Antworten
Seite 240 von 275 ErsteErste ... 140190230238239240241242250 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.781 bis 4.800 von 5496

Thema: netflix

  1. Junior Member

    User Info Menu

    AW: netflix

    Guck doch lieber was Gutes! Pose, The Kominsky Method, Sex education, Die Brücke, The Fall, Luther, Wanderlust, The Crown, Mindhunter ... Oder kennst das alles schon?

    Edit: Beziehe mich auf MissBlurry

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: netflix

    Nee, davon kenn ich noch gar nix. Mindhunter, Luther und The Crown sind schon länger auf meiner Liste. Ich hab nur zwei Freundinnen, die recht begeistert von You waren (zumindest von der ersten Staffel). Aber vielleicht mach ich dann doch mit was anderem weiter.
    Ich neige leider auch sehr dazu einfach was zu schauen, was ich schon kenne, wenn ich mich nicht für was Neues entscheiden kann.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: netflix

    Wenn's auch ein Film sein darf: Green Book kann ich sehr empfehlen.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: netflix

    Heute ist übrigens Dracula erschienen!
    "Working out sucks. It's basically like dying, except that people don't congregate to say nice things about you, and your entire body hurts afterwards. So it's actually kind of worse." - Fabrizio Goldstein

  5. Member

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von Holmes Beitrag anzeigen
    Heute ist übrigens Dracula erschienen!
    & ich hab heut keine zeit! aber ich freu mich schon sehr drauf!

    & stecke selbst grad in "don't fuck with cats" - was geht?!
    formerly known as virgin.suicides

  6. Get a life!

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von Auryn Beitrag anzeigen
    „Oh je, jetzt fliegt er auf“ statt „Endlich fliegt er vielleicht auf“. Gestern Folge 8 war so drüber, ich guck es heute fertig. Ich mag so völlig überdrehten Quatsch manchmal.
    Echt ich denke eher „endlich fliegt er auf“. Ich kann an dem echt nix sympthishes finden. Er ist und bleibt ein creepy stalker.

    (Und ich ja, Ansätze hatte penn bladgley schon in Gossip Girl, deshalb nehm ich dem das voll ab)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Echt ich denke eher „endlich fliegt er auf“. Ich kann an dem echt nix sympthishes finden. Er ist und bleibt ein creepy stalker.

    (Und ich ja, Ansätze hatte penn bladgley schon in Gossip Girl, deshalb nehm ich dem das voll ab)
    Eben, er ist perfekt in der Rolle, weil es eigentlich nur die konsequente Weiterentwicklung seiner GG Figur ist.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Bin so gespannt, mit welcher Rolle er da wieder raus kommt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    während die zweite eigentlich nur noch eine überzogene Groteske ist
    Die Kritik verstehe ich nicht. Die Serie ist doch einfach genau das, nämlich eine Groteske, das ist das Genre und das, was eben dargestellt werden soll. Dass der Ich-Erzähler nicht die Wahrheit erzählt, ist meiner Meinung nach zu jedem Zeitpunkt klar. In der zweiten Staffel wird es sogar noch klarer, denn da erzählt er dem Zuschauer anfangs, dass er rein zufällig Love getroffen hat und sich versucht, von ihr fernzuhalten, während in den ersten Folgen dann rauskommt, dass er sie schon früher auf der Straße trifft und sich sein Apartement schon so ausgesucht hat, dass er sie stalken kann etc
    .
    Ich finde die Überzeichnungen bei You auch super und finde Joe auch auf eine Weise "sympathisch". Aber halt nicht so sympathisch, dass ich seine Handlungen nachvollziehen kann und mit ihm befreundet sein möchte, sondern auf die filmische Weise, dass in einem filmischen Szenario, in dem keine moralischen Vorstellungen existieren, sich slapstickhaft richtig in die Scheiße reitet.

    Ich stehe aber auch auf Horror-, Splatter- und Slasherfilme, je blutiger und böser, desto besser.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Ich empfinde es ja auch gar nicht so, dass es um einen völlig abgedrehten Psycho geht. Nein, dass ist doch einfach ein ‚Nice Guy‘, der seinen Manipulationwünschen halt nachgeht. Natürlich muss es bei ihm auch so einen Rest am sympathischen Anteilen geben.

    Deshalb finde ich den Dreh am Ende auch ziemlich doof.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Ich empfinde es ja auch gar nicht so, dass es um einen völlig abgedrehten Psycho geht. Nein, dass ist doch einfach ein ‚Nice Guy‘, der seinen Manipulationwünschen halt nachgeht. Natürlich muss es bei ihm auch so einen Rest am sympathischen Anteilen geben.

    Deshalb finde ich den Dreh am Ende auch ziemlich doof.
    Ja.

    Phaenomenal: inwiefern verstehst du nicht wieso ich die zweite Staffel als Groteske sehe, wenn du sie selbst so siehst? Für mich war die erste Staffel keine Groteske und daher eben wirklich unheimlich, weil ich den Verlauf dort als überhaupt nicht überzogen empfand.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Ich verstehe die Kritik daran nicht. Das ist für mich, als würde man sich nach einem Horrorfilm darüber beschweren, dass es jetzt aber echt gruslig war.

    Für mich ist die erste Staffel aber genauso Groteske wie die zweite. Rein von den filmischen Mitteln schon (die Unschärfe immer, die Lichtgestaltung etc., auch immer im Wechsel zwischen der Szenen auf Beck und dann wieder auf Joe als Stalker)... Und auch das Selbstgespräch empfinde ich als ähnlich, siehe vorgehender Post.
    Ich habe das Ende allerdings noch nicht gesehen, bin gerade am Ende der siebten Folge.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Ich empfinde es ja auch gar nicht so, dass es um einen völlig abgedrehten Psycho geht. Nein, dass ist doch einfach ein ‚Nice Guy‘, der seinen Manipulationwünschen halt nachgeht.
    Ich weiß nicht, ich finde Leute, die andere in Plexiglas sperren und ermorden schon eher psycho. #notallmen

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Phaenomenal, ich sag ja nicht, dass da per se was Negatives ist ...? Nur fand ich diese Form von Klamauk weniger reizvoll. Die erste Staffel enthielt natürlich auch viele groteske und schwarzhumorige Elemente, aber war nicht in der selben Weise überzogen und dafür vom Aufbau her viel intelligenter sowie auch kritischer im Umgang mit frauenfeindlichen Mustern vermeintlich romantischer Verhaltensweisen. Die zweite ist für mich viel näher an Trash dran. Spannend oder unheimlich war sie gar nicht mehr.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ich finde Leute, die andere in Plexiglas sperren und ermorden schon eher psycho. #notallmen
    Auf Acid und Speed man!
    Also einfach all diese Fantasien durchgezogen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Für mich ist Joe nicht ein Psycho in der Art wie etwa Hannibal Lecter, sondern jemand, dessen psychische Konstitution der sehr vieler romantischer Helden berühmter Filme entspricht. Und You 1 fand ich daher so gut, weil es diesen Heldentypus dekonstruierte und damit die dahinter liegende Egozentrik und Misogynie aufzeigte. Also das meine ich, wenn ich sage Joe ist für mich kein Psycho: dass er nur an die Spitze treibt, was bei vielen als Anlage da ist.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Für mich ist Joe nicht ein Psycho in der Art wie etwa Hannibal Lecter, sondern jemand, dessen psychische Konstitution der sehr vieler romantischer Helden berühmter Filme entspricht. Und You 1 fand ich daher so gut, weil es diesen Heldentypus dekonstruierte und damit die dahinter liegende Egozentrik und Misogynie aufzeigte. Also das meine ich, wenn ich sage Joe ist für mich kein Psycho: dass er nur an die Spitze treibt, was bei vielen als Anlage da ist.
    Ja genau so meinte ich das auch.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Aber das wird für mich fortgeführt. Er sagt sich sogar explizit "the hero rushes to the gate"?

    Und nach Staffel 1 kann man ihn doch schlecht weiter wie nen Love-Actually Charakter inszenieren.

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von BomChickaWahWah Beitrag anzeigen
    Wenn's auch ein Film sein darf: Green Book kann ich sehr empfehlen.
    Mit Mahershala Ali und Viggo Mortensen? Oh, der ist so toll! <3
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  20. Junior Member

    User Info Menu

    AW: netflix

    Mäh, den gibt’s hier nicht. ☹️

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •