Antworten
Seite 77 von 78 ErsteErste ... 276775767778 LetzteLetzte
Ergebnis 1.521 bis 1.540 von 1544
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    wir haben eine neue kollegin, die wirklich ALLES besser weiß, bereits gemacht hat und zu allem hat sie die bombenidee. an sich wäre das ja super , aber sie stellt ständig fragen, nur um sie selbst mit einer bombenantwort selbst zu beantworten. sie korrigiert uns ständig, am liebsten wenn der chef dabei ist. sie erklärt uns gerne dinge, die wir schon länger so machen (bzw. sogar so machen müssen aus verwaltungsgründen oder whatever), und dass wir das ganze besser anders machen sollten (zum großteil gar nicht aus ihrem bereich!). sie redet nur von sich und wie toll sie ist und ausgebildet ist und so weiter. an andere stellt sie nur fragen, damit sie dann ihre eigene expertise an die antwort des anderen loswerden kann..
    und sie schleimt so hart beim chef und ist ihm gegenüber so unterwürfig, dass ich es nicht aushalten kann.

    ich will nicht, dass alle in unserem superteam genervt sind und die stimmung kippt...
    Geändert von nightswimming (15.05.2021 um 16:38 Uhr)

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Oh Schnelmi, der verfolgt dich immer noch!? Nach dieser Nummer wäre ich aber auch ziemlich gepisst.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    oh gott, nightswimming, wie lang ist sie schon bei euch?

    Und ist sie wenigstens wirklich gut ausgebildet? :-/



    Schnelmi
    kannst du da an den Verteiler was antworten?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    ich kann das noch nicht abschätzen, was sie wirklich kann. ich glaub, wenn sie sich ständig so toll präsentieren muss (ohne not, sie hat einen eigenen bereich und quasi keine konkurrenz), ist vielleicht doch nicht so viel dahinter.
    ist mir auch wurscht, sie soll uns bitte einfach in ruhe lassen oder zumindest länger als 2,5 wochen bei uns arbeiten, bevor sie meint alles besser zu können oder revolutionieren zu müssen

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Mein ehemaliger Kollegen ...
    Wieso nicht an den Verteiler schreiben, sorry der Kollege habe das nicht mit dir abgesprochen, darum seien die Daten lückenhaft, du wirst das nachliefern?
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Finde ich auch gut!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Schnelmi, es ist deine alte Chefin und du machst das alles aus Nettigkeit?
    .
    stop making stupid people famous.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    "Wer die vollständigen Daten haben möchte, kann mir gerne schreiben. Kann aber sein, dass ich manchmal erst nach dem Wochenende antworten kann "
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  9. Fresher

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Chipsie Beitrag anzeigen
    So ein Sack, deine Wut ist sehr verständlich und gerechtfertigt

    Also da du ja anscheinend nicht auf die unterschwellige "wtf was für ein Trottel bist du denn?"-Schiene gehen willst, wäre mein Ansatz irgendwie so:

    Hey xy, sehr tolle Arbeit, es ist echt beeindruckend, wie die neue Methode nochmal das und das verdeutlicht, das kann man ja selbst bei dem Datensatz erkennen, den ich schon für Anlass x berenigt habe. Wenn du Zeit dafür hast würde ich vorschlagen, dass wir die Analyse in der kommenden Woche nochmal mit meinen vollständigen Metadaten wiederholen, dann kann ich dir auch zeigen, welche Daten für welchen Teil der Analyse relevant sind. Den bisherigen Datensatz sollten wir vermutlich maximal zur Demonstration für die Methodik nehmen, für die tatsächlichen inhaltlichen Ergebnisse würde ich bitten, das so nicht rumzuschicken, da hier ja ein wesentlicher Teil meiner Ergebnisse nicht mit einbezogen wurde, die für die Gesamtanalyse relevant sind, das könnte sonst ein falsches Bild ergeben.

    Also loben, dass ers gut gemacht hat, so tun als wäre das absichtlich/verständliches Versehen, dass er keine vollständigen Daten hat und rausstreichen, dass du ja total gerne deine coolen vollständigen Daten rausgibst und dich da viel besser mit auskennst. Und ich finds auch ok den "hey, nicht cool!" Kommentar noch mitreinzunehmen (würde es allerdings eher auf fachliche Gründe statt "du Fremdruhm-einheimsender-Trottel" basieren).
    Die Richtung finde ich gut.
    Mir ist letztens etwas Ähnliches passiert und ich habe es ungefähr so wie oben beschrieben gemacht. Der Kollegin habe ich geschrieben, dass ich mir eine andere Form der Absprache gewünscht hätte, bevor sowas an eine größere Runde geht. Gegenüber der großen Runde habe ich mich, was den für mich prolematischen und falsch dargestellten Teil betrifft, nur nüchtern und begründet abgegrenzt. Das eigentlich geschilderte Problem in der Mail habe ich aber fachlich konstruktiv aufgenommen und damit weitergearbeitet.
    Auf meine private Mail hin hat sich die Kollegin direkt entschuldigend gemeldet und wollte vor der großen Runde 'meine Ehre retten'. Das war mir aber zu viel. Menschlich gesehen also eine etwas andere Ausgangspunkte als bei schnelmis Kollegen.

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Ja, es ist noch die alte Arbeit, ich hab aber die Daten erhoben und war für das Projekt in unserer AG zuständig und es geht u.a. darum, auf einer Publikation zu landen. Da ist man ja als Wissenschaftlerin gern mal etwas protektiver den eigenen Daten gegenüber also dass er zumindest einen Teil der Analyse machen wird, war abgesprochen. Aber da es wie gesagt mein Projekt war und er erst jetzt später reingekommen ist, hätte ich eine interne Abstimmung einfach richtig gefunden. Ich hatte ihm privat geschrieben, mich für seine Analyse bedankt, aber gesagt, dass ich es unglücklich finde, sowas mit Lücken ohne interne Absprache rauszuschicken. Und daraufhin schrieb er eben, er hätte gedacht, es sollte schnell raus (also Freitag Nachmittag vs Montag finde ich halt ne lahme Ausrede) und außerdem hätten ja in meiner Liste, die ich ihm geschickt hatte, Proben gefehlt. Man muss dazu sagen, dass meine Studentin in meinem Auftrag jetzt in der Zwischenzeit seit ich ihm die Liste geschickt hab, nochmal gemessen hat und ich aber diese neuen Proben noch nicht hatte, weil ich eben nicht mehr dort bin (mein Original-Datensatz war kleiner und ich hab aus Nettigkeit die Studentin gebeten, noch ein paar mehr Proben zu messen, also aus Nettigkeit ihm gegenüber u.a.). Ich hab sicher 1mio mal geschrieben, dass er sich melden soll, wenn er fragen hat und diese Lückenfüller wären so ein Fall gewesen. Ich hätte halt auch eigentlich erwartet, dass er nach meiner privaten Nachricht, dass es nicht gut ist, dass er das so unkoordiniert schickt, eine Entschuldigung schickt (weil es kann ja wirklich mal passieren). Aber stattdessen schiebt er das halt auf mich. An der Stelle bin ich jetzt. Ich will jetzt seine Arbeit nicht schmälern, deshalb tu ich mich da schwer, aber ja mich nervt es gewaltig, dass er das so an sich reißt und mich so doof dastehen lässt. Nach außen tu ich mich schwer, weil ich ungern so interne Querelen nach außen tragen will, aber ich finds auch echt kacke, dass das jetzt einfach mega stümpferhaft aussieht. Ich hätte den kompletten Datensatz ohne Probleme innerhalb weniger Stunden erstellen können, wenn er mir seine neuen Sachen erstmal nur intern geschickt hätte. Wollte es eigentlich auf sich beruhen lassen, aber ich hasse fast nix mehr, als wenn ich für dumm verkauft werde (ich seh durchaus ein, wenn ich bei der Arbeit Fehler mache, aber nicht so).

    gmitsch gmatsch gmotsch

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Ich würde ihm einfach an den Verteiler für die gute Vorarbeit danken und auf die finale Version verweisen, die du nun erstellt hast und die anhängt.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Ich finde nicht, dass du da Querelen nach aussen trägst. Gerade wenn er offensichtlich keinen Grund für eine Entwchuldigung sieht, musst du doch schauen, wie du die Sache für dich richtest. Und offensichtlich nervt es dich gewaltig, dass es dich anscheinend unprofessionell aussehen lässt. Ehrlich gesagt würde ich mich jetzt auch nicht noch 1000x für seine Arbeit bedanken, das hast du ihm ggü ja schon gemacht.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    ich hab meinem ehemaligen kollegen heut nochmal geschrieben und bin dabei doch deutlich höflicher geblieben als geplant ich hab nur nochmal erklärt, warum es so unpraktisch ist, wenn man solche datensätze rausschickt und betont, dass er sich bitte nächstes mal bei mir melden soll, wenn nochmal unbekannte proben auftauchen und wir bitte zukünftig keine lückenhaften datensätze mehr rausschicken. wenn ich den datensatz fertig hab, werd ich das glaub ich, wie einige hier vorschlugen, unkommentiert schicken und gar nicht drauf eingehen, dass das unkoordiniert war. sonst ist das nachher größer als es sein muss.

    (aber es ist schon ein highlight. die lücken sind teilweise doppelproben, wo man hätte schlicht das aus der 1. probe, die schon drin war, rauskopieren können, weil die daten vom exakt gleichen ort und exakt der gleichen zeit stammen, was man anhand der ID hätte ahnen können aber ok, stumpf kopieren geht immerhin schnell. und ich bat ihn, mir eine excel-liste mit den lücken zu schicken und stattdessen schickt er mir ein pdf von ganz anderen daten, die ich (!!!) ihm mal vor wochen geschickt hab. der typ ist doch leicht durch frag mich, wie der so überlebt am tag.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  14. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Mein Team löst sich wegen Umstrukturierung Anfang Juni auf!
    Endlich kann ich wieder für mich selbst arbeiten und habe nicht mehr so viele blöde Kollegen (alle männlich!) um mich herum. Ich freue mich total darauf!

    Und keine Sorge, die Umstrukturierung hat, zumindest für mich, nur Gutes.

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Ich würde mir sehr wünschen, dass sich unser Team auflöst

    Ich habe eine Kollegin, die unheimlich indirekt kommuniziert und dabei aber alles durchkriegt, was sie durchkriegen möchte. Müssen mir was mit Excel machen, zieht sie sich raus, weil sie da immer in den Zeilen verrutscht. Ähnliches bei Power Point Präsentationen. Das machen dann wir anderen. Sie macht genau das, was sie machen will und boxt das durch.

    Ich hatte hier schon mal geschrieben, dass sie, als ich neu war, mir ihre Urlaubsanträge fürs ganze Jahr geschickt hat. Ich sollte die freigeben und hätte sie gleichzeitig vertreten müssen. Hab ich mit dem Chef geklärt und der mit uns allen. Sie war einsichtig.

    Jetzt ist es wohl so - ich bin kanpp 1 Jahr in der Firma - dass sie denkt, dass ich für einen speziellen Bereich eingestellt wurde. Wurde ich nicht, das war auch schon mal Thema. Seitdem poppt das bei ihr alle 3 Monate wieder auf, dass sie das Thema ansprechen muss. Manchmal fügt sie da subtil noch andere Ideen an, die sie so in Bezug auf meine Arbeit hat. Es ist wahnsinnig nervig. Wie geht man mit so jemand um?
    Sie spricht halt nie an, was sie genau meint oder wen.

    Sie fragte zum Beispiel in einem Abteilungsmeeting, nachdem der Chef geklärt hatte, dass ich nicht für den Bereich eingestellt wurde, ob nicht jemand einen bestimmten Arbeitsprozess allein übernehmen will. Damit war klar, dass sie mich meinte, weil die anderen das aufgrund verschiedener Dinge nicht machen könnten und weil es ja immer noch eigentlich um mich ging. Ich habe dann kritisch angemerkt, dass man dafür die ganzen Prozesse ja ändern müsste, aber das fand sie nicht und hat dann aufgezählt, wie sie sich das vorgestellt hat. Kurz zusammengefasst machen meine Kolleginnen dann all die Dinge, die eher inhaltlich sind und alles, was eher Orga ist und Projektmanagement, würde dann diejenige Person übernehmen - ihrer Meinung nach ich.

    Ich hab das ganze etwas eskaliert, weil ich leider anfangen musste zu lachen.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Ja, klingt nervig. Wie man mit so jmd. umgeht:
    Ich würde definitiv sagen: dagegen halten, sonst denkt sie, super, ich bekomme alles durch und wird ggf. immer dreister. Ich glaube das funktioniert prima, so lange niemand den Mund aufmacht.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Jep! Danke dir. Ich halte dagegen. Als Einzige. Chef ist meiner Meinung, setzt sich aber nicht durch. Als einziger gegen was zu sein, ist halt wahrscheinlich eher für mich anstrengend.

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Zitat Zitat von Skippyli Beitrag anzeigen

    Ich hab das ganze etwas eskaliert, weil ich leider anfangen musste zu lachen.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Ja verstehe ich total. Ich habe aktuell eine Chefin, mit der ich super zufrieden bin - man weiß, dass sie total hinter einem steht und auch das Team "schützt" bzw. keinerlei Probleme hat auf Konfrontationskurs zu gehen. Das ist sehr angenehm (kenn ich auch anders).
    Ich weiß nicht genau, was die Alternative wäre, vllt. haben andere noch Ideen. Aber einfach nichts sagen ist halt auch super unbefriedigend und hat Konsequenzen. Könntest du dir im Team Allianzen suchen oder Supporter?

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Der Arbeitskollegen-Auskotz-Thread

    Im Team gibt es keine Allianzen oder Supporter. Wir sind sehr klein, alle außer mir und Chef Teilzeit, alle außer mir und Chef seit 20-30 Jahren dabei. Außerdem kommunizieren wir nicht seit Corona, weil alle Kolleg:innen außer mir und Chef mit der neuen Technik nicht können. Auf meiner Seite sozusagen ist der Chef, der sich zwar nicht viel traut, aber von dem ich weiß, dass er mit dem Ganzen auch Probleme hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •