. Als ich sie fragte, ob sie einen Teil ihres Gehalts auch mal zurücklegt, verneinte sie, sie wäre noch gar nicht dazu gekommen, weil sie ja noch so viele Sachen für die neue Wohnung brauchte. Und man müsse sich ja auch mal einen Urlaub gönnen, wenn man das kann.

    Fand ich nur alles etwas seltsam, weil ich sie wenige Monate vorher noch eingeladen habe, als wir uns trafen, weil sie komplett pleite war. Statt sich zu freuen, dass sie etwas Geld für Notzeiten endlich zurücklegen konnte, gab sie wieder alles mit vollen Händen aus. Als ich sie besuchte und wir durch die Stadt liefen, erzählte sie bei jedem 2. Laden an dem wir vorbeiliefen, was sie da schon Tolles gekauft hätte, Schuhe, Klamotten usw...
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben!

  2. Inaktiver User

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Bekannte von uns haben ihren Neuwagen nach wenigen Monaten mit viel Verlust wieder verkauft, weil er der Meinung war, es sei ein Frauenauto

  3. Enthusiast Avatar von WisePumpkin
    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    864

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bekannte von uns haben ihren Neuwagen nach wenigen Monaten mit viel Verlust wieder verkauft, weil er der Meinung war, es sei ein Frauenauto
    Bitte was, wie bescheuert ist das denn?!?

    Freunde von mir haben zur Geburt ihres Kindes alles neu gekauft. Nicht mal Sachen, Kinderwagen, Babyschale von den eigenen Nichten und Neffen waren ok. Zur Geburt geschenkte Klamotten von H&M oder C&A usw. wurden in die Altkleidersammlung gegeben, weil nicht gut genug.

  4. Urgestein Avatar von SPACEMACHINE
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    8.618

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bekannte von uns haben ihren Neuwagen nach wenigen Monaten mit viel Verlust wieder verkauft, weil er der Meinung war, es sei ein Frauenauto
    Der hats dann aber auch verdient .

  5. Inaktiver User

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    eine kommilitonin hat sich sich mal das schwedische äquivalent einer netzcard für die 1. klasse für umgerechnet 8000€ gekauft, um jederzeit zwischen stockholm und göteborg pendeln zu können. im endeffekt ist sie maximal zwei mal im monat und im schnitt eher ein mal gefahren und hätte im ganzen jahr bei kurzfristigen einzelbuchungen nicht mehr als 2500€ ausgegeben. in der zweiten klasse hätte sie als studentin sogar locker weniger als 2000€ bezahlt.

    und eine andere kommilitonin von mir hat grundsätzlich fast alles an kleidung und accessoires in mehrfacher ausführung besessen, aber dann immer exakt das gleiche modell. also immer die gleiche longchamp tasche, vans, chucks, rayban wayfarer, levi's jeans, casio uhr, amap hoodiejacken, woolrich parka und fjällräven rucksack in drei bis sechs verschiedenen farben. das fand ich persönlich irgendwie auch immer ein bisschen schräg, weil ich sonst echt niemanden kenne, der so viel asche für kleidung ausgibt um dann immer gleich auszusehen (nur in anderen farben halt).

  6. Inaktiver User

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    .
    Geändert von Inaktiver User (30.07.2015 um 22:43 Uhr)

  7. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.348

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Zitat Zitat von WisePumpkin Beitrag anzeigen

    Freunde von mir haben zur Geburt ihres Kindes alles neu gekauft. Nicht mal Sachen, Kinderwagen, Babyschale von den eigenen Nichten und Neffen waren ok. Zur Geburt geschenkte Klamotten von H&M oder C&A usw. wurden in die Altkleidersammlung gegeben, weil nicht gut genug.
    analog dazu: bekannte von mir hatten gehofft, für ihr zukünftiges kind abgelegte sachen von wohlhabenden verwandten zu bekommen, die alles nur vom feinsten gekauft hatten (sie selbst waren damals studenten und konnten nicht viel kaufen). die sachen waren auch allesamt sicher und vakuumverpackt verwahrt. aber die verwandten meinten: "wir geben euch natürlich nicht die alten sachen von x, das ist ja vieeel zu unhygienisch" (für das neue baby, wohlgemerkt)
    Geändert von sora (01.12.2013 um 22:54 Uhr)

  8. Newbie
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    174

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Meine Eltern und Auto kaufen:

    Mama hat schon ewig ein kleines Auto gehabt, dass sie mag und mit dem sie gerne fährt. Dann war da mal wieder was kaputt.
    Papa also Mama überredet, endlich ein neues Auto zu kaufen.

    Soweit so gut, das neue Auto war da, das alte Auto an den Autohändler in Zahlung gegeben. Mama fand das neue Auto doof, zu groß... fuhr nicht gern damit. Sowohl Mama als auch Bruder fuhren jeweils eine größere Macke in das neue Auto.

    Viele Streitereien später setzte sich Mama durch, verkaufte das neue Auto wieder an den Autohändler und kaufte sich ihr altes Auto zurück.

    Das fährt sie jetzt (7 Jahre und einige Reparaturen später) immer noch.

    Papa sagt dazu nur: Erfolgreich die Wirtschaft angekurbelt.

  9. Member Avatar von Vögelchen
    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    1.382

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    och, mein freund ist auch nicht schlecht darin alles mögliche auf Vorrat zu kaufen, wenn er es gerade sieht, zb. hat er jede menge neue shirts usw. und trägt trotzdem die alten. Das stört mich aber weniger wegen des geld rauswerfens, sondern weil es unnötig viel platz braucht, meiner Meinung nach.

  10. gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    13.060

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    meine schwiegereltern wollten unbedingt einen fernseher von loewe haben, nur damit er eben von loewe ist. das modell, was sie dann wollten, war überall total schlecht bewertet und es stand dabei, dass es total überteuert ist und jedes andere vergleichbare gerät 5000 euro weniger kostet und ein besseres bild liefert und alles. aber sie haben es trotzdem gekauft, weil sie einen von loewe wollten. das war im selben jahr in welchem sie uns einen gebrauchten föhn geschenkt haben.

  11. gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    13.060

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    sie müssen überhaupt immer alles haben, was das teuerste ist. egal ob die qualität gut oder schlecht ist. hauptsache es ist das teuerste. sie haben sich zum beispiel einen diesel gekauft, weil der um einiges teurer war. dabei fahren sie pro woche so wenig km und die auch noch nur in der stadt, dass ein diesel nicht nur wirtschaftlich total hirnrissig ist und sich niemals amortisieren wird, sondern es ist auch schlecht fürs auto, wenn er nicht ordentlich gefahren wird. aber weil der diesel teurer war und der benziner ihnen einfach zu billig vorkam, muss jetzt das auto dauernd in die werkstatt und es blinken immer solche leuchten weil filter verstopft sind.
    und dann sagen sie zb sonntags oh wir haben heute keine zeit, wir müssen das auto ausfahren und dann müssen sie 150 km auf der autobahn so mit einer bestimmten drehzahl fahren damit das auto nicht wieder kaputt geht.

  12. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.186

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Zitat Zitat von wechselwirkung Beitrag anzeigen
    sie müssen überhaupt immer alles haben, was das teuerste ist. egal ob die qualität gut oder schlecht ist. hauptsache es ist das teuerste. sie haben sich zum beispiel einen diesel gekauft, weil der um einiges teurer war. dabei fahren sie pro woche so wenig km und die auch noch nur in der stadt, dass ein diesel nicht nur wirtschaftlich total hirnrissig ist und sich niemals amortisieren wird, sondern es ist auch schlecht fürs auto, wenn er nicht ordentlich gefahren wird. aber weil der diesel teurer war und der benziner ihnen einfach zu billig vorkam, muss jetzt das auto dauernd in die werkstatt und es blinken immer solche leuchten weil filter verstopft sind.
    und dann sagen sie zb sonntags oh wir haben heute keine zeit, wir müssen das auto ausfahren und dann müssen sie 150 km auf der autobahn so mit einer bestimmten drehzahl fahren damit das auto nicht wieder kaputt geht.
    Wie absurd ist das denn!?

    jemand in meiner umgebung kauft nur neuwagen, hatte bestimmt schon 30 autos in seinem leben. Der wertverlust interessiert ihn nicht, hauptsache neu. Dabei ist die person ünerhaupt nicht finanziell so aufgestellt, dass der autokauf keine rolle spielte.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  13. Inaktiver User

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Mein papa hat sich mal ein (gebrauchtes) auto in ner bestimmten farbe gekauft und das alte verkauft, weil “das neue besser zur farbe des gepäcks passt“.

    Mein onkel hat sein allerletztes sparvermögen für ne fette high-end-stereoanlage rausgehauen, weil er sich als langzeitarbeitsloser nicht vrmm amt rechtfertigen wollte wegen vermögen etc. fand ich damals auch komisch, man hätte irhendwelches geld ja sicher anderweitig lagern können, aber die anlage wurde mit grossem tamtam eingeführt und dann auf den staat geschimpft.

  14. Senior Member
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    5.601

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    bei uns ist es schon ein running gag dass mein vater sich jede Woche irgendeine Spielerei kauft.
    das meiste sind irgendwelche technischen dinge wie eine funkwassertemperaturanzeige des swimmingpools die er dann von überall mit seinem Handy ablesen kann.
    sie haben aber auch 72m³ holz zuhause oder einen alten pflug (sie wohnen in einer Stadt), 4000 vhs als mein vater mal eine Videothek ersteigerte oder lauter Spielautomaten weil er da mal einen Spleen hatte und viel viel mehr
    außerdem haben meine Eltern Immobilien die sie nie benützten weil mein vater sie einfach gerne hat, da ist dann auch weiteres unnützes zeug gelagert

    sie verkaufen auch selten was. meine Eltern haben 4 Autos obwohl sie nur zu 2. sind. weil man ja wohl einen Kleinwagen, ein allradfahrzeug, einen van und ein "schönes" Auto braucht.

    sie können es sich allerdings gottseidank leisten

  15. Ureinwohnerin Avatar von Softball-girl
    Registriert seit
    26.06.2001
    Beiträge
    30.233

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    aber du musst später mal alles verkaufen! :arbeit:
    Denn ich bin total gegen Sekten!

  16. Senior Member
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    5.601

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    ich hab meinen Eltern schon gesagt sie sollen bitte alles verprassen und verkaufen oder irgendwo spenden und ich glaub mein bruder ist abgesehen von unserem "aufwachshaus" der gleichen Meinung.

    wir sind in der Beziehung aber auch das komplette Gegenteil von ihnen.

  17. Junior Member Avatar von Wie nur?
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    674

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mein papa hat sich mal ein (gebrauchtes) auto in ner bestimmten farbe gekauft und das alte verkauft, weil “das neue besser zur farbe des gepäcks passt“.
    Ahaha wtf?
    In meiner Familie ist es verpönt, überhaupt drüber nachzudenken, was irgendwas kostet. Wir sind auf der Zugspitze und haben Durst, also gehen wir sofort dort oben was trinken. Mein Vater will dies und jenes Gerät, wird sofort gekauft, ohne irgendwelche Preise zu vergleichen. Er ist mit Mietwagen im Urlaub und zahlt über 100 Euro zusätzlich für ein Navi, was er für weniger Geld einfach im Laden kaufen könnte. Etwas gebraucht kaufen? Ein Grund zur Schande. Das haben wir doch nicht nötig. Verkauft haben sie auch nie was, alle alten Computer und Handys liegen immer noch bei uns im Keller... Meine Mutter meinte mal, dass mein Vater wohl nie was fürs Alter zurückgelegt hat, sondern alles für Computer und Autos ausgegeben. Mein Bruder ist genauso - anstatt z.B. Karten für den Urlaub im Internet anzeigen zu lassen, kauft er sie einfach. 3 Stück, die er dann nie wieder braucht.

  18. gesperrt
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    11

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Ich bin sehr achtsam bei Geld, aber mein Mann... und Technik. Kommt mir so vor als ob der jede Woche ein neues iPad, einen neuen Computer und sonstwas besitzt. Für mich sinnlos ausgegebenes Geld, aber ist ja seins, das Beste ist, dass er daran nach gut einem Monat das Interesse verliert. immer! Zum Glück bei mir nicht!!!

  19. Junior Member Avatar von Wie nur?
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    674

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Meine Mutter sammelt Bücher. Sie hat schon immer viel gelesen, aber einen Bibliotheksausweis hat sie nie besessen, sondern seit ihrer Jugend ca. 1x pro Woche einen neuen Roman gekauft, natürlich neu, nie gebraucht. Und jetzt hat sie eine riesen Bibliothek daheim die halt leider gar nix mehr wert ist. Mir graust es schon davor, dass sie dass ja alles vererbt...

  20. Enthusiast Avatar von chauve-souris
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    714

    AW: Eure besten Geld-Rauswerf-Geschichten

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    och, mein freund ist auch nicht schlecht darin alles mögliche auf Vorrat zu kaufen, wenn er es gerade sieht, zb. hat er jede menge neue shirts usw. und trägt trotzdem die alten. Das stört mich aber weniger wegen des geld rauswerfens, sondern weil es unnötig viel platz braucht, meiner Meinung nach.
    Hogott, same here. Und mich stört auch nur der platzaspekt. Es nervt einfach so. Wir haben eh so wenig Stauraum (kein Keller/Dachboden/Abstellraum) u dann steht alles voll mit irgendwelchem mist, nur weil Es den mal bei Aldi/Tchibo/schlagmichtot gab. Geil ist auch die Vorratshaltung bei Lebensmitteln - der Küchenschrank platzt aus allen nähten, aber man braucht noch ne dritte Tube ketchup. Es könnte ja krieg ausbrechen.
    Sorry ot.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •