+ Antworten
Seite 291 von 319 ErsteErste ... 191241281289290291292293301 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.801 bis 5.820 von 6361
  1. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.713

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Herzlichen Glückwunsch Gumi. Das ist ja super, wenn einem der neue Job quasi in den Schoß fällt

    Nochmal eine Frage: Ich schreibe gerade eine Bewerbung für eine (TZ-)Stelle echt weit weg. Ob ich die überhaupt antreten könnte, hängt von den Arbeitszeiten ab, ob man die bündeln könnte und so. Ich will dafür nicht komplett umziehen, weil ich ja ne Familie hab und bla.
    Sollte ich dazu irgendwas im Anschreiben erwähnen? Die werden sich diese Frage ja schon stellen, oder?
    Die Kinder muß ich im Lebenshauf erwähnen, sonst ergeben sich zu große Lücken, also der Punkt ist sowieso klar.
    Aber zu umständlich will ich das nicht erklären, das wäre doch eher ein Punkt für ein VG, falls die mich einladen.

  2. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    13.009

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    ich würde das erst im VG ansprechen.

  3. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.613

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Danke für die Glückwünsche.
    Und den Support vorher

    Ich habe jetzt frei bis zum 25. - ich hatte seit Babyjahr nicht so lange frei. Ich hab jetzt das Kind in die Schule gebracht und Wäsche gewaschen und schon Langeweile
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  4. Ureinwohnerin Avatar von Skall
    Registriert seit
    31.03.2004
    Beiträge
    34.786

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Oar cool Gumi, toll!

    Ich habe meine Bewerbung nun auch abgeschickt. Aber ich rechne nicht wirklich damit, dass sich jemand meldet. Ist auch nicht so wild, hab ja einen Job. Und ich glaube, am Ende würde ich mich eh nicht trauen zu wechseln..

  5. Urgestein
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    9.623

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Sehr gut! Warum eigentlich Staycation? Weil du zuhause bleibst? Oder was hat es mit dem stay auf sich?

  6. V.I.P. Avatar von Salina
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    17.292

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    @skall
    Ich habe dieses Jahr auch den Arbeitsgeber gewechselt und bis dahin hat es echt gedauert. Das war einfach so ein Abnabelungsprozess. Von meiner ersten Unzufriedenheit bis zur Kündigung sind ca 1,5 Jahre vergangen. Der Gedanke an den Wechsel musste erst reifen. Ich habe in der Zeit einige Gespräche gehabt, mal Absagen bekommen, mal welche erteilt, bis es letztendlich gepasst hat.

  7. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.613

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    Sehr gut! Warum eigentlich Staycation? Weil du zuhause bleibst? Oder was hat es mit dem stay auf sich?
    Staycation ist colloquial für freie Tage die man daheim verbringt
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  8. Ureinwohnerin Avatar von Skall
    Registriert seit
    31.03.2004
    Beiträge
    34.786

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Salina Beitrag anzeigen
    @skall
    Ich habe dieses Jahr auch den Arbeitsgeber gewechselt und bis dahin hat es echt gedauert. Das war einfach so ein Abnabelungsprozess. Von meiner ersten Unzufriedenheit bis zur Kündigung sind ca 1,5 Jahre vergangen. Der Gedanke an den Wechsel musste erst reifen. Ich habe in der Zeit einige Gespräche gehabt, mal Absagen bekommen, mal welche erteilt, bis es letztendlich gepasst hat.
    Ich bin halt nicht unzufrieden. Ich mag was ich mache und ich bin sehr dicke mit meinem Chef und Kollegen, ich bin 14 Jahre dort, ich hab dort einen sehr guten Stand und keine Angst das man mich irgendwann kündigt.. aber die Rahmenbedingungen sind halt doof. Arbeite immer am Wochenende & an den Feiertagen, dafür hab ich keinen Ausgleich und keine Zuschläge, aber meine Familie die zu Hause sitzt.. ich hab wenig Urlaubstage und die muss ich dann auch an Feiertagen nehmen, um da frei zu haben..
    Mein Wunsch "normale" Arbeitszeiten zu haben besteht nun sicherlich auch schon 2-3 Jahre, aber bisher bin ich nie ernsthaft auf die Idee gekommen mich wegzubewerben. Also bei mir scheint der Prozess seeehr lange zu dauern aber ich hab halt riesige Angst woanders die Probezeit nicht zu bestehen oder dort unglücklich zu sein und am Ende ohne Job dazustehen :/

  9. Junior Member Avatar von lippenpiercing
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    Ka
    Beiträge
    546

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Auch von mir noch Glückwunsch, Gute Miene!

  10. Junior Member Avatar von lippenpiercing
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    Ka
    Beiträge
    546

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Skall Beitrag anzeigen
    Ich bin halt nicht unzufrieden. Ich mag was ich mache und ich bin sehr dicke mit meinem Chef und Kollegen, ich bin 14 Jahre dort, ich hab dort einen sehr guten Stand und keine Angst das man mich irgendwann kündigt.. aber die Rahmenbedingungen sind halt doof. Arbeite immer am Wochenende & an den Feiertagen, dafür hab ich keinen Ausgleich und keine Zuschläge, aber meine Familie die zu Hause sitzt.. ich hab wenig Urlaubstage und die muss ich dann auch an Feiertagen nehmen, um da frei zu haben..
    Mein Wunsch "normale" Arbeitszeiten zu haben besteht nun sicherlich auch schon 2-3 Jahre, aber bisher bin ich nie ernsthaft auf die Idee gekommen mich wegzubewerben. Also bei mir scheint der Prozess seeehr lange zu dauern aber ich hab halt riesige Angst woanders die Probezeit nicht zu bestehen oder dort unglücklich zu sein und am Ende ohne Job dazustehen :/
    Ich bin jetzt fast 8 Jahre bei meinem Arbeitgeber. Ich habe auch solche Konditionen wie du. Oft unbezahlte Überstunden, chronischer Personalmangel, Wochenenddienst, Abendeinsätze... alles normal. Vor 3 Jahren wurde eine meiner liebsten Kolleginnen auf die Straße gesetzt, um Geld zu sparen. Das hat man so nicht zugegeben, sondern hat ihr Gründe unterschoben (hab ich erst vor 10 Monaten erfahren). Mein Prozess hat über 3 Jahre gedauert, von der ersten Wut und der Unzufriedenheit bis zur Kündigung. Immer wieder ein "vielleicht wird es besser" oder "vielleicht bekomme ich mal mehr Wertschätzung". Passiert ist nie was. Es ist alles schlimmer geworden. Als ich gehört habe, dass ein Kollege eine Gehaltserhöhung bekommt, der wirklich sehr faul ist, war das mein "Break Even Point". Ich habe mich beworben. Ich habe auch große Angst, was da im neuen Jahr auf mich wartet. Aber schlimmer kann es nicht mehr werden. 60 Stunden arbeiten und 40 bezahlt bekommen, ist auf Dauer keine Lösung und führt nicht zur Zufriedenheit. Selbst wenn mein neuer Job doof ist, es geht auch danach weiter. Aber genauso gut kann der neue Job super werden. Mein Gefühl ist gut. Ich freue mich nach 8 Jahren auch auf etwas Neues.
    Bewirb dich doch einfach mal. Verlieren tust du nichts, auch wenn du nicht wirklich unzufrieden bist.

  11. V.I.P. Avatar von Salina
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    17.292

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von lippenpiercing Beitrag anzeigen
    ... Selbst wenn mein neuer Job doof ist, es geht auch danach weiter. Aber genauso gut kann der neue Job super werden. ...
    Genau! Das habe ich mir auch immer wieder gesagt, denn ich war auch sehr unsicher, ob ich den Schritt machen soll. Ich wusste beim alten Job ja auch was ich habe, kannte die Leute, die Abläufe, alles war so berechenbar und sicher. Sich dann ins Unbekannte zu stürzen, hat echt Überwindung gekostet.
    Jetzt, nach ein paar Monaten kann ich sagen, dass es sich schon alleine für mich persönlich gelohnt hat. Ich bin unheimlich daran gewachsen und selbstbewusster geworden. Dazu habe ich ein ganz anderes Standing in der neuen Firma. In der alten war ich immer die "Kleine", die gerade von der Uni gekommen ist, während ich im neuen Unternehmen jetzt eine Person mit Berufserfahrung bin, deren Meinung man schätzt.

  12. Addict Avatar von nannena
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    2.747

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Das kann ich genauso unterschreiben!

  13. Ureinwohnerin Avatar von sommerkind
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    21.287

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Verstehe ich das richtig, dass das hier ein allgemeiner Berufs- und Bewerbungsthread ist?

    Bezüglich eines Wechsels, obwohl man schon lange Jahre beim selben Arbeitgeber war und eigentlich alles ganz ok ist: Ich glaube, da gibt es kein Patentrezept. Ich glaube da ganz stark an Bauchgefühl. Wenn man weg muss, denke ich, merkt man das auch. Vielleicht manchmal zu spät. Aber immerhin. Und the grass is always greener on the other side stimmt ja auch irgendwie. Ich würde da versuchen ein bisschen auszuloten, was schwerer wiegt und was mein Bauch/Herz sagt.
    Put me on a pedestal and I'll only disappoint you
    Tell me I'm exceptional, I promise to exploit you.






  14. Enthusiast Avatar von Nougat
    Registriert seit
    01.05.2012
    Beiträge
    739

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Stimme Salina und Sommerkind voll zu. Mir ging es absolut genauso und bei mir hat es ungefähr ein halbes Jahr gebraucht mich zu lösen (habe aber „nur“ 3 Jahre dort gearbeitet). Hatte ebenfalls so ein Schlüsselerlebnis, bei dem alles unterschwellige hochkam und ich mich auf einmal gedanklich abgenabelt habe.
    Und trotzdem fand ich meine endgültige Kündigung letztendlich härter als erwartet.
    Ich habe meine neue Stelle noch nicht angefangen, kann deshalb noch nicht sagen, ob es richtig war. Aber allein schon für diese Erfahrungen, die ich bei dem Prozess gesammelt habe, bin ich sehr dankbar. Ich wollte einfach nie in die Situation kommen, dass ich komplett frustriert bin und händeringend etwas suche, meine Zufriedenheit war aber einfach schon viel zu lange nicht mehr da. So konnte ich mich jetzt „relativ entspannt“ bewerben und habe so lange gesucht bis ich sofort das Gefühl hatte, dass die neue Firma richtig gut zu mir und meinen Vorstellungen passt (und ich zu ihnen natürlich auch). Dadurch bin ich auch wesentlich selbstbewusster in die Bewerbungsgespräche und hatte eine gute Verhandlungsgrundlage.
    Geändert von Nougat (03.11.2019 um 16:27 Uhr)

  15. Enthusiast Avatar von Nougat
    Registriert seit
    01.05.2012
    Beiträge
    739

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ah und noch ein Punkt: Bei mir ist es z.b. so dass unsere Firma auch immer wieder alte Mitarbeiter nochmal einstellt mit dann besseren Bedingungen. D.h. die Türe ist bei mir z.b. noch nicht ganz zu. Ich versuche aktuell alles gut abzuschließen und im Guten zu gehen. Man weiß ja nie was passiert.
    Klar ist das keine Garantie, auch sehr fraglich ob ich das will, aber mir hilft es tatsächlich etwas.

  16. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.707

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    First World Problems, Bewerbungedition:

    Ich darf heute probearbeiten im Einzelhandel (anderer AG als letzte Woche, aber im Prinzip der gleiche Job). Fühle mich heute aber nicht so gut. Also nicht mal schlimm erkältet, sondern eher so allgemein matschig. Und weiß nicht, was ich anziehen soll... Meh.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  17. Regular Client Avatar von Chipsie
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    3.709

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Archenstone, so gehts mir grad auch, irgendwie so ein Watte-im-Kopf-Gefühl

    Ich hab nachher das Feedback-Gespräch mit dem HR aus der Firma, in der ich am Freitag war. Eigentlich hatte ich am Freitag ein sehr gutes Gefühl, jetzt irgendwie grad nichtmehr so. Und wenns gut läuft müsste ich denen immernoch irgendwie höflich erklären, dass ich am Donnerstag noch ein Gespräch mit einer anderen Firma hab und das gerne abwarten würde, was ich irgendwie doof finde (aber der andere Termin steht schon lang und das jetzt 2 Tage vorher abzusagen find ich auch komisch und will ich auch nicht).
    He promised you the world
    And now that same old world is just getting smaller

  18. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.982

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Chipsie Beitrag anzeigen
    Archenstone, so gehts mir grad auch, irgendwie so ein Watte-im-Kopf-Gefühl

    Ich hab nachher das Feedback-Gespräch mit dem HR aus der Firma, in der ich am Freitag war. Eigentlich hatte ich am Freitag ein sehr gutes Gefühl, jetzt irgendwie grad nichtmehr so. Und wenns gut läuft müsste ich denen immernoch irgendwie höflich erklären, dass ich am Donnerstag noch ein Gespräch mit einer anderen Firma hab und das gerne abwarten würde, was ich irgendwie doof finde (aber der andere Termin steht schon lang und das jetzt 2 Tage vorher abzusagen find ich auch komisch und will ich auch nicht).
    das musst du in prinzip gar nicht erklären. du hast das recht, die zwei wochen lang den vertrag in ruhe anzusehen und zu prüfen.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  19. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    12.272

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Salina Beitrag anzeigen
    Genau! Das habe ich mir auch immer wieder gesagt, denn ich war auch sehr unsicher, ob ich den Schritt machen soll. Ich wusste beim alten Job ja auch was ich habe, kannte die Leute, die Abläufe, alles war so berechenbar und sicher. Sich dann ins Unbekannte zu stürzen, hat echt Überwindung gekostet.
    das ging mir genauso
    im Endeffekt habe ich 5 Jahre gebraucht, um zu wechseln. ich hatte immer wieder mal Gespräche und habe mich jedes mal gefragt, ob die neue Stelle wohl wirklich besser ist als das, was ich kenne
    ob es jetzt gelohnt hat, kann ich noch nicht sagen - ist erst Tag 2

  20. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.772

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ratet, wer heute Feedback bekommen sollte und jetzt gebencht wird? -.-

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •