Thema: wtf momente

  1. Inaktiver User

    AW: wtf momente

    Ich bin auch mit überwiegend solchen Gerichten aufgewachsen. Wenn meine Mutter mich gefragt hat, was wir essen wollen und ich irgendein Gemüse genannt habe, war ihre Gegenfrage: Und was für ein Fleisch dazu???

    Neulich wurde hier in einem Neumütter-Thread Essen auf Rädern als vorübergehende Lösung empfohlen und die Qualität als ganz gut beschrieben, darum war ich dann etwas erstaunt, als ich den Speiseplan sah.

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    das dürfte doch demnächst auch kippen. wer 1968 fünfundzwanzig war ist jetzt vierundsiebzig, also 1943 geboren. die haben schon ne andere ernährungswelt erleben können (nicht alle haben, schon klar). menschen die den krieg wirklich bewusst erlebt haben, sterben langsam aus.

    über die zeit von kriegsende bis zum beginn des wirtschaftswunders hin gab es aber schon noch viele familien, die sich bei weitem nicht die auswahl leisten konnten, die heute für viele normal ist und als selbstverständlich gesehen wird. von den unmittelbaren nachkriegsjahren und davon, dass man ja auch durch das, was die eltern unmittelbar geprägt hat immer noch mitgeprägt wird, mal ganz abgesehen.

    und ich glaube auch, dass auch unter den heute 25jährigen sehr viele dabei sind, die täglich größere mengen fleisch essen und das auch so wollen. vegetariertum und achten auf ausgewogene und eher fleischarme ernährung haben zwar zugenommen, aber auch der durchschnittliche 30jährige isst dann doch noch anderes als die durschnitts-"vegetarisch.lieber.vegan.und.bitte.bio.und.region al.und.mit.chia.und.gerösteten.algenflocken"-bymse.

    ich kenne tatsächlich nicht wenige leute in meinem alter, die mit über 20 das erste mal nudeln mit basilikumpesto gegessen haben und nicht wussten, wie eine avocado aussieht oder schmeckt. auch weil die eltern eher traditionell gekocht haben.
    Geändert von Chisa (15.06.2017 um 10:36 Uhr)

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich bin auch mit überwiegend solchen Gerichten aufgewachsen. Wenn meine Mutter mich gefragt hat, was wir essen wollen und ich irgendein Gemüse genannt habe, war ihre Gegenfrage: Und was für ein Fleisch dazu???

    Neulich wurde hier in einem Neumütter-Thread Essen auf Rädern als vorübergehende Lösung empfohlen und die Qualität als ganz gut beschrieben, darum war ich dann etwas erstaunt, als ich den Speiseplan sah.

    na, auch rouladen mit spätzle und kraut kann man schlecht und unlecker oder gut und lecker zubereiten

    davon, dass man sich auch mit bodenständiger küche recht gesund ernähren kann, mal ganz abgesehen. gebratene hähnchenbrust mit einer guten potion möhren und reis sind gesundheitlich gesehen vermutlich besser als eine portion käsespätzle oder vegetarisches curry, wenn man pro portion nicht gerade deutlich mehr gemüse als kokosmilch und reis nimmt.
    Geändert von Chisa (15.06.2017 um 10:51 Uhr)

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    danke chisa. sehe ich exakt auch so.
    Zitat Zitat von murmur Beitrag anzeigen
    ist das evt die bymmigste diskussion die jemals stattgefunden hat?

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Das ist doch auch in den vielen Unternehmenskantinen die Standardkost. Ich esse mittags fast immer nur Salat, weil es größtenteils fleischlastige, schwere Gerichte gibt. Und die werden hier auch gern von Jüngeren (30-40) gegessen. Die, die das Essen nicht mögen, sind eindeutig in der Minderheit.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Okay, chisa war schneller. Das würde ich mich auch genauso anschließen.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Das ist doch auch in den vielen Unternehmenskantinen die Standardkost. Ich esse mittags fast immer nur Salat, weil es größtenteils fleischlastige, schwere Gerichte gibt. Und die werden hier auch gern von Jüngeren (30-40) gegessen. Die, die das Essen nicht mögen, sind eindeutig in der Minderheit.

    ja, die beobachtung habe ich auch oft gemacht. ich möchte jede mal bitten, sich daran zu erinnern, bei welchen gerichten es in der mensa/berufsschulkantine immer lange schlangen gab. bei uns waren das schniposa, chicken- und fischnuggets sowie spaghetti bolo.
    love is a litany, a magical mystery

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    achso, ich meinte gar nicht, das die rouladen wegfallen. aber zb schon, dass das vegetarische angebot verbessert wird.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    normalerweise wird immer wieder mal was neues angeboten und je nachdem wie das feedback ist wird es dann in die normale rotation aufgenommen. das gilt auch für vegetarisches. nur mögen leute eben käsespätzle lieber als das was hier bei bym als gesunde vegetarische küche verstanden wird.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von hating.zebras Beitrag anzeigen
    normalerweise wird immer wieder mal was neues angeboten und je nachdem wie das feedback ist wird es dann in die normale rotation aufgenommen. das gilt auch für vegetarisches. nur mögen leute eben käsespätzle lieber als das was hier bei bym als gesunde vegetarische küche verstanden wird.
    ich glaub aber gerade im vegetarischen bereich wird das wirklich bald kippen.
    andererseits isses halt leider aber auch so, dass sich käsespätzle halt besser warmhalten lassen, als gemüse, dass knackig aber eben auch nicht lauwarm sein soll.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Neulich wurde hier in einem Neumütter-Thread Essen auf Rädern als vorübergehende Lösung empfohlen und die Qualität als ganz gut beschrieben, darum war ich dann etwas erstaunt, als ich den Speiseplan sah.
    Ich glaube, da geht es auch einfach darum, mal zwei Wochen zu überbrücken, in denen man was Warmes zu Essen geliefert bekommt, was eben nicht Pizza, Thailändisch,... ist.
    Und wenn man da nicht gerade in einer größeren Stadt mit größerem Lieferangebot wohnt, ist Essen auf Rädern eben eine der wenigen Alternativen.

    Ich habe mich die letzten Tage auch mal umgesehen, weil ja bald die Zwillinge kommen und ich vielleicht einfach an ein paar Tagen in der Woche als Entlastung am Anfang darauf zurückgreifen würde (mangels Familie in der Nähe, die vielleicht auch mal für uns mitkochen könnte). Ich werde wohl hier bei einem Krankenhaus anfragen, die haben keine Speisekarten online, aber bieten Bio-Küche an und ich denke, dass das dann auch mit einem größeren Gemüseangebot einhergeht.


  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    ich glaub aber gerade im vegetarischen bereich wird das wirklich bald kippen.
    andererseits isses halt leider aber auch so, dass sich käsespätzle halt besser warmhalten lassen, als gemüse, dass knackig aber eben auch nicht lauwarm sein soll.
    Das wäre schön, aber wenn ich mir ansehe, was es hier vor Ort in der Mensa als vegetarisches Essen angeboten wird, bezweifle ich das.
    Es gibt immer einen gebratenen Käse, panierte und frittierte Gemüsetaler oder oder oder zum Gemüse dazu (das Gemüse einfach nur aufgetaut und erhitzt, aber so gut wie nicht gewürzt, ohne Soße), dazu dann noch Pommes, Kartoffelwedges, Nudeln (in Öl geschwenkt)... Ach, oder einen Klotz Nudelauflauf (zeigelsteingroßer Klotz bestehend aus Nudeln, ein bisschen Erben und Möhren und dazwischen eine Masse aus Ei, Sahne etc., die das ganze gut zusammenhält )

    Alles andere lässt sich wohl nicht gut warmhalten und dass einem, wenn man kein Fleisch isst, auch einfach mal zwei Sorten Gemüse, Kartoffeln und guter Salat ausreichen, kommt einfach in den Köpfen nicht an.


  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ja, die beobachtung habe ich auch oft gemacht. ich möchte jede mal bitten, sich daran zu erinnern, bei welchen gerichten es in der mensa/berufsschulkantine immer lange schlangen gab. bei uns waren das schniposa, chicken- und fischnuggets sowie spaghetti bolo.
    ja, daran dachte ich auch gerade. Bei uns in der Mensa war die Schlange immer beim bodenständigen Fleischgericht am längsten; für das vegetarische Gericht müsste man meist kaum anstehen.
    Bymblase Deluxe hier, wenn euch dieses Menü echt wundert oder ihr glaubt, dass die Mehrheit der Senioren bald anderes Essen wollen wird

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    dieser yt kanal. jaja ich weiss, nazis sind nicht mehr die glatzen ausn 90igern. dennoch... ich komm nicht gut drüber hinweg.
    https://www.youtube.com/user/MademoiselleEnvie
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  15. Inaktiver User

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    na, auch rouladen mit spätzle und kraut kann man schlecht und unlecker oder gut und lecker zubereiten

    davon, dass man sich auch mit bodenständiger küche recht gesund ernähren kann, mal ganz abgesehen. gebratene hähnchenbrust mit einer guten potion möhren und reis sind gesundheitlich gesehen vermutlich besser als eine portion käsespätzle oder vegetarisches curry, wenn man pro portion nicht gerade deutlich mehr gemüse als kokosmilch und reis nimmt.
    Naja, vegetarische Küche kann ja schon mehr als Käsespätzle und Curry. Und zu fancy veganer Superfoodküche ist auch nochmal ein weiter Weg.

    Mich hat die Fleischmenge einfach etwas erschlagen bei den Menüs. Mir ist, wie gesagt aus persönlicher familiärer Erfahrung klar, dass die meisten überwiegend Fleisch essen, aber dass es nicht mal ein oder zwei von mir aus klassisch deutsche vegetarische Gerichte gibt, die nicht süß sind, find ich immer noch krass. Vor allem, weil sie ja schon viele verschiedene Menüs im Angebot haben.

    Ich finde das meiste liest sich fettig und ob das Gemüse und andere Bestandteile frisch sind oder aus der Dose kommen, sieht man jetzt nicht, aber ich ahne nichts Gutes.

    Ich hätte nach der Bymschen Empfehlung einfach etwas anderes erwartet.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Bei uns ist das einzige vegetarische Gericht in der Kantine einfach nur die fleischfreie Variante der anderen Gerichte. Also bspw. paniertes Käseschnitzel mit Pommes und Rahmgemüse. Oder eben auch Süßspeisen wie Griesbrei. Und die werden alle liebend gern auch von 30-jährigen gegessen. In meiner Abteilung (20 Personen), in der viele zwischen 30 und 40 sind, gibt es einen Vegetarier und der mag das Angebot. Ich sehe da (leider) keine baldige Veränderung...

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Naja, vegetarische Küche kann ja schon mehr als Käsespätzle und Curry. Und zu fancy veganer Superfoodküche ist auch nochmal ein weiter Weg.

    Mich hat die Fleischmenge einfach etwas erschlagen bei den Menüs. Mir ist, wie gesagt aus persönlicher familiärer Erfahrung klar, dass die meisten überwiegend Fleisch essen, aber dass es nicht mal ein oder zwei von mir aus klassisch deutsche vegetarische Gerichte gibt, die nicht süß sind, find ich immer noch krass. Vor allem, weil sie ja schon viele verschiedene Menüs im Angebot haben.

    Ich finde das meiste liest sich fettig und ob das Gemüse und andere Bestandteile frisch sind oder aus der Dose kommen, sieht man jetzt nicht, aber ich ahne nichts Gutes.

    Ich hätte nach der Bymschen Empfehlung einfach etwas anderes erwartet.

    ja, schon klar

    ich persönlich als wenig fleisch esser finde es auch viel. und dass bei dem dienst jedes zweite vegetarische gericht eine süße hauptspeise ist, finde ich auch auffällig und mir persönlich wäre es too much. aber ich schätze, dass sich der speiseplan auch an der nachfrage orientiert und das wird dann auch für die süßen speisen als oft einiziges vegetarisches angebot gelten.

    und dass es noch anderes gibt als käsespätzle und curry, ist mir bewusst. mir ging es mehr darum zu zeigen, dass fleischhaltige und bodenständige küche nicht zwangsweise gesundheitlich schlechter ist als vegetarisches. und ich tippe, dass die meisten küchen solcher dienste neben frischem, tk-gemüse nutzen. so kenne ich das zumindest von allen kantinen, bei denen ich mal näheren einblick hatte.

  18. Inaktiver User

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ja, schon klar

    ich persönlich als wenig fleisch esser finde es auch viel. und dass bei dem dienst jedes zweite vegetarische gericht eine süße hauptspeise ist, finde ich auch auffällig und mir persönlich wäre es too much. aber ich schätze, dass sich der speiseplan auch an der nachfrage orientiert und das wird dann auch für die süßen speisen als oft einiziges vegetarisches angebot gelten.

    und dass es noch anderes gibt als käsespätzle und curry, ist mir bewusst. mir ging es mehr darum zu zeigen, dass fleischhaltige und bodenständige küche nicht zwangsweise gesundheitlich schlechter ist als vegetarisches. und ich tippe, dass die meisten küchen solcher dienste neben frischem, tk-gemüse nutzen. so kenne ich das zumindest von allen kantinen, bei denen ich mal näheren einblick hatte.
    Es hat doch keiner behauptet, dass bodenständige, fleischhaltige Küche zwingend schlecht ist. Ich esse auch gern mal Fleisch und esse auch gern mal fettig und knabber nicht nur auf Gemüse rum. Und es ist auch klar, dass natürlich die Nachfrage das Angebot bestimmt und man aus der Übersicht nicht unbedingt auf die Zubereitung und Qualität schließen kann. Aber nach meinen Kantinen- und Mensaerfahrungen mit Glibbersauce und in Fett ertränktem Essen und der Menübeschreibung kann ich mir nicht vorstellen, dass die Qualität besonders hoch ist. Für mich war das WTF wie bereits mehrfach gesagt einfach nur, dass ich mir nach der Bym-Empfehlung zumindest teilweise eine etwas andere Zusammenstellung vorgestellt hätte.

    Aber ist ja klar, es muss natürlich günstig sein und ist wahrscheinlich immer noch besser als gar nichts Warmes in den Bauch zu bekommen.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    über die zeit von kriegsende bis zum beginn des wirtschaftswunders hin gab es aber schon noch viele familien, die sich bei weitem nicht die auswahl leisten konnten, die heute für viele normal ist und als selbstverständlich gesehen wird. von den unmittelbaren nachkriegsjahren und davon, dass man ja auch durch das, was die eltern unmittelbar geprägt hat immer noch mitgeprägt wird, mal ganz abgesehen.
    ja auf jeden fall! meine mutter ist 48 geboren und hat von 68 nicht viel mitgekriegt, da hatte sie ein neugeborenes und war verheiratet. sie ernährt sich zwar supergesund und eher fortschrittlich, wenn man das so nennen kann, aber ihre drei absoluten wohlfühlspeisen sind immer noch butter, sahne und adler edelcreme. butter, weil es die selten gab, sahne, weil sie für ihre familie immer die milch geholt hat und als belohnung den rahm wegnaschen durfte und adler edelcreme, weil ihre mutter in nem gemischtwarenladen ausgeholfen hat, sie hinten im laden warten musste und vom besitzer immer ne ecke brot damit bekommen hat. naja, anekdote und so, aber ich hab früher nie verstanden warum meine oma butter in scheiben gegessen hat oder warum meine mutter immer diesen blöden schmelzkäse kauft und mir ist nach den erzählungen da echt ein licht aufgegangen. ich find man vergisst wirklich schnell dass zutaten die wir mittlerweile als minderwertig betrachten vor nicht allzu langer zeit was ganz besonderes waren.
    eu sou sereia e não preciso de ninguém


    Zitat Zitat von Moe. Beitrag anzeigen
    Auch dann trinke ich Saft.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Gemüscurrybashing bei bym
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •