Antworten
Seite 396 von 408 ErsteErste ... 296346386394395396397398406 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.901 bis 7.920 von 8157
  1. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Also spätestens seit die neue DSGVO gilt, müsste man theoretisch gar nicht um Diskretion beten, weil jede Bewerbung sowieso strengstens vertraulich behandelt werden muss.
    Im Prinzip vorher ja auch schon, aber die neue DSGVO stärkt da nochmal die Bewerber*innen-Rechte.

    Selbst bei Referenzen, die man selbst angibt, ist das durchaus eher ein Graubereich. Wir rufen NIE eine Referenz an oder fragen nach, ohne vorher nochmal separat bei der Bewerberin Bescheid gegeben zu haben, DASS wir eine Referenz einholen werden und von wem. Referenzen angeben ist eine Sache, die explizite Erlaubnis, dass diese Person Auskunft geben darf, eine andere Sache. Das Angeben alleine enthält eigentlich nicht explizit diese Erlaubnis, aber ja nachdem implizit. Deshalb würde auch ich als Bewerberin immer erwarten, nochmal informiert zu werden, bevor irgendwer irgendwen kontaktiert.

    Und ganz ehrlich... in dem Fall, wenn da persönliche Details ausgeplaudert werden, hätte ich die Person beinhart vors Arbeitsgericht geschleppt und auf Schadensersatz (oder Schmerzensgeld, je nach genauer Sachlage) geklagt. Es gibt (GERADE im wissenschaftlichen Umfeld, ich bin ja selbst in dem Bereich) leider oft Null Bewusstsein dafür, was geht und was nicht geht, oder dafür, was Beruflich und was Privat ist.

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich würde nicht davon ausgehen, dass sie nachfragen, aber sicher sein kann man nie (man weiß ja auch nicht, wer wen zufällig privat gut kennt und sich mit wem bei irgendeiner Veranstaltung betrinkt - außerhalb von Corona). Insgesamt ist es aber ja eher nicht so erfolgversprechend, die direkte Konkurrenz zu fragen, ob eine Mitarbeiterin gut ist, weil das Konkurrenzunternehmen kein Interesse hat, das ehrlich zu beantworten.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich hab mich auf eine interessante Stelle beworben, die Frist läuft zum Monatsende erst aus und ich zucke jetzt schon bei jeder Mail die reinkommt
    Steine sind ok!

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Delphinenergie für dich!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Das kenn ich

    Auch von mir eine Portion Delfinenergie 🐬🐬🐬
    Formerly known as Katzenschmuser

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    von mir auch delphinenergie für dich!
    .

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Danke euch
    Steine sind ok!

  8. Newbie

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Hat jemand von euch mal gekündigt, ohne etwas Neues zu haben? Wie ist es euch ergangen? Was waren eure Beweggründe? Habt ihr es bereut oder hat es sich gelohnt?

    Ich spiele mit dem Gedanken...

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ja. War die richtige Entscheidung.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von eel Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch mal gekündigt, ohne etwas Neues zu haben? Wie ist es euch ergangen? Was waren eure Beweggründe? Habt ihr es bereut oder hat es sich gelohnt?

    Ich spiele mit dem Gedanken...
    Ein Freund von mit hat das gemacht. Er hatte das große Glück, dass sein Hausarzt ihm ein Attest ausgestellt hat, sodass er eine belastende Situation beim Arbeitsamt geltend machen als Kündigungsgrund und ohne Sperrre ALG l erhalten konnte.
    Er ist glücklich mit der Entscheidung und sucht sich in aller Ruhe was neues. Seine Beweggründe waren, soweit ich mich erinnere, dass er unterfordert war und für ihn keine Entwicklungsperspektiven geschaffen werden konnten plus lange tägliche Pendelzeit. Und als Folge dann psychosomatische Beschwerden.
    .

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von eel Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch mal gekündigt, ohne etwas Neues zu haben? Wie ist es euch ergangen? Was waren eure Beweggründe? Habt ihr es bereut oder hat es sich gelohnt?

    Ich spiele mit dem Gedanken...
    Ja, ich kürzlich. Hab es aber nur gemacht, weil die soziale Absicherung bei mir passt, wofür ich sehr dankbar bin.

    Hab keine Perspektive mehr gesehen in der Firma. Bin sehr abgestumpft gewesen und zugleich haben mich so manches Bullshit-Verhalten trotzdem richtig runtergezogen. So will ich mein Arbeitsleben nicht leben. Gespräche mit Vorgesetzten hatte ich sehr viele, ich habe oft den Mund aufgemacht, aber es ist halt nichts passiert.

    Bin auf Jobsuche, hatte bereits einige Gespräche, merkte dann aber meist schnell, dass es nicht passt. Also ich bin im Vergleich zu "früher" schon wählerischer geworden.

    Momentan bin ich in einem Auswahlverfahren bei einem AG, da lebe ich richtig auf und ich hab mega viel Energie. Da hoffe ich, dass das klappt.

    Ansonsten nutze ich die Zeit zur Fortbildung, mache Zertifizierungen oder kaufe Udemy leer
    Ich brauchte aber auch so 2 Monate, bis ich die Energie hatte, mir was Neues anzueignen. Die Batterie war einfach leer.

    Bereut habe ich es trotz nicht einfacher Jobsuche überhaupt nicht. Die Erzählungen von Ex-Kollegen bestätigen mich auch immer wieder.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von eel Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch mal gekündigt, ohne etwas Neues zu haben? Wie ist es euch ergangen? Was waren eure Beweggründe? Habt ihr es bereut oder hat es sich gelohnt?

    Ich spiele mit dem Gedanken...
    Ja. Die Arbeitssitutation war belastend und ich hab wirklich schon körperlich darunter gelitten. Hab dann kurz vor Ende der Probezeit gekündigt ohne was neues zu haben. Beim Amt habe ich mich aber nicht gemeldet sondern freiwillig gesetzlich Krankenversichert um in Ruhe was neues zu suchen.

    Was ist denn los bei dir?
    Steine sind ok!

  13. Stranger

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von eel Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch mal gekündigt, ohne etwas Neues zu haben? Wie ist es euch ergangen? Was waren eure Beweggründe? Habt ihr es bereut oder hat es sich gelohnt?

    Ich spiele mit dem Gedanken...
    Nicht gekündigt, aber ein befristetes Vertragsverhältnis meinerseits nicht verlängert, weil ich in dem Unternehmen keine Zukunftsperspektive gesehen habe.
    Rückblickend war das die richtige Entscheidung, da mich der Job, den ich jetzt mache und sehr liebe, wohl sonst niemals gefunden hätte. Die Zeit dazwischen war allerdings nicht leicht. Ich war dann doch länger arbeitslos, als ich ursprünglich gedacht hatte, und die Agentur für Arbeit hat mich null unterstützt, sondern nur hart Druck gemacht und ständig mit Sanktionen gedroht

    Aber alles in allem bereue ich es nicht.

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich hab das Ende 2019 gemacht und dann tatsächlich innerhalb weniger Wochen ne gute Stelle gefunden. Leider kam mit Corona dann erst 100% Kurzarbeit und dann die Kündigung in der Probezeit :-/
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  15. Newbie

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Melone Beitrag anzeigen
    Ja. Die Arbeitssitutation war belastend und ich hab wirklich schon körperlich darunter gelitten. Hab dann kurz vor Ende der Probezeit gekündigt ohne was neues zu haben. Beim Amt habe ich mich aber nicht gemeldet sondern freiwillig gesetzlich Krankenversichert um in Ruhe was neues zu suchen.

    Was ist denn los bei dir?
    Ich finde mich ein wenig in der Beschreibung von lesen wieder.

    Ich sehe einfach nicht, wie es im aktuellen Job zu einem erträglichen Zustand kommen soll (toxischer Vorgesetzter plus andere schwierige Umstände).
    Ich bin physisch und psychisch am Ende und sehe nicht, dass ich momentan neben der Arbeit die Kraft und positive Energie für einen Bewerbungsprozess aufbringen kann.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich bin seit 31.12. auch selbstgewählt arbeitslos. Und ich merke gerade selber wie sehr ich das gebraucht habe, um mir über meinen weiteren Weg und was ich machen möchte, klar zu werden.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  17. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich habe auch vor meinem jetzigen Job gekündigt, ohne was Neues zu haben, hatte aber schon im ehemaligen Job angefangen mich zu bewerben.

    Die Jobsuche dauerte dann allerdings länger als gedacht und ich hatte nicht mehr die Energie zusätzlich zu einem fulltime Job, von dem ich genervt war, ständig Bewerbungen zu schreiben und Vorstellungsgespräche unterzubringen und zu führen.

    Direkt nach der Kündigung bin ich erstmal 3 Wochen verreist, um den Kopf freizubekommen. Die drei Monate Sperre fürs ALG1 habe ich in Kauf genommen, auch wenn es ziemlich viel von meinem Ersparten aufgebraucht hat. Pünktlich zum Ablauf der Sperre habe ich dann den neuen Job angefangen

    Es war rückblickend auf jeden Fall die richtige Entscheidung und hat mich auch beruflich in eine sehr gute Richtung vorangebracht. Zu der Zeit hab ich allerdings manchmal sehr gezweifelt und gehadert, grade weil es auch finanziell natürlich nicht ohne war.
    i like neon lights and your very blue eyes.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat verändert, nehme ich auch gerne ganz raus
    Zitat Zitat von eel Beitrag anzeigen
    Ich sehe nicht, dass ich momentan neben der Arbeit die Kraft und positive Energie für einen Bewerbungsprozess aufbringen kann.

    Hast du eine gute hausärtztliche Versorgung? Kannst du dich mal 4 Wochen rausnehmen lassen um zur Ruhe zu kommen und um Kraft zu haben Pläne zu schmieden?
    Geändert von Melone (07.03.2021 um 19:48 Uhr)
    Steine sind ok!

  19. Stranger

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich hab das Ende 2019 gemacht und dann tatsächlich innerhalb weniger Wochen ne gute Stelle gefunden. Leider kam mit Corona dann erst 100% Kurzarbeit und dann die Kündigung in der Probezeit :-/
    Ach kacke, das ist natürlich der Super GAU

  20. Stranger

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich bin seit 31.12. auch selbstgewählt arbeitslos. Und ich merke gerade selber wie sehr ich das gebraucht habe, um mir über meinen weiteren Weg und was ich machen möchte, klar zu werden.
    Das halte ich auch für einen wichtigen Aspekt. Manchmal braucht es den Abstand zum "Alltagstrott", um sich erstmal neu zu sortieren bzw. orientieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •