Antworten
Seite 411 von 425 ErsteErste ... 311361401409410411412413421 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.201 bis 8.220 von 8492
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Klingt gut!

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    klingt vielversprechend!

    gmitsch gmatsch gmotsch

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich hoffe, ich darf euch noch weiter mit einer Frage nerven

    Es ist vorgegeben, dass man ein kurzes Motivationsschreiben verfassen soll. Soweit ich weiß, packt man das hinter den Lebenslauf, also Anschreiben – Lebenslauf – Motivationsschreiben. Ich hatte jetzt gedacht, dass ich mich im Anschreiben mehr auf meine fachlichen Kenntnisse + Softskills beziehe und im Motivationsschreiben im Grunde nur auf mein wissenschaftliches Interesse/ Forschungsthema etc. eingehe. Ist diese Trennung so sinnvoll, was meint ihr?
    Ich bin auch unsicher, was die Anrede im Motivationsschreiben angeht. Im Internet steht da immer bei Beispielen nochmal eine Anrede, aber die ist ja schon im Anschreiben. Wie würdet ihr das da handhaben?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Anschreiben UND Motivationsschreiben?
    Ich kenn das eher synonym und hab noch nie 2 versch. Texte einer Bewerbung beigelegt (freie Wirtschaft allerdings)

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Anschreiben UND Motivationsschreiben?
    Ich kenn das eher synonym und hab noch nie 2 versch. Texte einer Bewerbung beigelegt (freie Wirtschaft allerdings)
    Kenne es auch eher Synonym und mach dann meist nur ein kurzes Anschreiben, wo ich alle Dokumente erwähne und aufs motivationsschreiben Verweise. Würde tatsächlich auch eine Anrede drin haben. Wenn du beides machst, find ich die Trennung so wie du sie vorgeschlagen hast, nachvollziehbar.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ja. Also das wird so nicht explizit gefordert, aber das Motivationsschreiben ist als Ersatz für ein Exposé gedacht wohl.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich brauche auch mal wieder Meinungen bitte Ich hab im Februar eine Rückmeldung zur Bewerbung bekommen, die ungefähr besagt "Eine Entscheidung kann derzeit nicht getroffen werden, Sie sind auf der Warteliste. Sie bekommen unaufgefordert Bescheid". Die Stelle ist ab August zu besetzen und ich halte den AG für langsam, aber auch zuverlässig. Melden die sich noch? Im Bewerbungsgespräch wurde aufgrund meines Backgrounds bezweifelt, dass ich Anweisungen einfach so befolgen kann, was für diese Stelle absolut nötig ist (ich sei es zu sehr gewohnt, Anweisungen zu erteilen), deshalb hab ich noch mehr Hemmungen, da mal nachzufragen. Aber ich wüsste langsam mal gerne, woran ich bin...

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    hätte nie hemmungen nachzufragen. du hast dich beworben und fragst halt nach. da sehe ich den zusammenhang nicht zum anweisungen nicht befolgen können (haben die das echt so ausgedrückt?)
    und bis august ist ja noch etwas hin.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich würde da gar nicht mehr nachhaken. Wenn sie dich da schon bezweifelt haben: was soll das für ein Arbeitsverhältnis werden?

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Würde auch nicht nachfragen, so verstehe ich auch das „Sie bekommen unaufgefordert Bescheid“ deuten.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Stellt euch vor, ihr hättet ein an und für sich gutes Arbeitszeugnis erhalten, das aber viele Fehler enthält (Name inkonsistent geschrieben, peinliche Kommasetzung, Datum fehlt, ...).
    Vor 2 Wochen habt ich das per Mail angemerkt und um eine korrigierte Version gebeten.
    Es gab bisher keine Antwort.
    Vorgestern hab ich noch mal ne Mail geschrieben mit Lesebestätigungsdings und dem Hinweis, dass ich das Zeugnis eben gerne für Bewerbungen verwenden würde.
    Hab aber keine LEsebestätigung bekommen. Bin bisher davon ausgegangen, dass der Chef mich absichtlich ignoriert, wie auch die letzte Zeit meiner Beschäftigung.
    Ich muss da anrufen, oder?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Also, ich ignoriere schon seit Jahren jegliche Lesebestätigungen. Zwei Wochen finde ich für eine Korrektur noch im Rahmen, habe schon deutlich länger gewartet. Ich würde je nach Dringlichkeit noch eine Woche oder so warten und dann schreiben/anrufen, I nach Beziehung zum Chef. Aber ich nehme mal an, er schreibt das Zeugnis nicht selbst.
    Ansonsten kenne ich das auch so, sofern es nicht über ein System erstellt wird, dass ich das Zeugnis bekomme und dann eben meine Korrekturen/Kommentare selbst im Dokument anmerke und zurückschicke. Gibt es das bei euch nicht? Da lassen sich dann so einfache Dinge wie Rechtschreibefehler schnell korrigieren.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Ich bin da ja nicht mehr, aber nein, solche Sachen scheint es da nicht zu geben.
    Er hat vorab gesagt, ich solle ihm mal die Aufgaben schicken, die ich gemacht hab.
    Die wurden allerdings auch nicht so übernommen.
    Den Fehlern nach zu urteilen hat er das schon selbst geschrieben, würde ich annehmen.
    Es kommt sonst eigentlich niemand in Frage, der das gemacht haben könnte.

    Die Beziehung ist jetzt nicht schlecht, aber ich hätte schon gedacht, dass er zumindest mal kurz antwortet...
    Hmm. Dann warte ich mal noch bis Ende nächster Woche.
    Aber dann kann ich das Zeugnis halt frühestens Mitte Mai verwenden
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    panda, ich würde den Text korrigieren und ihm korrigiert schicken und dann zusätzlich anrufen.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  15. Fresher

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    panda, ich würde den Text korrigieren und ihm korrigiert schicken und dann zusätzlich anrufen.
    Dem schließe ich mich an. Bei mir war das mal ähnlich. Also ich sollte meine Aufgaben schicken und dann bekam ich leider ein Zeugnis mit Fehlern. Hab dann selbst alles korrigiert, die korrigierte Version meinem Exchef geschickt und um Verbesserung/Neuausstellung des Zeugnisses gebeten.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Die korrigierte Version hatte ich direkt mitgeschickt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von sternejule Beitrag anzeigen
    hätte nie hemmungen nachzufragen. du hast dich beworben und fragst halt nach. da sehe ich den zusammenhang nicht zum anweisungen nicht befolgen können (haben die das echt so ausgedrückt?)
    und bis august ist ja noch etwas hin.
    "Sie bekommen unaufgefordert Bescheid" heißt zwischen den Zeilen halt "Fragen Sie NICHT nach." - wenn jetzt eh schon angezweifelt wurde, dass sie Anweisungen befolgen kann, wie kommt das wohl an, wenn sie schon im Bewerbungsprozess die (einzige) Anweisung nicht befolgt?!

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Also bei einem Arbeitgeber der noch von „Anweisungen befolgen“ spricht, würde ich nicht unbedingt jegliche Priorität haben, überhaupt dort anzufangen.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Danke für die Meinungen.

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    "Sie bekommen unaufgefordert Bescheid" heißt zwischen den Zeilen halt "Fragen Sie NICHT nach." - wenn jetzt eh schon angezweifelt wurde, dass sie Anweisungen befolgen kann, wie kommt das wohl an, wenn sie schon im Bewerbungsprozess die (einzige) Anweisung nicht befolgt?!
    Ja, genau, so meinte ich das.

    Ich möchte jetzt nicht öffentlich schreiben, um was genau es geht, aber ich fand die Frage tatsächlich sehr sinnvoll und berechtigt. Es ist eben eine Stelle, wo es essentiell ist, dass die Person u.a. zuverlässig und fix das erledigt, was ihr aufgetragen wird, sonst kann der restliche Betrieb nicht laufen. Das ist keine Aufgabe, die man aufgrund meines Profils erwarten würde. Ich als Personalerin hätte da auch nachgehakt, ob der Bewerberin das klar ist. Sie haben nicht wörtlich gefragt "Können Sie Anweisungen befolgen?", aber sinngemäß ist es das.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ganz große Bewerbungsscheiße

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Die korrigierte Version hatte ich direkt mitgeschickt.
    Ah. Das ist ja dann sehr ärgerlich. Da würde ich glaube ich einfach täglich anrufen und den richtig nerven.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •