Antworten
Seite 403 von 415 ErsteErste ... 303353393401402403404405413 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.041 bis 8.060 von 8286
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von snaus Beitrag anzeigen
    Meinst du damit die Promotion?

    Eine unbefristete Stelle für Naturwissenschaftler als Kriterium für den Einstieg ins Berufsleben zu nehmen, finde ich ja schon etwas lustig. Dann steigen die meisten in der Forschung ja nie ins Berufsleben ein.
    im Uni-Umfeld ist ja nach 12 Jahren Schluss, dementsprechend kommt irgendwann der Schwur: Prof oder Privatwirtschaft.
    Und ja der Friseur meines angeheirateten Schwagers hat schon von festangestellten, nach 1970 geborenen Uni-Forschern gehört.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Krass....was du alles weißt
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    im Uni-Umfeld ist ja nach 12 Jahren Schluss, dementsprechend kommt irgendwann der Schwur: Prof oder Privatwirtschaft.
    es gibt nicht nur haushaltsmittel befristet und unbefristet. auf projektgeld kann man forever an der uni arbeiten ohne festangestellt zu sein (die 12 jahre zählen nur für haushaltsmittel und btw. auch diese 12 jahre sind keine 12 jahre, wenn man kinder hat, sondern verlängern sich um 2 jahre pro kind). solltest vielleicht nochmal mehr mit dem angeheirateten schwager deines friseurs reden. oder er hat keine ahnung, auch gut möglich.

    edit: und da nur zeiten an inländischen forschungseinrichtungen zählen, kann man auch da die jahre nochmal ziehen. ich kenne so gut wie niemanden, der/die auf haushaltsgeld sitzt. die 12-jahres-regel spielt entsprechend nur in bestimmten situationen eine rolle.
    Geändert von Schnelmi (28.03.2021 um 19:34 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich hatte mit paarundzwanzig auch noch ne ganz andere Arbeitswut, heute ist mir work life balance wichtiger. Ich glaub, das ist bei vielen so.

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Mir war mit Mitte 20 work Life Balance schon genauso wichtig wie jetzt (wieso auch nicht, mit Mitte 20 gabs durchaus auch schon andere Sachen neben der Arbeit ). Der Unterschied ist eher, dass ich mich frisch von der Uni noch nicht ganz so vom äußeren Druck befreien konnte und dachte, man MUSS das so machen. Jetzt gelingt mir das auch nicht immer, aber ich fühl mich definitiv nicht mehr so unter Druck gesetzt, wenn ich e-Mails von anderen am Wochenende oder um 23uhr abends kriege. Ich glaub schon, dass das auch viel daran hängt, dass einem direkt von Anfang an schon vermittelt wird, dass man nur mit 80h Arbeit in der Woche und ohne Freizeit weiterkommt.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    ach, ich dachte schon, dass das super ist, viel zu arbeiten. Dann wird man ja auch gebraucht und so.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Ich finde es halt tatsächlich schade, dass das, was du geschildert hast (also als es um den lückenlosen Lebenslauf ging), selbst in deiner Altersklasse so verankert ist, obwohl ihr ja doch noch eher am Anfang steht (alleine schon, weil du jünger bist). Also dass auch Generationen nach meiner z.b. so in der Leistungsgesellschaft verankert sind, find ich schade. Ich hab das, und das erwähnte ich ja, aber nicht speziell auf dich gemünzt, sondern generell erwähnt.
    Ich würde schon sagen, dass sich das geändert hat. Zumindest in meinem Umkreis wird wahnsinnig viel gereist, wodurch "automatisch" Lücken entstehen und das stört niemanden. Manche machen sich so langsam Gedanken, weil sie 30 sind und keine Ausbildung haben o.ä. (meine Bubble besteht auch aus vielen nicht-Akademikern)
    Ich habe ja wiederholt gesagt, dass ich das mit dem lückenlosen Lebenslauf erklärbar finde. Ich würde aber schon sagen, dass ich das nicht mehr so eingeimpft bekommen habe. Dass ich persönlich so "arbeitswütig" und karriereorientiert bin, ist meine eigene psychische Macke (die ebenfalls für mich erklärbar ist und reflektiert wird). (Und mal ehrlich, so sehr ist das jetzt auch nicht so. Ich habe acht Jahre studiert, das kann man ja durchaus genauso kritisch betrachten wie irgendwelche Pausen...)
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    reisen ist aber ne sehr priviligierte lücke. das sind nicht die lücken über die wir hier so sprechen.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    ach, ich dachte schon, dass das super ist, viel zu arbeiten. Dann wird man ja auch gebraucht und so.
    meinst du das ernst oder ironisch, ich bin mir gerade nicht sicher also als ich frisch von der uni kam und von kolleg*innen und chefinnen e-mails zu merkwürdigsten zeiten bekommen habe oder auf expeditionen selbstverständlich für 12h-schichten in der nacht durchgängig jeden tag der woche für mehrere wochen eingetragen wurde (also so 22-10uhr montag - sonntag für 4 wochen) und dafür weder zeitausgleich noch mehr geld bekommen hab, da hab ich schon gedacht, dass muss so sein, weil das eben alle so machen und hab das so hingenommen. das heißt aber nicht, dass ich das gern gemacht hab und nicht lieber was anderes gemacht hätte oder einen entsprechenden ausgleich bekommen hätte. jetzt 11 jahre später schaff ich es halt besser, mich von dieser vermeintlichen erwartungshaltung auch mal freizumachen und meine bedürfnisse da nicht hintenanzustellen (und diese bedürfnisse gabs halt auch mit mitte 20. lalamae schrieb ja, dass sie eine ganz andere arbeitswut gehabt hätte und ihr das da nicht so wichtig gewesen sei und bei mir ist das definitiv anders). aber wie gesagt, gelingt nicht immer. ich hab das nie als "werde gebraucht" empfunden, sondern als sinnlosen druck, auf den man eigentlich auch verzichten könnte (und ob wirklich jemand so viele stunden in der woche konzentriert arbeiten kann, glaub ich auch nicht zu 100 %. ich glaub, die meisten menschen haben auch nur ein begrenztes konzentrations-pensum. nicht umsonst heißt es ja oft, dass teilzeit-arbeitende menschen genauso viel schaffen, weil sie effektiver arbeiten müssen und nicht so viel prokrastinieren). da ist für mein verständnis oft auch show dabei

    gmitsch gmatsch gmotsch

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von sternejule Beitrag anzeigen
    reisen ist aber ne sehr priviligierte lücke. das sind nicht die lücken über die wir hier so sprechen.
    Ja, klar zu dem, dass das privilegiert ist. Aber ich dachte, es ginge hier um jegliche Lücken? Das wurde doch nicht eingegrenzt bisher.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Ich hatte mit paarundzwanzig auch noch ne ganz andere Arbeitswut, heute ist mir work life balance wichtiger. Ich glaub, das ist bei vielen so.
    Das ging mir auch so, auch noch einige Jahre länger. Ist ja auch total typisch. Ich arbeite in der Beratung und da das ist das ja total klassisch. Nach ein paar Jahren haben viele einen weniger stressigen Job und/oder ihren Ehrgeiz etwas gestillt.

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Das ging mir auch so, auch noch einige Jahre länger. Ist ja auch total typisch. Ich arbeite in der Beratung und da das ist das ja total klassisch. Nach ein paar Jahren haben viele einen weniger stressigen Job und/oder ihren Ehrgeiz etwas gestillt.
    Und ein andere Standing/eine andere Ausgangsposition wenns zu Diskussionen kommt... also das zumindest war bei mir sehr ausschlaggebend.
    Zu wissen, dass man auf eine "Stelle" nicht so sehr angewiesen ist, alles akzeptieren zu müssen, schafft ja dann auch gleich ein ganz anderes Selbstbewusstsein und Auftreten...

  13. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Schnelmi, ich hab mich damals glaube ich mehr über die Arbeit definiert und da viel Selbstwert drin gefunden, gut in meinem Job zu sein. Obwohl das keine klassische Karriere-Schiene ist, ich bin im sozialen Bereich und fand das halt cool, mir immer die Nächte und die Ohren zu schlagen mit den schwierigsten Klienten und was weiß ich.

    Inzwischen bin ich eher auf dem "Kapitalismus ist ein Alptraum, ich will irgendwo im Wald in einer Hütte Kerzen gießen"-Trip.

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    aber das passt dann ja ganz gut zu meinem eindruck, dass jüngere generationen das so vermittelt bekommen, dass es so zu sein hat, weil komplett allein bist du vermutlich auch nicht auf den trip gekommen, oder? also so ein teil wird ja durchaus von außen gesteuert (unbewusst sicher).

    gmitsch gmatsch gmotsch

  15. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich bin keine jüngere Generation als du, ich bin Ende 30 ich rede von der Zeit von vor 10-15 Jahren.
    Ich glaube dass hängt mehr mit dem Alter zusammen.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Nee das war mir klar, ich sollte das genauer formulieren ich meinte mit „jünger“ generell in dem Fall (also eben Anfang/Mitte 20). Offenbar wurde uns da ja schon vermittelt, dass wir gefälligst leisten müssen und wenn wir eben erstmal unterbezahlte Praktika mit 80h pro Woche machen müssen, um reinzukommen, dann sollen wir das halt so akzeptieren. Unbezahlte praktika waren ja auch vor 10 Jahren keine Seltenheit scheint sich ja tatsächlich nicht geändert zu haben. Mag sicher auch mit dem Alter zusammenhängen, aber das ist ja nicht losgelöst von gesellschaftlichen Normen, das meinte ich.

    aber ist vielleicht eh bisschen sehr off topic, das hat mit dem ursprungsproblem auch nur noch marginal zu tun

    gmitsch gmatsch gmotsch

  17. Newbie

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich habe eine Frage zum Anschreiben, da ich mich intern bewerbe. Ich schaffe es nicht mein Anschreiben auf eine Seite zu quetschen, weil ich genau darlegen soll welche Qualifikationen ich mitbringe. Da daran viele Soft Skills gekoppelt sind, kann ich die ja nur über Beispiele nachweisen. Also: ist das ein absolutes No-Go ein Anschreiben auf 1,5 Seiten einzureichen?

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    ich hab jetzt zum thread passend eine frage ich brauch mal beratung.

    (bitte nicht zitieren)
    Geändert von Schnelmi (30.03.2021 um 09:27 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Kolegen fragen ist sicher ein guter Anfang.
    Teilzeit dürfte weniger das Problem sein als das Thema 2. Arbeitgeber.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von align Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Frage zum Anschreiben, da ich mich intern bewerbe. Ich schaffe es nicht mein Anschreiben auf eine Seite zu quetschen, weil ich genau darlegen soll welche Qualifikationen ich mitbringe. Da daran viele Soft Skills gekoppelt sind, kann ich die ja nur über Beispiele nachweisen. Also: ist das ein absolutes No-Go ein Anschreiben auf 1,5 Seiten einzureichen?
    nein, ist es mmn nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •