Antworten
Seite 2470 von 2507 ErsteErste ... 14701970237024202460246824692470247124722480 ... LetzteLetzte
Ergebnis 49.381 bis 49.400 von 50136

Thema: wtf momente

  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Ja, ich bin von der gleichen Erkrankung betroffen wie Magrat, und ich kann in der Akutsituation weder Toilettengänge timen noch 100 Meter zur nächsten Toilette laufen.
    Dass der Typ sich unverschämt verhalten hat, stellt doch auch niemand in Abrede!? Ich finde es aber ebenso konstruiert, davon auszugehen, dass er in einem vollen Zoo mit tausend Mitarbeitern überall irgendetwas Anderes wollte als einfach nur auf's Klo zu gehen. Dass es Frauen triggern könnte, sehe ich ein, aber wenn es einen in so einer Situation (es war ja eben nicht das beschriebene große, dunkle, einsame Klo) triggert, dann hat das wahrscheinlich nichts mit dem Ort zu tun. Ach, keine Ahnung, ich glaub, ich fand einfach nur das Wiederaufgreifen im Zusammenhang mit der Möwenstory scheiße.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Als ginge es in der konstruierten Diskussion wirklich um diese Toilette und nicht ausschließlich um das angeknackste Ego, weil Frauen Räume für sich selber einfordern.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Ach, keine Ahnung, ich glaub, ich fand einfach nur das Wiederaufgreifen im Zusammenhang mit der Möwenstory scheiße.
    Ich reagier einfach sehr allergisch auf das Messen mit zweierlei Maß, grad wenn es um sichere Räume für Frauen geht.

    Und ja, natürlich, ich hab überall vor solchen Typen Angst, aber das ist ja auch irgendwie kein Argument dafür, dass er dann auch da reingehen kann? Und auf ner vollen Toilette kann doch genauso gut was passieren wie auf ner leeren. Grad sowas wie fotografieren geht da vermutlich sogar noch besser.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  4. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Als ginge es in der konstruierten Diskussion wirklich um diese Toilette und nicht ausschließlich um das angeknackste Ego, weil Frauen Räume für sich selber einfordern.
    .

    und hä? Natürlich triggert nicht konkret nur die zootoilette, sondern im allgemeinen solche Situationen, deshalb heißt es auch safe spaces, damit Frauen sich eben nicht diesen triggern da aussetzen müssen? Und jetzt? Die Frauen haben da kein Recht auf ihr Sicherheitsbedürfnis? Ich finde das immer noch ziemlich schade und relativ unsolidarisch.
    natürlich könnte der Typ auch eine Krankheit haben oder Ähnliches und wirklich Probleme haben, aber die Situation lässt sich dennoch respektvoll und höflich lösen und genau das ist doch das Ding. Offenbar war er so verwirrt, dass er nicht einfach die FRAUENtoilette benutzen darf (weil hallo, seine Bedürfnisse als Mann sind da ja wohl wichtiger), statt halt zu sagen „oh tut mir leid, ich schaffs nicht mehr woanders hin, wäre das ok für die Frauen hier?“ Finde es tatsächlich immer noch schade, dass hier nicht einfach solidarisch akzeptiert wird, dass manche Frauen einfach wirklich diese Räume brauchen und die werden ihn ja auch zugesprochen (eigentlich, nur halt dann nicht, wenn wieder irgendein honk denkt, er kann auch noch diesen Raum einnehmen).

    jetzt mal im Ernst, wie oft ist euch eine zootoilette begegnet, wo beide Geschlechter nicht relativ nah aneinander platziert sind (und im Notfall waren da ja wohl auch jede Menge Personen, die man hätte fragen können)? Ja, das wirkt auf mich sehr konstruiert.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Als ginge es in der konstruierten Diskussion wirklich um diese Toilette und nicht ausschließlich um das angeknackste Ego, weil Frauen Räume für sich selber einfordern.
    Ja, das eh!
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    natürlich könnte der Typ auch eine Krankheit haben oder Ähnliches und wirklich Probleme haben, aber die Situation lässt sich dennoch respektvoll und höflich lösen und genau das ist doch das Ding.
    Mein Ding war eigentlich hauptsächlich, dass niemand gesagt hat, dass das nicht scheiße ist.

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Finde es tatsächlich immer noch schade, dass hier nicht einfach solidarisch akzeptiert wird, dass manche Frauen einfach wirklich diese Räume brauchen und die werden ihn ja auch zugesprochen (eigentlich, nur halt dann nicht, wenn wieder irgendein honk denkt, er kann auch noch diesen Raum einnehmen).
    Ok, ich bin kritik- und lernfähig und tue das ab jetzt.

  7. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Mein Ding war eigentlich hauptsächlich, dass niemand gesagt hat, dass das nicht scheiße ist.
    das "nicht ok, aber verständlich" von Sorglos (sinngemäß) finde ich einfach nicht richtig.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Sorglos Beitrag anzeigen
    Die Möwen brauchen halt einen safe space
    Sowas und seitenlanges unterstellen wie weltfremd wir doch alle sind und der arme Mann, der müsse doch noch ins Gebüsch pinkeln, weil er nicht auf die Damentoilette kann und noch eine Mitarbeiterin abkacken muss...

    ....ist durchaus „nicht scheisse finden“.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Dass der Typ sich unverschämt verhalten hat, stellt doch auch niemand in Abrede!? Ich finde es aber ebenso konstruiert, davon auszugehen, dass er in einem vollen Zoo mit tausend Mitarbeitern überall irgendetwas Anderes wollte als einfach nur auf's Klo zu gehen. e.
    es geht aber doch gar nicht darum davon auszugehen ob er was anderes wollte als aufs Klo zu gehn.

    edit: ich sehe du hast später nochmal geantwortet, alles gut.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Und ja, natürlich, ...
    Darf ich fragen, wie du damit umgehst, wenn es nur unisex-Toiletten gibt?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Ok, ich bin kritik- und lernfähig und tue das ab jetzt.
    finde ich gut!

    und doch, sorglos hat recht deutlich geschrieben, dass er fand, dass die Bedürfnisse des Mannes dort deutlich über den Wünschen der Frauen nach safe spaces geht, haben die anderen ja schon auch geschrieben. Ich finde das gerade deshalb schade, weil sorglos ja selbst durchaus oft betont, dass er „progressiv“ eingestellt ist und wünsche von Frauen zur Gleichberechtigung unterstützt. Aber scheinbar halt nur so weit, dass es nicht bisschen unbequem wird.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Klassiker

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, wie du damit umgehst, wenn es nur unisex-Toiletten gibt?
    Den Fall hatte ich tatsächlich noch nie. Also bzw einmal bei der Arbeit, aber das war auch nur eine einzelne Toilette und es gab nur Mitarbeiterinnen. Ich fänds schon echt unangenehm denke ich.

    In einem Club, in den ich früher oft gegangen bin, hing immer ein Gothtyp auf der Damentoilette rum. Das fand ich anfangs auch sehr seltsam, aber irgendwann kannte man sich halt und ich hab eher vor fremden Männern Angst (ich weiß, dass das nicht logisch ist). Im Nachhinein find ich das aber auch kacke und wünsche mir, ich hätte mal was gesagt, aber mit 20/21 will man halt noch cool und locker sein. :/
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Beispiel: Wie findet ihr es dann, wenn Transidente auf "eure" Toilette gehen? Hintergrund: Ich sah neulich bei ner Veranstaltung Schilder an den Toilettenaußentüren, die auf Diversität hinwiesen und da waren dann Tipps drauf wie: "Wenn jemand anders aussieht als die, sprich die Person bitte nicht an, starre sie nicht an" usw.
    In euren Beispielen könnten ja die, denen ihr Gaffen und Co. unterstellt, ja auch Transmenschen sein!?

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    und doch, sorglos hat recht deutlich geschrieben, dass er fand, dass die Bedürfnisse des Mannes dort deutlich über den Wünschen der Frauen nach safe spaces geht, haben die anderen ja schon auch geschrieben. Ich finde das gerade deshalb schade, weil sorglos ja selbst durchaus oft betont, dass er „progressiv“ eingestellt ist und wünsche von Frauen zur Gleichberechtigung unterstützt. Aber scheinbar halt nur so weit, dass es nicht bisschen unbequem wird.
    Ja, genau das. Und das dann vor allem noch so zu drehen, dass am Ende der Mann die zu bedauernde Person ist und nicht die Frau, ggü. der er sich unmöglich benommen hat.

    Nur fürs Protokoll: ich finde das mit den Möwen auch bescheuert. Eigentlich sollte inzwischen jede*r wissen, dass man Tiere außerhalb von eigenem Garten und Tierparks mit zum Kauf angebotenem Futter nicht füttert, schon gar nicht mit Menschenessen und auf den Hinweis dann noch blöd zu reagieren, ist noch bescheuerter. Aber ich stell mich jetzt hier halt auch nicht hin und erfinde eine rührselige Geschichte von Hans-Dieter und Ingeborg, deren größter Traum es war, einmal in ihrem Leben Möwen zu füttern und die deshalb verständlicherweise blöd reagiert haben, als ihnen das verboten wurde, denn sie haben doch schließlich gesagt, dass sie gleich wieder weg sind und von einem Mal füttern werden die Möwen schon nicht aggressiv werden.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von laut Beitrag anzeigen
    Beispiel: Wie findet ihr es dann, wenn Transidente auf "eure" Toilette gehen? Hintergrund: Ich sah neulich bei ner Veranstaltung Schilder an den Toilettenaußentüren, die auf Diversität hinwiesen und da waren dann Tipps drauf wie: "Wenn jemand anders aussieht als die, sprich die Person bitte nicht an, starre sie nicht an" usw.
    In euren Beispielen könnten ja die, denen ihr Gaffen und Co. unterstellt, ja auch Transmenschen sein!?
    Die Diskussion haben wir neulich schonmal ausführlich in einem anderen Thread geführt (radical vs queer feminism, falls Du nachlesen magst), ich glaube das müssen wir hier jetzt nicht nochmal aufrollen.

    Der Typ in anas Geschichte war ja vermutlich keine Transfrau.
    Geändert von poppyred (17.09.2020 um 14:18 Uhr)
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von laut Beitrag anzeigen
    In euren Beispielen könnten ja die, denen ihr Gaffen und Co. unterstellt, ja auch Transmenschen sein!?
    das wurde tatsächlich schon recht ausführlich in dem einen thread diskutiert, wo es um Radikal- vs queerfeminismus geht (da ging es auch konkret um die angst, dass cis-männer sich als trans-frauen ausgeben, um sich den weg zur Frauentoilette zu holen). finde ich deutlich komplizierter und schwieriger als den hier beschriebenen fall, da ging es ja konkret um einen cis-mann. da finde ich die lage recht eindeutig. das andere, so wie auch das von Poppy beschriebene Problem, ließe sich über wirklich abgeschlossene unisex-toiletten mit Waschbecken in den Kabinen aber recht einfach lösen (also jede Kabine einzeln ohne irgendwelche lücken oben und unten, am besten komplett separate räume und dann jeweils mit Waschbecken im gleichen raum).

    edit: eben, es ging mit ziemlicher Sicherheit nicht um eine trans-frau und deshalb ist das für die Diskussion hier erstmal nicht so wichtig, finde ich.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Die Diskussion haben wir neulich schonmal ausführlich in einem anderen Thread geführt, ich glaube das müssen wir hier jetzt nicht nochmal aufrollen.

    Der Typ in anas Geschichte war ja vermutlich keine Transfrau.
    Alles klar, muss ich mal den anderen Thread suchen.
    Ich hab mir auch gar nicht auf anas Geschichte bezogen (habe die letzten x Seiten nicht nachgelesen), aber gerade aus deinem Beispiel mit dem Goth kam mir die Idee.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von laut Beitrag anzeigen
    Alles klar, muss ich mal den anderen Thread suchen.
    Ich hab mir auch gar nicht auf anas Geschichte bezogen (habe die letzten x Seiten nicht nachgelesen), aber gerade aus deinem Beispiel mit dem Goth kam mir die Idee.
    Ja, das ist ja auch ne legitime Frage und darauf eine Antwort zu geben finde ich echt schwierig, weil es da ja einfach auch um das Abwägen der Sicherheit diskriminierter Personengruppen gegeneinander geht. Grundsätzlich fänd ich komplett einzelne Kabinen am besten, wie schnelmi ja auch schon geschrieben hat.

    Edit: und der Goth an sich damals war auch nicht das Problem, das war ein ganz netter und zurückhaltender Typ, der meistens nur vorm Spiegel stand und den Kajal nachgezogen hat, ich hab nicht einmal erlebt, dass der irgendeine Frau auch nur blöd angeschaut hat und womöglich hatte der auf dem Männerklo auch einfach Angst, der war sehr auffällig gestylt und hat immer Röcke getragen und der Club hatte auch Publikum, das in der Hinsicht vermutlich nicht ganz so tolerant war. Aber ok war’s halt eigentlich trotzdem nicht.
    Geändert von poppyred (17.09.2020 um 14:27 Uhr)
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wtf momente

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Den Fall hatte ich tatsächlich noch nie.
    Ach krass, okay. Ich würde fast denken, dass das in jeder zweiten Lokalität der Fall ist, in der ich so verkehre.
    Teilweise sind das auch separate Kabinen, die auf einen Gang rausgehen, aber lückenlos sind die jetzt nicht. In Clubs sind das auch oft so Schwingtüren mit großer Lücke in der Mitte. Aber gut, auf Clubtoiletten möchte man aus diversen Gründen nicht, egal ob man da gesehen werden kann oder nicht
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •