+ Antworten
Seite 176 von 177 ErsteErste ... 76126166174175176177 LetzteLetzte
Ergebnis 3.501 bis 3.520 von 3538
  1. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    21.890

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    meinst du wegen der geringeren stundenanzahl oder weil die dann wohlmöglich angst haben, dass du das unternehmen nur als zwischenstation ansiehst, um in ruhe deinen master machen und dich nach abschluss bei der konkurrenz bewerben zu können?
    love is a litany, a magical mystery

  2. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.535

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    genau, wegen der geringeren stundenzahl. in meiner branche gibt es gefühlt nur ganz oder gar nicht. es wird eigentlich nur auf 20h reduziert und dann bleibt man quasi sein leben lang auf der gleichen stelle. so zwischenreduzierungen (32h, 35h...) gibt es super selten. ich will aber echt keine 40h mehr arbeiten. auch ohne kind hab ich einfach keinen bock mehr drauf. mein mann hat jetzt die besagten 35h vollzeit und genießt es total. ich bin da echt neidisch.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  3. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    21.890

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    kann ich total verstehen! ich sag immer, dass mein traum ein gut bezahlter 30-35h job wäre. mit vernünfigen regelungen in sachen überstunden.

    die sache ist aber, wenn du die reduzierte stundenanzahl willst, wirst du das sagen müssen. ich denke, das fernstudium ist ne ganz gute begründung, weil dann erstens nicht direkt die alarmglocken wegen deines elternsein-statusses schrillen (was ich zwar ätzend fände, aber man sucht sich ja nicht aus, wie die eigene branche da tickt und wie sehr man vor dem hintergrund selbst forderungen stellen kann). und zweitens ist das ja etwas, das als vorübergehende sache verkauft werden kann, die für den ag zudem langfristig nützlich wäre. wie du dich danach orientierst, kann dir im moment ja erstmal egal sein.
    love is a litany, a magical mystery

  4. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    21.890

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    ich brauche auch mal rat: bei einem großen unternehmen sind aktuell zwei stellen ausgeschrieben, für die ich mich interessiere.

    stelle a ist eine stelle, die auch berufseinsteigern mit gewisser vorerfahrung (praktika o.ä.) offen steht, aber auch leuten mit etwas berufserfahrung. thematisch ist sie breiter aufgestellt als stelle b, sie umfasst neben dem schwerpunkt x auch den (fachlich in die gleiche richtung gehenden und viele überschneidungen habenden) bereich y. ich verfüge sowohl in bereich x als auch in bereich y über gute kenntnisse, in y aber über bessere, breitere und stärker arbeitserprobte kenntnisse als in x. ich bin allerdings gut darin, mir materie innerhalb eines kurzen zeitraums selbstständig anzueignen (steht auch in meinem zeugnissen drin).

    stelle b ist vom erwarteten niveau her höher anzusiedeln als stelle a - es wird mehr berufserfahrung gefordert. thematisch ist die stelle komplett auf den, zugegebenermaßen anspruchsvollen, bereich x konzentriert. wie gesagt, ich verfüge durchaus über einige erfahrungen in diesem bereich, nicht zuletzt durch meinen bisherigen job. mein schwerpunkt im bisherigen job lag aber eher auf y. ich habe in dem job x eher als bestandteil meiner themen im bereich y gemacht, bei reinen x-themen war eine andere kollegin zuständig. bestimmte bereiche von x, die zumindest bei stelle b dabei wären, habe ich noch nie bearbeitet. ich traue es mir zu, mich da schnell reinzuarbeiten, aber es wäre von daher schon deutlich fordernder als stelle a. ich kann mir außerdem gut vorstellen, dass es bei der stelle schwieriger als bei stelle a sein könnte, sich von den anderen bewerbern abzuheben. da werden sich vermutlich einige leute mit guten kenntnissen und einiger, speziellerer berufserfahrung bewerben. außerdem mag ich den bereich y, mit den anteilen von x, eigentlich lieber als reines x.

    stelle a ist für zwei standorte, darunter meine stadt, ausgeschrieben, stelle b deutschlandweit, wobei bereich x in meiner stadt vermutlich an stärksten ausgebaut werden wird. da ich mich hier sehr zu hause fühle und außerdem in den letzten zwei jahren schonmal von hier weg und dann wieder hier her gezogen bin, möchte ich vorerst in der stadt bleiben. bei stelle b muss man allerdings zwangsläufig drei mögliche standorte angeben, sonst kommt man in dem formular nicht weiter.

    frage: sollte ich mich auf beide stellen bewerben? wäre jeweils nur eine der beiden ausgeschrieben, würde ich mich jeweils bewerben. an sich würde ich lieber stelle a haben und rechne mir in einem möglichen auswahlverfahren für a auch deutlich hähere chancen aus als bei b. meint ihr, ich verringere meine chancen auf stelle a, wenn ich mich auch auf b bewerbe? ich vermute, dass sie im bereich b dringender jemanden suchen und habe etwas schiss, dass sie mich im zweifel nur für b einladen und nicht für a (weil die besetzung von b ihnen wichtiger ist und sie mich wegen meiner berufserfahrung dort passender finden) und ich mich dann nicht ausreichend von den anderen bewerbern abheben kann. davon abgesehen hätte ich angst, dass sie mir für b, falls sie mir was anbieten, nur ein angebot für die von mir eigentlich nicht gewünschten standorte machen. mein stadt ist nämlich für viele deutlich attraktiver als viele der anderen standorte. das recruiting ist, soweit ich weiß, deutschlandweit zentralisiert und die jobs wären beide in der lgeichen abteilung angesiedelt.

    zusatzfrage: die bewerbungen laufen über deren eigenes bewerberportal. dort muss man ein profil anlegen und seine gehaltsvorstellungen angeben. für stelle a kann man keine so gute bezahlung erwarten wie für stelle b. nun kann man die gehaltsvorstellungen dort leider nicht für jede bewerbung separat angeben. mit den gehaltsvorstellungen für stelle b würde ich mich für a rauskicken. sollte es doch b werden, will ich aber nicht für das gehalt arbeiten, das mmn für a ok wäre. wie würdet ihr das handeln? im anschreiben kann ich das leider nicht unterbringen. ich dachte daran, den niedrigeren betrag anzugeben und ggf. im vorstellungsgespräch darauf zu sprechen zu kommen?

    (bitte nicht zitieren)
    love is a litany, a magical mystery

  5. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.702

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Kannst du im Bewerbungsportal nicht zwei Profile anlegen, indem du zwei Mailadressen verwendest?

  6. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    21.890

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    das könnte ich natürlich versuchen. muss mir nur erstmal deren agb durchlesen...nicht dass das verboten ist und ich dann deshalb rausgekickt werde. und das würde ja vermutlich auch nur für die frage nach den gehaltsvorstellungen was bringen, ne?
    Geändert von Chisa (16.05.2018 um 15:39 Uhr)

  7. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    21.890

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    ich hab es jetzt so gelöst, dass ich dort angerufen habe. was die gehaltsvorstellungen angeht, hat die recruiterin einen vermerk gemacht, damit sollte das problem gelöst sein. das problem mit den anderen standorten hat sich dadurch auch gelöst. und was die beiden bewerbungen an sich angeht, hat sie gemeint, dass sie mich, sofern sie mich für beide stellen interessant finden und die gespräche dafür im gleichen zeitrahmen stattfinden, ohnehin fragen würden, welche stelle ich präferieren würde, damit sie nicht unsinnigerweise zwei vorstellungsgespräche mit jeweils den gleichen leuten durchführen müssen. und dass sie das ansonsten auch gleich vermerken kann, weil es ja eh nur in dem fall, dass sie mich für beide stellen interessant finden, relevant wird und ich deshalb keinen nachteil hätte. klingt für mich soweit ok...was meint ihr?
    love is a litany, a magical mystery

  8. Senior Member Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    5.486

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich finde, dass klingt gut und durchdacht.

  9. Addict Avatar von boredbambi
    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.133

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    zu studenreduzierung: ich hab gesagt ich würde gern wegen meines studiums 32h arbeiten und da hat niemand komisch geguckt. das hat ja nen geschätzten/empfohlenen workload von 15-20h pro woche, da sind 5-8 doch keineswegs was, was nach faulenzen klingt.

  10. Senior Member Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    5.486

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Bisschen andere Situation, aber ähnlichen Argumentation:

    Ich sollte nach der Elternzeit zu einem
    Kindern, der unbedingt einen Berater mit 40h/Woche wollte. Ich wurde trotzdem zum vorstellen hingeschickt, hab gesagt, dass ich nur 30h kann, aber sehr effizient arbeite, wir es gerne probieren könnten, mit der Option mich auszutauschen oder noch Unterstützung dazuzurechnen, wenn es nicht klappt. Ich bin da jetzt schon seit mehreren Monaten und kriege alles sehr gut in +/- 30h hin.

    Ich würde es im Gespräch entweder dann ansprechen, wenn es zwischendurch dazu kommt, ansonsten später wenn es um die Rahmenbedingungen geht. Dann hast du sie bestenfalls schon von dir überzeugt und sie nehmen dich auch gerne mit 35h.

    (Ich meine ja auch, dass die 5h nicht sooo den Unterschied machen. Ich bin sehr viel besser organisiert und durchgetaktet als viele Kollegen, weil ich ja das Kind bis zu einer weißen Uhrzeit abgeholt und die Sachen im Büro trotzdem fertig gemacht haben muss. Dafür nachbuchstabiere keine Raucherpausen und quatsch nicht pausenlos wie viele andere um mich herum)

  11. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    50.998

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ich hab es jetzt so gelöst, dass ich dort angerufen habe. was die gehaltsvorstellungen angeht, hat die recruiterin einen vermerk gemacht, damit sollte das problem gelöst sein. das problem mit den anderen standorten hat sich dadurch auch gelöst. und was die beiden bewerbungen an sich angeht, hat sie gemeint, dass sie mich, sofern sie mich für beide stellen interessant finden und die gespräche dafür im gleichen zeitrahmen stattfinden, ohnehin fragen würden, welche stelle ich präferieren würde, damit sie nicht unsinnigerweise zwei vorstellungsgespräche mit jeweils den gleichen leuten durchführen müssen. und dass sie das ansonsten auch gleich vermerken kann, weil es ja eh nur in dem fall, dass sie mich für beide stellen interessant finden, relevant wird und ich deshalb keinen nachteil hätte. klingt für mich soweit ok...was meint ihr?
    das klingt total gut. und ich drücke fest die daumen!
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  12. V.I.P. Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    15.649

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Unser Geschäftsführer meinte neulich, dass 35h doch quasi Vollzeit sei und n Studium fände ich als Begründung völlig ausreichend.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  13. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.535

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    das klingt ja schon mal gut. vermutlich ist das auch gar nicht so ein problem und nur in meinem kopf.

    flower power, das, was du schreibst, ist ja sogar statistisch bewiesen. also dass teilzeit-kräfte oft ein sehr ähnliches pensum schaffen wie vollzeit-kräfte, weil sie effektiver arbeiten. deswegen sagt man ja auch, dass 40h zu viel sind. danke für deine einschätzung.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  14. Member Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    1.809

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Kannst du deine Stunden denn flexibel einteilen? 35h wären hier vermutlich nicht so das Problem, aber wie die dann verteilt sind, hängt schon von der Begründung ab.

  15. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.535

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    im normalfall ja. es gibt manchmal termine, die gemacht werden müssen und zu bestimmten zeiten müssen überstunden gemacht werden, die aber auch immer in anderen zeiten abgebummelt werden können. sowa können mein mann und ich ziemlich gut abfedern und uns einteilen.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  16. Junior Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    589

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Bisschen andere Situation, aber ähnlichen Argumentation:
    Verstehe ich es richtig, dass der Kunde für 75% des Geldes 100 % der Leistung bekommt?
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  17. Addict Avatar von shine.on.
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    2.760

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Verstehe ich es richtig, dass der Kunde für 75% des Geldes 100 % der Leistung bekommt?
    ich finde das auch immer gefährlich mit der stundenreduzierung. weniger geld, weniger zeit vor ort, aber meistens wird die arbeit nicht weniger.

  18. Senior Member Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    5.486

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Verstehe ich es richtig, dass der Kunde für 75% des Geldes 100 % der Leistung bekommt?
    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    ich finde das auch immer gefährlich mit der stundenreduzierung. weniger geld, weniger zeit vor ort, aber meistens wird die arbeit nicht weniger.
    Ich arbeite 30 Stunden, Kunde zahlt 30 Stunden.

    Der Umfang war anfänglich auf 40h geschätzt, mir war aber schon beim ersten Gespräch klar, dass man nicht so lange dafür braucht. Aber soll der Kunde lieber denken, dass ich super toll bin und das schneller schaffe

    Also es ist schon gut was zu tun, deshalb arbeite ich effizient und mach nur ne kurze Mittagspause, aber ich stresse mich auch nicht und mach kaum Überstunden.

  19. Junior Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    589

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Der Umfang war anfänglich auf 40h geschätzt, mir war aber schon beim ersten Gespräch klar, dass man nicht so lange dafür braucht. Aber soll der Kunde lieber denken, dass ich super toll bin und das schneller schaffe
    Ich gehe mal von einem festen Stundensatz aus. Der Kunde hätte aber auch für 40 h gezahlt und damit mehr Geld für die Lösung seiner Probleme in die Hand genommen.

    Hintergrund: Mein Kumpel arbeitet as handwerkliches als Sub für einen Konzern. Nun hat er Spezialprojekte mit Konzernmitarbeitern durchgeführt. Früher haben 4 Konzernmitarbeiter die Aufgabe in 40 h erledigt. Der Konzern will sparen und es wurde ausgehandelt, dass die Stundenzahl bleibt, aber halt 2 Leute vom Sub eingekauft werden. Mein Kumpel meint, die Aufgabe könnte man ohne Stress auch in weniger Zeit ausführen. So bleibt halt noch bisschen Reserve für die nächste Sparrunde übrig, so dass die Konzernmitarbeiter weiter im Boot bleiben könen.
    Geändert von sommerlinde (17.05.2018 um 13:09 Uhr)
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  20. Newbie
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    159

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Googelt ihr eigentlich euren Gesprächspartner vor einem Telefoninterview bzw. persönlichen Vorstellungsgespräch? wenn man zB auf das LinkedIn oder Xing Profil klickt, kann derjenige ja dann sehen, dass man ihn scheinbar gegoogelt hat. Was meint ihr dazu? Kommt das komisch oder zeugt das eher von Interesse?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •