Antworten
Seite 340 von 350 ErsteErste ... 240290330338339340341342 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.781 bis 6.800 von 6991

Thema: netflix

  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Also, ich hatte schon immer stundenlanges Fernsehen als Hobby, ich hab nach dem Mittagessen Arabella und danach nur noch RTL2 geguckt. Mila, Lady Oscar, Saber Rider, die Königin der 1000 Jahre, die kleinen Superstars, Katzenauge und natürlich Sailor Moon...

    Habt ihr nach der Schule was anderes gemacht?
    Hier auch immer Talkshows! Arabella, Bärbel Schäfer, Andreas Türk. Vorher hatten wir nur drei Programme, da hab ich Blossom und Star Trek TNG geschaut. Danach dann der Vorabend bei ARD oder ZDF. Irgendwie musste man ja die Zeit zwischen Schule und Training rumkriegen.

    Für die ganzen Animes bin ich ein bisschen zu alt glaub ich, die hat meine Schwester geschaut, aber ich bin da nie reingekommen. Das war bei mir genau das Zeitfenster, in dem sowas vorübergehend albern und uncool ist.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: netflix

    Serien wurden auch schon früher schnell abgesägt und nach einer Staffel beerdigt. Die haben es dann nur nicht ins deutsche Fernsehen geschafft und deshalb hat das keiner mitbekommen.

    Ist also kein neues Phänomenen, dass was wegen fehlender Zuschauer eingestellt wird.


    Ich finde es äußerst ansprechend, dass man nicht mehr ein Jahr auf Serien warten muss oder sich Alternativ mit schlechten Downloads rumschlagen muss.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Mein Problem mit neueren Serien ist, dass die kaum noch ohne sehr große (häufig sehr dramatische) Gefühle und mit Action und Effekten überladene Geschichten auskommen, das ist aber nicht erst seit Netflix so, sondern hat schon vor keine Ahnung, 10-15 Jahren vielleicht, angefangen. Alles ist extrem schnell und laut und groß, das ist für mich eine zu große Reizüberflutung. Serien fühlen sich inzwischen komplett so an wie früher Kinotrailer. Bei Star Trek Discovery und Picard gibts zB richtig coole Easter Eggs, aber die sieht man oft nur, wenn man es vorher weiß und dann an der Stelle stoppt oder 2-3mal zurückspringt, weil man (oder ich zumindest) das so schnell gar nicht erfassen kann, das finde ich echt schade. Da bin ich fast froh, dass es nur eine neue Folge pro Woche gibt, weil mich das sonst völlig erschlägt. Ich bin allerdings auch sehr empfindlich, was optische und emotionale Reizüberflutung angeht, das geht wahrscheinlich nicht jeder*m so.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Ach jaa, Star Trek


    Greys Anatomy, Desperate Housewives und Lost is doch eher Primetime.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: netflix

    Meine Primetime war eher noch Akte X und Emergency Room
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: netflix

    Kommissar Rex
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Kommissar Rex
    Nix gegen Kommissar Rex, gell??!!
    (Wir hatten eine Hündin, die bei jedem Hund, der im TV aufgetaucht ist, gebellt hat. Nur bei Rex nicht. Da hat sie sich laut seufzend auf die Couch gelegt, sich vom Fernseher weggedreht und geschlafen. )
    Out. For. A. Walk. Bitch.

    Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: netflix

    Neiiin, ich hab das regelmäßig geschaut!
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    And a dog takes over control!

    (Ich habe die Serie geliebt.)

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    And a dog takes over control!

    (Ich habe die Serie geliebt.)
    ahhhh, sofort das lied im ohr!

    notruf mit hans meiser fand ich als kind noch super. und neben den talkshows später die ganzen gerichtshows, das war eine weile ja wirklich DAS neue ding.

    mit den klassischen vorabendserien auf ard und zdf konnte ich hingegen nie was anfangen.

    ah, und dann diese frühen pseudo-dokusoaps, abschlussklasse und sowas. das war eh großartig, weil ich während einer staffel selber abi gemacht hab.

  11. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: netflix

    Ich musste das Kommissar Rex intro jetzt echt bei Youtube nachsehen, weil ich dazu null Erinnerung hatte
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  12. Member

    User Info Menu

    AW: netflix

    Freitag Abends (?) Asterix auf Sat1!

    Ich finde schon, dass die Qualität bei Serien in der Breite leider eher abnimmt. Damit meine ich nicht mal die technische Qualität der Produktion, die steigt schon an bzw. wird da schon auch immer mehr aufwändiges möglich bei im Verhältnis geringeren Kosten. Aber als gesamt-Dings ist serielles Audiovisuelles Erzählen gerade einfach so langweilig, vorhersehbar und doch auch irgendwie (zu?) stark auf die statistische Auswertung des Sehverhaltens des Publikums aufgebaut. Alles irgendwie bisschen zu gleich, alles bisschen zu sehr auf bestimmte Zielgruppen hin geformt. Ich bin da echt ziemlich gelangweilt gerade, muss ich sagen. (Sage ich schon seit ein paar Jahren eigentlich, aber irgendwie versuche ich es doch immer wieder, nur um dann wieder die selbe ,Erkenntnis‘ zu haben ... wobei ich schon verhältnismäßig wenig Serien anschaue insgesamt im Vergleich zu vor so 3, 4 Jahren...)

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Ich musste das Kommissar Rex intro jetzt echt bei Youtube nachsehen, weil ich dazu null Erinnerung hatte


    Ich hab ne Zeit lang auch Forsthaus Falkenau geguckt und Freunde fürs Leben. Zu letzterem hab ich gerade auf Wikipedia nachgelesen und kann mich an NICHTS mehr erinnern
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: netflix

    Bei mir ist die Schwarzwaldklinik zu präsent im Ohr und den Kommissar Rex Jingle höre ich mir besser nicht an, sonst hab ich ihn auch im Ohr
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Jochen sang gerade Großstadtrevier
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von mais Beitrag anzeigen
    Ich finde schon, dass die Qualität bei Serien in der Breite leider eher abnimmt. (...) Aber als gesamt-Dings ist serielles Audiovisuelles Erzählen gerade einfach so langweilig, vorhersehbar und doch auch irgendwie (zu?) stark auf die statistische Auswertung des Sehverhaltens des Publikums aufgebaut. Alles irgendwie bisschen zu gleich, alles bisschen zu sehr auf bestimmte Zielgruppen hin geformt.
    Echt?
    Also, bis auf vielleicht Twin Peaks fällt mir kaum eine Serie ein, die früher besonders niveauvoll gewesen wäre.
    Was wären da deine Beispiele?

    Ich finde im Gegenteil, dass die Serien an Qualität (auch erzählerisch) gewinnen, während Kinofilme immer stärker nachlassen.


  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen

    Ich finde im Gegenteil, dass die Serien an Qualität (auch erzählerisch) gewinnen, während Kinofilme immer stärker nachlassen.
    Geht mir auch so - jedes Mal wenn ich mir dann doch mal wieder einen Film anschaue, ist das so...okay.
    Während es viele Serien gibt, die mich wirklich nachhaltig bewegen.

    Mir fällt nicht mal eine Handvoll Serien ein, die aus den 90er und 2000er besonders....beeindruckend gewesen wäre.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: netflix

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Echt?
    Also, bis auf vielleicht Twin Peaks fällt mir kaum eine Serie ein, die früher besonders niveauvoll gewesen wäre.
    Was wären da deine Beispiele?
    Buffy? Akte X? Dingens mit Claire Danes!

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: netflix

    Freaks and geeks!
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: netflix

    unser lehrer doktor specht

    mensch pia
    "das haut dem Fass doch echt den Boden aus!!"

    don't think too much...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •