Antworten
Seite 75 von 77 ErsteErste ... 25657374757677 LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.500 von 1535
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Herzlos Beitrag anzeigen
    Geil sind ja auch die Kolleginnen, die sagen „Also wegen mir braucht es dieses Gendern nicht, ICH habe genügend Selbstbewusstsein!“

    Selbstbewusstsein hab ich auch. Aber in einem offiziellen Aushang oder einer E-Mail möchte ich trotzdem nicht bei den Mitarbeitern „mitgemeint“ sein.
    Ich hab mich bei dem Argument immer gefragt warum es angeblich von Selbstbewusstsein zeugt, wenn man NICHT drauf besteht angesprochen zu werden.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich hab mich bei dem Argument immer gefragt warum es angeblich von Selbstbewusstsein zeugt, wenn man NICHT drauf besteht angesprochen zu werden.
    Jaja "one of the guys"-"cool girl"-Syndrom. Ich verstehe es auch absolut nicht.
    "We thought you were a myth."
    "Well, you were myth-taken!"

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von viole(n)t eyes Beitrag anzeigen
    ich hab das im beruflichen Kontext schonmal gefragt.

    Hat zumindest zu Ruhe geführt.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Herzlos Beitrag anzeigen
    Geil sind ja auch die Kolleginnen, die sagen „Also wegen mir braucht es dieses Gendern nicht, ICH habe genügend Selbstbewusstsein!“

    Selbstbewusstsein hab ich auch. Aber in einem offiziellen Aushang oder einer E-Mail möchte ich trotzdem nicht bei den Mitarbeitern „mitgemeint“ sein.
    Meine Mutter ist leider ein bisschen so Sie sagt zwar nicht Selbstbewusstsein aber auch wenn ich ihr von einer neuen Studie erzähle, die wieder einmal gezeigt hat, dass es gerade für Mädchen extrem wichtig ist, bei Berufen zu gendern, damit sie sich auch in diesen Berufen sehen können und sie dann sagt, dass sie gendern schon gut finde, fügt sie IM NÄCHSTEN SATZ hinzu "Also MICH hat das (fehlende Gendern) nie gestört." - Ja, du durftest auch bis 24 nicht wählen&abstimmen und hast nicht an EINER Demonstration fürs Frauenstimmrecht teilgenommen...
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Aber wenn ihr es nicht versteht, könnt ihr ja freundlich interessiert fragen und nicht nur euch augenrollend drüber aufregen,DASS es manchen so geht.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von wunda Beitrag anzeigen
    Aber wenn ihr es nicht versteht, könnt ihr ja freundlich interessiert fragen und nicht nur euch augenrollend drüber aufregen,DASS es manchen so geht.
    Hahahahaha!!! Weil einem von den meisten Gendergegner:innen ja freundliches Interesse entgegengebracht wird.

    Und nein, ich muss mich nicht freundlich bemühen zu verstehen, wieso jemand findet, die Hälfte der Menschheit sollte nicht genannt werden.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Chipsie Beitrag anzeigen
    Erstmal 5 Minuten geläster meiner (natürlich rein männlichen) Teamkollegen, ob man jetzt auch Sternchen nehmen muss und hahaha, Hähncheninnenfilet, schenkelklopf.
    Ich glaub, da hätte ich ganz sachlich gefragt, was denn nun das Problem ist und ob wir nun endlich weiter machen können.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Hahahahaha!!! Weil einem von den meisten Gendergegner:innen ja freundliches Interesse entgegengebracht wird.

    Und nein, ich muss mich nicht freundlich bemühen zu verstehen, wieso jemand findet, die Hälfte der Menschheit sollte nicht genannt werden.
    Ja, DIE Energie spare ich mir mittlerweile. Da reg ich mich lieber kurz darüber auf. Kostet auch Energie, aber bei weitem nicht so viel.
    Out. For. A. Walk. Bitch.

    Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    ich versteh es aber auch irgendwie nicht, es wird ja auch andersrum ein schuh draus eher. also man selbst braucht es nicht, weil man sich angesprochen fühlt, ok. das heißt ja dann entsprechend auch, dass es mir nicht wehtut, wenn ich doch explizit mit angesprochen werde UND es fühlen sich weitere menschen angesprochen. man ist also inklusiv. warum muss man unbedingt gegen inklusion argumentieren?

    das erinnert mich daran, dass mein altes institut mal die internen e-mail-verteiler umgestellt hat auf gendergerechte sprache. z.b. hieß der prof-verteiler früher "professoren@xyz.de" und wurde auf "profs@xyz.de" umgestellt oder "mitarbeiter@xyz.de" auf "intern@xyz.de" und die einzige, die sich daraufhin völlig sinnloserweise meldete war eine juniorpofessorin, wieso das überhaupt sein müsste, sie fühle sich mit angesprochen (also mit e-mail an alle über 1000 mitarbeitenden). die neuen namen waren auch überhaupt nicht komplizierter und die alten funktionierten noch eine weile. ich fand es super unsinnig, weil ichs eigentlich gut fand, dass sie sich dazu gedanken gemacht haben.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Kann man nicht vorschlagen, dann einfach die weibliche Form zu nehmen, wenn eh alle mitgeteilt sind?
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Kann man nicht vorschlagen, dann einfach die weibliche Form zu nehmen, wenn eh alle mitgeteilt sind?
    DAS hab ich tatsächlich schon ein paar Mal gemacht, aber dann kommt ebenfalls das o.g. Argument.
    Out. For. A. Walk. Bitch.

    Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von wunda Beitrag anzeigen
    Aber wenn ihr es nicht versteht, könnt ihr ja freundlich interessiert fragen und nicht nur euch augenrollend drüber aufregen,DASS es manchen so geht.
    Was fragen?

    Das Augenrollen bekommen doch wir ab?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    vor allem, das ist das, worauf ich hinaus wollte, was ist denn die intention, wenn man sich unaufgefordert nochmal positionieren muss, dass man selbst sich ja immer mitgemeint fühlt? in der regel doch, um die forderung der anderen irgendwie zu diskreditieren (und sich dabei selbst gleichzeitig zu profilieren)? weil wenn es nur darum geht, "mitgemeint" zu sein, tut einem gendern oder gender-neutrale sprache ja nicht weh.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Und ich erkläre halt auch gerne unaufgefordert, dass Patriarchartsgehilfin sein, nichts mit Selbstbewusstsein zu tun hat.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. Inaktiver User

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    .
    Geändert von Inaktiver User (16.05.2021 um 23:00 Uhr)

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Das würde ich eher mit ihr persönlich besprechen.
    Sorry, dass ich mich so spät dazu zurückmelde: Also, sie blockt immer ab, wenn man sie ansprechen will darauf, oder sagt die Sachen so vor sich hin und hustet dann künstlich. Von den anderen Kolleginnen in meiner Abteilung hat es glaube ich noch keine mitbekommen, kann aber schon sein, weil wir ja auch halb halb Homeoffice / Büro arbeiten.

    Im Moment ist das vermutlich noch kein großes Thema, aber wenn bald die Impfungen generell freigegeben werden, kann es eben sehr wohl Einfluss haben. Wir sind ja zuständig für einige Expats und dazu gehört z.B. auch das Organisieren von jährlichen Vorsorgeuntersuchungen und generelles Weiterleiten von Informationen, auch z.B. der Versicherung.

    Und ich bin mir nicht sicher, wie sie dann kommunizieren wird, wenn Fragen kommen, ob bspw. Kosten für die Covid-impfung von der privaten Krankenversicherung übernommen werden. Zumal sie auch schonmal in einem Begrüßungsgespräch mit jemandem erwähnt hat, dass sie die ja nicht nehmen würde und sie gegen eine Impfpflicht sei etc.

    Wegen des Genderns: bei uns gendert so richtig konsequent bisher nur der Datenschutzbeauftragte. Immerhin ist das aber ein Mann und macht damit etwas Hoffnung. Persönlich benutze ich meist einfach Ausdrücke, die ohnehin schon geschlechtsneutral sind oder die nd-Formen. Meine Kolleginnen finden Gendern aber auch unnötig, auch die jüngeren :/
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Sorry, dass ich mich so spät dazu zurückmelde: Also, sie blockt immer ab, wenn man sie ansprechen will darauf, oder sagt die Sachen so vor sich hin und hustet dann künstlich. Von den anderen Kolleginnen in meiner Abteilung hat es glaube ich noch keine mitbekommen, kann aber schon sein, weil wir ja auch halb halb Homeoffice / Büro arbeiten.

    Im Moment ist das vermutlich noch kein großes Thema, aber wenn bald die Impfungen generell freigegeben werden, kann es eben sehr wohl Einfluss haben. Wir sind ja zuständig für einige Expats und dazu gehört z.B. auch das Organisieren von jährlichen Vorsorgeuntersuchungen und generelles Weiterleiten von Informationen, auch z.B. der Versicherung.

    Und ich bin mir nicht sicher, wie sie dann kommunizieren wird, wenn Fragen kommen, ob bspw. Kosten für die Covid-impfung von der privaten Krankenversicherung übernommen werden. Zumal sie auch schonmal in einem Begrüßungsgespräch mit jemandem erwähnt hat, dass sie die ja nicht nehmen würde und sie gegen eine Impfpflicht sei etc.

    Wegen des Genderns: bei uns gendert so richtig konsequent bisher nur der Datenschutzbeauftragte. Immerhin ist das aber ein Mann und macht damit etwas Hoffnung. Persönlich benutze ich meist einfach Ausdrücke, die ohnehin schon geschlechtsneutral sind oder die nd-Formen. Meine Kolleginnen finden Gendern aber auch unnötig, auch die jüngeren :/
    Ah ok, wenns Auswirkungen auf eure Arbeit hat/haben könnte, wäre es natürlich eher etwas, das man mit dem Vorgesetzten besprechen müsste. Ich würde es dann einfach so formulieren, dass du dir Sorgen machst, dass dann o.g. Dinge nicht mehr gewärleistet sind und weniger "Kollegin X macht das und das." Aber das ist dir wahrscheinlich eh schon klar.

    Ich habe gemerkt, dass ich mit dem Gendern auch andere beeinflusse. Ich sage oft :innen (also mit so kleiner Pause) oder Ärztinnen und Ärzte und im Laufe eines Gesprächs fällt es meinem Gegenüber dann oft auf und macht es auch oder spricht mich darauf an (positiv).
    Kürzlich hat mein Bruder etwas von Ärztinnendiplom geschrieben und ich habe ihn virtuell abgeknutscht
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Und ich erkläre halt auch gerne unaufgefordert, dass Patriarchartsgehilfin sein, nichts mit Selbstbewusstsein zu tun hat.
    Ja. Ich hab mich früher auch als "one of the guys" gesehen und ich glaub bei vielen Patriarchatsgehilfinnen spielt auch mit rein, dass sie stolz sind es "trotzdem" geschafft zu haben und warum sollten andere es einfacher haben? Aber man schwimmt in Männerberufen deutlich leichter mit, wenn man auch über die frauenfeindlichen Witze lacht und über z.B. inklusive Sprache mitlacht. Nur dann ändert sich halt nie was und es gibt echt genug Studien, die zeigen, wie wichtig sowas ist. Und wenn ich mich schon drüber aufrege, dass das bei uns niemand verwendet muss ich wenigstens mit gutem Beispiel vorangehen.

    Ah und nur so am Rande, vorhin wurde ich mal wieder mehrfach im Meeting unterbrochen und die Frau, die die Besprechung geleitet hat hat nach der Unterbrechung (als ich schon so dachte "Ja gut dann sag ich euch halt nicht, wo ihr die Infos finden könnt ") nochmal nachgefragt "Ah Chipsie, du hast doch vorhin noch versucht etwas zu sagen, möchtest du das noch ergänzen?", das fand ich sehr gut gelöst, wenn man nicht auf Konfrontation gehen will oder kann
    One thought that calms me is that, no matter which self-care routine I choose,
    all the things I was worrying about before will still be there when I'm done.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen

    Im Moment ist das vermutlich noch kein großes Thema, aber wenn bald die Impfungen generell freigegeben werden, kann es eben sehr wohl Einfluss haben. Wir sind ja zuständig für einige Expats und dazu gehört z.B. auch das Organisieren von jährlichen Vorsorgeuntersuchungen und generelles Weiterleiten von Informationen, auch z.B. der Versicherung.

    Und ich bin mir nicht sicher, wie sie dann kommunizieren wird, wenn Fragen kommen, ob bspw. Kosten für die Covid-impfung von der privaten Krankenversicherung übernommen werden. Zumal sie auch schonmal in einem Begrüßungsgespräch mit jemandem erwähnt hat, dass sie die ja nicht nehmen würde und sie gegen eine Impfpflicht sei etc.
    Du würdest halt, so wie du das beschrieben hast, eine Kollegin anschwärzen, die das besagt noch gar nicht getan hat. Du glaubst ja nur, sie könnte sich so verhalten.

    Ich bin immer noch dafür, wenn dich stört was sie sagt, dann sage ihr das - ist ja erstmal egal wie sie reagiert. Es geht ja nur um die Botschaft.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Du würdest halt, so wie du das beschrieben hast, eine Kollegin anschwärzen, die das besagt noch gar nicht getan hat. Du glaubst ja nur, sie könnte sich so verhalten.

    Ich bin immer noch dafür, wenn dich stört was sie sagt, dann sage ihr das - ist ja erstmal egal wie sie reagiert. Es geht ja nur um die Botschaft.
    Absolut. Ich würde tunlichst davon abraten, mit etwas noch nicht Passiertem zu einer vorgesetzten Person zu gehen.

    Dreh das mal rum mit einem vielleicht anderen Sachverhalt: möchtest du das? Ich finde das ziemlich gefährlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •