+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 58
  1. Member Avatar von Willemke
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    1.687

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Ein mal: Nachbarn haben gefeiert, was mich erstmal nicht stört. Irgendwann kippte die Stimmung und über eine längere Zeit wurde aggressiv rumgepöbelt, bis es dann prügelnderweise auf die Straße ging, wo auch mit Flaschen geworfen wurde, etc. Da hab ich dann doch mal angerufen, abgesehen davon, dass es mitten in der Nacht war, hampelten die dauernd um mein zu der Zeit neues Auto rum. Gesprochen habe ich mit denen vorher nicht, die waren mir eindeutig zu aggressiv und meine Nachbarn sind so Typen, denen man alles zutraut :P

  2. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.242

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Zitat Zitat von kaffeetante Beitrag anzeigen
    Bei uns hatten die Ultras eines ostdeutschen Fußballvereins bis vor kurzem ihr "Headquarter" um die Ecke und als sie eines abends die Straße blockiert haben, Naziparolen gegröhlt und Bengalos gezündet haben, da hab' ich dann doch mal die Bullen gerufen. Die kamen dann auch mit einigen Mannschaftswagen. Und nein, ich habe mit diesen Nachbarn vorher nicht gesprochen .
    echt nicht? Das hätte man doch auch ohne Polizei klären können

    Ich wohne ausschließlich mit Rentnern und einer jungen Familie im Haus - nein. Hier gab es noch einen Grund für die Polizei. Ich habe aber mal überlegt einen Krankenwagen zu rufen, weil ein Handy in der Wohnung über mir eine halbe Stunde lang vibriert hat und es mir seltsam vorkam, dass die alte Dame, die über mir wohnt nicht ans Telefon gegangen ist. Und als ich raufgegangen bin, bei ihr geklingelt habe und sie auch dann nicht aufgemacht hat, kam mir das ganze komisch vor.
    Die Nachbarn auf der selben Etage wussten aber, dass die alte Dame morgens von ihrem Sohn abgeholt wurde. Sie hat wohl nur ihr Handy vergessen und irgendein Anrufer war sehr hartnäckig.

  3. Ureinwohnerin Avatar von Anathema
    Registriert seit
    23.08.2001
    Beiträge
    27.361

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    ne....zum Glück musste ich das noch nie...
    Just a dream away

  4. Addict Avatar von Erato
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.125

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja. Die Studenten-WG unter uns hat Frühjahrsparty gemacht, was sich zu einer Facebookparty entwickelte und somit die ganze Straße nicht schlafen konnte. Mein Vater war zweimal unten und als es gegen 1 Uhr morgens noch keine Ruhe war, habe ich die Polizei gerufen. Um 4 Uhr war dann endlich Ruhe, weil die Polizisten Verstärkung gerufen haben und das entsprechend ne Weile gedauert hat.
    Weil einer der Nachbarn meinen Vater vor den Polizisten beleidigt hat, hat mein Vater einen Brief bekommen, ob er Anzeige deswegen erstatten will. Mit dem Zettel in der Hand hat er mit den Leute nochmals gesprochen. Ich brauch wohl nicht zu erwähnen, wie kleinlaut die dann auf einmal waren.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    20.08.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.991

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Zitat Zitat von Fratzi Beitrag anzeigen
    Habt ihr?
    Weswegen? Und habt ihr den Nachbarn vorher drauf angesprochen?
    Hat es was gebracht?
    Ja. Ich hatte mal einen Nachbarn, der am Wochenende gerne bis zur Bewusslosigkeit trank und dazu Hardrock in Discolautstärke hörte. Hat geholfen.

  6. Regular Client Avatar von crolie
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    4.689

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Zitat Zitat von bemsi Beitrag anzeigen
    Ja. Ich hatte mal einen Nachbarn, der am Wochenende gerne bis zur Bewusslosigkeit trank und dazu Hardrock in Discolautstärke hörte. Hat geholfen.
    Inwiefern? Isser ausgezogen? Ich hab neulich in so nem Fall geklingelt und mein Nachbar hat mich dann im Suff beschimpft Wenn ich dann die Polizei ruf steigt der mir doch noch mehr aufs Dach?
    -Where are you from?
    -We're from Vermont.

  7. Ureinwohnerin Avatar von Bine
    Registriert seit
    30.05.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    34.825

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Ja, einmal, da bin ich unter der Woche nachts um 1 Uhr von lauter Musik aus dem Erdgeschoss aufgewacht (ich war im 4. Stock). Konnte es echt nicht fassen, dass das außer mir niemanden gestört hat, aber gut, ein Nachbar hat bei der Feuerwehr gearbeitet und hatte evtl. Dienst und die Frau unter mir hörte nicht mehr gut. Hab erst versucht zu klingeln, aber dank dem Krach haben die die Klingel erst gar nicht gehört.

    Ist schon ein paar Jahre her und ich wohn da nicht mehr. Angesprochen haben die mich nie drauf, obwohl die glaub ich schon vermutet haben, dass ich das war. Danach war jedenfalls nie mehr was.


  8. Enthusiast Avatar von Granada
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    898

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Ja, zwei Mal. Ich wohne in einer sehr dicht bebauten Siedlung mit Studentenwohnungen, von daher ist hier öfter mal Remmidemmi. Ein Mal wurde im Innenhof eine riesige Party geschmissen, wo dann irgendwann per Beamer Hardcore-Pornos an die Hauswand geworfen wurden... mit Sound in HD-Qualität. Da haben dann mehrere, inklusive meiner Wenigkeit, die Polizei gerufen, weil das die Grenze doch ziemlich überschritten hat.

    Beim zweiten Mal hatte ich einen Nachbarn, der zusammen mit seiner Freundin auf 30 m² gewohnt hat. Dementsprechend oft haben sie sich gestritten und bis tief in die Nacht angeschrien. Er war zudem latent aggressiv und hat oft Gegenstände gegen die Wände geschmissen, während sie auf dem Balkon stand und geweint hat. Da beide kaum Deutsch gesprochen haben, haben sie es nie wirklich verstanden (oder nicht verstehen wollen), wenn ich ihnen gesagt habe, dass die Situation unerträglich ist. Irgendwann ist ihm dann wohl eine Sicherung durchgeknallt und er hat sie verprügelt - da habe ich sofort die Polizei gerufen und sie haben ihn auch direkt mitgenommen. Kurz darauf war die Wohnung dann leer.

  9. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.284

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Nein.
    ich hab einmal bei Nachbarn den Eindruckt gehabt, dass die sich prügeln und war dann oben und hab geklopft und geklingelt.
    Aufgemacht hat keiner, aber danach war es dann ruhig.
    Ich hab im Treppenhaus dann nen Zettel aufgehängt, dass ich das nächste Mal, wenn ich den Eindruck habe, da passiert was, einfach alle Notrufe anrufen würde und danach war es zumindest ruhig. Ob sie sich netter behandelt haben, weiß ich nicht :-/

    In unserer alten Wohnung hat mein Ex mal die Polizei gerufen (ich war nicht da), weil neben uns die Frau heftigst verprügelt wurde (er dachte erst, es wäre ein krasses Videospiel, aber ihr wurde der Kopf auf den Boden geknallt usw.) und die kamen dann auch und haben sich um die Frau gekümmert (deren Partner war erst mal weg), aber gebracht hats nix, die haben trotzdem weiter zusammen gewohnt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  10. V.I.P. Avatar von engl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    13.456

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    naja, wegen der nachbarn im haus gegenüber eher. das war eigentlich eine ziemlich ruhie einfamilienhaus-siedlung, aber da haben wir mehrmals geschrei mitbekommen. naja, einmal war es dann so, dass wieder nachts geschrei und streiterei zu hören war und dann ist sie auf den balkon gerannt ist und hat irgendwie "hilfe hilfe, polizei bitte" oder so gerufen. haben wir dann gerufen, ist dann so nach ner halben stunde auch mal gekommen, bis dahin war es schon bisschen ruhiger, aber sie sind trotzdem rein. haben aber glaub ich niemanden mitgenommen. davor und danach gab es keinen persönlichen kontakt.

    ich hab ziemlich lang unter einer psychisch kranken gewohnt, die nachts oft im/vorm haus rumgeschrien hat, teilweise auch nachts. ich selbst hab da nie die polizei gerufen (wegen sinnlosigkeit), aber irgendwelche nachbarn (wechselnd) schon. hat aber eben wirklich kaum was gebracht, weil die nur mit ihr geredet haben und dann wieder weg sind. und danach wars manchmal besser und manchmal auch nicht. der sozialdienst (?) war da auch recht hilflos.

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  11. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.640

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Ich hol den Thread mal hoch.

    Mein Freund und ich wurden gestern Nacht von lautem Türenschlagen, dumpfen Poltern und gedämpften Rufen/Schreien geweckt, von den Nachbarn gegenüber, ein junges Paar, etwa im gleichen Alter wie wir (wobei sie noch recht jung zu sein scheint, vllt Anfang 20). Es war schon recht eindeutig, dass da nix Gutes abgeht und die sich nicht "nur streiten". Wir haben kurz überlegt, ob wir die Polizei rufen, mein Freund meinte dann aber, er geht erstmal rüber und klopft. Sobald er dann im Flur stand, ging die Tür auf, der Typ kam raus (leider klischeehafterweise mit Alkflasche in der Hand), schrie noch meinen Freund an, dass er sich verpissen und um seinen eigenen Scheiß kümmern sollte und ist abgerauscht. Mein Freund war recht verdattert und konnte erstmal nix weiter zu ihm sagen. Ich bin dann kurz darauf rüber gegangen, hab geklopft und gefragt, ob alles ok mit ihr sei, ob sie was brauche und dass sie, sollte etwas sein, auch gerne zu uns kommen könnte. Sie meinte nur "Passt schon" und hat die Tür zugemacht.

    Mich beschäftigt das noch ziemlich und ich frage mich, ob wir hätten anders reagieren sollen. Hättet ihr gleich die Polizei gerufen? Beim nächsten Mal würde ich es auf jeden Fall tun. Bisher haben wir aber gar nichts in die Richtung mitbekommen (wir kennen die Nachbarn auch nur vom Sehen), das ist ja aber eigentlich kein Grund, es war schon recht deutlich häusliche Gewalt. Hm Ich hoffe ja, dass das Mädel den Arsch verlässt.
    Ihn würde ich auch gerne wissen lassen, dass er ein dummes, verachtenswertes Arschloch ist, wenn er seine Freundin schlägt und dass wir, sollten wir noch einmal so etwas mitbekommen (hoffentlich nicht), die Polizei rufen.
    Was würdet ihr jetzt noch machen?
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  12. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.849

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Entschuldige, aber wie kommst du darauf, dass er sie geschlagen hat? Hat man ihr irgendwas angesehen? Es gibt ja auch einfach Menschen, die sich sehr laut streiten, Sachen durch die Gegend werfen etc., ohne sich zu schlagen.

    Erinnert mich an die Geschichte einer Bekannten, sie war schwanger und hat sich mit ihrem Freund lautstark gestritten und hat ihm auch eine Ohrfeige gegeben. Da kam ihre Nachbarin hoch und hat auch geklingelt und dem Freund einen langen Vortrag gehalten, dass er seine schwangere Freundin nicht so drangsalieren soll. :')
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  13. Member Avatar von Flaschenpost
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    1.478

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Ach phaeno... :gähn:
    Who the fuck is anything?

  14. V.I.P. Avatar von Moe.
    Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    11.511

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Und wenn sie ihn schlägt ist das natürlich viel besser
    Help me, Obi-Wan Kenobi. You're my only hope.

  15. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.756

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    ich hatte bei meinen nachbarn ähnliches und hätte mich nie getraut da selbst zu klingeln. obwohl ich nicht weiß was da genau passiert ist, hab ich mit meiner mb immer die polizei gerufen und denen das auch so gesagt -also dass wir gerumpel hören, gschreie, geweine, nicht wissen was da genau abläuft, aber es sich nicht gut anhört und am besten jmd gucken muss. die waren immer sofort da.

    einmal wars auch gut, die polizei war recht lange da und die nachbarin wurde später von einer frau mitgenommen (vermute frauenhaus oder was in die richtung).
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  16. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.849

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Zitat Zitat von Moe. Beitrag anzeigen
    Und wenn sie ihn schlägt ist das natürlich viel besser
    Ach nein, um gottes willen. Ich wollte damit nur verdeutlichen, dass man nicht weiß, was da hinter verschlossener Tür vor sich geht. Auch wenn es rumpelt und poltert, er eine Alkoholflasche in der Hand hält auf dem Flur und sie die Situation runterbuttert. Auch wenn häusliche Gewalt viel zu oft stattfindet und es vorwiegend männliche Täter sind (soweit ich weiß?).
    Ich wäre da einfach sehr vorsichtig, irgendwelche Sachen zu benennen. Den Vorschlag von sternejule finde ich sehr gut. Ich wollte auch gar nicht sagen, dass man da nicht die Polizei rufen soll oder irgendwas in der Art. Ich fand nur die Beurteilung zu vorschnell.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  17. V.I.P. Avatar von Moe.
    Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    11.511

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Und führst dafür ein Beispiel an, in dem tatsächlich jemand geschlagen wurde. Versteh ich nicht.
    Help me, Obi-Wan Kenobi. You're my only hope.

  18. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.640

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    phaeno, ohne Worte, echt. Ich glaube, unsere zwei Paar Ohren hören sehr gut und wir wissen schon ganz genau, wie wir das in einen entsprechenden Kontext setzen und einordnen können. Die Wände sind hier recht hellhörig.
    Tut mir ja sehr leid, dass ich dir jetzt kein genaues Protokoll oder eine Audiodatei liefern konnte, was genau gesagt und gehört wurde. Den Gefallen, das jetzt genau aufzudröseln und hier zu schreiben, werde ich dir auch nicht tun. Also kannst du weiterhin denken, dass ich dem armen, armen Kerl da jetzt was unterstelle, obwohl doch vllt gar nix weiter war und die sich ja vllt nur heftig gestritten haben. (Ey echt. )

    sternejule, danke für deine Einschätzung. Alleine hätte ich mich auch nicht getraut, da rüber zu gehen, ich hab das ja auch erst gemacht, als der Typ weg war. Ich glaube, die Hemmschwelle, die Polizei zu rufen, war bei uns beiden dann doch höher. Wir waren beide noch nie in einer solchen Situation. Im Nachhinein denke ich, Polizei wäre vllt doch besser gewesen... Ich hoffe ehrlich, dass das nicht nochmal passiert.
    Geändert von Hippiekind (02.04.2017 um 13:49 Uhr)

  19. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.849

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    Zitat Zitat von Moe. Beitrag anzeigen
    Und führst dafür ein Beispiel an, in dem tatsächlich jemand geschlagen wurde. Versteh ich nicht.
    Ein Beispiel, in dem es eben ganz anders ablief, als von der nebenstehenden Nachbarin eben gedacht. Es ging nicht um eine Legitimierung oder sonst irgendwas, das sollte doch selbstverständlich sein.

    Hippie, deswegen habe ich NACHGEFRAGT, woran du das genau festmachst. Du schriebst in deinem Post nichts darüber, wie hellhörig es bei euch ist und wie viel ihr davon mitbekommen habt. Du schriebst nur von allgemeinem rufen und schreien.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  20. Inaktiver User

    AW: Schon mal wegen der Nachbarn die Polizei gerufen?

    So ganz verstehe ich auch nicht, was an phaenos Frage jetzt so daneben sein soll. Sie hat nicht geschrieben, dass man sich im Zweifel nicht einmischen soll/Gewalt von Frauen gegen Männern legitim sei oder sonstwas.
    Wenn Kinder manchmal (zu Hause oder auf offener Straße) schreien: "Auaaaaa! Du tust mir weeeeh!!" heißt das auch nicht immer, dass sie gerade misshandelt werden. Genauso wenig wie ein alkoholisierter Mann und laute Geräusche immer Misshandlung der Frau bedeutet.
    Dass man das trotzdem prüfen sollte (und gerne auch die/den Gegenstandschmeißer/in polizeilich mal aufsuchen sollte), ist klar. Aber das hat phaeno ja auch gar nicht bestritten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •